Callmonitor 1.13 und höher: Ankündigungen und Bedienung

buehmann

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2005
Beiträge
1,810
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Willkommen im aktuellen Hauptthread zum Callmonitor.

Nützliche Links:


Alter Start dieses Threads:

Hallo,

ich bin mal so frei, einen neuen Callmonitor-Thread anzufangen; der alte ist schon seit längerer Zeit viel zu lang.

Ich werde diesen Thread hauptsächlich für Ankündigungen nutzen und um Fragen zur Benutzung/Bedienung zu beantworten. Lasst uns Probleme und Bugs bitte in eigenen Threads diskutieren, damit dieser Thread nicht wieder so schnell wächst.

Nun zum Eigentlichen: Version 1.13 des Callmonitor steht bereit mit folgenden Änderungen gegenüber 1.12.5:
  • Die Rückwärtssuchen bei GoYellow (Umlaut-Kodierung) und DasÖrtliche (neue Struktur der Webseite) sind angepasst.
  • phonebook: AVM-Telefonbuch wird nun intern als Baum gespeichert. Dadurch werden relativ konstante Zugriffszeiten auch bei 1000 Einträgen erreicht. (Vielen Dank an Telefonmännchen für das Testen.)
  • Die Umlaute beim Lesen vom AVM-Telefonbuch sind korrigiert (in den neuen Firmwares wurde die Kodierung geändert)
Gruß

Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

Jackis

Neuer User
Mitglied seit
21 Dez 2006
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wann ich es richtig verstanden hab, kann callmonitor verschiedene Befehle ausfuhren.
Ich wollte gern wiesen, wie kann man durch ein Anruf die LAN-Port(s) der Fbox ein/ausschalten.

MfG
 

hermann72pb

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Nov 2005
Beiträge
3,618
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Genaue Befehlkonsequenz gebe ich dir nicht, aber einige Tipps, damit du selbst darauf kommst.
1. Callmonitor selbst wird es nicht tun. Du kannst mit Callmonitor nach einem bestimmten Ereignis in Telefoniebereich (man wird angerufen, man ruft selbst an, Anruf angenommen, Hörer aufgelegt, etc.) eine bestimmte Aktion ausführen. Unter Aktionen sind im Callmonitor selbst gewissen Schnittstellen zur Anzeige der Telefonnummer/Anrufers untergebracht (z.B. Anzeige auf PC/dbox)
2. Neben diesen integrierten Anzeigemöglichkeiten gibt es bei Callmonitor die Möglichkeit stattdessen ein shell-Skript / shell-commando als Aktion auszuführen. Wie das genau geht, ist mit Sicherheit irgendwo dokumentiert.
3. Jetzt musst du nur genau das Commando herausfinden, welches dein LAN-Port aktiviert/deaktiviert und dieses Commando als Aktion für Callmonitor festlegen.

MfG
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
@Jackis
Bitte nicht hier rein posten. Hast du buehmanns Posting nicht gelesen?

MfG Oliver
 

Jackis

Neuer User
Mitglied seit
21 Dez 2006
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
olistudent, sorry

Please split this thread.
 

buehmann

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2005
Beiträge
1,810
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Neues Anmeldeverfahren Firmware ab xx.04.74 (SessionID)

Hallo,

AVM hat mit den Firmware-Versionen ab xx.04.74 (Laborversionen für 7270) ein neues Login-Verfahren für die Weboberfläche der Fritzbox eingeführt.

