.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Anruf in die USA nicht möglich " MARKED PRIVAT "

Dieses Thema im Forum "Dellmont (vormals Betamax.com/Finarea)" wurde erstellt von Soese, 30 Aug. 2005.

  1. Soese

    Soese Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2005
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    was kann ich machen ?
    Wenn ich in den USA anrufen möchte, kommt nicht all zu selten das der angerufene keine "MARKED PRIVAT" Gespräche annimmt.
    Ich also keine "ID" anzeige und somit nicht jeden anrufen kann !?

    Was kann ich dagegen machen ?

    DANKE
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Wohl garnix mit einem Account, der keine ID überträgt!?
     
  3. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Da keine Störung nach Allgemein verschoben.
     
  4. Soese

    Soese Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2005
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    was kann ich mit dieser Antwort anfangen ?
     
  5. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Die neueren VB - Accounts senden bei abgehenden Verbindungen keine Rufnummer mit.
    Wenn nun der Angerufene solche anonymen Anrufe ablehnt mußt du wohl auf einen Anbieter wechseln der dir eine Rufnummer zur Übermittlung mitgibt.
     
  6. Soese

    Soese Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2005
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also ist es mit dem Voip z.Zt. nicht möglich ?
    Was würde es für eine Alternative in die USA "kostenlos" geben ?
     
  7. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Wenn man eine Leistung kostenlos in Anspruch nimmt, muss man halt gewisse Einschränkungen in Kauf nehmen.

    Alternative wäre, jemanden anzurufen, der auch Anrufe ohne CallerID annimmt. Sorry, irgendwie fehlt mir dafür das Verständnis.

    jo
     
  8. Soese

    Soese Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2005
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich wollte eine richtige Antwort und kein Verständnis !
     
  9. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,266
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Die Antwort hast Du ja auch bekommen, das Verständnis nicht ;)

    jo
     
  10. rapazfreiburg

    rapazfreiburg Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juni 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oder ganz anders: Der Person, die man da erreichen möchte (dürfte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein Privatanschluss sein, der solche Anrufe unterbindet) der Einfachheit halber mitteilen, dass man sie eben leider nicht mehr anrufen kann, wenn sie keinen Wert auf Gespräche ohne Nummernübermittlung legt. Sie möge dich doch selbst anrufen.
    Das ist jetzt schon die dritte Alternative und damit Antwort für dich. Such's dir doch einfach aus.

     
  11. avanix2

    avanix2 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nimm halt sipgate.

    Damit kannst du per VOIP in die USA anrufen und die Rufnummernübertragung lässt sich da auf der Website auch einschalten.
    Ist halt nicht kostenlos wie bei Voipbuster, aber in diesem fall gilt wohl you get what you pay for.