[Sammlung] Die unerklärlichen EOS von AVM

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,600
Punkte für Reaktionen
652
Punkte
113
In Beitrag #6 werden dort auch die Repeater aufgelistet.
 
  • Like
Reaktionen: Outlaw

Outlaw

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Okt 2004
Beiträge
864
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Stimmt, Danke.
 

sfritz

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2019
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
8
Ja, da steht, wie man den "als reines DSL-Modem oder VoIP-DECT-Basis einsetzen kann." ... "Lediglich der Telefonie-Analogport und die DECT-Basis liegen brach." ... "Zwar unterstützt OpenWRT auch das xDSL-Modem der 7412, die Funktion erwies sich in den Versuchen an unseren drei Testanschlüssen jedoch als instabil und für den täglichen Gebrauch ungeeignet."

Alles Originalzitate aus dem c't-Artikel. :p

Edit: Tippfehler korrigiert.
Wobei die Frage ist, ob die den Standard DSL-Treiber von OpenWRT genutzt haben oder das von AVM. Bei 7360 wird empfohlen, den DSL-Treiber von AVM zu nutzen, wie unter https://openwrt.org/toh/avm/fritz.box.wlan.7360#fritz_box_7360_v1_openwrt_vdsl_configuration beschrieben. Das könnte man auch bei der 7412 probieren.

EDIT: Der Standard-DSL Treiber von OpenWRT unterstützt kein Vectoring und kommt dann nur auf 20Mbit Down. Mit dem AVM DSL-Treiber kann OpenWRT auch Vectoring nutzen. Was ich bisher nicht geschafft habe, ist mich mit dem zugangsdaten der Telekom anzumelden, der DSL Sync steht jedoch.
 
Zuletzt bearbeitet:

sfritz

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2019
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
8
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote auf den relevanten Teil gekürzt, siehe Forumsregeln]
Wenn ich noch lange zu Hause hocken muss, werde ich wohl mal sehen, wie sich OpenWRT auf der 3370 so macht.
Was zudem geht ist ein 3490 Image auf der 3370 und 3390 zu nutzen. Was da halt nicht geht ist USB und WLAN. Beim 3390 muss zudem das WLAN-Modul im Image entfernt werden, da es sonst beim Versuch das WLAN-Modul zu laden im Reboot-Loop hängt. Vielleicht würde ein Teil des WLAN auf der 3390 tatsächlich funktionieren, da es mehrere WLAN Chips hat: https://www.aboehler.at/doku/doku.php/projects:fritz3390
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

fda89

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2020
Beiträge
244
Punkte für Reaktionen
45
Punkte
28
Ist der "DSL-Treiber" für dich die Chip-Firmware oder das Kernelmodul?
 

sfritz

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2019
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
8
In der AVM Firmware ist es unter /lib/modules gelagert, OpenWRT spricht hingegen von Firmware File. Also denk ich, dass "DSL-Firmware" die passende Bezeichnung ist, da bei einem Kernelmodul die Datei mit .ko endet und das in der jeweiligen Kernelversion zu finden wäre.
 

fda89

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2020
Beiträge
244
Punkte für Reaktionen
45
Punkte
28
> Der Standard-DSL Treiber von OpenWRT
Gibt es dann aber nicht, da die Firmware für den DSL-Chip aus dem FOS extrahiert wird. Und es hängt von dir ab aus welchem FritzOs Image du sie extrahierst. Manche kann besser an deiner Leitung laufen, andere schlechter
 

chartmix

Neuer User
Mitglied seit
1 Sep 2008
Beiträge
66
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
Wird man die 7412 und die 7362SL denn noch länger einsetzen können ohne sich Gedanken um Sicherheit zu machen?
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,600
Punkte für Reaktionen
652
Punkte
113
Definiere "länger". Aktuell spricht wohl noch nichts dagegen, beide haben bisher bei Bedarf Updates erhalten und die 7412 ist bis jetzt noch nicht einmal auf der EOS/EOM-Liste zu finden.

Die 7362 SL hat zwar laut EOM/EOS-Liste ihr Ende erreicht aber andere Modelle, die ebenfalls schon länger den EOS-Status erreicht haben, hatten bisher dennoch Bug- oder Sicherheitupdates erhalten (3272, 3370, 7272, 7390 usw.).
 

chartmix

Neuer User
Mitglied seit
1 Sep 2008
Beiträge
66
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
So lange wie nötig. ;-)
2-3 Jahre wenn möglich.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,361
Punkte für Reaktionen
363
Punkte
83
Für mich ist die 6890 auch EOS...

AVM steckt in Produkt sehr wenig Ressourcen, und setzt diese lieber für anderen Produkte ein. Entsprechend geringes Interesse dort überhaupt etwas zumachen.

Dieses merke ich dann auch im Support, dass da eher wenig passiert. Und sowas wie fehlerhafter Namen bei VoIP Anbieter, defekte Signalstärke Anzeige, Autoupdate verbuggt ist und auch Service Seite von AVM nicht abrufbar ist, sind dann "Exotenprobleme" für die man eben keine Ressourcen hat.

Also so "unerklärlich" ist ganze also nicht mit den Produkten. Fällt man aus der Masse, biste raus bei ernsthafter Unterstützung.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,252
Punkte für Reaktionen
164
Punkte
63

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
3,600
Punkte für Reaktionen
652
Punkte
113
2-3 Jahre wenn möglich.
Die Glaskugel hat hier wohl keiner. Man kann ja noch nicht einmal sicher vorhersagen, ob man sich bei der 7490 oder 7580 in 2 oder 3 Jahren noch auf entsprechende Sicherheitsupdates verlassen kann.
 

sfritz

Neuer User
Mitglied seit
27 Mrz 2019
Beiträge
44
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
8
7.20 würde ja auch mit 7412 laufen. Freetz NG kann ein Alien-Image aus der 7430 für 7412 erstellen lassen. Nur dann leider ohne WLAN-Unterstützung. Es ist also mehr der Wille des Herstellers es nicht mehr zu unterstützen, obwohl das technisch machbar ist.

Evtl. würde die 7362 SL auch mit der Firmwareversion 7.20 für die 7430 laufen.

Das gleiche gilt auch für 3370 und 3390. Da dürfte die Verbreitung dieser Boxen eine große Rolle gespielt haben, nur bis max 6.5 zu unterstützen.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,361
Punkte für Reaktionen
363
Punkte
83
Bei 7412 dürfte es wohl eher an 1&1 liegen, ist ja ein Sonderprodukt, welches eher an den einfachen Kunden (Geizkragen) geht ohne Ansprüche der einfach paar Basics nutzen möchte. ;)
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
236,257
Beiträge
2,073,335
Mitglieder
357,521
Neuestes Mitglied
odiosu