.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Anruf der Telekom wg. 1&1 Komplett....DSL-Speed

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von Talat, 25 Feb. 2009.

  1. Talat

    Talat Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juni 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    heute rief eine "besorgte" Mitarbeiterin der T-Com bei uns an, daß eine Kündigung unseres Festnetz-Anschlusses vorliegt. Nun meinte sie meiner Frau gegenüber, daß durch den Wegfall der Festnetz-Leitung der Betrieb von I-Net und Telefonie gleichzeitig schlecht möglich sei und die DSL-Geschwindigkeit um ein vielfaches abnehmen würde. Soll ich das ernst nehmen? Heut ist doch schon Aschermittwoch ;)
    Noch was am Rande: Als ich die 7270 vor einigen Wochen bekam, lag meine Download-Bandbreite bei mehr als 16.000 kbps, in den vergangenen Tagen lag sie bei ca. 8500 kbps.
    Kann es sein daß durch die Abkoppelung des Festnetz-Anschlusses die Download-Bandbreite weiterhin abfällt, oder ist das eher unwarscheinlich?
    Danke für euere Meinungen.....Talat
     
  2. Gump

    Gump Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Talat,

    wenn Dir das wirklich jemand von der T-COM erzählt hat, so ist das neben einem riesen Blödsinn auch noch ziemlich dreist bis strafbar. Sollte sich das wiederholen würde ich die Dame bitten, Dir dies doch mal schriftlich zu geben. Kannst ja sagen, dann würdest Du es Dir nochmal mit der Kündigung überlegen ;)

    Auf jeden Fall, will Dir da jemand wohl gehörig Angst einjagen. Die "letzten Meter" Deiner DSL-Leitung stammen immer von der Telekom und die Leitungsparameter Deiner DSL-Verbindung hängen stark davon ab, d.h. leztzlich davon, wie weit Du von Deinem Vermittlungsknoten entfern bist - und das ist derselbe egal ob Du bei ARCOR, 1&1 oder sonstwem Kunde bist.

    Deine Downloadrate kann durchaus mal schwanken und gerade zu Zeiten, wenn besonders viele "Nachbarn" online sind, kommt es zu Überbuchungen auf der Leitung. Auch das wird sich nicht ändern.

    Grüße

    Gump
     
  3. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, kann passieren. Kann aber auch mehr werden als man vorher hatte. Diese Info ist auch zahlreich im Forum nachzulesen. Ausserdem hast du dich ja im Vorfeld sicher hinreichend darüber informiert mit welcher Bandbreite an deinem Anschluss nach der Komplettschaltung in etwa zu rechnen ist.


    Falsch!
     
  4. momo

    momo Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2005
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Als ich noch ISDN und TDSL von der Telekom hatte, war bei 1500 Schluß.
    Mehr konnte die Telekom nicht liefern.
    Jetzt habe ich nur 1und1 komplett mit 8800.
    Sorgen soll sich die Telekom, nicht Du.

    cu momo
     
  5. amidar

    amidar Guest

    Kann passieren

    Da ich mich grad über plötzliche verschlechterung der Bandbreite interesiere, bin ich über dies hier gefallen hier
    Scheint also schon möglich zu sein ..... :(
     
  6. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    der Fairness halber sollte man aber festhalten, dass diese Reduktionen in der Geschwindigkeit bei jedem Provider und auch mitten während der Vertragslaufzeit auftreten können - schlicht und ergreifend durch Übersprechen. Auch bei Kabel-Internet oder UMTS gibt es keine Bandbreite-Garantie, dort ist es sogar noch schlimmer, da der Zugang ein Shared Medium ist.

    Sollte man von einem T-Com-Dämpfungsgrenzen-Anschluss auf einen Carrier mit uneingeschränkter adaptiver Aushandlung umgeschaltet werden, kann sich die Bandbreite auch locker verfünffachen. Das Problem: Seriös kann einem das vor der Schaltung niemand beantworten, da die individuellen Parameter für den Anschluss immer unterschiedlich sind.
     
  7. Gump

    Gump Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Stinkstiefel, Du willst doch nicht ernsthaft behaupten, dass man bei einem Wechsel zu 1&1 Komplett auf eine andere Vermittlungsstelle umgezogen wird:confused: Ein anderer Port, vielleicht, aber das isses ja dann wohl.

    Wenn Du mehr weisst, würde ich Dich bitten, uns etwas detaillierter zu erleuchten als durch dieses knappe "Falsch".
     
  8. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Doch, das kommt vor. Nicht jede Vermittlungsstelle wird von alternativen Carriern ausgrüstet, oder aber es ist kein Platz im eigentlichen Vermittlungsstellengebäude, und die alternativen Carrier sitzen in einem Nachbargebäude. In beiden Fällen muss die Leitung bis zum DSLAM des neuen Carriers verlängert werden, mit teilweise drastischen Auswirkungen auf die Dämpfung. Geschwindigkeitseinbußen auf die Hälfte hatten wir schon hier im Forum.
     
