.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Brief von Inkasso-Büro: muss ich jetzt ins Gefägnis??

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von BENCHMONSTER, 12 Sep. 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BENCHMONSTER

    BENCHMONSTER Neuer User

    Registriert seit:
    12 Sep. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo:

    schilderung des sachverhalts:

    ich habe ca. 2002 einen 1&1 dsl2000-vertrag abgeschlossen.

    dieser wurde ca. 2005 zum nächstmöglichen zeitpunkt gekündigt.
    allerdings damals ohne einschreiben und das original von damals habe ich auch nicht mehr. bestätigung von 1&1 habe ich auch nie erhalten.
    (jaja, ich weiß, dass ist scheisse!).
    jedenfalls habe ich das irgendwann aus meinem gedächtnis gestrichen und nicht mehr drangedacht.

    irgendwann hat mich meine mutter darauf aufmerksam gemacht, dass monatlich weiterhin die 14,99 ¤ eingezogen werden (vertrag wurde damals auf den namen meines vaters abgeschlossen).

    das war vor ca. 4 monaten. ich habe meine mutter daraufhin angewiesen, sämtliche abbuchungen von 1&1 rückgängig zu machen.

    dann kam ein brief von 1&1, in dem sie schreiben, dass sie meinen internet zugang gesperrt haben (juckt mich nicht, ich nutze diesen schließlich seit über 3 jahren nicht mehr!!!) und sie das geld nachfordern.

    auf diesen brief habe ich geantwortet (diesmal per einschreiben) in dem ich geschildert habe, dass ich vor jahren bereits gekündigt habe und ich ihren dsl-anschluss seit jahren nicht mehr nutze!!!
    ich habe um telefonische kontaktaufnahme gebeten, um das problem aus der welt zu schaffen. ich habe allerdings keinen anruf erhalten.

    gestern kam ein brief vom inkasso büro, in dem insgesamt 135 ¤ gefordert werden.

    was passiert, wenn ich die briefe weiterhin ignoriere? der inkasso-brief kam ja auch nicht per einschreiben (war übrigens an meinen vater adressiert).

    unterm strich habe ich also fast 3 jahre lang für einen service bezahlt, den ich gar nicht mehr nutze und jetzt kommen sie auch noch mit inkasso an.
     
  2. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,803
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    Wenn du keinen Kündigungsnachweis hast, dann siehts schlecht aus... für deinen Vater, der ist Kunde... Bau gibt dafür aber nicht...nur zahlen musst du...äähh, dein Vater.
     
  3. ichego1

    ichego1 Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dez. 2005
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wenn du nicht zahlst schon

    wir sind hier nicht in einer bananenrepublik

    also

    1 kündige vernünftig per einschreiben mit rückschein

    und zahle den rest dann hast du ruhe

    gruss

    ichego1
     
  4. BENCHMONSTER

    BENCHMONSTER Neuer User

    Registriert seit:
    12 Sep. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich weiß ja nicht mal, zum wievielten ich kündigen kann.

    soll ich dann in die kündigung reinschreiben "zum nächstmöglichen zeitpunkt"?

    kann ich auf eine sofortige kündigung bestehen, da ich den service wie bereits erwähnt ja seit jahren gar nicht mehr nutze?
     
  5. rosx1

    rosx1 Guest

    Was soll man jetzt dazu sagen? Durch ignorieren wird es nicht besser, ganz im Gegenteil. Da Du überhaupt keinen Nachweis für die Kündigung hast, hast Du auch keine Chance da rauszukommen. An Deiner Stelle würde ich zahlen, da es wie gesagt von mal zu mal teurer wird.
     
  6. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,162
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    #6 sz54, 12 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12 Sep. 2008
    log Dich in das Control-Center von 1und1 ein, dort siehst Du die Laufzeit Deines Vertrages und damit auch den Zeitpunkt, an dem eine Kündigung vollzogen wird. Sofortige, fristlose Kündigung ist zwecklos, da hierfür kein rechtswirksamer Grund besteht. In rechtlichen Fragen sollte man nicht nach dem "gefühlten" Rechtsverständnis vorgehen, sondern nach Gesetz und Verträgen. Also zahle und kündige fristgerecht und per Einschreiben mit Rückschein. Vorgefertigte Kündigungsformulare gibt es bei 1und1 nicht, dafür geht es online:
    - unter https://vertrag.1und1.de/ mit den Zugangsdaten einloggen
    - Vertrag kündigen
    - daraufhin bekommt man per Email Kündigungsbestätigung
    - unter dieser Internetadresse wird daraufhin ein Formular zum Download und ausdrucken angeboten, dass man zusätzlich ausfüllen und per Post oder Fax zurückschicken muss.
    Kündigen muss übrigens immer der Vertragsinhaber.
     
  7. ichego1

    ichego1 Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dez. 2005
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hat denn nicht jemand hier ein Vordruck mit Adresse von 1und1 Kündigung hier

    helft ihn doch

    ich bin leider bei T-com

    da weiss ich wie das geht

    gruss ichego
     
  8. BENCHMONSTER

    BENCHMONSTER Neuer User

    Registriert seit:
    12 Sep. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    so etwas ist doch unerhört!!!

    am liebsten würd ich mit paar leuten in die 1&1-zentrale fahren und dort ordentlich radau machen!!! :mad::mad:

    ich kenne weder meinen 1&1 benutzernamen noch mein dazugehöriges kennwort.

    wenigstens stand auf den schreiben von 1&1 und vom inkassobüro meine kundennummer drauf.

    dann schreib ich in die kündigung also einfach "blablabla kündige ich zum nächstmöglichen zeitpunkt blablabla" und bitte um rückbestätigung. das ganze per einschreiben mit rückschein.
     
