Capitreiber oder so

Vejun

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich habe jetzt eine Fritzbox 7170 mit ISDN gekoppelt. Ist es möglich über die Fritzbox auf die ISDN-Anlage zuzugreifen, so wie über eine ISDN Karte im PC ?
Ich habe mal nach einem Capitreiber gesucht, aber nix gefunden.

Gruss H-R
 

DM41

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
7,490
Punkte für Reaktionen
152
Punkte
63
Also eine NetCAPI für die Box gibt es. Damit kannst Du auf den externen S0-Bus der Box zugreifen.

Mir ist aber nicht ganz klar, in wie fern Du die Box "mit ISDN gekoppelt" hast und was Du genau vorhast. Das müsstest Du mal genauer beschreiben, um vorherzusagen, ob das funktionieren kann.
 

Vejun

Neuer User
Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

danke für das Hilfsangebot. Ich habe eine Istec Media und diese habe ich an die Fritzbox 7170 an den S0 Bus angeschlossen. Ich habe bisher gelesen, das einige wohl über ihre Netzwerkkarte -> Fritzbox -> ISDN Anlage faxen. Ich würde nun gerne über meine Netzwerkkarte -> Fritzbox -> ISDN Anlage auf diese zugreifen um diese mittels des PC zu konfigurieren. Nur bekomme ich nicht mal einen Capitreiber installiert. So wie ich das bisher gelesen habe, bräuchte ich einen für die Fritzbox und der muss wohl manuel in Windows eingebastelt werden. Leider reichen zu so etwas meine Fähigkeiten nicht.

Gruss H-R
 

DM41

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
26 Apr 2005
Beiträge
7,490
Punkte für Reaktionen
152
Punkte
63
Vejun schrieb:
Ich habe bisher gelesen, das einige wohl über ihre Netzwerkkarte -> Fritzbox -> ISDN Anlage faxen.
Nicht ganz. Es wird direkt über Netzwerkkarte -> Fritz!Box -> externer S0-Anschluss (mit dem die Box an den NTBA angeschlossen ist) gefaxt.

Ich würde nun gerne über meine Netzwerkkarte -> Fritzbox -> ISDN Anlage auf diese zugreifen um diese mittels des PC zu konfigurieren.
Auf den internen S0, an dem Deine ISDN-Anlage hängt, kannst Du über die NetCAPI nicht zugreifen. Da sehe ich über die NetCAPI leider keine Möglichkeit.
 

sheryl

Neuer User
Mitglied seit
19 Mai 2006
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

da es über die Fritzfax Software möglich ist auf den externen S0 Anschluss zuzugreifen, solle das doch auch ohne gehen. Würde gerne die NetCapi nutzen um eine "normale" ISDN Verbindung über Festnetz aufzubauen.
Sozusagen als ISDN Router. Betriebssystem ist XP.

Habe meinen alten DSL Provider gekündigt und der neue Schaltungstermin dauert leider noch :-(

Danke & Gruss
sheryl
 

Maximilianus

Mitglied
Mitglied seit
9 Jun 2005
Beiträge
626
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
sheryl schrieb:
Hallo,

da es über die Fritzfax Software möglich ist auf den externen S0 Anschluss zuzugreifen, solle das doch auch ohne gehen. Würde gerne die NetCapi nutzen um eine "normale" ISDN Verbindung über Festnetz aufzubauen.
Sozusagen als ISDN Router. Betriebssystem ist XP.

Habe meinen alten DSL Provider gekündigt und der neue Schaltungstermin dauert leider noch :-(

Danke & Gruss
sheryl
Prinzipiell ist es möglich, mit der Fritz!Box 7050 an einem ISDN-Anschluß eine Internetverbindung über ISDN herzustellen. Allerdings ist für den Verbindungsaufbau dann nicht die 7050 zuständig, sondern der Anwender am PC, der sich über die 7050 ins Internet einwählt.

Das ganze sieht dann so aus:

1. LAN-Capiserver muss auf der Fritz!Box aktiviert sein, das kann man
übers Telefon erledigen (#96*3*)
2. Dann installiert man die capi2032.dll von AVM z.B. nach
C:\windows\system32
3. Braucht man einen virtuellen ISDN-PPP-Modem-Treiber. Gute Erfahrung
habe ich mit der RVS-Comm-Suite gemacht, da sind entsprechende
ISDN-PPP-Modemtreiber enthalten, die mit der LAN-Capi der 7050 perfekt
zusammenarbeiten.
4. Man muss eine ganz normale DFÜ-Verbindung über das ISDN-PPP-Modem
einrichten.
5. Für ISDN-Surfer empfielt sich ein iLCR, z.B. der von Geizkragen.de oder SmartSurfer von GMX.

Hat man das alles eingerichtet, ist es eigentlich ganz einfach:

1. Anwender möchte ins Internet
2. Mit iLCR / SmartSurfer Internetverbindung aufbauen
3. Surfen
4. Internetverbindung wieder trennen.

