[Frage] DECT 301: Gibt es ein zentrales Raumthermostat für die Fritz-Thermostate?

Christian123

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
394
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo zusammen,
die Fühler an den Thermostaten funktionieren nicht richtig und ich möchte 2 Thermostate über einen zentralen mittigen Raumpunkt steuern. Die beieden Thermostate sollen also solange befeuern bis Wohn- und Esszimmer warm sind. Gibt es da eine Lösung?
 

nmsport

Neuer User
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
133
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
Wie kommst Du zu der Erkenntnis,
die Fühler an den Thermostaten funktionieren nicht richtig
Wenn dem nachweisbar so wäre, wären sie Garantiefälle.
Gibt es da eine Lösung?
Klar. Reklamieren.

Ansonsten sieht FRITZ!OS vor, ein Offset zwischen der an Stelle X gemessenen Raumtemperatur und dem Messwert des Reglers zu programmieren. Das kommt aber dem gleich, die bestehende Differenz gleich dem Sollwert des relevanten Reglers zuzuordnen.
 

anyone0815

Neuer User
Mitglied seit
6 Apr 2015
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ja geht mit Dect 200.
Kannst du dann im Menü beim Dect 301 als Temperaturfühler einstellen.
Brauchst halt nur irgendwo zentral eine Steckdose.
 

nmsport

Neuer User
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
133
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
... Dect 200... im Menü beim Dect 301 als Temperaturfühler einstellen.
ist so nicht richtig. Man kann mit "externen Fühlern" lediglich ein Offset ermitteln bzw. ermitteln lassen. Dazu benötigt man sie aber nicht, denn es genügt dafür auch ein einfaches Thermometer in der Sitzecke, die einem gefühlt zu kalt ist und das Soll am Heizkörper einfach entsprechend heraufzusetzen.
Daran, dass der Heizkörperregler am Heizkörper selbst messen und regeln muss, führt kein Weg vorbei, da sonst das eigentliche Ziel gar nicht erreicht werden kann. Das besteht primär in der Verhinderung lokaler Überheizung, weil das die meisten Kosten verursacht. Dazu muss der Temperaturfühler in sinnvollem Bezug zum geregelten Objekt stehen.

Zwei Räume mit einem zentralen Fühler parallel geregelt haben zu wollen mag vorstellbar sein, ist aber mit der Hardware so wie sie ist, nicht drin. Vielmehr steht die Frage im Raum (bzw. den zwei Räumen), wie sich die angebliche Fehlmessung der DECT301 erklären und verhindern lässt.
 

SnoopyDog

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Jul 2005
Beiträge
2,613
Punkte für Reaktionen
21
Punkte
48
Ein Temperaturfühler als batteriebetriebenes extra "Gadget" fände ich ebenfalls sinnvoll. Ein Fritz!Dect 200 ist für diesen Anwendungsfall ein wenig überdimensioniert und auch immer von einer Steckdose abhängig. Diese befinden sich aber von der Höhe her zumeist im unteren Achtel eines Raumes - für eine Temperaturmessung wäre ein etwas höherer Anbringungsort aber durchaus vorteilhaft.
 
  • Like
Reaktionen: Ralsaar

ThomasGroenke

Neuer User
Mitglied seit
17 Mrz 2017
Beiträge
19
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Würde auch gerne ein Tisch oder Wandthermostat für die Dect 301 nutzen.
Gibt es da keine?

