DECT 440 Taster mit einer Art Transmitter für die Lichtsteuerung über Alexa nutzbar!?

Christian123

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
444
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hallo zusammen,
man sammelt irgendwie div. Systeme, weil keiner alles kann. Mit der Fritzbox und dem DECT 440 kann man die Heizungsthermostate steuern und scheinbar auch Schalter hinterlegen. Ich möchte aber keine WLAN-Hue-Lampe mit einer Dect-Steckdoese doppelt gemoppelt ausschalten, sondern den DECT 440 als Schalter für die Lampen und AUCH Alexa über meine Hue per Sprache nutzen können. Abends wenn der Kleine schläft soll es leise von statten gehen und es soll nicht noch ein Schalter rumliegen.

Kann man irgendwie das Ganze über eine Art Transmitter verbinden? Von Fritz gibt es ja nichts zusammen mit Alexa außer die Freeware. Hat jemand eine Idee?
 

Olga66

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
513
Punkte für Reaktionen
89
Punkte
28
Hallo, sag mal ist es nicht einfacher dies alles über dein Handy zu steuern mit einer App oder ist das zu umständlich?
 

Christian123

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
444
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hi und danke für die Rückmeldung. Das ist ja die jetzige Lösung und ich kann auch aufstehen und das Licht am Schalter anmachen oder wie jetzt halt die 28 smarthome-App aufrufen und mich vorher durch Ordner klicken.

Das Dect 440 ist halt immer in Reichweite und wir hätten gerne die smarte Nutzbarkeit der Lampenschalter am DECT 440 ohne dabei auf Alexa verzichten zu müssen. Ist da bei AVM & Alexa und / oder per Transmitter DECT auf WIFI nicht in Sicht?
 

Olga66

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
513
Punkte für Reaktionen
89
Punkte
28
Das ist ja schade, dass die app so unübersichtlich ist. Aber momentan habe ich da leider auch keine andere Idee für dich.
Ich müsste mich da erstmal richtig einlesen um eventuell noch weiterhelfen zu können.

Nachtrag :
Also ich habe alle Möglichkeiten ausprobiert mit dem DECT 440 eine (WLAN-Hue-Lampe) einzubinden oder zuschalten, geht aber leider noch nicht.
Mein Vorschlag ist, da es hier nur um das Kinderzimmer geht, kaufe dir bei Magenta eine SmartHome LED-Lampe Sockel E27 farbig (DECT).
Diese kannst du dann mit dem DECT 440 oder mit AVM Smart Hone App schalten wie Du es möchtest, ob diese Lampe dann auch über Alexa geht weiß ich leider nicht.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,858
Punkte für Reaktionen
600
Punkte
113
WLAN Hue Lampe? Wäre mir neu, Phillips arbeitet mit Zigbee, wie auch viele andere.

WLAN eher bei billigen China Geräten.

Für Alexa gibts doch nen Skill soweit ich weis, dass man so DECT Lampe oder Heizung schalten kann.

Mit DECT Schalter wirds wohl eher nix außerhalb von AVM, da hilft auch kein Alexa weiter.
 

Olga66

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
513
Punkte für Reaktionen
89
Punkte
28
Ja das habe ich feststellen müssen nach viel Lesestoff.
Kannst du mir den Skill für Alexa mal zukommen lassen.
Würde das auch mit der Fernbedienung vom fire TV Stick gehen?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,858
Punkte für Reaktionen
600
Punkte
113
Ich nutze kein Alexa, nutze nur Hue direkt auf Handy oder mit Schalter oder Bewegungsmelder.

Alexa Skill einfach suchen, selbst AVM verlinkt sowas.
 

Christian123

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
444
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
Hi, für die Heizung über Alexa nutze ich FB Smarthome App des Drittanbieters. Also mit der App wird quasi der Bogen über die Fritzbox zum DECT geschlagen.

Mit dem DECT 440 kommuniziere ich ja mit der Fritzbox also in die andere Richtung. Natürlich geht HUE nicht daher die Frage ob man hier ebenfalls einen Brücke über die Fritzbox zu HUE über Alexa oder Samsung smarthing bauen kann?

