.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Betamaxe und Call-Back ?

Dieses Thema im Forum "Dellmont (vormals Betamax.com/Finarea)" wurde erstellt von chickolino, 4 Okt. 2008.

  1. chickolino

    chickolino Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Früher gab es für einige Batamax-Anbieter mal Callback-rückrufnummern.

    Das ist grade dann interessant, wenn man sich im Ausland befindet wo es keine einwahlnummer gibt oder man keine Festnetzflat hat (insbesondere natürlich auch noch, wenn das Land incl. mobilfunkanschlüssen gratis über diesen Betamax-Anbieter zu erreichen ist).

    Beispielsweise THAILAND

    bislang initialisiere ich meine Call`s immer übers Internet, da ich aber demnächst ein wenig mehr im Land herumreisen möchte und nicht immer ein PC zur Verfügung steht, ist das dann ein bissl problematisch.

    Beim einer Suche bin ich jetzt auf folgende CallBack-Einwahlnummern gestossen:

    Sms callback Nummer


    voipbuster

    freecall

    voipcheap

    voipdiscount

    justvoip

    Die ganze Welt
    +447624800946

    +447624800948

    +447624800947

    +447624802855
    +447624802809

    (über die Seite: http://progx.ch/home-voip-accessnumbers-1-1-0.html - ganz unten)

    Leider scheinen diese aber nicht mehr zu funktionieren.

    Meine derzeitige "Lösung" ist

    http://www.dcalling.de/so-gehts/dcalling-per-callback.html

    von dort kostet ein rückruf auf meine Thailandhandynummer 1,99 Cent zzgl. der Verbindungsgebühr ins dt. Festnetz von 1,4 Cent - also 3,4 Cent pro Minute

    in die Handynetze lohnt es sich aber über DCalling nicht (rund 18 Cent pro Minute) - höchstens wenn ich sehr umständlich zuerst über DCalling die Betamax-Einwahlnummer anklingeln würde und dann von dort aus eine Verbindung ins dt. Handynetz mache, weil ich dann bei DCalling 3,4 Cent zahle zzgl. 6 Cent bei Betamax (SMSDiscount) - macht also 9,4 Cent von unterwegs in Thailand in dt. Mobilfunknetzte zahlen würde.

    Ein direktruf mit der in Thailand üblichen Handyvorvorwahl 00949 (statt normal 0049) kostet dagegen ca. 6,5 Bath (ca. 13 Cent) ins dt. FEstnetz und ca. 7 Bath (ca. 14 Cent) ins dt. Handynetz.

    Ideal wäre es also wenn ich direkt bei SMSDiscount ein Callback auf meine Thailandhandynummer veranlassen könnte, so wie das früher wohl mal gegangen ist. Denn Thailand zählt ja auch im Mobilfunkbereich zu den Free-zielen.

    ----------------------------------------------------------------------


    Hat da jemand evtl. neuere auch funktionierenden Call-Back-Zugangsnummern ?
     
  2. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,122
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Wie der Name schon sagt, sind das keine Einwahlnummern (das wäre ohnehin Callthrough ;-) ), sondern Nummern, an die Du eine SMS schickst und dann zurückgerufen wirst. Ob sie allerdings noch funktionieren, kann ich Dir nicht sagen.

    Text4Calls
    gibt es auch noch, dort ist die SMS Callback-Funktion auch offiziell vorhanden, bei den anderen findest Du darüber nichts mehr.

    Falls Du einen einigermaßen günstigen Datentarif hast, kannst Du den Callback mit der Java-Software auslösen.
     
  3. chickolino

    chickolino Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schon klar - mit Einwahlnummer meinte ich natürlich keine (Call-Trough-)Einwahlnummer sondern einen nummer unter der man einen Call initialisieren kann (vielleicht hätte ich ANWAHL-Nummer dazu sagen sollen).

    Was ich natürlich "überlesen" habe - und nur reinkopiert, und dadurch auch nicht verinnerlicht - war das es sich um eine SMS-Callbacknummer handeln soll.

    Damit macht es (für mich von Thailand aus) kaum noch sinn, weil ich von Thailand aus für eine SMS (nach Jermanie) etwa dasselbe zahle wie für 1,5 Minuten (mit Vor-vorwahl) zu einem dt. Handy. IcS nach England nicht entschiedend günstiger sein würden als nach Jermanie.

