Beste Möglichkeit für Sparvorwahl

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

foxm2k

Neuer User
Mitglied seit
1 Dez 2005
Beiträge
153
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
[FBF 1750 mit der FW 14.04.06]

Hallo,

Ziel ist es alle Handynummern über eine Sparvorwahl laufen zu lassen. Allerdings will ich dafür keine Erweiterungen verwenden sondern die Nummer von Hand zuweisen und von Zeit zu Zeit evtl. ändern. Nun Frage ich mich wie ich das am besten und effizientesten machen kann. In der neuen FW ist der Reiter "Anbietervorwahlen" dazu gekommen. Darüber könnte ich eine Nummer eintragen. Und dann unter "Wahlregeln" alle Handyvorwahlen (0151, 0160, 0170, ...) eingeben und denen "Festnetz über xxx" zuweisen. Richtig?

Aber gibt es nicht einen besseren Weg? Ändere ich mal die Nummer muß ich evtl. jeden der Wahlregeleinträge wieder bearbeiten. Was könnt ihr mir empfehlen? (Daran daß ich alle Handyvorwahlen nach obigem Schema definiere und der Box als Wahlregel zur Verfügung stelle komm ich nicht herum, oder?)

Danke euch!

MfG
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
foxm2k schrieb:
[FBF 1750 mit der FW 14.04.06]
...
Aber gibt es nicht einen besseren Weg? Ändere ich mal die Nummer muß ich evtl. jeden der Wahlregeleinträge wieder bearbeiten.
Hättest du es einfach mal ausprobiert,
dann hättest du Frage gar nicht erst so umfangreich formulieren müssen.

Ok, ich habe es gerade mit meiner 7050 für dich mal ausprobiert.
Wenn du einfach die Anbietervorwahl änderst, ändert sich gleichzeitig auch die "via"-Nummer in der Wahlregel. Einfacher geht's also nicht!
 

foxm2k

Neuer User
Mitglied seit
1 Dez 2005
Beiträge
153
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ja, das hab ich gestern auch noch ausprobiert. Was mich aber immer noch ein wenig stört (ok, ist übertrieben) ist daß jede Handyvorwahl in der Liste auftaucht. Irgendwie ein Schönheitsfehler. Drum hab ich mich gefragt obs nicht sogar irgendwo eine eingebaute Funktion gibt die extra dafür vorgesehen und eleganter ist?

Wenn die Frage dumm ist bitte ich um Entschuldigung!

MfG
 

balingen

Mitglied
Mitglied seit
3 Apr 2006
Beiträge
537
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Du brauchst ja auch nicht jede Vorwahl definieren. Es reicht wenn man 2 Wahlregeln anlegt: 015, 016 und eine mit 017

Die Fritz!Box weiß ja nicht wie lang genau die Vorwahl ist. Sie nimmt jetzt einfach bei allen Nummern die mit den 3 genannten Kombinationen beginnt, den entsprechenden CbC Anbieter.

Ich denke 3 Wahlregeln sind nicht unübersichtlich? Nachteil: Man kann nicht zwischen den Mobilfunknetzen (D2, D1, O2 etc unterscheiden)

Gruß,

balingen
 

pseudonymer

Mitglied
Mitglied seit
4 Jan 2005
Beiträge
400
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
balingen schrieb:
Ich denke 3 Wahlregeln sind nicht unübersichtlich? Nachteil: Man kann nicht zwischen den Mobilfunknetzen (D2, D1, O2 etc unterscheiden)
Das kann man eh nicht mehr anhand der Vorwahl. Und ich kenne keine Möglichkeit, wie ein Computer die Rufnummernportabilitätsdatenbank abfragen kann. Aber da die meisten CbC-Anbieter eh in alle Mobilfunknetze gleich abrechnen, dürfte das doch nicht so wild sein, oder?
 

balingen

Mitglied
Mitglied seit
3 Apr 2006
Beiträge
537
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
pseudonymer schrieb:
Das kann man eh nicht mehr anhand der Vorwahl.
Stimmt, ich leb halt immer noch in der alten Vorstellung daß man anhand der Vorwahl das Netz erkennt :(

Gruß,

balingen
 

pemabo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Feb 2006
Beiträge
932
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich empfehle Dir den LCR von www.telefonsparbuch.de auf Deiner Box zu installieren. Da hast Du die Möglichkeit, Dir einerseits automatisch die günstigsten Nummern zuweisen zu lassen, kannst sie aber auch manuell einstellen.
 

foxm2k

Neuer User
Mitglied seit
1 Dez 2005
Beiträge
153
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Aber sind 015 / 016 etc. nicht auch Ortsvorwahlen in Norddeutschland?

