Besetztzeichen oder Ansage bei Besetzt?

IP-Phone-tom

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2015
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

seit Jahren quält mich das Problem, dass Anrufer kein Besetztzeichen erhalten, wenn ich an meinem IP-Telefon (aktuell: Yealink T58) telefoniere.
Ich habe eine FB 7590 mit aktueller FW in Betrieb. Daran sind mehrere DECT-, ein ISDN- und ein IP-Telefon angeschlossen.

Mit ist bekannt, dass es kein busy-on-busy bei IP-Telefonen (an der FB) gibt. Das schreibt AVM auf seiner Support-Seite:
"Das Leistungsmerkmal "Ruf abweisen bei besetzt (Busy on Busy)" wird beim Telefonieren mit einem IP-Telefon (z.B. FRITZ!App Fon) nicht unterstützt. Wenn das Gespräch über ein IP-Telefon geführt wird, ist es daher nicht möglich, einem weiteren Anrufer besetzt zu signalisieren."

Wenn ich telefoniere (kleines Büro) gehen oft weitere Anrufe ein, die ein Freizeichen erhalten, dann an den AB der Fritzbox weitergeleitet werden, dort eine Nachircht hinterlassen und mich anschließend zusätzlich auf meinem Mobiltelefon anrufen (die Nummer wird vom AB als Alternative genannt), während ich noch am Festnetz telefoniere. Das nervt!!

Ich habe alle Varianten, die ich hier im Forum fand, erfolglos getestet.

Hat jemand einen weiteren workaround zu bieten? Gibt es da evtl. einen Trick mit einer Rufumleitung bei Besetzt oder einem anderen AB während ich spreche, oder, oder, oder?

Danke im Voraus für alle Hinweise!

tom
 

Meester Proper

Mitglied
Mitglied seit
24 Mai 2014
Beiträge
233
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
Also bei meinem SIP-Client (an FB7590) wird ein zweiter eingehender Ruf signalisiert.

XLite-zweiter-Anruf.jpg
 

IP-Phone-tom

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2015
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hast du denn busy-on-busy im Yealink aktiviert, wie bei Sipgate beschrieben
Danke! Du hast Recht! Dann wird ein zweiter Anruf immerhin schon auf dem Yealink angezeigt.

Die Idee, die ich irgendwo las, im nächsten Schritt noch eine Rufumleitung bei besetzt auf die eigene Rufnummer funktioniert allerdings nicht :-(
Eine Rufumleitung auf einen AB der FB funktioniert auch nicht.

und nun??
 

mschoenb

Mitglied
Mitglied seit
29 Okt 2014
Beiträge
310
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
18
Das wird mit der F!B nicht funktionieren!
Dazu würde ein in der F!B eine entsprechende SIP Signalisierung durchführen.

Jedoch wenn die F!B die Rufnummer nicht kennt,.. und du diese direkt am IP Phone nur registrierst und dein Yealink kann ein SIP 486 ...
 

IP-Phone-tom

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2015
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Jedoch wenn die F!B die Rufnummer nicht kennt,.. und du diese direkt am IP Phone nur registrierst
Eine direkte Registrierung am Yealink IP-Phone würde wohl auch bedeuten, dass ich die Telefonfeatures der FB verliere (Anrufliste, AB, Rufumleitung [auch intern], Statistik, Telefonbuch, etc.), oder?

Danke. Das wäre für mich derzeit auch keine Lösung.
 

mschoenb

Mitglied
Mitglied seit
29 Okt 2014
Beiträge
310
Punkte für Reaktionen
15
Punkte
18
Richtig, das würde dann nicht mehr gehen.

Dann wohl Richtung richtiger TK denken und kein F!B verwenden.
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,741
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
48
Bedeutet diese Einstellung beim Yealink nicht, dass das Telefon sich nicht nur mit einer, sondern mit einer weiteren Verbindung am SIP-regristrar registriert?
Und genau deshalb kann die F!B kein b-o-b, da es ja einen weiteren Teilnehmer gibt, der sich an dieser Nummer angemeldet hat.
Wenn also nur ein VoIP-Telefon mit nur einer Verbidnung angemeldet ist, sollte der Anrufer ein besetzt bekommen.
Oder?

Denn der Anrufer bekommt auf Nummern, an denen niemand registriert ist ja eine Meldung.
 

IP-Phone-tom

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2015
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Wenn also nur ein VoIP-Telefon mit nur einer Verbidnung angemeldet ist, sollte der Anrufer ein besetzt bekommen.
Oder?
Nein, bei mir nicht. Ich denke, das Yealink ist nur einmal (über die FB) registriert.

Ich habe fünf Rufnummern über die FB bei der Telekom registriert. Nur eine davon habe ich auf das Yealink als IP-Telefon gelegt. Die anderen Rufnummern sind intern als DECT- oder ISDN-Nummern an der FB eingerichtet.
 

ta99

Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
255
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Es sollte doch reichen im Yealink call waiting wieder zu deaktivieren und eine Rufumleitung bei besetzt auf einen speziellen Anrufbeantworter der Fritzbox einzurichten.
 