Smarthing von Samsung wirbt ja damit alle Systeme verbinden zu können, aber das Ergebnis und Nutzbarkeit ist traurig. Nicht mal meine Waschmaschine kann ich über Alexa steuern obwohl sie laut Alexa Skill verfügbar ist. Ne Fertigmeldung hätte mir schon gereicht. Schnittstelle also wieder nur das Handy mit der Zusatz-App
 

Olga66

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
513
Punkte für Reaktionen
89
Punkte
28
Mit Smarthing von Samsung hatte ich auch schon mal rumexperimentiert aber wie du schon sagst die app ist grottenschlecht.
Deswegen arbeite ich gern mit AVM Geräten und Software, hier geht zwar auch nicht alles zu 100% aber wesentlich mehr und ein Ende ist ja noch nicht in Sicht :).
Das Handy als Schaltzentrale ist schon genial aber was ist wenn das Handy mal jemand falsches in die Hand bekommt, da drüber habe ich mir wirklich noch keine Gedanken gemacht.
Achso von von Magenta sind auch einige Sachen kompatibel zu AVM.

Bei der Waschmaschine bekomme ich nur eine Nachricht wenn ein Fehler vorliegt aber mehr nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,858
Punkte für Reaktionen
600
Punkte
113
Frage ist immer was man möchte. Hue kannst auch mit Alexa koppeln, dann kannst auch Alexa Befehle anwenden.

Dass bringt dir aber auch wieder nichts mit dem 440.

Wenn jemand falsches Handy findet, sollte er nur Pinabfrage vorfinden, wenn nicht, läuft da schon was schief.

Hue ist ja nur Licht, selbst Steckdosen werden wie ein Licht behandelt was jedoch nur an/aus kennt.

SmartHome ist schwieriges Thema, jeder Hersteller will möglichst nur seine Lösung haben, andere Hersteller mixen kann klappen, aber eben auch nicht.

AVM sieht halt nicht vor mit externen zu Kommunizieren bei SmartHome, daher wird die FB auch niemals direkt ne Amazon oder Google API nutzen. Alexa muss ja auch über Skill den Weg gehen der Fernwartung wie man es selbst machen würde von unterwegs.

Ich habe meine klassischen Schalter durch Hue Schalter ersetzt, Rest mache ich wenn vom Handy wo man Kurzbefehle/Widgets hat usw., sollte ich doch mal Bedarf haben nehme ich einen der Schalter einfach ab, sind ja kleine Fernbedienungen die per Magnet gehalten werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Olga66

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
513
Punkte für Reaktionen
89
Punkte
28
Wegen mein Handy mache ich mir auch keine Sorgen das ist durch Kaspersky geschützt, also der unehrliche Finder kann damit nicht viel anfangen.
Was mir eher ein wenig Kopfzerbrechen bereitet ist die nette Alexa, die gerne ihre Ohren aufsperrt.
Hierzu muss ich mich erst richtig einlesen wie man diese Lauschangriffe etwas unterbinden kann.
 

Profanta

Mitglied
Mitglied seit
8 Mai 2010
Beiträge
233
Punkte für Reaktionen
45
Punkte
28
  • Like
Reaktionen: armin56 und zorro0369

Olga66

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
513
Punkte für Reaktionen
89
Punkte
28
Jetzt bin ich aber verwirrt AVM hat auch sowas integriert, zu finden ist das im DECT 200 und 210 wenn aktiviert einfach mal klatschen.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,858
Punkte für Reaktionen
600
Punkte
113
Kaspersky... ist eher Option für Einfallstor. Wenn man kein Gerätecode setzt, kannst auf den Rest auch verzichten, und wenn Speicherkarte nutzt wäre diese auch zu verschlüsseln.

Sprachassistenten sind Wanzen, lauschen ständig, und Sprachkommandos oder alles was als solche gewertet werden, werden an Amazon oder Google gesendet, und gab schon Fälle wo Ermittlungsbehörden drauf zugegriffen haben.

