.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[AUFSTELLUNG] Verbesserungsvorschläge für SNOM Firmware

Dieses Thema im Forum "snom" wurde erstellt von der_Gersthofer, 22 Okt. 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Lasst uns hier mal Verbesserungsvorschläge/Wunschliste für die SNOM Firmware/ Endgeräte zusammentragen


    1) Im Webinterface kann man die Option ENUM-Lookup nicht direkt aktivieren/deaktivieren. Hier fehlt ein entsprechender Eintrag. Dies kann man nur am Telefon selbst machen (s. dazu eigener Thread http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=5336 ) oder mittels Dial-Plan. Im englischen Handbuch wird das bedauerlicherweise nicht einmal im Ansatz erwähnt - schlecht.

    2) Mache ich ein Factory reset im Webinterface dann zeigt das Telefon an, dass ein Softwareupdate vorliegen würde (SW im Display). Es wird dann das ramdisk aktualisiert http://www.snom.com/download/snom190-3.14-SIP-r.bin
    Komisch ist dabei nur, dass das Telefon diese Datei schon früher aktualisiert hatte und bei jedem factory reset erneut genau diese Datei als verfügbares SW-Update anzeigt. Ich habe keine Ahnung, ob das bewusst/gewollt ist bzw. so sein muss, oder ob das ein Bug ist.
    Nachtrag: Lt. Support muss das so sein, da beim Reset alle Settings gelöscht werden und damit auch die Info über die installierte Version.

    3) Es wäre wünschenswert, wenn man die Settings, die man sich beim SNOM wunderbar komprimiert anschauen kann
    Code:
    language!: Deutsch
    redirect_settings!: 
    redirect_number!: 
    redirect_busy_number!: 
    redirect_event!: none
    redirect_time!: 
    phone_type!: 
    codec_name!: 
    codec_excl!: 
    packet_size!: 160
    codec_tos!: 160
    mac&: #######
    setting_server!: http://snomag.de/snom190/snom190.php?mac={mac}
    subscribe_config!: off
    ip_adr!: 192.168.1.105
    netmask!: 255.255.255.0
    .
    .
    .
    
    in eine externe Datei abspeichern könnte, ggf. mit einem Texteditor verändern könnte und dann wieder einspielen könnte.

    4) Wünschenswert wäre die Implementierung des Freeware Audio Codecs iLBC http://www.ilbcfreeware.org/

    5) Anzeige des aktuell verwendeten Codecs im Display während des Gesprächs oder aber im Log

    6) Anzeige ob das aktuell geführte Gespräch mittels SIPS bzw. SRTP geschützt ist idealerweise im Display (oder im Log)

    [s:5b2f823722]7) Es wäre wünschenswert, wenn im Webinterface unter "Startseite" bei "gewählte Nummern" auch noch die "ausgehende Identität", also über welchen Provider das Gespräch geführt wurde, hinter dem jeweiligen Eintrag angezeigt werden würde.[/s:5b2f823722]

    8) Für die nächste Hardwaregeneration: Beleuchtetes [s:5b2f823722]Display[/s:5b2f823722] / Tasten
     
  2. voiper

    voiper Neuer User

    Registriert seit:
    23 Apr. 2004
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe zwar das snom 200, ist im Prinzip aber aehnlich, zumindest im Web-Interface:

    8 ) natuerlich waere auch nicht uninteressant zu wissen, ueber welchen Provider das Gespraech hereingekommen ist, zumal z.B. bei sipgate nicht immer korrekt die Landeskennzahl angezeigt wird.

    [s:09f9fd0557]9) Und ausserdem im Telefonbuch eine direkte Auswahlmoeglichkeit der Leitung (=Provider) ueber welche der Teilnehmer gerufen werden soll.[/s:09f9fd0557]
    Hoffentlich schaut jemand von snom gelegentlich in dieses Forum :)
     
  3. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    10) Es wäre wünschenswert, dass die SNOM Telefonen einen eingebauten Smartcard-Reader besitzen. Damit könnte man es ermöglichen, dass die Einstellungen - oder aber ein Teil der Einstelllungen wie insbesondere die Einstellungen unter Line 1-7 - auf der Smartcard abgespeichert werden könnten und sodann vom Benutzer von Telefon zu Telefon mitgenommen werden könnten. So müsste dann z.B. mein Bruder nicht mehr sein Telefon mitschleppen sondern könnte einfach seine Smartcard mit den darauf hinterlegten Providerdaten mitnehmen und in jedes andere SNOM Telefon hineinstecken. Dieses wäre beispielsweise auch für Geschäftsreisende sehr praktisch wenn sie unterwegs einfach nur ihre Smartcard in Hotels etc. in die dort bereitgehaltenen SNOM Telefone einstecken müssten und sofort unter ihren Daten erreichbar wären.

