.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Dämpfung ??? seltsam?

Dieses Thema im Forum "Vodafone VoIP (ehemals Arcor)" wurde erstellt von relo55, 17 Okt. 2008.

  1. relo55

    relo55 Neuer User

    Registriert seit:
    20 Dez. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo,
    habe eine kurze frage.

    wie kommt es zustande das meine dämpfung bei ca 42 db liegt und mein nachbar über mir eine dämpfung von 21 db hat? jede wohnung hat ein separates kabel bis zum hausanschluss der telekom also 4 stück. (4 wohnparteien) schliesse ich das kabel direkt am hausanschuss an (also am kasten der telekom) habe ich immer noch eine dämpfung von ca 42 db also kann es nicht an "meinem" kabel liegen...
    was kann es sein?
     
  2. rannseier

    rannseier Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2004
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na dann ist das Kabel zu deiner Wohnung auf der Straße 3km länger.

    So what?
     
  3. GeradB

    GeradB Neuer User

    Registriert seit:
    15 Okt. 2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #3 GeradB, 17 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 17 Okt. 2008
    Hallo erstmal,

    ich würde mehrere Lösungsansätze verfolgen.
    Erstmal wo ist dein Nachbar Kunde? Telefonleitung oder über Kabel?
    Wenn Telefonleitung, über die Telekom?
    Dann würde ich zu folgenden Ansätzen tendieren.
    - anderer DSLAM
    - anderer HVT
    - Verstärker um bessere Leitungsdaten zu bekommen

    Hoffe das hilft ein wenig.

    GadH

    GeradB
     
  4. Ecki-No1

    Ecki-No1 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    28 Mai 2006
    Beiträge:
    6,280
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    selbständiger PC-Techniker
    Ort:
    im geilen Süden (48.04°N 11.52°O)
    Wo kann man so einen Verstärker kaufen?
    :habenwol:
     
  5. GeradB

    GeradB Neuer User

    Registriert seit:
    15 Okt. 2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wer würde das nicht gerne haben?
    Aber lt. meinem Wissenstand baut der Magenta Konzern gerade in manche Leitungen solche Verstärker ein.

    So war das gemeint :eek:

    GadH
     
  6. RiverSource

    RiverSource Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2008
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich halte die Existenz solcher Verstärker für reine Fabel. Zum einen gibt es bei DSL einen geschlossenen Regelkreis für die Leistungsregulierung - der durch einen Verstärker komplett aus dem Tritt kommen würde und damit einen DSL Sync zuverlässig verhindert. Dann würde ein solcher Verstärker für überproportionales Übersprechen sorgen, und damit andere Leitungen unerwünscht stark stören.
     
  7. RealHendrik

    RealHendrik Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2005
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen: Die Dämpfung, die in der (vermutlichen) Fritzbox angezeigt werden, sind keine absoluten Werte, sondern extrapolierte Werte aus verschiedenen Werten, die indirekt in einem Verhältnis zur Dämpfung stehen. Diese können aus verschiedenen Gründen stark voneinander abweichen, so dass der Wert für die Leitungsdämpfung nur einen sehr, sehr groben Richtwert oder besser Schätzwert darstellt und stark schwanken kann, obwohl die Leitung unverändert denselben Dämpfungswert hat. Die Differenzen können durchaus im Bereich 20...25 dB liegen (wohlgemerkt bei unveränderter Leitung), und wahrscheinlich hat Dein Nachbar einen durchaus vergleichbaren (echten) Dämpfungswert. Nur, dass seine Fritzbox "freundlicher" ist.

    Wenn ihr lustig seid, könnt ihr ja mal Eure Fritzboxen gegeneinander austauschen. Ich bin fast sicher, dass seine Box an Deinem Anschluss auch so pimaldaumen 21 dB anzeigt, und Deine Box an seinem Anschluss cirka 42 dB...

    Gruss,

    Hendrik
     
  8. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,169
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Klar gibts solche Verstärker, nennen sich Outdoor-DSLAM - hat aber mit einem "Verstärker" im klassischen Sinne wenig gemeinsam. Die Kosten dürften das DSL-Budget eines Privathaushalts geringfügig überschreiten.

    Alles andere würde ich auch eher im Bereich Märchen einordnen.
     
  9. Netzwerkservice

    Netzwerkservice Mitglied

    Registriert seit:
    15 Apr. 2006
    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Selbständig
    Es gibt 3 Möglichkeiten wovon ja eine mind. schon aufgezählt wurde:

    - Endgeräte z.B. AVM Box vs anderem Modem/Router zeigen verschiedene Werte an
    - Nachbar und du laufen über verschiedene Leitungswege, weil z.B. einer von beiden später einen Anschluss bekommen hat und dieser eine andere Leitungsführung hat.
    - Verschiedene ISP (Anbieter) rechnen verschieden die Dämpfung wobei eine so großer Unterschied da kaum sein dürfte

    Gruß

    Kaweh Jazayeri
     
  10. ADSLer

    ADSLer Neuer User

    Registriert seit:
    21 Nov. 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    es gibt noch ne 4. Möglichkeit:
    - Übergangsdämpfung wegen schlechter Rangierungen/Leisten/EVs oder schlecht montierte Messadapter (bei NGN)

    Gruß