  9. Gump

    Gump Neuer User

    Registriert seit:
    4 Aug. 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das war mir neu. Wie häufig passiert sowas? Ist das nicht eher die Ausnahme?
    Dennoch "Danke" für die etwas ausführlichere Erklärung.

    Gump
     
  10. Surfmichel

    Surfmichel Neuer User

    Registriert seit:
    17 Juli 2007
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hy

    Bei uns im Dorf wurde vor 1,5 Jahre ein Outdoor-DSLAM aufgebaut und in Betrieb genommen. Seit dem hatte ich einen 16000er-Bandbreite mit dem Tarif 4DSL und dies ohne Probleme.
    Vor der Inbetriebnahme waren wir mit DSL an der Vermittlungstelle im Nachbarort geschaltet. Da bekamen wir DSL-light 384.

    Würde ich bei 1u1 einen Komplett-Tarif bestellen und könnte es sogar erhalten, bin ich mir sicher, daß ich dann wieder an die Vermittlungsstelle im Nachbarort geschaltet werde.
    Solches Szenario hab ich schon ein paar mal in den Foren gelesen.

    Micha
     
  11. Talat

    Talat Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juni 2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nun hat eben die Mitarbeiterin der T-Com bei mir angerufen und mir mitgeteilt, daß innerhalb von 14 Tagen die Festnetzleitung abgeschaltet wird.
    Sie hat mir gegenüber kein Wort erwähnt, daß es Schwierigkeiten mit der Download-Rate/Voip-Telefonie geben könnte. Ich hatte vor Vertrags-Abschluss mit 1&1 einen Verfügbarkeitstest für 1&1 Komplett gemacht, wobei dieser positiv ausfiel. Daher gehe ich davon aus (hoffe ich:???: ) daß die Sache nicht in die "Knie" gehen wird. Ich wohne auch nicht im Dorf, daher wirds schon klappen. Hab zwar jetzt ein mulmiges Gefühl...wir werden sehen.
    Gruß Talat
     
  12. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Sagen wir mal so: Ein bisschen leiden die Leitung in jedem Fall, da sie bis zum DSLAM des neuen Anbieters verlängert werden muss. Zunahmen der Leitungsdämpfung um ca. 2 dB sind normal. Mehr ist eher selten, wenn man es in Relation zur Anzahl der Kunden sieht. Wir haben hier im Forum vielleicht so 70 - 100 Fälle, wo Leute sich über eine Geschwindigkeitsreduktion nach dem Wechsel auf Komplett beklagen.
     
  13. FunThomas2

    FunThomas2 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Feb. 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich kann nur sagen vorher mit T-Com vollen Speed 17000Kbit/s und jetzt mit 1und1 nur noch 13000kbit/s synchronisiert und abends gegen 20 uhr kann ich davon 625 kBit/s nutzen also echt ne Zumutung von 1und1 :(

    Ich würde die Umstellung nicht machen, wenn ich zurück zur Telekom könnte.

    ciao,
    Thomas
     
  14. knopper22

    knopper22 Mitglied

    Registriert seit:
    21 Feb. 2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    East Germany
    Ws ist überhaupt mit diesen "letzten Metern" gemeint?
    Bis zur Vermittlungsstelle hin (DSLAM), oder wirklich nur die letzten Meter bis zu meiner Wohnung, also im Haus??
     
  15. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Das Kabel von der Vermittlungsstelle zum Hausanschlusskasten ist gemeint.
     
  16. knopper22

    knopper22 Mitglied

    Registriert seit:
    21 Feb. 2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    East Germany

    und wenn das sagen wir mal den Speed limitiert auf 3000 oder so, müsste man um irgendwann mal an höhere Geschwindlichkeiten zu kommen, komplett neue Kabel verlegen oder wie?
     
  17. stinkstiefel

    stinkstiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Feb. 2006
    Beiträge:
    1,664
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Umziehen wird wohl schneller zum Ziel führen.;)
     
  18. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    ...oder warten, bis andere Übertragungstechniken auf einer schnöden Kupferdoppelader marktreif sind und flächendeckend eingesetzt werden...
     
  19. nowwy

    nowwy Mitglied

    Registriert seit:
    21 Okt. 2005
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    NRW
    Oder - sofern verfügbar - zum Kabelprovider gehen.
    Ich jedenfalls werden zum Sommer zu Unitymedia wechseln, da hat UM im letzen Jahr in meinem Ort neue Kabel verlegt. Dann gibt es endlich mehr als 3000 kbit. Die Erfahrungsberichte im Bekanntenkreis klingen jedenfalls vielversprechend :)
     
  20. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,642
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    ... bis alle Bekannten und deren Bekannten diese Erfahrung machen möchten mit diesem Shared Medium. Dann kann es zu Stoßzeiten eng werden, denn der Name "Shared Medium" ist nicht ohne Grund. Ihr teilt euch alle die maximal verfügbare Kapazität