    Auch das mit der Java-Software-Auslösung kannte ich bereits (habe dort eine Datenflatrate auf meinem Ameo und teilweise darüber dann auf längeren busfahren schon Calls initialisiert, wobei Gespräche direkt über die Datenflatrate (EDGE in Thailand) kaum verständlich in Jermanie ankommen. Es funkt also leider nur über eine Initialisierung und damit immer über 2 Endgeräte - den Ameo mit der Datenflat und ein normales Handy auf dem man angerufen wird und über das die Verbindung läuft.

    Naja, dann werde ich wohl doch auf das Callback über DCalling ausweichen müssen um ein paar Cent zu sparen, wenn der Ameo mal nicht greifbar ist oder keinen Akku-Saft mehr hat.

    trotzdem danke für den Hinweis den ich dann überlesen habe - a hätte ich mir eingies an probieren ersparen können wenn ich richtig gelesen hätte.
     
  4. rrunner64

    rrunner64 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Sep. 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    SMS Callback

    Bei mir hat SMS Callback am 15.09.2008 über justvoip und SMS an die Nummer +447624802809 noch funktioniert. Rückruf auf meine (verifizierte) GlobalSim-Rufnummer erfolgte umgehend und das Gespräch kam auch zustande.
     
  5. chickolino

    chickolino Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    fragt sich noch ob die SMS-Callback-Nummern für alle Betamaxe funktionieren

    Nunja, das ist dann schon zu vermuten.

    Ich hatte natürlich (weil ich SMS-Callback überlesen hatte und nur von normalem Callback ausging) die rufnummer nur angewählt und eben keinen rückruf erhalten.

    Wäre aber mal interessant, ob es ähnlich ist wie bei den Calltrough-Einwahlnummern - nämlich das alle Call-Trough-Einwahlnummern (soweit ich das probiert habe) bzw. in diesem Fall dann eben auch alle SMS-Callbacknummern für alle Betamax-Ableger funktionieren.

    Das wäre dann ja eine Möglichkeit, wenn man ca. 7 Cent für die SMS von Thailand nach England zahlt, danach aber über SMSDiscount.com oder Poivy.com eben nur 6 Cent ins dt. Handynetz zahlt zzgl. der Verbindungsgebühr von 5 Cent würde dann die erste Minute (dann wäre die erste Gesprächminute bei ca. 19 Cent - jede weitere bei 6 Cent - statt direkt aus dem Thaihandynetz für jede Minute ca. 15-16 Cent).

    Würde sich also für längere Telefonate zu dt. Handys durchaus rechnen.

    Tja, und zum dt. Festnetz bleibt es aus thailand dann vorerst erstmal bei DCalling für 3,8 Cent pro Minute (solange kein Rechner mit Internetverbindung zur Verfügung steht).

    In knapp 4 wochen bin ich ja wieder im "Land of Smile" und dann kann ich es ja mal ausprobieren.
     
  6. Dirty.Harry

    Dirty.Harry Neuer User

    Registriert seit:
    25 Apr. 2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist ja erstaunlich. Letzten Ferien in Juli hat es bei mir auf einmal nicht mehr geklappt mit SMSCallback und Justvoip.

    Harry
     
  7. Dirty.Harry

    Dirty.Harry Neuer User

    Registriert seit:
    25 Apr. 2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe es noch mal probiert, die gehen tatsächlich wieder. Ich hoffe die werden es mal so lassen, denn das JAVA alternativ ist mit meinem Ekit Home&Roam Sim sehr teuer.

    http://www.ekit.com/ekit/MobileInfo/Data


    Harry
     
  8. chickolino

    chickolino Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    SMS-Callbackrufnummern leider nicht für jeden Betamaxanbieter erhältlich

    Das grundproblem belibt, das eben nicht für jeden Betamaxanbieter SMS-Callback-einwahlnummern vrohanden sind.

    Tja, udn leider ist es (nach meinem Versuch) auch wohl nicht so, das man die SMS-Callbacknummer eines anderen Betamaxes verweden kann (wie das bei den Call-Trough-einwahlnummern ja derzeit klappt).

    HAT JEMAND EINE ÜBERSICHT ÜBER DIE SMS_CALLBACKNUMMERN DER VERSCHIEDENEN BETAMAX-ANBIETER !