Bei Alaxa kannst dir alle Sprachkommandos nachlesen und anhören in der App.

AVM hat bei den 200/210 nen Lärmmesser eingebaut, eine Art Mikro, kann aber nur Lärm in Bestimmten Frequenzen messen in Form von Vorhanden oder nicht.
 
  • Like
Reaktionen: zorro0369

Profanta

Mitglied
Mitglied seit
8 Mai 2010
Beiträge
233
Punkte für Reaktionen
45
Punkte
28
einfach mal klatschen
Sprache (Das gesprochene Wort mit seiner sinnhaften Aussage) oder klatschen (dabei kann jeder an was anderes denken) sind aber zum Einen große Unterschiede und zum Anderen bringt es AVM icht viel, unterschiedliches Klatschen analysieren zu wollen. Da kommt m.Mn. nicht viel bei rum im Gegensatz zum Analysieren von z.B.Unterhaltungen. Ergo: Diene Aussage ist wie ein Verglech von Äpfeln mit Pflaumenmus.
 

Olga66

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
513
Punkte für Reaktionen
89
Punkte
28
Wenn ein Mikrofon verbaut ist würde ich nicht die Hand dafür ins Feuer legen auch nicht bei AVM. Da esse ich lieber die Äpfel und den Pflaumenmus.
Hier noch ein Bild was der Kasper alles macht.
( jedes Gerät hat nur eine Software drauf und ist somit ein Einfallstor für Hacker, und das geht auch beim Eierphone trotz dieses blöden Codes oder Aktivierungssperre)
 

Anhänge

  • Screenshot_20210326-184445_Kaspersky InternetSecurity.jpg
    Screenshot_20210326-184445_Kaspersky InternetSecurity.jpg
    290 KB · Aufrufe: 12
Zuletzt bearbeitet:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,858
Punkte für Reaktionen
600
Punkte
113
Ist ne Software, einfach Reset und kannst Gerät nutzen, da ist Apple besser mit Aktivierungssperre.

Kaspersky bringt halt auch Optionen für Lücken, verschlechtert https durch "Men in the Middle" weil ja Traffic analysiert werden soll.

Wie auch immer, ist ja nicht Thema hier.
 

Christian123

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
444
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
18
ich halte sehr viel von AVM und Philips läuft auch gut. Mit Sonoff als Türöffner über Alexa habe ich auch noch nie Probleme gehabt. Aber sind halt zu viele Komponenter und keiner der alles kann.

Ich möchte im Grunde nur die Schaltermöglichkeiten des DECT 440 nutzen. Also wäre die einzige Chance die HUE gegen AVM-DECT- Lampen zu nutzen, aber kann ich diese dann auch über den Alexaskill anschalten und reagieren diese auch wie HUE-Lampe wenn sie stromlos waren (quasi Schalter aus Lampe aus, Schalter an und Lampe an und sofort sprachsteuerungsfertig?)
 

Olga66

Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2013
Beiträge
513
Punkte für Reaktionen
89
Punkte
28
Also die Lampe geht sofort mit dem Schalter an und aus, nach dem Einschalten dauert es paar Sekunden bis die Lampe sich an der Fritzbox angemeldet hat dann ist sie auch über eine App oder den Taster 440 schaltbar. Wie gesagt mit Alexa kenne ich mich da noch nicht so aus.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,858
Punkte für Reaktionen
600
Punkte
113
Seitens AVM kannst nichts externen schalten, weder über App, der API oder nem DECT Gerät.

Von extern kannst aber AVM Smarthome schalten.

Wenn auf basteln stehst, kannst z.B. auf nem NAS, RasPi oder ähnlichem direkt oder als Container dir was basteln mit homeassistant.

Dort kannst kann AVM Smarthome, Hue, Sonos, Alexa, HomeKit, usw. alles mixen. Kannst da jedoch wie erwähnt nichts seitens AVM anstoßen, nur andersherum.
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via