.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Auerswald 6000R ... paar Fragen ...

Dieses Thema im Forum "Auerswald" wurde erstellt von mipo, 19 Dez. 2011.

  1. mipo

    mipo Mitglied

    Registriert seit:
    29 Okt. 2004
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo,

    ich habe am Wochenende meine bisherige TK-Anlage durch eine Auerswald ausgetauscht und fange nun
    langsam an, die Konfiguration auszubauen und zu optimieren. Während der Konfiguration sind mir ein paar
    Punkte aufgefallen und ich hoffe, ihr könnt mir hier ein paar Tips geben. Ich denke/hoffe, dass die Firmware
    der Anlagen nicht total unterschiedlich ist (von der GUI), so dass hier ggf. auch die 5020 User sich vielleicht
    auch angesprochen fühlen könnten ...

    Ich betreibe zur Zeit einige VoIP Softphones (Ninja Pro), ein Cisco 7940 und zwei analog Telefone an dieser
    Anlage. Ausgestattet mit einem 8VoIP Modul und einem 8a/b Modul ...

    1. Das Anlagentelefonbuch:
    Ich habe festgestellt, dass ich keine Telefonbucheinträge anlegen oder löschen kann. Ich kann aber sehr wohl
    neue Datensätze importieren und exportieren und anschließend editieren. Die Buttons Neu + Löschen zeigen
    keine Wirkung?! (Ich arbeite als Admin .... sollte eigentlich von der Berechtigung kein Problem sein).

    Ich möchte die bisherige Kurzwahlliste der Agfeo übernehmen. Die fangen bei 1000 an. Gehe ich richtig in der
    Annahme, dass ich bei Auerswald nur die 1000 wählen muss und die Anlage erkennt, dass es sich hierbei um
    eine Kurzwahl handelt?

    2. Welche Rufnummernbereiche sind sinnvoll für interne Rufnummern, Türsprechstelle und Kurzwahlen über das
    Anlagentelefonbuch? Die bisherigen 11, 12, 13 usw. Rufnummern überschneiden sich mit den Sondernummern
    112, 110 ... Doch auch bei Kurzwahlen mit 1000 beginnend sehe ich vielleicht Probleme mit CbC Vorwahlen ...

    3. Gesprächsdaten Programm "GList":
    Von meiner bisherigen Agfeo TK-Anlage war ich gewohnt, die Daten über eine Datenverbindung (die haben das
    über einen B-Kanal [oder X.31 je nach Konfiguration] überspielt). Bei Auerswald sehe ich nur die Möglichkeit
    über Export via Webbrowser eine csv Datei zu erstellen und diese dann in GList zu importieren. Gibt es hier
    nichts komfortableres? Über LAN oder sonstwie?

    4. ISDN Karte 4s0 ... (habe ich zwar noch nicht aber ...)
    Ich sehe auf der Abbildung je ISDN Port Kanal zwei RJ45 Stecker. Wozu dient die zweite Buchse?

    5. Gibt es eine Art "Monitor" Tool, was in der Statuszeile (als ICON neben der Uhr) installiert ist und anzeigt
    über welche Leitungen telefoniert wird bzw. welche internen Rufnummern aktiv/nicht aktiv sind?

    Im voraus vielen Dank für eure hoffentlich zahlreichen, konstruktiven Beiträge ...

    vG Michael
     
  2. voip²

    voip² Neuer User

    Registriert seit:
    30 Sep. 2008
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo mipo,

    ich arbeite einfach mal deine Fragen von oben nach unten ab. Vielleicht hilfts dir.

    Beim Anlagentelefonbuch bin ich zunächst darüber gefallen, dass die oberste Zeile wie eine Eingabezeile aussieht, tatsächlich aber eine Zeile zum Filtern ist. Ich würde daher zunächst alle Filter löschen. Nachdem man unten auf "Neu" geklickt hat, sollte dann eine neue Zeile erscheinen, in der man den neuen Eintrag eingeben kann. Klappt das nicht, würde ich es vielleicht mal mit einem anderen Browser versuchen. Das wirkt manchmal Wunder ;) Ansonsten ists wohl ne Sache für den Auerswald-Support.

