.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Angerufener hört mich erst nach Verzögerung

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von voyager_ms, 18 Jan. 2007.

  1. voyager_ms

    voyager_ms Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Seit 3 Wochen bin ich von T-ISDN auf T-Net umgestellt. Seither habe ich kein DSL mehr. Daher bezieht sich meine Frage natürlich auf die Telefonie übers Festnetz (automatische Umschaltung durch FB).
    Wenn ich jemanden anrufe kommt es häufig vor, dass mich der Angerufene erst nach einigen Sekunden hört, obwohl er sofort zu hören ist.
    D.h. der Angerufene meldet sich, wird gehört und hört aber den ersten Satz des Anrufers nicht.
    Diese Probleme hatte ich mit T-ISDN nicht. Also kann es ja eigentlich nicht an meiner Kopplung FB-->Euracom liegen, sondern eher an der FB7170.

    Wer kennt das Phänomen?

    Gruß Voyager
     
  2. stsoft

    stsoft Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,839
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Doch das kann schon and der kopplung mit der Euracom liegen, denn jetzt muß die FBox ISDN für einen analoganschluß signalisieren.
    Dabei kann das verhalten schon prinzipbedingt vom normalen ISDN-anschluß für welchen die Euracom mal entwickelt wurde abweichen und ggf. zu Problemen führen.

    Hast Du in der Euracom auch die aktuellste Firmware?

    PS: Analog ist eben nur analog oder andrs das kommt davon wenn man an der falschen stelle sparen will.
     
  3. voyager_ms

    voyager_ms Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da ich momentan nicht zuhause bin, kann ich nicht nachschauen. Mein EPROM-Wechsel liegt aber einige Jahre zurück. Die Parametrierung mache ich mit Euraconf R4 über S0. Daher tippe ich auf Version 3dxx.

    Hinterher ist man immer gescheiter. Aber ich hab nun mal den Ingenieuren von AVM zugetraut "100% ISDN zu simulieren".
    Ausserdem habe ich einige Bekannte, die mangels Adernpaare auf Analog wechseln müssen (FritzBox nicht neben Telefonanlage).

    Wer hat denn die Euracom problemlos mit der FB am T-Net in Betrieb?
    Und welche Firmware in der FB und Euracom werden eingesetzt?

    Gruß vom reumütigen ISDN-Abmelder
     
  4. stsoft

    stsoft Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Okt. 2005
    Beiträge:
    1,839
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das geht schon technisch bedingt eben nicht 100%, da etliche Informationen und Signalisierungsmöglichkeiten bei Analog eben fehlen.

    Andererseits ist der interne S0-Bus nach meiner Ansicht 100% konform zu den mir bekannten Spezifikationen, was aber leider überhaupt nicht bedeutet, das alle ISDN-Geräte daran Problemlos laufen da die ISDN-Gerätehersteller sicherlich auch Fehler oder bestimmte Einschränkungen in der Umsetzung der Spezifikation gemacht haben können.
     
  5. voyager_ms

    voyager_ms Neuer User

    Registriert seit:
    9 Nov. 2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Inzwischen ist das Problem mit der Verzögerung verschwunden (Evtl. durch neue FB-Firmware).
    Allerdings hängt sich meine Telefonanlage etwa einmal in der Woche auf.
    Es klingelt dann nur noch das Telefon, welches direkt in der FB steckt.
    Netzstecker der EURAcom raus und wieder rein, dann gehts wieder.
    Da die Anlage direkt in die FB eingestöpselt ist brauche ich doch genauso wenig einen Abschlußwiderstand wie mit NTBA?
    Kennt jemand dieses Phänomen?

    Gruß Voyager