    11) Es wäre ferner wünschenswert, dass zukünftige Generationen von SNOM Telefonen Bluetooth unterstützt, so dass man Bluetooth Headsets daran anschließen könnte
     
  4. dt

    dt Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Ulm
    12) Es wäre wünschenswert, wenn nicht nur über die Weboberfläche heraustelefoniert werden kann ("Wählbox"), sondern direkt aus Applikationen, z.B. Adressbuch von Thunderbird, Outlook oder direkt aus html-Seiten (Telefonbuch Telekom). CTI-Applikation

    13) Es soll ja auch Instand Messaging funktionieren, steht zumindest im Datenblatt. Wäre es möglich, das über jabber http://www.jabber.org/ laufen zu lassen, um somit die Gateways zu anderen IMs zu nutzen?

    14) Vermisse ganz schwer den deutschen Support bzw. ein Handbuch auf deutsch!!
     
  5. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    15) Wenn beim Neustart/erstmaligen Start des SNOMs die Sprache auf "deutsch" am Telefon selbst eingestellt wird, wäre es wünschenswert, dass dann auch die Webseitensprache gleich auf "deutsch" mit wechselt. Momentan muss man das im Webinterface immer separat machen.
     
  6. snomy

    snomy snom-Support

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
  7. dt

    dt Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Ulm
    [s:1e7a9a412c]16) Seit dem letzten Firmwareupdate steht zwar immer die aktuelle "ausgehende Identität" im Display. Das bringt mir aber relativ wenig, da alle meine Identitäten bei web.de, bluesip, nikotel,... im Prinzip genau so heissen. Es wäre deshalb wünschenswert, wenn man das per Hand ändern könnte.[/s:1e7a9a412c]
     
  8. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    17) Eine bessere Aufstellung der aktuell installierten Firmwareversionsteile (neben Bootloader gibt es ja drei (!) Firmwareteile
    Wer blickt bei Bootloader, Linux, Application und Ramdsik sonst noch durch was gerade aktuell installiert ist?! Und ob somit auch die aktuellen Versionen tatsächlich installiert sind?

    So sollte es sein:
    Bootloader: Version xy
    Application: snom190-SIP 3.56i
    Linux: Version 3.20
    Ramdisk: Version 3.20

    Mittlerweile habe ich hier 4 SNOM Telefone um die ich mich kümmern muss - noch dazu an mehreren Standorten. Wie soll man da noch den Überblick bewahren, welche Firmwareversion wo installiert ist, wenn das so schlecht angezeigt wird?
     
  9. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    18) Es sollten auch wirklich alle 4 Teile (Bootloader, Linux, Application und Ramdisk) automatisch geladen und aktualisiert werden mit den jeweils aktuelst verfügbaren Versionen und nicht nur der Teil Ramdisk.
    Wer das nicht möchte oder wem das zu riskant ist, der kann ja ein anderes Udate Verhalten auswählen.... Aber so wird das seinem Namen nicht wirklich gerecht, wenn ich die Hälfte doch manuell einspielen muss.

    19) Unterstützung des Protokolls IAX
     
  10. dt

    dt Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Ulm
    20) Wenn man telefoniert und auf SPKR schaltet, dann ist das Mikro des Hörers aus und die Sprachqualität ist schlecht (da nun das Mikro im Gerät benutzt wird). Kann man das so konfigurieren, das trotzdem das Mikrofon im Hörer funktioniert und nicht das des Telefons. Es gibt Situationen, da will man nur, dass andere im Raum mithören, aber trotzdem über den Hörer telefonieren.