Das geht von jedem PC aus, egal, ob er über LAN, WLAN oder USB an die
Fritz!Box angeschlossen ist.

Wenn von zwei Rechnern aus gleichzeitig das Internet erreichbar sein soll, so muss entweder ein PC seine Internetverbindung dem anderen zur Verfügung stellen (etwas kompliziert), oder der zweite PC baut ebenfalls eine eigene ISDN-Internetverbindung auf. Das sollte theoretisch möglich sein, getestet habe ich das aber noch nicht.

Maximilianus
 
C

CarlosRV

Guest
Hi,

will den Vorgang, wie von Maximilianus beschrieben auch machen! Hast du mir viell. die RVS-Com Treiber?
Was muss an der FBF 7050 verstellt werden?
 

Maximilianus

Mitglied
Mitglied seit
9 Jun 2005
Beiträge
626
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
CarlosRV schrieb:
Hi,
will den Vorgang, wie von Maximilianus beschrieben auch machen! Hast du mir viell. die RVS-Com Treiber?
Was muss an der FBF 7050 verstellt werden?

An der FBF 7050 muss nichts verstellt werden, lediglich wie beschrieben vorgehen.

Die RVS-Comm-Treiber kann ich Dir leider nicht zuschicken. Es handelt sich dabei um Kaufsoftware, die ich natürlich nicht kopieren und verteilen darf. Ich habe die Software zu meiner Hagenuk DataBox Speeddragon bekommen. Aber vielleicht bekommt man sie ja bei Ebay günstig.

Maximilianus
 

Maximilianus

Mitglied
Mitglied seit
9 Jun 2005
Beiträge
626
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
CarlosRV schrieb:
Und hast du`s schonmal mit cFos versucht?
Nein, cFos könnte auch gehen, aber ich weiß nicht, ob cFos mit der Fritz-LAN-Capi klarkommt.

Aber vielleicht kennst Du ja jemanden, der ein ISDN-Modem der Telekom, DrayTek etc. hat, da ist meistens RVS-Com mitgeliefert. Ich habe eben mal die RVS-Com Suite vom Telekom Teledat SurfUSB ISDN-Modem installiert. Die Version kommt mit der Fritz-Capi auch bestens klar.

Maximilianus
 
C

CarlosRV

Guest
Also, hab da grad noch RVS-Com Pro 4.1 her bekommen! Sollte eig. auch funktionieren?! Wie muss/soll ich vorgehen? Muss ich in meiner FBF keine MSN hinterlegen? Installiert hab ich mom. nur die capi2032.dll vom Fritz!fax! Reicht es, bei RVS-Com nur das Modem zu installieren?
 

Maximilianus

Mitglied
Mitglied seit
9 Jun 2005
Beiträge
626
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
CarlosRV schrieb:
Also, hab da grad noch RVS-Com Pro 4.1 her bekommen! Sollte eig. auch funktionieren?! Wie muss/soll ich vorgehen? Muss ich in meiner FBF keine MSN hinterlegen? Installiert hab ich mom. nur die capi2032.dll vom Fritz!fax! Reicht es, bei RVS-Com nur das Modem zu installieren?
Nein, die RVS-Com Suite muss schon installiert werden, weil diese den notwendigen virtuellen Com-Port bereitstellt. Nur wenn RVS-Com aktiv ist, kann auch das Modem verwendet werden.

Maximilianus
 
C

CarlosRV

Guest
Ok,werd ich mal versuchen! Aber benötigen tu ich eig. nur die capi2032.dll im system32-Ordner? Oder gibts ne spezielle Lancapi? Umso mehr ich darüer lese, umso komplizierter wird es!


.....aber.......hab mir kurzfristig ne Fritz!Card USB besorgt. Erst hab ichs gar net hin bekommen, das Ding zum laufen zu bringen, dann hab ich mal ne Testeinwahl geschafft und dann beim nächsten mal --> bei Anwahl kommt Bluescreen! Egal ob ich`s mit ner DFü oder mitm SmartSurfer versuche! Bluescreen und Neustart......
Woran könnte das liegen?
 
C

CarlosRV

Guest
Also, hab RVS-Com Pro mal installiert, was muss ich bei der Konfiguration auswählen? "ISDN-Capi-Adapter" oder "ISDN-Terminal-Adapter" oder "ISDN-Router mit RVS ISDN-DCP". Wenn ich "ISDN-Capi-Adapter" nehme, sagt er, dass er keine CAPI-Schnittstelle finden konnte. Hab die "CECAPI2032.DLL" und die "RVSCAPI.INI" im Pfad "C:\Programme\RVS\WCOM\SYSTEM"
 

Zurzeit aktive Besucher

Statistik des Forums

Themen
242,219
Beiträge
2,177,792
Mitglieder
367,208
Neuestes Mitglied
hramospacheco
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.