.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Automatisch 0049 ergänzen oder auch nicht, wenn z.B. Auslandsgespräch

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von marsalek, 9 Jan. 2009.

  1. marsalek

    marsalek Neuer User

    Registriert seit:
    15 Mai 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Liebe Kollegen,

    habe eine 7170 mit der aktuellen Firmware 29.04.67 (Danke an den Forummitglied Stiefel für die Hilfe). Betreibe 2 VoIP Accounts:
    - 1&1 (mit flatrate ins dt. Festnetz) und
    - einen VoIP aus Tschechien, um billiger ins Ausland und auf deutsche Handys telefonieren zu können.

    Ich möchte die Wahlregeln so einstellen, dass sich die FB wie der normale Telekomanschluss verhält, d.h.
    1. Rufnummer ohne Vorwahl ---> Ortsgespräch, soll über 1&1 gehen (benötigt eine automatische Ergänzung der Rufnummer mit der lokalen Ortsvorwahl 02203 oder auch +492203 ginge)
    2. Rufnummer mit einer 0 am Anfang --> Ferngespräch (über 1&1) oder ---> dt. Handy (z.B. 0178xx, über den tschechischen VoIP Anbieter, mit +49 ergänzen und die erste 0 weglassen)
    3. mit 00 am Anfang, d.h. internationaler Anruf (über den tschechischen VoIP), Nummer nicht ändern.

    Die Wahlregeln kann ich selbst schon einstellen, aber wie stelle ich die bedingte Ergänzung der Rufnummer mit +49... bei gewählten deutschen Handys (Punkt 2)? Ich wiederhole, das Ziel ist, dass ich die Rufnummern genauso anwählen kann, wie früher über die Deutsche Telekom.

    Danke vielmals,
    Karel
     
  2. Damei81

    Damei81 Gesperrt

    Registriert seit:
    26 Juni 2008
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    mein Vorschlag, denn ich auch schon an AVM schrieb, beim Konfigurieren einstellen in welchem Land und in welchem Ort ich mich befinde! Oder kann man das irgendwie auslesen lassen von Provider!

    wenn ich z.b. in deinen Fall: +492203xxxxx wählt ist es ein Ortgespräche usw.
     
  3. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo marsalek,

    probier doch mal aus, was passiert, wenn Du beim tschechischen Provider unter "Rufnummernformat anpassen" nur die Felder "00" und "49" auswählst und dann die Wahlregeln ganz normal erfasst.

    Welcher Provider ist dann das und was kosteten da Gespräche in deutsche Mobilfunknetze? Für 9,9 ct./Min. gibt's bei einem zuverlässigen und seriösen deutschen VoIP-Provider sogar im Postpaid-Verfahren bereits Gespräche in die deutschen Mobilfunknetze.
     
  4. marsalek

    marsalek Neuer User

    Registriert seit:
    15 Mai 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #4 marsalek, 9 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 13 Jan. 2009
    Hallo Stiefel,
    durch das "x00 x49" lassen sich deutsche Handys unter z.B. 0178... über den tschechischen VoIP gut anrufen. Das funzt. Aber alle internationalen Anrufe wie z.B. nach Tschechien 00420xxx werden fälschlich mit 0049 ergänzt und gehen dann nicht :-(
    EDIT am 10.1.2008 0:05 Uhr
    Sorry, my mistake. Es funktioniert auch nach Tschechien richtig. Habe es dummerweise an einer falschen Nummer ausprobiert.
    Damit ist es erledigt:
    Mit dieser Einstellung verhält sich das Telefon beim Wählen wie der Anschluss der dt. Telekom, also alle Punkte 1. bis 3. aus #1 sind erfüllt! Yuppie!


    www.802.cz, http://www.802.cz/index.php?sec=telefon&sub=5
    1¤ = 25 Kc, d.h. alle Preise durch 25 teilen.
    Dt. Festnetz 1,44 Ct, Taktung 1/1
    Dt. Handynetze 15 Ct, Taktung 1/1
    Da meine Eltern in CZ beim gleichen Provider sind, haben wir netzinterne Gespräche umsonst.

    Welcher VoIP bietet dt. Handygespräche für 9,9 Ct? Habe mir dafür die AldiTalk Karte besorgt :) Vorher hatte ich einen Betamax-Klon, war aber damit etwas verwirrt, irgendwelche FreeDays und sonstiges, für mich ziemlich kompliziert....
     
  5. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das hattest Du in Deinen drei Bedingungen auch nicht aufgeführt ;-)
    Wenn Du tschechische Rufnummern mit der vollen internationalen Vorwahl wählst, dann dürfte die 0049 doch nicht vorangestellt werden, sondern nur, wenn Du die tschechischen Nummern im tschechisch-nationalem Format wählst (beginnend mit nur einer "0"), oder?