    Zusätzlich ist aus meiner Region (Thailand) eine SMS mit thai-sim-Karte für die Callback-Auslösung so teuer wie rund 2 minuten direktes telefonat nach jermanie. Für Thailand ist es also absolut unbrauchbar per SMS-Callback. Normales Callback dagegen funkt wunderbar (und wäre über SMSDiscount sogar gratis zum Thai-Handynetz - also die erste leitung gratis udn nur noch die zweite zusammenzuführende leitung ggf. zu zahlen).

    SCHADE - denn auch eine Calltrough einwahlnummer wird für Thailand von betamax leider nicht angeboten.
     
  9. Hanswurscht

    Hanswurscht Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #9 Hanswurscht, 23 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 23 Okt. 2008
    Kommt evtl. in Frage, selbst einen Hardware-callback zu installieren? Ich nutze es im Ausland auch mit prepaid-Karten (auch in D mit debitel-BWHZ, das ist aber gebührentechnisch nicht mehr ganz so interessant wie noch vor ein paar Jahren):

    Investition ca. 30 Euro über ebay: Auerswald Abox ca. 20, teles ita ca. 8-10, dazu 2 freie Rufnummern für eingehende Anrufe

    Die teles ita ist eine ganz einfache ISDN-TK-Anlage, die eigentlich nichts vernünftiges kann, aber sie kann callback, und zwar gleichzeitig auf bis zu 5 Nummern. Das Auslösen des callback erfolgt durch einen Anruf auf der Konfig-MSN der teles ita und dann ein paar DTMF-Befehle.

    Diesen Auslöseanruf realisiert die Abox, die dazu an zwei analogen Ports zB einer Fritz Fon angeschlossen ist. Die Abox macht nichts anderes, als den Anruf an einem Port entgegenzunehmen und dann am anderen quasi "den Hörer abnehmen" und bei Bedarf eine vorgegebene Nummer wählen. Sie hat aber auch eine spezielle Betriebsart, bei der sie die zweite Leitung öffnet und die Nummer wählt, ohne den eingehenden Anruf überhaupt anzunehmen. Dadurch fallen für den Auslöseanruf, den du von unterwegs bei der Abox tätigst, keine Kosten an, da keine Verbindung zustandekommt. Die Abox wählt also: Konfig-MSN der teles ita, dann 5 Pausen (ausprobieren), dann die DTMF zum Auslösen des callback. Die teles ita ruft dann auf der Rückrufnummer an und gibt ein Freizeichen auf ihrer zweiten Leitung, das Gespräch kann sogar vom Handy durch *# beendet werden und es gibt wieder ein Freizeichen.

    Weitere Voraussetzungen, die irgendwo an einem internet-Anschluss vorhanden sein müssen: freier interner s0 für die teles ita (zB FB 7170), 2 analoge Anschlüsse für die Abox.

    Die Rufnummer zum Anruf bei der Abox kann jede VOIP-in-Nummer sein, hier taugt auch 01805, da ja nie eine Verbindung zustandekommt. Die Konfig-Nummer der teles ita sollte irgendeine freie Festnetz-Nummer sein (zusätzlich bei sipgate oder Carpo holen).

    Leider geht es bei vernünftiger Qualität nicht vollständig mit betamaxen: Der Auslöseanruf der Abox an die teles ita hat bei mir über betamax meist nicht funktioniert (liegt wahrscheinlich an der Qualität der DTMF-Übertragung). Deshalb nutze ich dafür im Moment lidl Carpo (das gleiche wie Carpo, nur billiger), der Auslöseanruf kostet also 1 ct.

    Wenn der Rückruf der teles ita auf dem Handy über betamaxe geht, klappt DTMF vernünftig nur in ca. 50% der Fälle (jedenfalls bei mir), so dass man ggf. auch mal falsch verbunden wird. In D lasse ich mich daher zur Zeit auf meiner BWHZ auch über lidl Carpo zurückrufen, fürs Ausland kann ich mit der Quote leben. Der Anruf beim eigentlich Angerufenen geht bei mir immer über betamax, da brauche ich ja dann kein DTMF mehr.

    Die Rückrufnummer in der teles ita lässt sich auch aus der Ferne ändern, man bräuchte nur evtl. jemanden, der bei Bedarf die Wahlregeln in der Haupt-TK-Anlage (zB FB) ändert.
     
  10. chickolino

    chickolino Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Betamax-Anbieter integrieren in Sparruf-Asterix oder bei PBXes.com

    Genau das ist das problem.

    Hardwaretechnisch habe ich bereits T-Home speedport der sowas machen würde, aber . . .

