.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

APL ist voll, wer kümmert sich darum?

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von eLe123, 19 Nov. 2008.

  1. eLe123

    eLe123 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich bin wirklich verzweifelt und weiß einfach nicht mehr weiter... folgendes Problem habe ich:
    Ich bin vor kurzem in ein völlig neu renoviertes Haus eingezogen und habe bei 1&1 meinen Telefonanschluss bestellt.
    Der Techniker war zum vereinbarten Termin da, konnte mir aber kein DSL einrichten, weil der APL voll ist. Es müsste sich der Vermieter darum kümmern, dass wir telefonieren könnten.
    Der Vermieter sagte mir, er habe mit der Telekom gesprochen und sei mit ihr zu dem Schluss gekommen, dass der Techniker da nur kurz was umstellen/ nur einen neuen APL mitbringen müsse.
    Weil ich nun nicht wusste, wem ich glauben sollte, bin ich zum Telekomladen gegangen. Da wurde mir gesagt, darum müsse sich 1&1 kümmern. Aber auch die haben das Problem von sich gewiesen: entweder macht das der Techniker bei dem nächsten Termin hat oder der Vermieter muss sich selbst darum kümmern...
    Wer hat denn jetzt Recht? ich kenn mich damit ja gar nicht aus.... :-S
    Hatte jemand so ein Problem schonmal oder weiß sonst einer, wie man es löst??
    Schonmal vielen vielen lieben Dank im Voraus für eure Hilfe!!!!!!!!!!!
     
  2. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    Du hast das Recht, einen Telefonanschluss geschaltet zu kriegen, DSL glaube ich nicht... Damit müsstest du zur Telekom wechseln... evtl mit ISDN. Oder KD...?
     
  3. eLe123

    eLe123 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    dankeschonmal!! das ging ja schnell :)
    aber das Problem ist ja, dass nochnichtmal ein ganz normaler Telefonanschluss möglich ist...
     
  4. nowwy

    nowwy Mitglied

    Registriert seit:
    21 Okt. 2005
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    NRW
    Oder vielleicht bei der Versatel. Die haben (IMHO) ein eigenes Netz.

    EDIT:
    Eigene Telefon- (i. d. R. ISDN-) und auch DSL-Anschlüsse
     
  5. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    Der Rechtsanspruch bezieht sich auf die Zustimmungspflicht des Vermieters, dass du dir ein Kabel legen lässt. Und du musst dich drum kümmern, wer das macht. Die größten Chancen sehe ich bei der Telekom... Was genau hast du bei 1&1 bestellt? Hast du einen völligen Neuanschluss bestellt? Dann ist IMHO 1&1 jetzt dran...
     
  6. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Hans Juergen hat recht: Auf einen Telefonanschluss hat man einen Rechtsanspruch. Reicht die vorhandene Infrastruktur nicht aus, dann muss die Telekom nachbessern - selbst wenn sie Kabel dafür in die Erde buddeln muss.

    Bei DSL Anschlüssen sieht das anders aus. Dort besteht dieser Rechtsanspruch meines Wissens nicht.

    Erschwerend kommt hinzu, dass die letzte Meile ja grundsätzlich über T-Com Leitungen geführt wird. Kein alternativer Carrier buddelt eigene Kabel in die Erde zum Endkunden. Da kann man schon von Glück reden, wenn sie eigene Vermittlungsstellen einrichten. Wenn also essentielle Dinge wie APLs nicht ausreichen, dann ist auf jeden Fall die T-Com gefordert. Und ist es wirklich nur der APL? Immerhin muss es ja auch genug Zuleitungen geben, um den erst mal zu füllen. Meistens ist es umgekehrt: Das Kabel ist voll, wenn noch Platz im APL ist.
    Die T-Com ist also gefordert. Aber für einen Konkurrenten? Für einen Anschluss, auf den es keinen Rechtsanspruch gibt? Hmm. Ich tue mich schwer, dass zu beurteilen. Aber irgendwie glaube ich nicht dran.

    Von daher musst du wohl wirklich erst mal eine Möglichkeit schaffen, dass die ihre Infrastruktur aufrüsten. Und der Weg führt vielleicht nur über einen Telefonanschluss.
     
  7. eLe123

    eLe123 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Nov. 2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank für die vielen schnellen Antworten :)
    Ja, ich hab bei 1&1 einen völligen Neuanschluss bestellt.
    Das Komische ist, der Vermieter hat anscheinend bei der Renovierung den APL vergessen, deswegen hat er sich an das Nachbarhaus gehangen, da war aber auch nur noch ein Anschluss im APL frei, der wurde dann direkt belegt... :(
    Die Telekom meinte auch, 1&1 könne das bei ihr beauftragen, weil 1&1 ja dafür verantwortlich ist, dass ich telefonieren und surfen kann... mit welchen Mitteln auch immer...
    na ja, danke auf jeden Fall für eure Hilfe!
    werde nochmal in andere Telekomshops gehen, evtl sind die da eher bereit, was zu tun...
    aber wenn euch was besseres einfällt, freu ich mich, wenn ihr euch meldet! Danke!
     
  8. Hans Juergen

    Hans Juergen Guest

    Das sehe ich auch so. Daher solltest du jetzt bei 1&1 auf schnellstmögliche Anschlusslegung oder aber Storno dringen. Jedenfalls nicht eigenmächtig einen anderen Anbieter beauftragen, das geht bei 1&1 ziemlich regelmäßig in die Hose...