Gruß Thomas
 

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,114
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
48
Nein.
Da mußt Du zu solchen (Zentralsteuer-)Lösungen greifen, wie TADO.
Dann aber ohne Fritz-Box. Dafür mit Alexa.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,287
Punkte für Reaktionen
142
Punkte
63
Hat der neue DECT400-Taster u.U. einen Temperaturfühler verbaut? Von der zu erwartenden Anbringungshöhe und -ort wäre der ja fast optimal.
LG
 

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,114
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
48
Nein.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,287
Punkte für Reaktionen
142
Punkte
63
Hast Du im Inneren schonmal nachgeschaut? Das Micro im DECT200 kam wohl auch erst in der 2ten Revision dazu und wurde imho erst Jahre später FW-mässig unterstützt.
LG
 

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,250
Punkte für Reaktionen
31
Punkte
48
Ist für eine solche Lösung DECT-ULE nicht denkbar ungeeignet?
Ich denke, wenn zu einem zu regelnden Sollwert-Wert nur alle Viertelstunde ein Ist-Wert kommt, kann die Regelung ja nicht gut sein.
Sicher, Temperaturmessung direkt am Heizkörper ist da auch nicht so das wahre.
 

olloVoIP

Neuer User
Mitglied seit
1 Mai 2007
Beiträge
12
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

ich habe über die Feiertage mein Home zum "Smarthome" per AVM Thermostate 301, Steckdose 210 sowie etliche Telekom HAN-FUN Sensoren (Fenster/Tür Kontakte und Rauchmelder) aufgerüstet. Jedoch bin ich von der Steuerung per FritzBox nicht so begeistert,weil es viel zu eingeschränkt ist. Deswegen nutze ich jetzt openHAB im Docker Container auf meinem NAS und steuere per FritzBox Binding die Aktoren und lese die Sensoren zurück. Das geht ausgesprochen gut und man kann per Rules alles mögliche steuern und auch "fremde" Geräte mit einbinden. Damit lässt sich bestimmt auch ein (fremdes) Raumthermometer anbinden, das man z.B. per ZigBee USB Stick anbindet - das habe ich allerdings noch nicht gemacht. Ich steuere die 301er jetzt abhängig von der Außentemperatur, die mir die 210er liefert, als auch vom Status der Fenster- & Türsensoren bzw. der Tageszeit und des Wochentages - goil! Die Vorlagen in der FritzBox sind leer und auch die Zeitpläne - die 301er laufen auf also "Manuell" und openHAB steuert. Allerdings nutze ich eine Gruppe in der FritzBox, das machte mir die Ansteuerung per openHAB einfacher. Der HAN-FUN Rauchmelder taucht leider nicht in openHAB auf, der schickt seine Push Nachricht per FritzBox.

Nur mal so als Hinweis, dass da noch viel mehr geht als was AVM aktuell anbietet...
 

reklov

Neuer User
Mitglied seit
8 Apr 2006
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
So langsam bin ich auch an verzweifeln. Die Komforttemperatur ist auf 20,5 eingestellt. Der Dect 200 neben der Heizung zeigt 19,5 an und die am anderen Ende des Raums (5 m) zeigt 15,5 an und das uralte analoge Thermometer direkt darüber zeigt ca. 21.an.
 

Baercraft

Neuer User
Mitglied seit
28 Aug 2017
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich würde die Temperaturen messen. In der Box überschreiben mit den richtigen Werten und das mal eine Zeit im Auge behalten. Für ein Raumthermostat und einbinden von Fritz fremden Komponenten wie Fenstersensoren lese ich viel von glücklichen Usern mit Homee + z-wave Cube zusammen mit fibaro komponenten
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
4,951
Punkte für Reaktionen
356
Punkte
83
Die "Wunderwaffe" heißt DECT200 - lässt sich als externes Thermometer einbinden - steht hier i-wo im Forum (wahrscheinlich mehrmals ;))
 

kaffeetasse34

Neuer User
Mitglied seit
25 Aug 2019
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
die Fühler an den Thermostaten funktionieren nicht richtig
Das würde mich auch interessieren, wie du weisst, das die Fühler am Raumtemperaturregler nicht richtig funktionieren. Ich sehe das ja auch so, dass dann die Lösung sicher nicht ist, eine Alternativmessmethode zu finden, sondern die Garantie zu nutzen und korrekte Fühler zu besorgen.
 