    Da ich selten im ausland bin und hier in jermanie nur eine singlewohnung habe macht für mich ISDN keinen sinn.

    somit habe ich zur kostenersparnis (für die wenigen wochen im jahr die ich in jermanie bin) eben zu hause eine T-com-Analogleitung (nur für eingehende Anrufe) gekoppelt mit DSL-Leitung und Internetflatrate über Callando (die heissen mittlerweile anders) für 4,99 euro.

    Dazu eine Festnetzflatrate vom Handy über Cogstar für rund 10 euro (wobei das wohl bald wechseln wird zu 9 cent einheitstarif von Schlecker mitsamt festnetzflatrate für rund 10 euro). wichtig ist für mich dabei das ich die festnetzflatrate für die zeiten wo ich nicht in jermnanie bin deaktivieren kann.

    Macht zusammen gut 20 euro monatlich.

    Zu einem anderen Komplettanbieter wollte ich nicht, weil ich mit komplettanbietern schelchte erfahrungen gemacht habe und ich hatte jahrelang ISDN aber das macht bei einem singlehaushalt eben keinen sinn - genausoweinig wie eine festnetzflatrate von Home-Anschluss, wenn man 9 monte vom jahr nicht in jermanie ist und niemand anderes in der wohnung ist.

    Mein router kann natürlich auch Telefonate umleiten und hereinkommen auf meiner Festnetznummer und herausgehend über VoIP-Leitung von Betamax (das mache ich z.b. während meines auslandsaufenthaltes, da mein dortiges handy kostenfrei über Betamax erreicht werden kann). so habe ich meine dt. Festnetznummer auch im ausland.

    Andersherum (von VoIP-1 z.b. sipgate eingehend zu VoIP-2 z.b. Betamax-einwahlnummer übe Betamax ausgehend) habe ich aber keine lösung gefunden.

    Somit müßte ich für das Callback meine (alteingesessene und überall bekannte) Festnetznummer verwenden. Das ist für mich keine wirkliche option - die nummer habe ich seit rund 15 jahren und die werde ich sicherlich nicht für die einrichtung eines eingenen Callback-services nutzen.

    Genausowenig ist es eine option von meinen monatlich geringen kosten für Analoganschluss wieder auf den teureren ISDN-Anschluss zurückzuwechseln, wo ich den anschluss eh andersweitig nicht nutzen könnte und außerdem sowieso nur rund 3 monate vom jahr nutze.

    Ich wollte das Calltrough über PBXes.com oder über die integration von Betamax bei Sparruf ( https://www.sparruf.de/preselect.html ) erreichen - eben um sie auch vom ausland her umkonfigurieren zu können und um meine Festnetz-Flatratekosten ggf. senken zu können (o2-Genion mit auszahlung für umgerechnet 2-3 euro monatlich. (also rund 24 - 36 euro im Jahr statisch - statt die Festnetzflatrate immer an- und abmelden zu müssen und für 3-4 Monate in Jermanie etwa dasselbe bei congstar oder S-Mobil zahlen zu müssen).

    außerdem wird es damit auch interessant ein Sharning mit Familienmitgliedern für einen Betamax zu machen (und mein Bruder hat ebenfalls O2-Genion). So wären die eingezahlten 10 euro schneller abtelefoniert und man kann schneller auf neue angebote reagieren (auch vom ausland her - weil es ja im internet konfiguriert wird).

    Nur klappt das leider (noch) nicht so wie ich es mir vorstelle.
     
  11. chickolino

    chickolino Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Betamax-Anbieter integrieren in Sparruf-Asterix oder bei PBXes.com

    Genau das ist das problem.

    Hardwaretechnisch habe ich bereits T-Home speedport der sowas machen würde, aber . . .

    Da ich selten im ausland bin und hier in jermanie nur eine singlewohnung habe macht für mich ISDN keinen sinn.

    somit habe ich zur kostenersparnis (für die wenigen wochen im jahr die ich in jermanie bin) eben zu hause eine T-com-Analogleitung (nur für eingehende Anrufe) gekoppelt mit DSL-Leitung und Internetflatrate über Callando (die heissen mittlerweile anders) für 4,99 euro.

    Dazu eine Festnetzflatrate vom Handy über Cogstar für rund 10 euro (wobei das wohl bald wechseln wird zu 9 cent einheitstarif von Schlecker mitsamt festnetzflatrate für rund 10 euro). wichtig ist für mich dabei das ich die festnetzflatrate für die zeiten wo ich nicht in jermnanie bin deaktivieren kann.