Das bedeutet, dass der Callmonitor mit diesen Firmware-Versionen nicht oder nicht zuverlässig funktionieren wird und andere Benutzer der Weboberfläche stören kann, solange ich nicht die nötigen Anpassungen vorgenommen habe. (http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=192911)

Viele Grüße

Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

hpc-dietzi

Mitglied
Mitglied seit
30 Mrz 2007
Beiträge
205
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi leute.

jetzt hab ich auch mal ne frage.... gibts den callmnonitor auch ohne freetz? also quasi als usb-installation?

mfg dietzi
 

ozett

Neuer User
Mitglied seit
25 Jul 2006
Beiträge
85
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
ver 1.13 für freetz1.1 downloaden

hi,
habe jetzt schon n paarmal versucht die ver1.13 für freetz1.1 von berlios zu laden. geht nicht. auch über freetz-autodownload kommt es von keinem mirror.
ist das so beabsichtigt, oder stimmt das was nicht mit der verteilung? oder soll man immer die neueste separat einspielen (irgenwie scheint mir dazu der hinweis im freetz-trak für das packet auch ein wenig dürftig. ne zeile mehr, um zu beschreiben was man genau machen muss würde mir helfen. man hat ja immer angst was zu zerstören ...:rolleyes:)

grüsse,
ozertt
 

Silent-Tears

IPPF-Promi
Mitglied seit
3 Aug 2007
Beiträge
7,456
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es ist ein Wiki, und jeder kann das Pflegen. Wenn dir da was fehlt, such dir die Infos, frag, wenn was nicht passt, und ergänze dann, damit der nächste Newbie evtl dort die Hilfe findet, die er/sie braucht. Von so etwas lebt das Wiki, und nicht, dass die Devs das ständig zu ihrer "Arbeit" das noch mit pflegen, damit jeder nur Vorschläge machen kann. Änder, wenns dus besser weisst, wir korrigieren zur Not.

"Zerstören" gibt es übrigens nicht, denn ein Recover funktioneirt immer, ebenso wie die Daten neu eingeben, bzw. Backups einspielen. Mut zum Testen solltest du schon mitbringen....

Du kannst dir aber das changeset für den Callmontor aus dem Trac-System raussuchen, und die minimalen Änderungen nachempfinden,, ist nicht viel, bekomst du sicherlich hin.
 

buehmann

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2005
Beiträge
1,810
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
callmonitor-1.15

Hallo,

Version 1.15 enthält keine Änderung in der Funktion, sondern
  • sie behebt einen Teil des Fehlers, der bei manchen neueren Firmwares dazu führt, dass sich das Systemlog im Sekundenabstand mit Meldungen des Callmonitors füllt ("Auto-dialing #96*5* to enable telefon's interface "): Nun erhöht sich die Wartezeit zwischen den Versuchen, wie ursprünglich vorgesehen. Warum die automatische Aktivierung der Callmonitor-Schnittstelle fehlschlägt, ist noch unklar. Abhilfe schafft ein manuelles Wählen von #96*5* an einem angeschlossenen Telefon.
  • sie führt die erste in C geschriebene Komponente des Callmonitors ein, die eine Arbeit (Umkodieren) übernimmt, die vorher nur hässlich und langsam in Shell-Code umgesetzt werden konnte. Da nun bei der Installation eine Übersetzung in ausführbaren Code erfolgen muss, ist es unbedingt erforderlich, diesen Freetz-Patch zu verwenden: http://trac.freetz.org/changeset/3579
Viele Grüße

Andreas
 

_ub_

Neuer User
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
69
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Tipp: Anrufername auf MusicPal anzeigen, ganz simpel und ohne den MP zu modifizieren

Es hat mich einige Zeit herauszufinden gekostet, daher will ich den weniger Erfahrenen freetz-Interessenten das Ergebnis nicht vorenthalten (ich hoffe, es steht nicht schon anderswo in diesem Forum):

Um auf dem MusicPal anzuzeigen, wer gerade anruft, genügt es, die folgenden Zeilen unter Einstellungen/Listeners bei freetz zu machen:
Code:
in:request ^ ^ getmsg admin:[email protected] /admin/cgi-bin/ipc_send?show_msg_box+Anruf+von+$SOURCE_NAME
in:connect ^ ^ getmsg admin:[email protected] /admin/cgi-bin/ipc_send?menu_collapse
in:disconnect ^ ^ getmsg admin:[email protected] /admin/cgi-bin/ipc_send?menu_collapse
in:cancel ^ ^ getmsg admin:[email protected] /admin/cgi-bin/ipc_send?menu_collapse
Bei einem Anruf zeigt der MusicPal dann sofort an, was callmonitor anhand der Caller-ID herausfinden konnte (Telefonbuch-Rückwärtssuche etc). Bei Verbindung, Abbruch oder Auflegen wird die Anzeige wieder gelöscht.