    Lidl Carpo bietet im grundgebührenfreien Tarif Lidl Carpo Mobil (einmalige Einrichtungsgebühr 3,95 EUR) Gespräche in deutsche Mobilfunknetze für 9,9 ct/Min. an. Festnetz Deutschland kostet 1 ct/Min, kein Mindestumsatz, sehr gute Sprachqualität, sehr zuverlässig, postpaid, kostenlose echte Festnetznummer aus Deinem Ortsnetz.

    Für kostenlose VoIP-zu-VoIP-Gespräche musst Du nicht beim gleichen Provider sein (Echte VoIP-Gespräche sind immer kostenlos), es reicht, wenn die s.g. SIP-URI von extern erreichbar ist (was einige VoIP-Provider vorsätzlich blocken).
     
  6. marsalek

    marsalek Neuer User

    Registriert seit:
    15 Mai 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe ich, steht genau im Punkt 3:
    "3. mit 00 am Anfang, d.h. internationaler Anruf (über den tschechischen VoIP), Nummer nicht ändern."

    Sorry, das war mein Mistake. Habe es im #4 schon korrigiert/ergänzt. Es ist, wie Du es beschreibst. Also hier nochmal vielen Dank, damit ist es gelöst!

    Danke für den Lidl Carpo, das werde ich mir genauer anschauen!

    Wie kann man so eine SIP-URI (z.B. 00420910xxxxxx@sip.802.cz) mit einem Telefon (hängend an meiner FritzBox) anwählen?

    Karel
     
  7. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Hi Karel,
    es gibt ein Telefonbch in der Fritzbox, dort eintragen und dann via Kurzwahl z.B. **701 den ersten Eintrag anrufen.
    Gruß
    Michael
     
  8. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Über einen Telefonbucheintrag, wie von superpapa gerade kurz beschrieben, wobei ich vermute, dass 802.cz auch zu den blockenden VoIP-Providern gehört.

    Das blocken eingehender SIP-URI anrufe aus fremden Netzen ist im Grunde genommen eine Frechheit, Vergleichbar, als wenn GMX eingehende E-Mails nur zustellen würde, wenn der Absender auch eine GMX-Mailadresse hat. Bei E-Mails würde das wohl keiner akzeptieren, bei VoIP macht GMX (und diverse andere Anbieter) aber genau das. Begründet wird dies meist mit SPIT-Prävention, der eigentliche Grund ist aber wohl eher, dass man für an sich kostenlose Telefonate Geld kassieren möchte.

    Aber es gibt zum Glück ja genügend Provider die eingehende Anrufe nicht vorsätzlich sperren, mal abgesehen von der dynDNS-Lösung, bei der man sogar gänzlich ohne VoIP-Provider auskommt.
     
  9. marsalek

    marsalek Neuer User

    Registriert seit:
    15 Mai 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe eben über 802.cz einen fremden (kein Partnernetz) VoIP Account über SIP-URI wie oben beschreiben angerufen und das Gespräch kam zustande. In der Kostenübersicht stand dann der Preis = 0 :) Nicht schlecht.

    Das gleiche über den mujtelefon.cz, das Telefonat kam auch zustande, aber hats etwas gekostet.

    Habe noch versucht, meine eigene mujtelefon.cz SIP URI über 1&1 anzurufen und es ging nicht. Egal ob 00420539xx@sip.mujtelefon.cz oder nur 539xx@sip.mujtelefon.cz. Wird es von 1&1 geblockt?

    Habe den Eindruck, dass beim *124#**701 nicht der *124# VoIP Anbieter gewählt wird, sondern wird der VoIP Anbieter per Wahlregeln bestimmt. Kann es jemand bestätigen? Wenn ja, liegt das Problem im vorigen Absatz an gerade dieser Tatsache.

    Ansonsten danke an euch für die neuen Horizonte, die ihr mir geöffnet habt .-)

    Karel
     
  10. superpapa

    superpapa Mitglied

    Registriert seit:
    11 Dez. 2006
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Berlin
    Hi Karel,
    das wird nicht von 1&1 geblockt, sondern von mujtitelefon.cz. Wenn stattdessen der entsprechende dyndns-Name steht, klappt es. Dies ist dann eine Direktverbindung ohne Provider und ohne Rechnung.
    Gruß
    Michael
     
  11. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Entscheidung, ob ein SIP-URI-Anrufversuch angenommen und zustande kommt oder nicht, liegt ausschließlich beim Angerufenen SIP-Provider, der bei Dir anscheinend als abgehend verwendete Provider ist in Wirklichkeit beim Rufaufbau gar nicht beteiligt.