    Macht zusammen gut 20 euro monatlich.

    Zu einem anderen Komplettanbieter wollte ich nicht, weil ich mit komplettanbietern schelchte erfahrungen gemacht habe und ich hatte jahrelang ISDN aber das macht bei einem singlehaushalt eben keinen sinn - genausoweinig wie eine festnetzflatrate von Home-Anschluss, wenn man 9 monte vom jahr nicht in jermanie ist und niemand anderes in der wohnung ist.

    Mein router kann natürlich auch Telefonate umleiten und hereinkommen auf meiner Festnetznummer und herausgehend über VoIP-Leitung von Betamax (das mache ich z.b. während meines auslandsaufenthaltes, da mein dortiges handy kostenfrei über Betamax erreicht werden kann). so habe ich meine dt. Festnetznummer auch im ausland.

    Andersherum (von VoIP-1 z.b. sipgate eingehend zu VoIP-2 z.b. Betamax-einwahlnummer übe Betamax ausgehend) habe ich aber keine lösung gefunden.

    Somit müßte ich für das Callback meine (alteingesessene und überall bekannte) Festnetznummer verwenden. Das ist für mich keine wirkliche option - die nummer habe ich seit rund 15 jahren und die werde ich sicherlich nicht für die einrichtung eines eingenen Callback-services nutzen.

    Genausowenig ist es eine option von meinen monatlich geringen kosten für Analoganschluss wieder auf den teureren ISDN-Anschluss zurückzuwechseln, wo ich den anschluss eh andersweitig nicht nutzen könnte und außerdem sowieso nur rund 3 monate vom jahr nutze.

    Ich wollte das Calltrough über PBXes.com oder über die integration von Betamax bei Sparruf ( https://www.sparruf.de/preselect.html - dort kann man ja sogar zwischen Call -trough und callback hin-und herschalten) erreichen - eben um sie auch vom ausland her umkonfigurieren zu können und um meine Festnetz-Flatratekosten ggf. senken zu können (o2-Genion mit auszahlung für umgerechnet 2-3 euro monatlich. (also rund 24 - 36 euro im Jahr statisch - statt die Festnetzflatrate immer an- und abmelden zu müssen und für 3-4 Monate in Jermanie etwa dasselbe bei congstar oder S-Mobil zahlen zu müssen).

    außerdem wird es damit auch interessant ein Sharning mit Familienmitgliedern für einen Betamax zu machen (und mein Bruder hat ebenfalls O2-Genion). So wären die eingezahlten 10 euro schneller abtelefoniert und man kann schneller auf neue angebote reagieren (auch vom ausland her - weil es ja im internet konfiguriert wird).

    Nur klappt das leider (noch) nicht so wie ich es mir vorstelle.
     
  12. Hanswurscht

    Hanswurscht Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...ich glaube, dann hast du noch nicht ganz verstanden, wie das funktioniert:

    Du brauchst weder einen ISDN-Anschluss, noch musst du deine bisherige Festnetznummer dafür hergeben. Das einzige was du brauchst ist eine Internet-Anbindung, die genug traffic für 2 gleichzeitige VOIP-Gespräche durchlässt, und die scheinst du ja zu haben.

    1. Du registrierst irgendeinen neuen VOIP-account. Einzige Bedingung ist dass es eine VOIP-in Nummer gibt, die von außerhalb erreichbar ist. Hierfür würde sogar eine 01805-Nr. zB von dus.net ausreichen, bei der könnte es höchstens Probleme der Erreichbarkeit aus dem Ausland geben, also wäre normale Festnetznummer noch besser. Nennen wir die neue Voip-Nr. X1. Dann konfigurierst du deine Anlage so, dass ein Anruf von extern auf X1 auf einem freien analogen Port1 signalisiert wird. Diese Nr. X1 kann für nix anderes verwendet werden.

    2. An diesem analogen Port1 ist die Abox angeschlossen. der zweite TAE-Stecker der Abox wird an einen anderen analogen Port2 angeschlossen. Der analoge Port2 muss so eingestellt sein, dass man darüber externe Gespräche führen kann, eine freie Nummer braucht der nicht, da hier keine Anrufe ankommen.