Das Schöne ist: das Ganze funktioniert ohne jede Änderung am MusicPal. Meiner ist zwar schon ein wenig gemoddded, daher kann ich es nicht gut testen :roll: aber es sollte auch auf einem frischen MP funktionieren, allein mit callmonitor auf der FBF.

Die generelle Funktionalität, Texte via LAN auf dem MusicPal anzuzeigen, kann man so testen:
Code:
http://admin:admin[email protected]/admin/cgi-bin/ipc_send?show_msg_box%20Tadaa
und zum Löschen der Anzeige
Code:
http://admin:[email protected]/admin/cgi-bin/ipc_send?menu_collapse
Hoffe es nützt, feedback welcome :)

Macht es Sinn, beim callmonitor-Paket den MusicPal mit diesen Basis-Settings zu den unterstützten Geräten mit hinzuzunehmen?
 

buehmann

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2005
Beiträge
1,810
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo, danke für deinen Beitrag!
Macht es Sinn, beim callmonitor-Paket den MusicPal mit diesen Basis-Settings zu den unterstützten Geräten mit hinzuzunehmen?
Klar, dann haben wir das Wissen eingefangen und es ist für andere leichter zu nutzen. Ein paar Fragen hätte ich noch, bevor ich die beiden Zeilen einbauen kann:

1. Was passiert, wenn man show_msg_box mehrmals aufruft (ohne menu_collapse dazwischen)?
2. In welcher Kodierung erwartet show_msg_box die Nachricht (wichtig für Umlaute): UTF8? Latin-1?
3. Wie lang kann die Nachricht (sinnvollerweise) sein?
4. Ich habe hier gelesen (du warst wohl auch schon da :)), dass Zeilenumbrüche mit "§" und ein Timeout mit einem abschließenden "#" + timeout kodiert werden können. Stimmt das? Wieviele Zeilen kann der MusicPal denn darstellen?

Viele Grüße

Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

ao

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Aug 2005
Beiträge
2,078
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Andreas,

habe ich das oben korrekt verstanden, dass Du für die Listeners im CM für bestimmte Geräte vordefinierte Einstellungen einbauen möchtest?
Falls ja, könntest Du bitte auch noch folgenden Listener-Eintrag für die Siemens M740 AV-Box (DVB-T Receiver) aufnehmen?
Code:
  in:request ^ ^ (echo "mesg Anruf von $SOURCE ($SOURCE_NAME)" && echo quit) | nc -w 10 {IP der Box} 2001
Details dazu habe ich hier beschrieben.

Für M740-Nutzer: Zusammen mit dem Mlist-Plugin auf der M740 kann man ganz simpel alle zurückliegenden Anrufe auf dem Fernsehen nachschauen, ohne den PC o.ä. bemühen zu müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

buehmann

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2005
Beiträge
1,810
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi ao,
habe ich das oben korrekt verstanden, dass Du für die Listeners im CM für bestimmte Geräte vordefinierte Einstellungen einbauen möchtest?
ja, sofern die Einstellungen/Abkürzungen für andere nützlich sein können. Das habe ich schon immer so gehalten. So sind die ganzen Funktionen für Dreambox, DBox, Soundbridge, etc. entstanden.

Falls ja, könntest Du bitte auch noch folgenden Listener-Eintrag für die Siemens M740 AV-Box (DVB-T Receiver) aufnehmen?
Hmm, der Port und das Protokoll kommen mir bekannt vor. Könntest du bitte einmal probieren, ob die schon existierende Funktion "vdr" bei dir funktioniert?
Code:
vdr {IP der Box}
vdr {IP der Box} "Anruf von $SOURCE ($SOURCE_NAME)"
Andreas
 

_ub_

Neuer User
Mitglied seit
8 Jan 2005
Beiträge
69
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Klar, dann haben wir das Wissen eingefangen und es ist für andere leichter zu nutzen.
Danke Andreas, das ist ja prima.