ciesla

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2,114
Punkte für Reaktionen
44
Punkte
48
Der DECT200 und der Thermostat haben beide ein Problem und dazu noch das gleiche: die Temperaturfühler sind "irgendwo" im Gerät eingebaut (= versteckt). Jeder, der nur etwas Ahnung von Physik hat, weiß, daß dadurch die Temperaturmessung 1) etwas träge ist und 2) nicht 100% genau ist.
Leider gibt es keine Möglichkeit, einen externen Fühler anzuschließen. Bei beiden Geräten. Würde die natürlich aber auch noch teurer machen.
Zudem wird der Thermostat leider wohl meist so angebracht (muß so angebracht werden), wo ein Wärmestau besteht (unter dem Fensterbrett und reflektierte Wärme von der Wand).
Auch bei der Steckdose würde ich mich nicht wundern, daß diese, wenn sie denn auch zum Schalten benutzt wird (und vielleicht von etwas leistungsfähigeren Geräten), im Inneren Wärme entwickelt und somit von der tatsächlichen Raumtemperatur nach oben (wie viel?) abweicht.

Mit ein wenig Übung und Messen/Ausprobieren habe ich bei mir den Offset für den Thermostat passend hinbekommen (bei mir 2,5°).
Meine Steckdose, wenn sie nur als Thermofühler benutzt wird und in der einen bestimmten Steckdose steckt, hat einen Offset von 0. Die (sicherlich vorhandene Trägheit) habe ich mir zu messen erspart.
 

voipuser

Mitglied
Mitglied seit
3 Nov 2004
Beiträge
413
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich habe mich auch mit diesem Problem lange herumgeplagt. Der Sensor im Heizkörperthermostat ist bei mir viel zu dicht am Heizkörper und zu allem Überfluss wird die Luftzirkulation noch durch einen Vorhang und eine Heizkörperverkleidung behindert. Die Offseteinstellung brachte da nur sehr bedingt was. Wenn sich die Aussentemperatur stark veränderte wich die Raumtemperatur wieder massiv vom Sollwert ab. Ich hatte schon einen DECT Repeater 100, der aber in einer Steckdose innen an einer Aussenwand steckte. Der zeigte dann viel zu niedrige Temperaturen an, wenn es draussen sehr kalt war. Nachdem ich den DECT Repeater in eine Steckdose an einer Innenwand gesteckt hatte, stimmte die Temperatur recht genau. Leider unterstützt AVM die externe Temperaturmessung nur bei den neueren Heizkörperthermostaten, so dass ich noch einen neuen Heizkörperthermostat kaufen musste, aber seitdem klappt es mit der Temperaturregelung.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,287
Punkte für Reaktionen
142
Punkte
63
Mit ein wenig Übung und Messen/Ausprobieren habe ich bei mir den Offset für den Thermostat passend hinbekommen (bei mir 2,5°)
Exakt dasselbe "Offset" habe ich hier mit (m)einem Cometen über einige Heizperioden festgestellt, zumal die zentrale Temp.-Abweichung via eines DECT200, der nur minimale "Lasten" wie eine 6Watt-LED-Birne schalten musste, zwecks interner Eigenerwärmung irrelevant scheint.

Gefühlt möchte ich behaupten, dass die Regelkreise und folgende Stellmotoraktivitäten erst bei einer Temperaturdifferenz von wenigstens 2°C -als Schalthysterese- überhaupt "anspringen".
LG
 

Ralsaar

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2014
Beiträge
18
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
3
Wär schon geil wenn AVM sich da was überlegt und herstellen würde. So in Form eines etwas besserem Batterie betriebenen digitalen LCD Wand Thermometer (vielleicht auch mit Wetterdaten aus dem Internet, mit denen man womöglich die Temperaturregelung verfeinern könnte) mit DECT-ULE welches man als (intelligentes) Raumthermostat verwenden könnte.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,618
Beiträge
2,024,804
Mitglieder
350,474
Neuestes Mitglied
Matt Benutzername ErfordH