    3. Dann wird die Abox so eingestellt, dass sie bei einem Anruf von extern auf X1 selbstständig über Port2 die Nummer der teles ita anruft und dann die DTMF-Töne zum Auslösen des callback sendet. Dabei nimmt die Abox den Anruf auf X1 gar nicht an, so dass für diesen Anruf, der vom Handy erfolgt, auch keine Kosten entstehen.

    4. Die teles ita wird schließlich an einen internen s0 angeschlossen. Hierfür ist kein ISDN notwendig. Deine Anlage müsste also einen internen s0 haben, die FB 7170 zB kann sowas. Damit können ISDN-Endgeräte angeschlossen werden, ohne dass man tatsächlich einen ISDN-Anschluss hat.

    5. Für die teles ita brauchst du eine zweite VOIP-in Nummer, nennen wir sie X2. Die holst du dir bei einem Anbieter, den du bisher noch nicht nutzt (Sipgate, Carpo oder was auch immer). Diese Nummer sollte eine Festnetznummer sein, da auf X2 tatsächlich angerufen wird, nämlich von der Abox. Die teles ita konfigurierst du so, dass ein Anruf auf X2 in der teles ita als Anruf auf der Konfig-MSN signalisiert wird.

    6. Dann läuft das ganze wie folgt ab: Du rufst vom Handy X1 an und legst wieder auf. Die Abox registriert das, nimmt aber nicht ab. Sie ruft selbstständig über Port2 auf X2 an und gibt die DTMF-Töne durch. Die teles ita ruft auf der Nummer zurück, die vorher dort definiert wurde.


    Das Ganze hört sich komplizierter an als es wirklich ist. Vor allem ist es im handling sehr einfach, wenn mal alles eingerichtet ist.

    Der Knackpunkt scheint mir zu sein, dass du eine Anlage brauchst, die einen s0 zur Verfügung stellt, ohne selbst am ISDN angeschlossen zu sein. Könnte also sein, dass du zusätzlich noch eine FB brauchst, die dann aber nur per LAN an dein Internet angeschlossen werden muss. Am Telefonanschluss wird nichts geändert, läuft alles über VOIP.
     
  13. chickolino

    chickolino Mitglied

    Registriert seit:
    4 Okt. 2008
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also da füände ich es (für meine zwecke -bei häufigem auslandseinsatz) viel komfortabler, wenn man das was Sparruf geplant hat tatsächlich mit auch vollständig mit Betamax-Anbietern realisieren könnte.

    Bei sparruf kannst du (im internet) umschalten vo callback auf Calltrough und umgekehrt.

    Was bei mir leider nicht funktioniert ist die integration von betamax (aber dasselbe problem hat man ja auch bei einem Standart-account von PBXes.com).

    Bei meiner zweiten heimat Thailand habe ich dann zusätzlich den vorteil, das sparruf mit eine thailandeinwahlnummer für Call-trough zur verfügung stellt (dort habe ich zwar keine Faltrate - aber die einwahl ist reltiv günstig mit rund 2 cent pro minute).

    wenn die ausgehenden Telefonate dann über einen Betamax funktionieren würden (so wie es unter dem stichwort VoIP-Preselektion von sparruf ja beschrieben ist), hätte ich das telefonat relativ günstig ereicht (2 cent von der thaimobilfunkkarte für die einwahl plus 6 cent fürs dt. Handy über SMSDiscount.com plus 2 cent vermittlunggebühr für sparruf).

    Was aber viel wichtiger wäre, ich hätte meine sipgatefestnetznummer die über sparruf für eingehend telefonate bereits integriert ist und meine sparruffestnetznummer dann über den SMSDiscount auf mein Thaihandy geroutet (und zahle weil smsdiscount das thaihandy ja gratis als Free-Ziel anbietet nur die Sparruf conectiongebühr).
     
  14. Dirty.Harry

    Dirty.Harry Neuer User

    Registriert seit:
    25 Apr. 2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Man kann sich da leider nicht immer auf verlassen. Vorgestern hat es noch geklappt aber gestern leider auf einmal nicht mehr. Ich fürchte da muss man was anderes suchen. Haben andere auch diese Erfahrung??

    Harry
     
  15. laus99

    laus99 Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juni 2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    callback mit mysipswitch ?!

    habe letztens mal im vorbeigehen gelesen, dass welche sich bei mysipswitch.com sowas wie eine callback-funktion per wahlregeln programmiert haben wollen..(sollte dann auch möglich sein über betamax zu routen).
    hat hier irgendwer nähere informationen dazu, oder sowas mal probiert?!