  9. AndreR

    AndreR Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2006
    Beiträge:
    1,579
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
    Wegen deinem Fehler willst du jemand anderes das Leben schwer machen?
    Ich fahr demnächst mein Auto gegen den Baum und beschwer mich beim Fahrzeughersteller...
     
  10. voodoobaby

    voodoobaby Guest

    nur am rande : würde mal checken , ob da sonst noch irgendwelche ausgaben über das konto laufen , die " sinnlos " sind

    wenn man nach drei jahren erst aufmerksam wird , dann könnte da evtl. noch mehr sein !!!!!
     
  11. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,803
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    Nein, wenn der Vertrag auf deinen Vater lautet, dann auch nur der kündigen...
    Das ist vielleicht auch der Grund, warum damals die Kündigung nicht geklappt hat...
     
  12. BENCHMONSTER

    BENCHMONSTER Neuer User

    Registriert seit:
    12 Sep. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    negativ.

    monatlich sind 14,99 ja nix.

    aber hochgerechnet auf 3 jahre hab ich jetzt über 500,- ¤ in den sand gesetzt.

    dazu noch die 45,- ¤ fürs inkassobüro.

    ich weiß ja, dass ich eigtl. selbst dran schuld bin, aber über irgendwen muss ich mich halt aufregen!!! :mad:
     
  13. Avensis

    Avensis Mitglied

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    @ Benchmonster
    gehe mal auf www.1und1.de
    dann auf Kunden-Login
    dann auf Passwort vergessen
    jetzt kannst du die Kundennummer eingeben und das Passwort wird dir per eMail zugeschickt
    dann kannst du dich einwählen
     
  14. rosx1

    rosx1 Guest

    Unerhört ist Dein Verhalten!
    Du baust Mist und andere sollen dafür gerade stehen? Wo kommen wir den da hin?

    DU hast eine Kündigung per Brief verfasst.
    DU weißt das keine Bestätigung gekommen ist.
    DU und Deine Eltern haben 36 Monate lange nicht gemerkt das knapp 15¤ abgebucht werden.

    Nun zahlst DU dafür die Zeche. Rauskommen tust Du aus diese Nummer nicht. Geben, zahlen, lächeln. Das nächste mal weißt Du wie man kündigt.
     
  15. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,162
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    könnte es jetzt mal alles hier reichen?! Ärger abgeladen, kritische Kommentare erhalten, Lösungsvorschläge liegen genug vor, Ende!
     
  16. Hans Juergen

    Hans Juergen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Apr. 2008
    Beiträge:
    8,803
    Zustimmungen:
    33
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Berlin (Süd-West)
    Ich denke, alle sollten doch mal genauer lesen, dann könnten sich einige ihre "Ratschläge" sparen... :-Ö
    Auch wenn Benchmonster etwas neben der Spur läuft, er ist nicht Vertragspartner...
     
  17. bin-wech

    bin-wech Mitglied

    Registriert seit:
    22 März 2006
    Beiträge:
    582
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Niederbayern
    das ist der inzwischen klassische deutsche Fall mit dem ich auch täglich in meinem Job zu tun habe. :confused:
    Manche Leute haben jeden Monat Lastschriften laufen und wissen es nicht mal oder "verlegen" mal schnell eine Zahlungsaufforderung und regen sich dann auf, dass andere Fehler gemacht hätten.
    Wenn dann kurz vor der Verjährungsfrist eine Mahnung oder Inkasso kommt wachen die Leute dann auf.

    Mein Tip:
    Vertrag so schnell wie möglich kündigen. Anregungen und Anleitung wurden schon geschrieben.
    Evtl. mit dem Inkasso einen Erlassungsvergleich aushandeln.

    In das Gefängnis geht man wegen den paar Euro nicht.
     
  18. BENCHMONSTER

    BENCHMONSTER Neuer User

    Registriert seit:
    12 Sep. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich hab keine ahnung mit welcher email adresse ich mich dort registriert habe.
    und selbst wenn die dort irgendwo angezeigt wird, weiß ich das pw dafür sicherlich nicht mehr.

    und auf dümmliche kommentare von irgendwelchen schlaubergern kann ich gut und gerne verzichten!

    das man für so etwas nicht ins gefängnis geht, weiß ich selbst auch.

    diese formulierung sollte nur dazu dienen, mehr aufmerksamkeit zu erregen, was ja offensichtlich auch geklappt hat.
     
  19. ichego1

    ichego1 Mitglied

    Registriert seit:
    19 Dez. 2005
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja du hast jetzt die A-Karte gezogen

    So ist das Leben

    aber Schlauberger sind hier genug

    nur die kündigen frist gerecht

    gruss ichego1
     
  20. BENCHMONSTER

    BENCHMONSTER Neuer User

    Registriert seit:
    12 Sep. 2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #20 BENCHMONSTER, 12 Sep. 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12 Sep. 2008
    natürlich, die ganzen schlauberger und moralapostel haben in ihrem ganzen leben natürlich noch nie fehler gemacht... :groesste:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.