be.IP 4isdn vlan weiterleitung von dsl an eth5

maxhof

Neuer User
Mitglied seit
17 Mai 2017
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
ich habe hier eine be.IP 4isdn und wenig bintec Erfahrung... großartige Kombination die mich fast in den Wahnsinn treibt ;) .

Firmware läuft Version V.10.2.6.102

In aller Kürze:

Der bintec be.IP soll über das interne DSL Modem per dhcp vom Internetprovider eine Adresse beziehen (untagged) und gleichzeitig soll es für einen nachgelagerten Router am ETH5 Port möglich sein über diese DSL Verbindung ebenfalls per dhcp eine IP zu beziehen (aus einem anderen VLAN). Ob der nachgelagerte Router oder der bintec be.IP das tagging dabei übernimmt ist nicht so wichtig.

Ich bekomme entweder die Internetverbindung mit dem bintec Gerät zum laufen, oder die Verbindung mit dem nachgelagerten Gerät... aber nicht beides gleichzeitig.

Resette ich den bintec be.IP und aktiviere anschließend am efm35_60 dhcp bekomme ich vom ISP eine Adresse und kann nach NAT Aktivierung surfen.
Alternativ stecke ich en1_4 und efm35_60 in eine neue bridge Gruppe br1, stecke meinen Router an ETH5 mit aktivem vlan tagging und bekomme eine Adresse zugewiesen... komm aber über per Laptop an en1-0 nicht mehr ins Internet.

Nur leider krieg ich beides gleichzeitig nicht hin...


Hat vielleicht jemand eine Hilfestelung für mich?
Danke!
 

weißnix_

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
547
Punkte für Reaktionen
29
Punkte
28
Zwei Adressen wirst Du wohl so nicht zugewiesen bekommen vom Provider.
Aktiviere doch auf ETH5 ein eigenes Subnetz mit DHCP von der be.ip. Dann macht die be.ip das Routing.
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,129
Punkte für Reaktionen
336
Punkte
83
Zwei Adressen wirst Du wohl so nicht zugewiesen bekommen vom Provider.
Wir kennen den Netzbetreiber/Provider bis jetzt noch gar nicht. Es gibt durchaus welche, die das erlauben. Aber natürlich auch viele die es nicht erlauben.
 

maxhof

Neuer User
Mitglied seit
17 Mai 2017
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
der Internetprovider ist nicht das Problem... regionaler Anbieter und ich arbeite dort :) .
Mit einem anderen Gerät (Zyxel vmg8029) krieg ich es ohne Probleme hin das vlan mit Tag durchzureichen an den dahinter angesteckten Router, sodass der sich darüber eine IP beziehen kann.
Nur leider hab ich mit dem Zyxel Gerät das Problem das Faxe immer wieder abbrechen, am bintec läuft was die Telefonie angeht alles einwandfrei. Deshalb wäre das Gerät schon meine erste Wahl.
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,113
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
48
Ich kann nur von meinen Erfahrungen mit NetCologne berichten. Bei diesem ISP läuft die IP-Telefonie über eine andere VLAN - ID, und dafür habe ich ein zusätzliches LAN - Interface auf efm35-60 mit VLAN - ID angelegt. Das wurde dann efm35-60-1 und auf DHCP eingestellt, und schon bekommt das System eine IP-Adresse. Ich hatte aber keine Notwendigkeit, das sich ein Gerät hinter meiner be.IP plus die IP-Adresse holen muss. Von daher kann ich dazu nichts sagen.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
233,091
Beiträge
2,030,070
Mitglieder
351,406
Neuestes Mitglied
Horst-Werner