    Nein, wenn Du eine SIP-URI direkt anwählst, dann ist auf Deiner Seite keiner Deiner VoIP-Provider daran beteiligt, also in Deinem Beispiel werde der unter "*124#" eingetragene, noch ein anderer Deiner in Deiner FritzBox eingetragenen. Vielmehr wird der Anruf direkt von Deiner FritzBox zum Zielprovider aufgebaut und lediglich die SIP-URI Deines von Dir eingestellten bzw. ausgewählten Providers als Absenderkennung verwendet. Wenn Du keine manuelle *12x#-Auswahl triffst, verwendet die FritzBox den für "automatische Auswahl" vorgesehenen Provider, dies ist bei fehlendem bzw. analogem Festnetzanschluss der erste Provider in deiner Liste (also identisch mit*121#), bei ISDN ist es der Provider, der an der gleichen Position in der VoIP-Providerliste steht, welche die MSN, die vom Telefon als abgehend verwendet wurde, hat. Außer für die Übertragung der Absender-SIP-URI, aus der dann oftmals auch die CLIP-Kennung "gewonnen wird", ist dies allerdings ohne Bedeutung.

    Wenn Dir nun die IP-Adresse des Empfängers bekannt ist, dann kannst Du ohne Einschaltung eines SIP-Providers (weder auf Deiner Seite, noch auf der Seite des Angerufenen wird ein SIP-Provider eingeschaltet) auch direkt anrufen, indem Du als SIP-URI empfängerbenutzername@IP-Adresse anrufst. Da sich die IP-Adressen oft aber regelmäßig ändern, kann man einen dynDNS-Dienst nutzen. Hier wird Deine aktuell gültige IP-Adresse automatisch hinterlegt und Du bist dann z.B. über deinbenutzername@deinnick.dyndns.org direkt erreichbar.
     
  12. marsalek

    marsalek Neuer User

    Registriert seit:
    15 Mai 2006
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Jungs, danke an euch beiden! Wenn ich es richtig verstehe, ist ein VoIP Anruf auf eine IP-Adresse kostenlos, da kein VoIP Provider den Anruf vom IP-Protokol ins Festnetz "umwandeln" muss, wofür er sonst Geld kassiert. Richtig?

    marsalek.dyndns.org habe ich mir schon besorgt (wg. DC++) und es funktioniert. Wie komme ich aber zum "deinbenutzername"?

    Danke
    Karel
    PS an Stiefel: nach dem Update von 29.04.22 auf 29.04.67 klingelt bei ankommenden Anrufen tatsächlich das Schnurlosetelefon nur einmal und dann bleibt es stumm. Das Drahtgebundene Telefon verhält sich weiterhin normal. Aus diesem Grund bin ich sooo lange bei der alten Firmware geblieben. Irgendwelche Ideen ausser neues DECT-Telefon kaufen?
     
  13. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    deinbenutzername ist ein Benutzername eines beliebigen, in Deiner Fritzbox eingetragenen (aktiven) VoIP-Providers. Wenn der Dir nicht gefällt, kannst Du mit einem Trick auch einen neuen erschaffen.
     
  14. =Henry=

    =Henry= Mitglied

    Registriert seit:
    4 Sep. 2006
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi marsalek,

    das Zauberwort für all Deine Fragen zum Thema dyndns, Benutzername, SIP-URI, etc. heißt ENUM.
    Es gibt hier im Forum eine eigene Abteilung dafür.
    Klick mich.
    Oder "Stiefel" macht es hier mit Dir zusammen im Dialog ;)

    Gruß Henry
     
  15. zooloo

    zooloo Neuer User

    Registriert seit:
    9 Feb. 2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #15 zooloo, 13 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 13 Jan. 2009
    Hallo marsalek,

    danke für den hinweis auf 802.cz! Ich habe gerade probiert, mich anzumelden - allein schon für die handvoll 0180er-warteschleifen im monat würde sich das vermutlich lohnen. Da ich aber (wie wohl die meisten hier) des tschechischen nicht mächtig bin und https-seiten für babelfish anscheinend unverdaulich sind, erschliessen sich die angebotsdetails nur häppchenweise.

    Das anmeldeformular unter https://www.802.cz/chci-zridit-telefon/ ff. scheint nur tschechische adressen zu akzeptieren. Ist das kritisch, etwa weil man dorthin post bekommt oder ein zur adresse passendes bankkonto angeben muss, oder lässt sich der service auch "adressfrei" bezahlen und nutzen (etwa per PayPal oder moneybookers)?

    Ich weiss, dass dies leicht OT ist, bin aber unsicher, ob du (als so ziemlich einziger adressat) einen neuen thread zu 802.cz wahrnehmen würdest, daher bitte ich zu entschuldigen, dass ich gleich hier frage.

    EDIT: Ich habe mich nun auf http://www.mujtelefon.cz angemeldet. Das lässt sich einfach seitenweise übersetzen und verlangt auch keine privaten daten. :)