[Gelöst] Deutsche Fritzbox 7390 vs. australisches Festnetz

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,260
Punkte für Reaktionen
190
Punkte
63
Zur Übertragung der Rufnummer (Caller-ID) wird in Europa CLIP verwendet, in den USA und Australien aber CLID.
Das sind zwei unterschiedliche Verfahren, die wohl nicht zueinander kompatibel sind.
Nachlesen kann man das im Wikipedia.
CLIP ist in den FritzBoxen implementiert, CLID jedoch nicht.

Joe
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,742
Punkte für Reaktionen
657
Punkte
113
Das ist sicher richtig, hat jedoch mit dem konkreten Problem des TE nichts zu tun. Denn wir wissen ja gar nicht, ob derjenige, den krumel anruft, überhaupt eine Fritzbox hat.
Wenn ich rausrufe kriegt der Anrufer eine andere Nummer als die eigene Angezeigt...
 
Zuletzt bearbeitet:

HyBird

Mitglied
Mitglied seit
28 Jul 2004
Beiträge
699
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Richtig. Und wer den Threat hier aufmerksam gelesen hat weis nun auch das im Autback was Callier-ID angeht ein komplett eigenes Süppchen gekocht wird.

@Kunterbunter: Woher willst Du wissen das es nicht an der FB Liegen kann? Beinhaltet die Australische Vermittlungstechnik nämlich Sicherheitslücken (Wir in D würden es CLIP -No Screening nennen) ist es sehr wohl möglich das das durch unrichtige Übermittlung der Rufnummer (bei fehlerhafter Implementation in der Firmware der Box) beim Angerufenen Müll oder Falsche Rufnummern angezeigt werden.
Daher Fragte ich den Threatersteller ob das Telefon direkt am Splitter bestimmungsgemäß Funktioniert (Ich gehe davon aus das der TE ein Australisches Telefon benutzt, denn ein Deutsches funktioniert CLIP Mäßig nicht.)

Und das Australische System ist definitiv nicht Kompatibel mit dem US oder EU Protokoll.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,742
Punkte für Reaktionen
657
Punkte
113
(Ich gehe davon aus das der TE ein Australisches Telefon benutzt, denn ein Deutsches funktioniert CLIP Mäßig nicht.)
Das braucht es auch nicht, wenn der TE jemanden woanders anruft. Caller-ID oder CLIP dient ja nur zur Anzeige von Rufnummern bei ankommenden Anrufen.
 

HyBird

Mitglied
Mitglied seit
28 Jul 2004
Beiträge
699
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wenn ich den TE richtig verstanden habe, dann erscheint beim Angerufenen die falsche Nummer im Display.
Dies kann entweder ein Fehler bei Carrier, oder ein Fehler beim Endgerät sein.
Denn es gibt Endgeräte die,die eigene Rufnummer Aktiv senden. Wenn hier was mit der Kommunikation zwischen Endgerät und Netz nicht
funktioniert, dann sieht der Angerufene eben die Falsche Nummer.
Der TE muß sein Australisches Telefon am Splitter anschließen um eben dies Festzustellen. Funktioniert das Telefon am Splitter ligt es an der Box.
Wenn nicht am Carrier.
 
3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
239,002
Beiträge
2,120,951
Mitglieder
362,056
Neuestes Mitglied
yr77

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse