.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Chello_student: 2 Sipgatenummern und 1 Router ?

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von wwbox1, 1 Okt. 2004.

  1. wwbox1

    wwbox1 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    mein Netzwerk besteht aus
    Chello_student (Bandbreite mit speedmeter gemessen Down 137.5 KByte/Sek, Up 14.7 KByte/Sek)
    Router Netgear MR814v2
    1 PC mit xlite in Wohnung 1, Sipgate-Nummer 1
    1 PC mit xlite in Wohnung 2, Sipgate-Nummer 2



    Was bisher einwandfrei funktioniert:
    Mit dem Handy kann ich jeweils einen PC anrufen und über xlite problemlos in sehr guter qualität ein normales Gespräch führen.
    Das funktioniert mit PC1 (Sipgate-Nummer 1) als als auch mit PC2 (Sipgate-Nummer 2).


    Was nicht funktioniert:
    Gepräch zwischen PC1 (Sipgate-Nummer 1) und PC2 (Sipgate-Nummer 2). Sehr schlechte Qualität + Verzögerungen+ Echo!!


    Alle bandbreitenfressenden Programme (Emule, Outlook) die den Up/Download beeinflussen könnten sind dabei ausgeschaltet. Windowsfirewall, norton Antivirus sind ebenfall deaktiviert.
    Xlite wurde jeweils mit der sipgate.at-hilfe und dessen vorgeschlagenen Codecs konfiguriert und funktioniert ja auch im Einzelbetrieb.


    Nun steh ich an…bitte um Hilfe! :?:


    Willi

    wwbox1@gmx.net
     
  2. suppa

    suppa Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2004
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich führe problemlos Gespräche zwischen zwei Chello Anschlüssen, allerdings mit Grandstream Geräten.

    Ich hätte zwei Versuche vorzuschlagen:
    1. Testweise auf beiden Seiten DMZ im Router auf den PC einstellen, mit dem telefoniert wird. Oder vorübergehend auf beiden Seiten den "Telefon-PC" direkt ans Modem hängen. Telefonieren zwischen zwei Geräten hinter einem Router kann immer ein wenig problematisch sein.

    2. Probier ein anderes Programm als X-Lite aus. Ich persönlich hatte damit keine guten Erfahrungen.

    Viel Glück!
     
  3. wwbox1

    wwbox1 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Lösung mit xlite + neues Problem mit ATA286

    Hallo suppa,

    ich hab nur einen chelloanschluss. Mein Router bedient den PC1 in meiner Wohnung und den PC2 in der Nebenwohnung. Ich glaub, ich hab mich vorher nicht deutlich genug ausgedrückt.


    Jedenfalls hab ich heut den ganzen tag rumprobiert und hab es geschafft zwischen den beiden PC's über zwei Sipgatenummer zu telefonieren in guter qalität.


    Ausschlaggebend dafür war, auf beiden PC's getrennte Portnummern im xlite-Programm einzustellen und dieses auch im Router zur jeweiligen PC-IPadresse zu forwarden.

    1. User SIP 5060, RTP 8000-8003
    2. User SIP 5064, RTP 8004-8007

    Siehe genauer beschrieben
    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=4642

    dann hats funtktioniert. Zunächst nur knacksend, dann durch probierem mit dem iLBC_Codec wurde die Sprachqualität auch rauschfrei.


    War dies nun gelöst, kam das nächste Problem:
    Ich habe nun meinen neu gekauften ATA286 am Router anschlossen und damit ein xlite-telefon am PC ersetzt.
    Den Adapter habe ich laut sipgate.at-hilfe konfiguriert, und weiters dieselben SIP 5064 und RTP 8004-8007 von vorhin aus xlite eingetragen. Die Router_forwards waren ja von vorhin noch aktiviert.

    Ergebnis: Gepräche zwischen dem ATA286 und dem PC1 (xlite) nun möglich, aber mit Rauschen und Knacksen.
    Möglicher Grund(?): Der ATA286 unterstützt den iLBC-codec nicht, somit stellt sich auf auf dem xlite der Codec iLBC auf den anspruchsvolleren G711u wieder automatisch zurück.

    Habe auch versucht am ATA286 alle möglichen Codece zu verstellen --> keine Besserung der Sprachqualität

    Ruft man den ATA286 übers Handy an (somit nur ein aktiver SipgateUser im netzwerk) --> gute Sprachqaulität

    Ich vermute meine Bandbreite reicht nur dann für zwei SipgateUser, wenn ein bescheidener Codec wie der iLBC verwendet wird...


    :?:
    Willi
     
  4. suppa

    suppa Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2004
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Entschuldige, habe nicht genau genug gelesen.
    Seltsam, dass es beim Telefonieren im Heimnetz eine schlechte Qualität gibt. Wie es aussieht wird der Anruf dann wohl über das Internet geleitet. Ich dachte zwar, bei Sipgate wird immer eine Direktverbindung zwischen zwei Sipgate Usern aufgebaut. Aber gilt das wohl nicht, wenn bei hinter dem selben NAT sind. Vielleicht weil beide dann nach außen die selbe IP haben.
    Ob und wie man dieses Problem beheben könnte weiß ich leider auch nicht. Kann jemand weiterhelfen?
    Eine Möglichkeit könnte ein direkter Anruf auf die interne IP Adresse sein. Was aber mit dem ATA etwas umständlicher ist.
    Wegen dem Codec: Der ATA kann, eine entsprechende Firmware vorausgesetzt, schon iLBC. Bei X-Lite kannst doch sehen, welcher Codec gerade verwendet wird. Hast im ATA den iLBC Codec als bevorzugten Codec eingestellt? Und im X-Lite auch?
     
  5. wwbox1

    wwbox1 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Firmware zu alt? Upgraden, wie geht das?

    Bei meinem ATA286 gibt es keinen iLBC-Codec den man einstellen könnte.
    Ich hab bei meinem ATA286 die Firmware 1.0.4.19 drauf. Wo kann ich nachschauen, ob die Firmware zu alt ist? ICh dachte das Firmware-Upgrade wird mit den Einstellungen von Sipgate TFTP 217.10.79.21 selbständig nach einem Bootvorgang durchgeführt? Bei mir ist die Firmwareversion immer dieselbe geblieben...


    Noch ein komisches Phänomen: Wenn ich den ATA286 mehere Stunden in Ruhe lasse und dann versuche meine sipgatenummer über mein Handy zu erreichen, kommt die meldung dass diese nummer nicht existiert. Wenn ich den Hörer abneheme dann hört man kein Signal, tot. Wenn ich ihn dann wieder auflege und nochmals abnehme dann hör ich das Freizeichen. Wenn ich nun nochmal die Nummer von meine Handy anwähle klingelt das Telefon wieder normal.


    :?:
    Gruss
    Willi
     
  6. Udo

    Udo Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Willi,

    dein ATA scheint kein TFTP update zu machen, denn auf der 217.10.79.21
    liegt die Firmware 4.68.
    Evtl. musst du ein update lokal durchführen, aber bitte nicht gleich auf die neueste Firmware updaten, sonst ist der ATA286 erstmal hin...
     
  7. wwbox1

    wwbox1 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke Udo,

    kannst du mir vielleicht noch einen link nennen, wo beschrieben steht, wie man so ein ATA286 Firmware-update lokal durchführt? Welche version sollte ich an deiner stelle nehmen, die nächsthöhere?


    Willi
     
  8. Udo

    Udo Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
  9. wwbox1

    wwbox1 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Firmware 4.68 lokal installiert

    Ok, dir Firmware 4.68 hab ich nun erfolgreich lokal draufgespiel. Danke Dir!

    Nun kann ich auch den sparsameren codec iLBC am ATA26 einstellen und im Netzwerk mit xlite(ebenfalls iLBC) telefonieren. Das Ruckeln und Knacksen ist weg.

    Nur wenn ich eine mehere MB grosse email versende kommt es zu Aussetzern...
    Wird wohl an meinem beschränkten Internetanschluss liegen (Im moment gemessen: down 133.3 KByte/Sek, up 14.4 KByte/Sek )

    Nun muss ich nur noch darauf achten, ob der ATA286 auch zuverlässig ohne Ausfälle erreichbar bleibt (Problem von vorher).

    Falls nun alles funtioniert, mach es dann noch Sinn ein noch neueres Firmware draufzuspielen, oder würdet ihr mir davon abraten?

    Willi
     
  10. Udo

    Udo Mitglied

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Düsseldorf
    Denke das ist eher eine Frage an betateilchen, aber du kannst nun getrost
    eine aktuelle Firmware aufspielen und ggf. wieder auf 4.68 zurück graden.
     
  11. suppa

    suppa Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2004
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe mit dem ATA, dem gleichen Router und Chello die 5.09er drauf, und die ist bisher wohl die stabilste bei mir.
     
  12. wwbox1

    wwbox1 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sipgatenummern über externe telefone nicht mehr erreichbar?

    Gestern abend hat wie beschrieben noch alles funktioniert.

    Heute morgen kann ich komischerweise weder die sipgatenummer_1 ein am ATA286 noch meine sipgatenummer_2 über mein handy bzw. vom normalen festnetz aus erreichen. Auch auf der sipgate.at-homepage zeigt es mir keine verpassten anrufen an, trotz login-status (aber der scheint mir sowieso nie recht zuverlässig).
    Neu Booten des ata, routereinstellungen aktualisiern hat nichts genützt.


    Was aber geht ist das sipgateinterne telefonieren von sipgatenummer_1 am ATA286 zur sipgatenummer_2 am PC mit xlite. :!:

    Diesmal dürfte wohl die schuld am router/meinem netzwerk zu suchen sein, hmm?
    Frage noch an "suppa", da du auch den netgear MR814v2+chello benutzt: Hast du ebenfalls um sipgate nützen zu können: port_forwarding einstellen müssten, hast du in deinem netz statische ipadressen vergeben, dmz auch auf aus, SIP Firewall an...)

    :?:
    Willi
     
  13. suppa

    suppa Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2004
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, alles normal, also Firewall aktiv, kein DMZ (wenn ich DMZ auf ein anderes Gerät als den ATA aktiviere, dann geht er nicht mehr), kein Port forwarding. Statische IP Adressen habe ich eingestellt, die werden über DHCP zugeteilt. Aber ich glaube nicht, dass das was ausmacht. Vielleicht ist es was anderes, wenn man zwei "Telefone" dran hängen hat?
    Wegen der Störung: wart mal ein wenig ab, ob es vielleicht an Sipgate lag. Und wenn nicht, dann experimentier vielleicht noch ein bischen mit den Routereinstellungen.
    Manche Firmwareversionen haben es geschafft, meinen Router und/oder das Modem lahmzulegen. Von der, die du anscheinend verwendest, könnte ich das zwar nicht sagen. Versuch im Zweifel mal die 5.09er, die geht (bisher) mit meiner Konfiguration, die doch sehr ähnlich ist, schön stabil.
     
  14. wwbox1

    wwbox1 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dürft ich dich suppa noch fragen, welche firmware du am Router mr814v2 drauf hast? Ich hab die englische Firmware "Version 5.03 Nov 18 2003".
    Auf der netgearhomepage werden noch folgende neuere firmware angeboten:
    Version 5.3_05 07.06.2004
    VErsion 5.09(deutsch) 16.12.2003
     
  15. suppa

    suppa Mitglied

    Registriert seit:
    13 März 2004
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Firmwareversion: Version 5.09 Dec 12 2003 (Deutsch)

    Ich kann mich leider nicht mehr erinnern, ob ich das Update auf diese Version einfach so gemacht habe, oder weil es Probleme gab.
     
  16. wwbox1

    wwbox1 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke suppa,
    ich hab zwar gestern den router nicht mehr upgedatet, möchte das update bis spätestens kommendes wochenende machen.

    Was die erreichbarkeit meiner sipgatenummern von externe telefonen angeht, so war ich gestern den ganzen tag nicht erreichbar.
    Heute früh hat es es wieder, ohne in der zwischenzeit was verändert zu haben, wieder auf anhieb wie gewünscht geklingelt. Merkwürding...

    Willi