be.ip (+) VLANS und WLAN Controller

compugraph

Neuer User
Mitglied seit
6 Mrz 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Wollte nach längerer Support Sitzung mit bintec ein Phänomen erklären, welches mir wieder ein graues Haar mehr beschert hat.

Bintec erklärt in der FAQ: http://faq.bintec-elmeg.com/index.php/Wichtige_Hinweise_bei_der_Benutzung_eines_Wx00xn_/_WIn-Serie_/_be.IP-Serie_als_WLAN-Controller dass VLAN Konfigurationen tunlichst manuell zu unterlassen sind. So nicht ganz richtig.

Wenn auf der be.ip der WLAN Controller eingeschaltet wird, so ist der Menüpunkt VLAN nicht mehr erreichbar, dies führt jedoch, sollte man z.B. untagged VLAN1 und tagged VLANxx auf der br0 (br0-1) fahren zu unerreichbaren VLANs.

Einfacher Workaround: wenn der WLAN Controller fertig eingerichtet ist (mit den VLANS), diesen wieder ausschalten, dann zurück zu LAN-VLAN, dort die VLANS richtig konfigurieren und dann den WLAN Controller wieder einschalten. Dann klappt's.

Gruß Ralf.
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,095
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
48
Es geht auch anders: Man legt eine Dummy - SSID mit dem verwendeten VLAN an und ordnet dieses dem Slave-AP zu. Ab diesem Zeitpunkt ist das VLAN dem System bekannt und wird nicht mehr blockiert. Die Dummy - SSID kann man auf offline setzen.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,642
Beiträge
2,025,132
Mitglieder
350,529
Neuestes Mitglied
Matthias1983