    Wenn man den Hörer auflegt und SPKR-Taste gedrückt hält, sollte nur noch über das Mikrofone im Gerät gesprochen werden.
     
  11. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    21) Implementierung von LCR (least Cost Router). Harald von www.telefonsparbuch.de würde da sicherlich mithelfen bzw. die aktuellen Daten bereitstellen (wie er es schon für andere Endgeräte macht). Da müsste sich SNOM nur mal mit ihm in Verbindung setzen und eine entsprechende Schnittstelle bereitstellen.
     
  12. dt

    dt Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Ulm
    22)

    Leider ist es nicht möglich aus dem Telefonbuch herauszuwählen, wenn man vorher einen anderen Provider über die Funktionstaste wählt. Konkretes Problem:

    Ich möchte eine Bluesip Rufnummer (089...) über das Snom anwählen. Da ich als ausgehende Standard Identität "Snipsnip" stehen habe, muss ich über bluesip raustelefonieren. Will ich eine einprogrammierte Nummer wählen, dann funktioniert das nur, wenn ich die Nummer als Kurzwahl hinterlegt habe oder die Nummer natürlich normal eingebe.
     
  13. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    23) (lehnt sich an Vorschlag 22 an)
    Wenn ich die mit den Providern belegte Funktionstaste drücke, dann komme ich nicht mehr in das Adressbuch, kann dieses also nicht abrufen um dort einen Eintrag auszuwählen und diesen anzurufen.

    Das Adressbuch kann man nur in der Grundkonstellation aufrufen, dabei kann man dann aber wohl nicht (?) über einen bestimmten Provider rauswählen, sondern wenn man auf "OK" klickt, dann wird automatisch der Standard-VoIP-Provider herangezogen.
    Dies schränkt die Nutzungsmöglichkeit des Adressbuchs natürlich sehr ein...

    Ich möchte als z. B. Funktionstaste 3 drücken, dann in das Adressbuch gehen und einen Eintrag dort abrufen/anwählen.
     
  14. jadoa

    jadoa Neuer User

    Registriert seit:
    7 Dez. 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    - Action-URLs sollten mehr Information enthalten. So sollte z.B. der Action-URL fuer eingehende Anrufe die Rufnummer des Anrufers entweder als Parameter oder sonstwo im http-header enthalten. Damit koennte man leicht ein kleines Programm schreiben, das den passenden Kontakt in Outlook oder Kontact oder was auch immer oeffnet, wenn jemand anruft. Das ist z.B. praktisch, wenn man Notizen zu einem Anrufer machen moechte.
    Die Action-URLs sind jedenfalls eine interessante Idee. Man kann sogar irgendwelche Aktionen am PC starten, wenn man nur den Hoerer abhebt :D

    - Rufnummernimport mit vcards. Fuer die verschiedenen Nummerntypen (Mobil etc.) in einer vcard koennte dem Namen ein Suffix angehaengt werden: "Karl-Heinz (M)"

    - Rufnummernexport mit vcards. Man sollte jeden Kontakt einzeln als vcard runterladen koennen oder eine einzige Datei mit allen kontakten. Evtl. koennte man suffixes hinter den Namen der Kontakte verwenden, um mehrere Nummern in einem vcard-Kontakt zusammenzufassen.

    - Zugriff auf die kontakte als vcards ueber webdav. Da das Telefon ohnehin schon einen Webserver hat, waere das vermutlich deutlich einfacher zu realisieren als FTP oder gar LDAP. Damit koennte man sowohl unter Windows als auch unter Linux (und vermutlich auch unter MacOS) ohne Zusatzprogramme saemtliche Kontakte im Telefon in einem virtuellen Ordner anzeigen lassen und per Drag-and-Drop neue Kontakte hinzufuegen, loeschen und aendern.
    Auch wenn man seine Adressen gar nicht am Computer mit einem PIM-Tool verwaltet, koennte man so auch einfacher Telefonnummern zwischen dem SNOM und einem Bluetooth-Handy austauschen.

