Beliebiges Addon ohne USB-Stick

sirpreis

Neuer User
Mitglied seit
28 Mrz 2010
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich wollte nicht gegen irgendwelche Forenregeln verstoßen, daher meine Frage nochmal zu ganz beliebigen Addons:

Ist es möglich, die Dateien eines bisher teilweise auf einem USB-Stick liegen Addons in den internen Fritzbox-Speicher zu verlegen, um den USB-Stick nicht mehr zu benötigen?

Wo würden die Dateien abgelegt, falls es möglich ist?

Die Dateien im freetz/addon-Verzeichnis verweisen auf die Dateien, die bisher auf dem Stick liegen. Die Verweise müsste ich dann entsprechend anpassen.

Vielen Dank für eure Hilfe.
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Wenn da Symlinks sind, dann musst du die einfach durch die Dateien ersetzen.

Gruß
Oliver
 

sirpreis

Neuer User
Mitglied seit
28 Mrz 2010
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sind leider keine Symlinks. Es sind Scripte, die dann z.B. die Binary auf dem Stick starten.
 

Bean_72

Neuer User
Mitglied seit
30 Mrz 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

also ich würde im addon-verzeichneis im order root/usr einen ordner anlegen und dort die Binaries rein packen z.B. /root/usr/xxx/yyy den in jedem script den string /var/media/ftp/zzz durch /usr/xxx/yyy ersetzen....
 

sirpreis

Neuer User
Mitglied seit
28 Mrz 2010
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Jo, so in etwa hatte ich mir das gedacht. Das werde ich mal ausprobieren bei Gelegenheit. Danke.
 

Bean_72

Neuer User
Mitglied seit
30 Mrz 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
es gibt aber auch nonstick addons ;-)
 

sirpreis

Neuer User
Mitglied seit
28 Mrz 2010
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ist es doch dann quasi. Für mein konkretes Addon habe ich sowas bisher nicht gefunden. :)

Sind es wirklich 512MB, die mir auf der 7390 für sowas zur Verfügung stehen? Klingt viel.
 

sirpreis

Neuer User
Mitglied seit
28 Mrz 2010
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
z.B. /root/usr/xxx/yyy
Hierzu ist mir gerade noch eingefallen: falls hier dann auch eine Konfigurationsdatei liegt, die mit dem durch das Addon gelieferte WebIf angepasst werden soll: stimmen dann die entsprechenden Schreibberechtigungen noch, wie auf dem USB-Stick? Oder sind die dort liegenden Dateien dann ready-only?
 

sf3978

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Dez 2007
Beiträge
7,757
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38

sirpreis

Neuer User
Mitglied seit
28 Mrz 2010
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danke! Wo könnte ich die Konfigurationsdatei denn bspw. ansonsten ablegen, wo sie nicht ro wäre?
 

mandy28

Neuer User
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
187
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Danke! Wo könnte ich die Konfigurationsdatei denn bspw. ansonsten ablegen, wo sie nicht ro wäre?
Ist doch bei der 7390 ganz simpel:

Code:
/Var/InternerSpeicher/
Da müßen dann aber auch die ganzen Pfade im addon abgeändert werden

Das ganze setzt allerdings auch vorraus das die binary auch für die 7390 also big Endian geeignet ist
Und nicht wie in Deinem anderen Thread eine binary für eine 72xx ist....
 
Zuletzt bearbeitet:

sirpreis

Neuer User
Mitglied seit
28 Mrz 2010
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da das Addon nicht auf der 7390 funktioniert, ist das Problem für mich erstmal keines mehr. :)
 

Bean_72

Neuer User
Mitglied seit
30 Mrz 2009
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
es gibt nur ein OpenSource Addon das auf der 7390 funzt und das gibts auch als nonstick ;-)
 

PsychoMantis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Dez 2005
Beiträge
2,518
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
38
Das ist Ansichtssache. Ich habe z.B. damals nur das 6MB große binary "asterisk" ins /usr/sbin/ mit rein gepackt.
Also ist eigentlich alles so geblieben wie es war.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
233,109
Beiträge
2,030,201
Mitglieder
351,449
Neuestes Mitglied
mexxx1982