.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

AVM FRITZ!Box 7170 als ISDN - Modem?!?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von Merlin55, 5 Feb. 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Merlin55

    Merlin55 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hey!


    Habe hier einen Anwender, der von zu Hause mit seinem PC über eine Wählverbindung (ISDN S0) eine direkte Verbindung zu uns in die Firma aufbaut.
    Die Wählverbindung habe ich damals über eine "AVM FRITZ!card PCI" realisiert (direkt mit dem NTBA verbunden), was auch einwandfrei funktioniert.

    Neben dem ISDN- hat er (mittlerweile) auch einen DSL - Anschluß, an dem eine "AVM FRITZ!box 7170" als Router hängt. Der PC ist daran über LAN angeschlossen.
    Jetzt frage ich mich allerdings, ob ich die Aufgabe der "AVM FRITZ!card PCI" nicht auch von der "AVM FRITZ!box 7170" machen lassen könnte. Also den Router als ISDN - Modem nutzen.

    Habe zwar mal ein wenig recherchiert, aber nicht wirklich was herausgefunden. Überall ist nur die Rede von Faxen über die FRITZ!box.
    Wie es aussieht, kann man sich dafür eine capi2032.dll für den PC aus dem Internet laden, und muss wohl die Capi - Funktion auf der "AVM FRITZ!box 7170" aktivieren.

    Funktioniert das ganze überhaupt so, wie ich mir das vorstelle?!? Und falls ja: muss ich neben dem Handling mit der Capi - Aktivierung und der DLL sonst noch irgendwas ändern.

    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

    Bis denn...


    Bye, Markus.
     
  2. ricknicker

    ricknicker Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2005
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    cfos hilft, emuliert modems auf dem pc mit aktivierter netcapi zur fritzbox und funktioniert bestens!!!

    bei fragen, pm!

    gruss

    nicky
     
  3. Merlin55

    Merlin55 Neuer User

    Registriert seit:
    18 Mai 2005
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hey!


    Ah ja - vielen Dank für die Antwort! Das hilft mir schonmal.

    Denke dann werde ich doch alles so lassen, wie es ist. Die AVM FRITZ!card ist ja eh schon vorhanden, und damit ist´s die einfachste und kostengünstigste Lösung!
    Wäre halt was gewesen, wenn man das mit mitgelieferten, oder freien Tools einfach hätte realisieren können!

    Also, vielen Dank nochmals für die Info!

    Bis denn...


    Bye, Markus.
     
  4. ricknicker

    ricknicker Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2005
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    cfos kostet 15 euro, solltest du investieren!
    lohnt sich und die alte hardware kannste entsorgen, ausserdem geht das ja auch ueber w-lan zur fritzbox und dann ins isdn, also sogar noch kabel gespart :)

    gruss

    nicky
     
  5. darkie

    darkie Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Heißt das das ich mit cfos mit der Fritz!box Phon Wlan 7170 auch ein analoges Modem simulieren kann! Das brauchte ich!

    Gruß Darkie
     
  6. ricknicker

    ricknicker Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2005
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #6 ricknicker, 24 März 2007
    Zuletzt bearbeitet: 24 März 2007
    so schaut es aus.
    anbei screenshots meiner cfos-konfig.

    cfos treiber setup1.jpg

    cfos treiber setup2.jpg

    cfos treiber setup3.jpg

    eigenschaften von ras.jpg
     
  7. detg

    detg Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Aug. 2006
    Beiträge:
    1,498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Irgendwo in der Pampa zwischen Kassel und Frankfur
    Das beantwortet aber nicht die Frage, ob der cfos über ISDN ein analoges Modem emulieren kann. Ich glaube nicht, dass er das kann. cfos bietet nur eine AT-Kommado-Schnittstelle für eine vorhandene ISDN CAPI.
     
  8. darkie

    darkie Neuer User

    Registriert seit:
    19 März 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich hatte mitlerweile Kontakt mit AVM, nach Aussagen von AVM geht es nicht! Da das mit den Capitreibern bei der 7170 nich vorgesehen ist.

    Einzige Lösung eine ISDN Fritzcard in den PC einbauen und über den S0 der Fritz!box verbinden dann die bekannten capitreiber im Windows installieren.
    So funktioniert es jetzt wieder! ;)

    Danke noch....
     
  9. ricknicker

    ricknicker Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2005
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #9 ricknicker, 24 März 2007
    Zuletzt bearbeitet: 24 März 2007
    sollte mit cfos aber gehen, allein mit netcapi und der fritz! natuerlich nicht.
    in der featureliste von cfos steht:

    Analog-Modem Support
    cFos unterstützt die CAPI Modem-Emulation. Wenn der CAPI-Treiber der ISDN-Karte diese Funktion anbietet, kann cFos sowohl analoge Modems anrufen als auch Analoganrufe entgegen nehmen.

    habe leider keine moeglichkeit, das zu testen.