Zu Deinen Fragen:
  1. wenn man show_msg_box mehrmals aufruft (ohne menu_collapse dazwischen), gehen die nachfolgenden Aufrufe verloren. menu_collapse dazwischen ist daher notwendig.
  2. Umlaute in http-requests von FireFox unter XP SP3 werden prima angezeigt. Wie kann ich testen, in welcher Kodierung show_msg_box die Nachricht erwartet?
  3. die Nachricht scheint beliebig lang sein zu können. Was mehr als ca 20 Zeichen lang ist, wird automatisch horizontal gescrollt.
  4. Bis zu zwei Zeilen werden dargestellt, Zeilenumbruch = %A7 = §. Bei Überlänge werden die Zeilen "einzeln sinnvoll" gescrollt. Timeout wäre sehr sehr sinnvoll, aber mit einem abschließenden "#" oder %23 habe ich es nicht hinbekommen.
Zwei weitere Fragen hätte ich noch:
  • Es wäre prima, noch mehr Information über den Anrufer anzeigen zu können. Entsprechende http-requests zu formulieren ist kein Problem, aber die notwendige Syntax von getmsg habe ich nicht verstanden... wo kann man das nachlesen?
  • Großartig wäre eine Funktion, die im MP anzeigt, dass Nachrichten auf dem Anrufbeantworter der FBF vorliegen. Wie könnte man dies realisieren?
Vielen Dank & Gruß
Ulf
 

buehmann

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2005
Beiträge
1,810
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi, Ulf.
menu_collapse dazwischen ist daher notwendig.
gut, dann muss ich das berücksichtigen. Besser wäre es natürlich, wir bekämen die Sache mit dem Timeout zum Laufen.
Wie kann ich testen, in welcher Kodierung show_msg_box die Nachricht erwartet?
Welche der folgenden URLs liefert richtige Umlaute? (Zugangsdaten und Hostname evtl. anpassen)
http://admin:[email protected]/admin/cgi-bin/ipc_send?show_msg_box%20latin1%20%e4%f6%fc%df
http://admin:[email protected]/admin/cgi-bin/ipc_send?show_msg_box utf8 äöüß
Timeout wäre sehr sehr sinnvoll, aber mit einem abschließenden "#" oder %23 habe ich es nicht hinbekommen.
Schade, eine der beiden URLs funktioniert also nicht (Timeout 5 Sekunden)?
http://admin:[email protected]/admin/cgi-bin/ipc_send?show_msg_box Timeout-Test#5
http://admin:[email protected]/admin/cgi-bin/ipc_send?show_msg_box%20Timeout-Test%a7%235
die notwendige Syntax von getmsg habe ich nicht verstanden... wo kann man das nachlesen?
Über 'getmsg --help' bzw. http://www.freetz.org/wiki/packages/callmonitor/actions/getmsg hinaus gibt es momentan nicht viel Dokumentation. getmsg wird größtenteils auch nur intern in den Benachrichtigungsfunktionen benutzt und gehört nicht zu den unmittelbar "endkundentauglichen" Funktionen. :) Falls du konkrete Fragen hast, erkläre ich dir gerne, wie man die Funktion benutzt.
Großartig wäre eine Funktion, die im MP anzeigt, dass Nachrichten auf dem Anrufbeantworter der FBF vorliegen. Wie könnte man dies realisieren?
Ich habe keine Ahnung; das hat auch wenig mit dem Callmonitor zu tun. Allerdings könnte man eine Funktion musicpalmessage, sobald sie denn fertig ist, auch dafür benutzen.

Andreas
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,056
Beiträge
2,018,329
Mitglieder
349,366
Neuestes Mitglied
mirc00