IP-Phone-tom

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2015
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Es sollte doch reichen im Yealink call waiting wieder zu deaktivieren und eine Rufumleitung bei besetzt auf einen speziellen Anrufbeantworter der Fritzbox einzurichten.
Tja, müsste man annehmen ... geht aber nicht.

Oder liegt es an der falschen Rufnummer-/Zeichen Kombination. Ich habe **605 oder *605 oder 605 oder #605 erfolglos ausprobiert. Auch "immer Weiterleiten" geht mit keiner dieser Nummern. Müssen andere Zeichen als "*" für die interne Weiterleitung verwendet werden?

____
edit: Ich habe **602 oder *602 oder 602 oder #602 erfolglos ausprobiert.
 
Zuletzt bearbeitet:

ta99

Mitglied
Mitglied seit
22 Sep 2006
Beiträge
255
Punkte für Reaktionen
9
Punkte
18
Als erstes prüft man das halt direkt vom Yealink indem man den AB der Fritzbox anruft. Das muss klappen, dann kümmert man sich um die Rufumleitung.
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
5,755
Punkte für Reaktionen
123
Punkte
63
Die Nummer **605 ist auf der FRITZ!Box einer "Notizbuch"-Funktion zugeordnet.
Das ist keiner der internen Anrufbeantworter! Diese haben die Rufnummern **600 bis **604.
 

IP-Phone-tom

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2015
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Die Nummer **605 ist auf der FRITZ!Box einer "Notizbuch"-Funktion zugeordnet.
Das ist keiner der internen Anrufbeantworter! Diese haben die Rufnummern **600 bis **604.
Stimmt sorry!. Ich meine 602 und habe das oben korrigiert. Danke!
Edit Novize: Beitrag 2: Entsprechend den Forumsregeln zusammengeführt
Als erstes prüft man das halt direkt vom Yealink indem man den AB der Fritzbox anruft. Das muss klappen, dann kümmert man sich um die Rufumleitung.
Völlig richtig, Danke!

Und dabei stellt sich auch ein weiteres (?) Problem heraus: Ich kann mit **611 oder *2 andere interne Teilnehmer anrufen, nicht jedoch die dei AB der FB (**601, **602 oder **603).

Könnte das mit dem DTMF-Typ zusammen hängen? Das Yealink hat vier zur Auswahl (INBAND, RFC2833, SIP-INFO und RFC2833 + SIP-INFO). Je nachdem lassen sich auch noch "DTMF-Nutzlast-Typ" und "DTMF-Info-Typ" konfigurieren. Jemand einen Tipp? Oder sollte ich hier besser ein neues Thema eröffnen?
Edit Novize: Beitrag 3: Entsprechend den Forumsregeln zusammengeführt
Das DTMF-Problem ist vermutlich auch die Ursache dafür, dass mich einige (nicht alle) Anrufbeantworter nicht "verstehen".
"Möchten Sie jetzt mit XY verbunden werden, drücken Sie die 1."
Ich drücke die 1 aber nichts passiert (manchmal).
Edit Novize: Beitrag 4: Entsprechend den Forumsregeln zusammengeführt
auf einen speziellen Anrufbeantworter der Fritzbox einzurichten.
Es ist (bei mir) nicht möglich, intern einen AB der FB anzurufen, weder über DECT, noch ISDN oder Voip.
Folglich lässt sich auch keine Rufumleitung vom IP-Phone auf einen AB der FB einrichten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,159
Punkte für Reaktionen
146
Punkte
63
IP-Phone-tom, bitte halte Du Dich in Zukunft auch an die von Dir abgenickten Forumsregeln.
Ich habe nun mehrfach hinter dir her geputzt und Beiträge zusammengefügt.
Was Du gemacht hast, nennt sich Schiebeposting und wird nicht gern gesehen:
Forumsregeln schrieb:
5.10 Keine Aneinanderreihungen eigener Beiträge innerhalb von 24 Stunden; hier ist die "Bearbeiten"-Funktion zu verwenden.
 

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,741
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
48

Theo Tintensich

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2008
Beiträge
1,741
Punkte für Reaktionen
48
Punkte
48
Das wäre sehr komisch, wenn du eine Nummer wie **603, welche ja der vierte AB wäre, anrufen kannst, nicht aber **600 oder **601
 

IP-Phone-tom

Neuer User
Mitglied seit
10 Jul 2015
Beiträge
57
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Das wäre sehr komisch, wenn du eine Nummer wie **603, welche ja der vierte AB wäre, anrufen kannst,
Ich habe die Nummern schon wieder verwechselt. Jetzt wirds langsam peinlich. Sorry vielmals!!
Du hast völlig recht! **603 ist ein AB.

Ich kann **611, **610 und **621, etc anrufen. Auch **1 (Faxgerät) ist über einen internen Ruf erreichbar.
Beim internen Anruf aller AB-Nummern (zB. **603) gelange ich stets nur an das Sprachmenü des AB "FritzBox-Anrufbeantworter. Es ist keine neue Nachricht .... ".
 

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,892
Beiträge
2,067,345
Mitglieder
356,881
Neuestes Mitglied
LTH-doc