[Frage] be.ip plus Philosophie für den Anrufbeantworter?

MaltiMartin

Neuer User
Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hi,

ich kämpfe noch ein wenig mit der Philiosophie der Rufverteilung und des Anrufbeantworters...

Folgender Wunsch:

Externe Nummer 4711 soll auf internen Telefonen 53 (DECT) und 37 (analog) klingeln, und wenn keiner abnimmt, soll eine Voicebox drangehen, die dann vom Telefon 53 (DECT 141) abgefragt werden kann.

Ich bekomme es fertig, wenn ich nur ein Telefon klingeln lasse (Rufverteilung 4711 auf 53, Voice Mail Box 53 angelegt, passt). Wenn ich aber zwei Telefone klingeln lassen will, brauche ich eine Gruppe/Team, und eine Team Mailbox geht ja nicht.

Parallelruf von 53 auf 37 kommt mir aber falsch vor, oder wäre das die Lösung?

Gruß,
Martin
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,427
Punkte für Reaktionen
106
Punkte
63
Warum müssen 53 u. 37, von Extern unbedingt gemeinsam läuten?
 

MaltiMartin

Neuer User
Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Zwei verschiedene Räume...Wohnzimmer und Keller
 

Kostenlos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2017
Beiträge
2,427
Punkte für Reaktionen
106
Punkte
63
Dann teste es mal mit Parallelruf ob es funzt.
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,125
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
Wo ist das Problem mit dem Team? Wenn die 53 im Team drin ist und eine Weiterleitung auf die VMB bei Nicht melden konfiguriert wurde, dann kommt doch das gewünschte Ergebnis dabei heraus.
 

Werner_1959

Mitglied
Mitglied seit
9 Sep 2016
Beiträge
304
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
So wie von Kalle beschrieben habe ich das auch, funktioniert soweit einwandfrei. Die AB-Nachricht wird dann halt nur - um bei dem Ausgangsbeispiel zu bleiben - auf dem Apparat signalisiert, auf dem die 53 geschaltet ist, nicht auf dem Apparat, auf dem die 37 geschaltet ist. Daher steht bei mir der Apparat, der deiner 53 entspricht, in Nähe Eingangsbereich, so dass bei Rückkehr aufgeschlagene Nachrichten gleich bemerkt und abgehört werden.
 

Angel2k

Neuer User
Mitglied seit
10 Mai 2008
Beiträge
192
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Moin... ich weiß, das Topic ist schon etwas älter, aber gibt es irgendwo eine relativ gut beschriebene Anleitung zum einrichten der VMB? Gestern haben Kumpel und ich bei seinen Bekannten eine be.IP Plus mit IP630 Telefonen aufgebaut und während des Aufbaus fragte er mich, ob er in seinem be.IP Plus einen internen AB einschalten könnte.

Ich erwähnte dass das gehen soll, ich es aber noch nicht gemacht habe. Im Menü "Nummerierung -> Gruppen & Teams" gibt es eine Gruppe (TN11, 12 und 13), so dass bei ihm sein Tischtelefon IP630 sowie seine zwei anderen (1x Gigaset DECT N500 und 1x analog irgendwas) Telefone klingeln. Nachdem wir gestern bei seinen Bekannten fertig waren, schauten wir Abends noch mal in seinen be.IP Plus hinein.

Im Menü "Anwendungen -> Voice Mail System" gibt es eine VMB mit der internen Rufnummer 13, wo sein IP630 dran hängt. Wenn man dort in die Nachrichten gehe, sieht man auch das AB Menü und wenn man dieses anwählt, gibt es auch die Rückmeldung das keine Nachrichten vorhanden sind.

Nun müssen wir ja noch eine Ansage drauf quatschen, dass wird vermutlich nur mittels Aufnahme und Datei vom PC funktionieren. Da ich solche Szenarien auf Auerswald Anlagen mit einer Nachtschaltung realisiert habe und man die Taste "Nachtschaltung" im IP630 hinterlegen kann, war mein Gedanke dass das im be.IP Plus auch so geht. Oder irre ich mich?

Ich bedanke mich schon mal für Tipps und Anregungen.

Mfg. Angel
 

SFA1492

Mitglied
Mitglied seit
20 Jul 2015
Beiträge
303
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Hallo,

eine Voicemail-Box wird über eine Anrufweiterschaltung vom Endgerät erreicht. Da braucht es keine Nachtschaltung sondern nur eine Taste mit der gewünschten Art von Anrufweiterschaltung auf die interne Nummer der Voicemail-Box (Standard: 50).

Eine Ansage kann man auch über die Bedienung der Voicemail-Box über das Telefon aufnehmen (s. hierzu Anleitung der be.IP plus "Bedienung über ein Telefon").
Wenn sich die Ansage nicht ändert, kann man die aber auch über den PC erstellen und einspielen. Wer es möchte, der kann das Ganze dann auch noch mit etwas (lizenzierter, gemafreier) Musik hinterlegen - klingt am Ende vielleicht etwas ansprechender und besser als nur über das Telefon aufgenommen.
 