Deswegen hab ich das ja so umständlich gemacht.
 

balingen

Mitglied
Mitglied seit
3 Apr 2006
Beiträge
537
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Also kann ich mir im Moment nicht wirklich vorstellen. Wenn jemand was gegenteiliges weiß oder beweisen kann, lass ich mich überzeugen.

Ich wohn zwar im Süden, aber hab dergleichen noch nie gelesen bzw. gehört.

Gruß,

balingen
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gibt/gab es nicht den Standard,
dass Vorwahlen mit 01 eben genau keine Ortsvorwahlen sind?

... und somit - wie allgemein bekannt - nur Sonder-/Mobilfunk-Rufnummer sind?

:confused:

Habe jetzt keine Lust, bei der BNetzA nachzusehen! ;)
 

FonFan

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Aug 2005
Beiträge
1,063
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
foxm2k schrieb:
Aber sind 015 / 016 etc. nicht auch Ortsvorwahlen in Norddeutschland?
Hey, wolltest Du damit andeuten, hier gäbe es noch keine Telefonleitungen??? ;)
 

foxm2k

Neuer User
Mitglied seit
1 Dez 2005
Beiträge
153
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ok, ihr habt mich überzeugt.
Und FonFan, das wollte ich natürlich nicht andeuten :-D
Danke für eure Hilfe!

MfG

Andreas
 

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Die kleinste Orts-Vorwahl hat Essen an der Ruhr mit 0201, die größte Waldmünchen mit 09978. 01 gibt es für Ortsnetze nicht.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
20,917
Punkte für Reaktionen
81
Punkte
48
Wenn Du von links aus betrachtest und die Länge ignorierst, dann hast Du Recht.
Ansonsten hat Berlin mit (0)30 eine kleinere Vorwahl als Essen mit (0)201 (30<201 ;))
 

wichard

IPPF-Promi
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
6,954
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
balingen schrieb:
Es reicht wenn man 2 Wahlregeln anlegt: 015, 016 und eine mit 017
;)

foxm2k schrieb:
Aber sind 015 / 016 etc. nicht auch Ortsvorwahlen in Norddeutschland?
RudatNet schrieb:
Habe jetzt keine Lust, bei der BNetzA nachzusehen!
Dann hole ich das mal nach: http://www.bundesnetzagentur.de/enid/023d535abe620a6be5838c8bcb3ec7b1,0/Nummernverwaltung/Uebersicht_Nummernraum_1hz.html
Es sind also tatsächlich nur Mobilfunknummern...


Gruß,
Wichard
 

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Novize schrieb:
Wenn Du von links aus betrachtest und die Länge ignorierst, dann hast Du Recht.
Schlauberger! ;)
Klar meinte ich das so. Deine "mathematischere" Interpretation braucht man bei Anlegen der Wahlregeln eben nicht! :)
 

balingen

Mitglied
Mitglied seit
3 Apr 2006
Beiträge
537
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
@wichard

uiui, immer diese Kipptehler ;)

Ich hoff es war trotzdem noch verständlich *g*

Gruß,

balingen
 

Cpt.Hardy

Neuer User
Mitglied seit
9 Jun 2010
Beiträge
80
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Ich habe ein ähnliches Problem mit einer FB7270, als Handy-Sparvorwahlanbieter benutze ich Telvia.de

Die Wahlregel sieht so aus...

Lokale Einwahlnummer - Pause - Handynummer - #
z.B.
069-33399600 P 01751234567 #

leider kann man weder in der Anbietervorwahl noch in der Wahlregel noch in den Kurzwahlen des Telefonbuches die Pause definieren oder das abschließende #-Zeichen.

Gibt es hierzu eine Lösung?
Falls nicht könnt ihr einen anderen Sparvorwahlanbieter für Handy-Nummern empfehlen, der mit der FB zusammenarbeitet?

Danke
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,901
Beiträge
2,027,955
Mitglieder
351,038
Neuestes Mitglied
Lukas100