    - Ein vollstaendigeres Webinterface zum Telefonieren. Man kann ja bisher schon waehlen und wieder auflegen, aber man sollte auch z.B. sehen koennen, ob man gerade telefoniert, Konferenzen verwalten, zwischen Leuten hin- und her schalten etc.
    Das Problem dabei ist, die Anzeige im Browser immer aktuell zu halten. Evtl. koennte man die Seite ja automatisch neu laden lassen, zumindest so lange ein Gespraech gefuehrt wird. Aber es gibt sicher noch raffiniertere Loesungen fuer das Problem - vielleicht mit einem Flash-Telefon-Applet?
    Damit koennte man bei Anrufen viel mehr Statusinformationen uebersichtlich anzeigen (codec, lange Namen, gehaltene Gespraeche etc.) und haette gleichzeitig noch eine passable Ausrede, wieso das SNOM 190 keine Display- und Tastenbeleuchtung hat ;)
     
  15. dt

    dt Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Ulm
    Zusammengefasst: Also einfach gesagt eine stinknormale CTI-Lösung. Siehe dazu schon Punkt 12
     
  16. jadoa

    jadoa Neuer User

    Registriert seit:
    7 Dez. 2004
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist doch eine Nullaussage.

    Waehlen aus anderen Applikationen, wie du es dir in Punkt 12 gewuenscht hast, geht ja mittlerweile schon. Man kann auch Adressen importieren und exportieren. Da kann man meine Vorschlaege doch nicht mit "Ich will eine CTI-Loesung" zusammenfassen, denn der Status quo ist ja selbst schon eine "CTI-Loesung".

    Fuer mich ist es wichtig, dass das alles auch betriebssystemunabhaengig und ohne zusaetzliche Software funktioniert. Meine Vorschlaege lassen sich auch saemtlich recht einfach umsetzen. Ich koennte hier auch weiter laut "LDAP" oder "jabber" rufen, aber solche Wuensche wandern sofort ganz ans Ende der ToDo-Liste - falls snom sie ueberhaupt ernsthaft in Erwaegung zieht.
     
  17. dt

    dt Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Ulm
    Deine Lösung geht nicht softwareunabhängig! Und wenn du da von flash sprichst, dann ist das für mich auch so eine Art Software. Jedes CTI-Programm, was man sich bei teuren TK-Anlagen mitkaufen kann, ist nunmal eine Software. Und ich finde eine solche Lösung besser als das über ein webface zu machen. Schliesslich haben manche Leute vielleicht mehrere Telefone und können somit über eine vernünftige CTI-Software andere Leitungen oder Telefone steuern und deren Status- und Gesprächszustand sehen (Sprich: Gesprächsübergabe, Amtsleitung, parken...). Schau dir mal Plug & Speak von EADS an, dann weißt du was ich meine. Am besten wäre es noch, wenn man das mit Telefone machen könnte, die nicht im eigenem Heimnetz stehen. Sprich in meiner CTI-Lösung sehe ich auch, ob mein Kollege in Berlin gerade telefoniert ohne das ich erst anrufen muss.

    Anklicken einer Rufnummer aus einem Adressbuch, die dann gewählt wird, ist ja wohl das einfachste, dass wird Snom, wenn sie es wollen, relativ schnell hinbekommen.

    Übrigens, weil du von jabber sprichst, was ich weiter oben auch schon mal vorgeschlagen habe. Laut Handbuch soll doch Instand Messaging funktionieren, leider weiß keiner wie.
     
  18. ChiliConCarne

    ChiliConCarne Neuer User

    Registriert seit:
    14 Dez. 2004
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    25)
    Ich hätte gerne einen Wecker. Klingt vielleicht dämlich, würde mir aber wirklich helfen, morgens noch besser aus dem Bett zu kommen...
     
  19. dt

    dt Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Ulm
    Ja aber einen für jeden Tag einzeln. Sprich ein Wecker für Montag bis Freitag und einen fürs Wochenende etc.
     
  20. dt

    dt Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2004
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemkaufmann
    Ort:
    Ulm
    26) Für mich eher ein Bug als ein Verbesserungsvorschlag. Möchte man einen Adressbucheintrag über das Webface editieren, so wird der alte Eintrag nicht überschrieben, sondern man hat plötzlich 2 Einträge. Vielleicht kann man aus dem Butten Hinzufügen/Editieren, 2 Buttons mit einem Hinzufügen und einmal Editieren machen.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.