Angel2k

Neuer User
Mitglied seit
10 Mai 2008
Beiträge
192
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Hi und vielen Dank für deine Information. Anhand dieser Anleitung, sind wir (Kumpel und ich) davon ausgegangen dass wir das über die Anlage steuern können / müssen. Wenn ich die Tage noch einmal bei ihm bin, werde ich dies noch einmal testen und schauen was passiert. Nur der eine Satz war etwas doof,
Das Telefon mit der 38 kann so aber nicht mehr intern oder direkt angerufen werden, da ja eine permanente AWS zum VMS geschaltet ist.
dann müsste er sich ein weiteres oder anderes Endgerät zulegen.

Bezüglich der Ansage weiß ich was du meinst. Aufnahmen mit einer ordentlichen Qualität sind schon etwas schicker als die übliche Ansage die man über das Telefon aufnimmt. Wenn ich dort bin, werden wir mal das Notebook oder ein anderes Mikrofon schnappen und eine Aufnahme machen oder wir erstellen die Ansage über das IP630 :)

Mfg. Angel

Nachtrag: Kumpel von mir hat an seinem System selbst schon mal etwas probiert. Das Endresultat ist, dass er zum testen auf seinem PC ein Softphone installiert hat. Dieses leitet die Anrufe an die 50 (VMS) weiter... scheint zu funktionieren :D Die Tage testen wir das mal genauer vor Ort.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,125
Punkte für Reaktionen
54
Punkte
48
Man muss sich kein weiteres Endgerät zulegen, denn dem IP630 kann man 3 interne Nebenstellenrufnummern zuordnen. Eine ist dann zum telefonieren als auch AWS nach Zeit, und die zweite für eine Voicemailbox die sofort drangehen soll.
 
  • Like
Reaktionen: Angel2k

Angel2k

Neuer User
Mitglied seit
10 Mai 2008
Beiträge
192
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Moin Kalle, komme leider erst heute zum antworten. Vielen Dank für den Tipp, dass wäre wohl die schickere / schönere Lösung gewesen. Ich hatte dann via Fernwartung, Video-Telefonie etc. auch noch mal ein wenig mit ihm herum probiert. Die Lösung mit dem Softphone haben wir dann wieder verworfen und aktueller Stand ist jetzt wie folgt.

Das IP630 (Nr_13, so steht es bei den Netzdiensten) hat nun die Voice-Mailbox zugewiesen bekommen. Zuerst dachte ich, dass ich über den Router direkt eine "Anrufweiterleitung-Sofort" auf einer der Tasten hinterlegen kann, das klappte aber nicht. Bin dann einmal Brachial vorgegangen und habe über das Webinterface des IP630 die Taste für die Weiterleitung-Sofort hinterlegt. Sobald er (oder seine Frau) diese drückt, kommt auch die Information "AWS 13 -> 50" im Display. Es klingelt nun ein oder zwei mal, was aber auch OK ist und dann geht der AB dran :)

Das einzige was nun etwas gewöhnungsbedürftig ist, ist der Abruf sowie die Steuerung der Voice-Mailbox und das sie im Display nicht die Rufnummer der Person sehen, die auf die Voice-Mailbox gesprochen haben. Deine Lösung / Idee mit den weiteren Nebenstellen-Rufnummern werde ich ihm aber auch nochmal vorschlagen, denn so könnte man (denke ich) auch wieder mit der Nachtschaltung und diesen "Varianten" arbeiten.

Bei einem Kunden von mir steht z.B. auch ein be.IP Plus, da hängt ein wirklich analoger Anrufbeantworter am "a/b 1" Anschluss. Wenn die Nachtschaltung aktiv ist, klingelt gar kein Telefon mehr und die Telefonate landen sofort auf dem AB. Vorteil, die Person die als erstes im Büro ist, braucht nur die Nachtschaltung ausschalten (oder dank Kalender, die Zeit abwarten) und können ganz simpel den AB abhören :)

Das ist dann die Variante "viele Wege führen nach Rom" :) Mein Bekannter hatte sich das nun allerdings so vorgestellt dass das wie in seiner alten Firma und der Octopus Anlage abläuft. Da konnte man wohl zwischen den programmierbaren Tasten blättern und die Voice-Mail konnte er über das Display abrufen :D

Zumindest scheint es zu klappen, er und seine Frau werden sich daran gewöhnen (sagte er zumindest) und aktuell klappt es bei ihm. Nachdem ich nun die Voice-Mailbox auch schon mal in Aktion gesehen habe, kann ich bei Gelegenheit auch mal mit meinem Kunden sprechen ob der analoge AB nicht auch weg kann :D

Mfg. Angel
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,320
Beiträge
2,032,778
Mitglieder
351,885
Neuestes Mitglied
woro80