    Die Kurzwahlen kannst du genau so übernehmen. Die Anlage erkennt dann beim Wählen automatisch, dass es sich um eine Kurzwahl handelt. Du musst natürlich mit intern und extern aufpassen. "1000" ist nicht gleich "01000" --> Aufpassen mit direkten Amtapparaten.
    Dann gibt es auch keine Probleme mit CbC-Vorwahlen.

    Etwas komfortableres als den CSV-Export der Gesprächsdaten habe ich leider auch noch nicht gefunden...

    Bei der 4S0-Karte sind pro Port einfach zwei Buchsen vorhanden. Wenn man sich an die Empfehlung "zwei Geräte pro Bus" hält, kann man sie somit direkt anschließen...

    Als Monitor Tool käme vielleicht Estos Procall in Frage. Dazu kann ich aber leider nicht viel sagen.

    Gruß
    voip²
     
  3. noDialPlan

    noDialPlan Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2006
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi Michael,

    Mir war so als hätte ich mal was gelesen, daß die Gesprächsdaten per FTP oder SFTP oder so ähnlich als Textdateien herausgeladen werden können. Da gibt es wohl spezielle Hotelsoftwären, die das so machen...
    Ich komme leider gerade nicht auf meine "Spiel-"6000er, um das auszuprobieren.

    Gruß noDialPlan
     
  4. mipo

    mipo Mitglied

    Registriert seit:
    29 Okt. 2004
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo,

    ich danke euch erstmal vorab für die Infos. Wenn meine Anlage nicht heute den Betrieb eingestellt hätte, würde ich das gerne ausprobieren. Also verschiedene Browser usw. Hatte bisher nur mit dem Firefox probiert.
    Ich hatte gehofft, dass GList die Daten entsprechend auslesen könnte. Aber in der Tat, der FTP Server ist natürlich auch eine sehr gute Möglichkeit hier vielleicht etwas zu automatisieren. Was mir fehlt ist ein TFTP
    Server für das Provisioning von Auerswald fremden VoIP Telefonen ...

    Bei der Gelegenheit:
    1. Wie kann ich eine Art Werksreset durchführen? Gibt doch bestimmt einen Code oder Tastenkombination um die Anlage in den "Werkszustand" zurückzusetzen.
    2. Gibt es eine Liste der "Geheimen" Wartungscodes?
    3. Gibt es Zugänge per Telnet, SFTP oder dergleichen um auf die Anlage zu kommen?

    vG Michael
     
  5. noDialPlan

    noDialPlan Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2006
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi mipo,

    Könnte es sein, daß Du - bei dieser Kombination an Fragen - entgegen der Mahnung auf dem Siegel und dem Handbuch die SD-Karte gezogen hast und in einen PC-gesteckt hast? Nur als Warnung! - Dann ist die Anlage ein Servicefall...

    Viele Deiner Fragen - z.B. Auslieferzustand und Gesprächsdaten hab ich grad ganz unmodern und schnell im Handbuch nachlesen können ;)

    Gruß noDialPlan
     
  6. mipo

    mipo Mitglied

    Registriert seit:
    29 Okt. 2004
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo noDialPlan,

    nein, keine Sorge. Natürlich habe ich nichts an/mit der SD Karte gemacht. Ich habe das Handbuch gestern (flüchtig) überflogen bzw. die PDF Testsuche bemüht,
    aber nichts zum Thema Factory Reset oder Werksreset gefunden. Wo hast Du denn da etwas gelesen?

    vG Michael
     
  7. noDialPlan

    noDialPlan Neuer User

    Registriert seit:
    11 Mai 2006
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
  8. mipo

    mipo Mitglied

    Registriert seit:
    29 Okt. 2004
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    Danke!! - Nach unpassendem Stichwort gesucht ...
     
  9. mipo

    mipo Mitglied

    Registriert seit:
    29 Okt. 2004
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    12
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hallo,

    der Punkt 1 meiner Fragen hat sich dank eines Firmwareupgrades soeben gelöst. Funktioniert jetzt einwandfrei.


    vG Michael