    EDIT: Ach so, kann natuerlich sein, dass jetzt eben der CAPI-Treiber von AVM der Haenger hierbei ist, habe verstanden, Leute :)
     
  10. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Heist analog-emulation, das man dann nicht mit voller ISDN-Geschwindigkeit surfen kann?
    Aber für ne Wählverbindung dürfte es doch egal sein, ob analog oder ISDN (also zur Lösung des Problems hier müßte ja ISDN auch gehen, sofern cFos das kann)?

    Nur würde mir schneller besser gefallen (als Surf-Fallback bei DSL-Ausfall).
     
  11. ricknicker

    ricknicker Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2005
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    doch, es geht volle isdn-geschwindigkeit, es geht sogar kanalbuendelung.
    also wenn dein dsl ausfaellt, kannst du immer noch ueber die fritz mit isdn ins netz, zu anderen tarifen natuerlich.

    isdn ist hier im thread doch aber nicht nur die frage, sondern die anwahl einer analogen gegenstelle, so wie ich das verstanden habe. da habe ich keine erfahrung und auch keine idee, wie ich das testen kann.
     
  12. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Es gibt Software, durch die ein PC merkt, das das Modem klingelt und die verbindung dann annimmt.

    Aber wie das geht, weiss ich auch nicht.
     
  13. sutadur

    sutadur Neuer User

    Registriert seit:
    16 Sep. 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen!
    Gibt es vielleicht ein kleines HowTo, wie man was und wo zu installieren hat? Und welches cfos braucht man denn, wenn man das ganze über eine Fritz!Box Fon realisieren möchte?
     
  14. detg

    detg Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Aug. 2006
    Beiträge:
    1,498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Irgendwo in der Pampa zwischen Kassel und Frankfur
    Zu dem cfos-Thema habe ich auch nochmal eine Frage, da ich mit der AVM NETCAPI keine Erfahrung habe.

    Für die AVM ISDN-Karten und USB-ISDN-Adapter gibt es ja den CAPIPORT-Treiber, über den man dann unter Windows eine Netzwerkverbindung erstellen kann. Der CAPIPORT-Treiber ist von der Funktion in etwa vergleichbar mit cfos (richtet mehrere eine virtuelle COM-Schnittstellen ein, über die man dann wie über ein Modem kommunizieren kann).

    Gibt es von AVM selbst keinen CAPIPORT für die NETCAPI ? Dann müsste man nicht extra noch cfos kaufen.
     
  15. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    AVM bringt keinen CAPI Port.

    Aber mit RVS Com soll es auch gehen. aber auch das muss man kaufen.
     
  16. detg

    detg Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Aug. 2006
    Beiträge:
    1,498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Irgendwo in der Pampa zwischen Kassel und Frankfur
    Und die RVS Com Version, die der Fritz!Card beiliegt, kann man vermutlich nicht verwenden, oder ?
     
  17. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Seit wann hat AVM RVS Com?
    Die haben doch was eigenes?
     
  18. detg

    detg Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Aug. 2006
    Beiträge:
    1,498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Irgendwo in der Pampa zwischen Kassel und Frankfur
    Ach, das hab ich wohl mit den alten ELSA-ISDN-Karten verwechselt. Da war RVS Com dabei.
    Ist halt schon länger her, dass ich ISDN-Karten im Einsatz hatte. ;)
     
  19. ricknicker

    ricknicker Mitglied

    Registriert seit:
    22 Sep. 2005
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wir sprechen hier wirklich von 9 euro, die man fuer cfos investieren muss.
    bei mir gab es damit keine probleme.
    einwahl mit isdn ueber die box klappt damit hervorragend.
    ist eine tolle sache und ich will es nicht missen.
    dabei isses gar nicht fuer mich, meine frau nutzt das auf ihrem privaten notebook um sich via remote access ins firmennetz einzuwaehlen :)

    bei teles war glaub ich auch rvscom dabei, habe noch eine cd davon rumfliegen.
     
  20. rspitz

    rspitz Neuer User

    Registriert seit:
    23 Apr. 2006
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Die Funktion, die Fritz!Box als ISDN-Router bzw. -Modem zu "missbrauchen", benötige ich auch. Und zwar für eine ganz spezielle Anwendung: Datenaustausch mit der Kassenärztlichen Vereinigung mittels des D2D-Verfahrens, siehe http://www.kvb.de/servlet/PB/show/1107922/D2D-Anmeldung-Merkblatt-fuer-Aerzte.pdf .

    Ich benötige bei der Einrichtung aber ein wenig Unterstützung, so wie auch "sutadur" in Beitrag 13 geschrieben hat. Ob cfos oder RVS-Com (wird das überhaupt noch vertrieben?) ist mir dabei egal, auch die paar Euro ist es mir wert. Vorab eine technische Frage: Der PC ist ja mittels WLAN oder LAN mit der Fritz!Box per TCP/IP verbunden. Wenn man dann mittels NetCapi eine Einwahlverbindung herstellt, wie sage ich dann meinem PC, dass er für eine ganz bestimmte Anwendung die Einwahlverbindung und NICHT die normale DSL-Internetverbindung nutzen soll?

    Gruß, Richard
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.