.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Drei Adern für zwei eigene Anschlüsse

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von Ameise, 19 Sep. 2006.

  1. Ameise

    Ameise Neuer User

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    bei mir im Keller ist das Telefonkabel, welches von meinem Stockwerk kommt, mit drei Adern in den Hauptanschluß geschraubt.
    In meiner Wohnung brauche ich natürlich nur zwei Adern für die TAE Dose. Das Kabel, welches im Keller ankommt ist auch nicht das Gleiche, welches mit meiner TAE Buchse verbunden ist.
    In dem Haus bestand bis vor wenigen Jahren eine (für mich) merkwürdig Schaltung. Über das dreiadrige Kabel, welches im Keller angeschlossen ist, waren zwei Wohnungen mit einem eigenen, separat funktionierenden Telefonanschluss angeschlossen. Diese Schaltung bestand so ca. die letzten 30 Jahre. Inzwischen ist der Telefonanschluß in der anderen Wohnung aber nicht mehr in Betrieb und wird auch so nie mehr in Betrieb genommen werden, bzw. es wird, durch Renovierungsarbeiten bedingt, wenn überhaupt, ein neues Kabel direkt zu dem Hauptanschluß im Keller velegt werden.
    Das dreiadrige Kabel zieht bis irgendwo in meine Wohnung (denn in der Wohnung unter mir läuft nur ein Kabel zu mir hoch). Dort muss es an einer Stelle in meiner Wand, die ich noch nicht ausfindig gemacht habe, auf zwei weitere Kabel verteilt werden. Denn aus meiner Wand treten zwei Kabel aus (nicht das aus dem Keller), das eine läuft zu meiner TAE-Dose, das andere tritt wieder in meine Decke ein, und kommt in der Wohnung über mir aus dem Boden und war an die dortige Telefondose angeschlossen.
    Da ich leider eine Rauschtoleranz von 0, teilweise sogar -2 messe, und mir jedesmal die Internetverbindung abreißt, wenn ich an meiner Fritzbox mein analoges Telefon abhebe (das ISDN Telefon funktioniert), würde ich gern die Qualität meiner Leitung verbessern, indem ich den Telefonanschluß der oberen Wohnung an der Trennstelle zu meiner Wohnung abhänge.
    Da ich dazu aber unter anderem die Tapete über der Stelle der Wand, wo ich die Verteilung vermute, zerstören muss, wollte ich diejenigen fragen, die sich ein wenig damit auskennen, ob das Sinn macht. Denn ich bin Laie und wenn in meinen Keller nur zwei Adern ankommen würden, dann würde ich ja einfach diese beiden mit meinem Kabel verschrauben/verlöten. Es sind aber drei und meiner Meinung nach liegt hier daher eine spezielle Schaltung vor. Oder wird eine der drei Adern deaktiviert sein? Kommt vielleicht jemand so eine Schaltung bekannt vor, und kann mir ein paar Stichworte dazu sagen, damit ich weitersuchen kann?

    Vielen Dank und Gruß
    Ameise
     
  2. blauerpeti

    blauerpeti Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juni 2005
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ...wohnst du im osten?
     
  3. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    He he, du denkst an die ab und S-Ader!? :mrgreen:
     
  4. blauerpeti

    blauerpeti Mitglied

    Registriert seit:
    28 Juni 2005
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ..die Gedanken sind frei
     
  5. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Das klingt für mich auch nach russischer Methode... da wird es heute noch z.T. so gemacht ;-) Ein Signal = zwei Adern und wenn man die Referenzpotentiale zusammenführt, dann reichen für N Signale natürlich N+1 Leitungen... Leider wurden diese Leitungen aber auch nicht immer am Stück und gerade verlegt, so daß hier brüchige Stellen, Biegungen etc. häßliche Effekte verursachen können. Ich würde Dir generell empfehlen, das Kabel zu tauschen, da es nicht aus dem Internetzeitalter stammt :mrgreen:

    --gandalf.

    PS: Der Nachbar kann jedoch durch Abheben des Hörers ohne Gespräch auch Gespräche mithören ;-) Und wenn dann die Leitungen noch lange genug sind, daß Off-Hook nicht korrekt erkannt wird, dann kann man sogar in bestehende Gespräche hinein anrufen und sozusagen eine russische Konferenz einleiten :mrgreen:
     
  6. Ameise

    Ameise Neuer User

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Also im Osten wohne ich nicht :) , sondern in Stuttgart.
    Mein Vater hat mir erzählt, dass bei unserem Einzug 1979 es tatsächlich zu Störungen gekommen ist. Wenn in einer Wohnung telefoniert wurde, war es in der anderen besetzt. Dann hat er sich bei der Post beschwert, es kam ein Techniker und seitdem funktionierte es wirklich ohne Störung. Niemand konnte irgendwo irgendwie mithören, das kann ich zu 100% sagen, den ich habe diesen Anschluß selber viele Jahre benutzt.

    Das Kabel austauschen ist wahrscheinlich das, worauf es hinaus läuft, zumal bei uns die Kabel in Rohren verlegt sind, sodass ich (hoffentlich) das neue Kabel einfach mit dem alten durch dieses Rohr ziehen kann. Mein Problem ist, dass ich mich nicht mit Telefonanschlüssen auskenne, und hier scheint ja irgendeine Spezial-Ost-Russischemethode-Schaltung vorzuliegen, wie ihr sagt. Muss ich dann im Keller wieder die drei Adern anschließen? An welche von den drei Adern schließe ich dann die zwei Adern meiner Telefonleitung an? Ich weiß halt auch nicht, ob da nicht irgendwelche Spezialeinstellungen auf der Gegenseite, also in irgendeinem Telekomschaltkasten (oder was auch immer) vorgenommen wurden, oder ob ich diese "Spezialschaltung" mit ihren drei Adern in dem Hauptanschluß einfach so innerhalb meines Hauses zurück bauen kann. Da fehlt mir halt das technische Wissen.
     
  7. Snuff

    Snuff Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Juni 2006
    Beiträge:
    1,149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Softwareentwickler/Ausbilder
    Ort:
    65529 Waldems (Taunus)
    Wahrschleinlich ist dort ein Muxxer dazwischen geklemmt!

    Ein Muxxer ist ein Gerät das zwischen Benutzer und anbieter geschaltet wird wenn zu Wenig Telefonleitungen vorhanden sind zwischen Vermittlungstelle und Kunde.

    z.b. 1 Leitung aber 4 Kunden dann wird ein Muxx zwischen geschaltet der, von dem Muxxer aus werden dann 4 Leitungen zu den Kunden gelegt.


    Gruß Snuff
     
  8. lamgo

    lamgo Mitglied

    Registriert seit:
    30 Sep. 2005
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also, dann kann ich vielleicht etwas zur Aufklärung beitragen.
    Die Bundespost hat vor zig-Jahren versucht Leitungen zu sparen.
    Es wurden dann zwei Hauptanschlüsse über drei Adern geführt.
    Wenn ein Anruf von Teilnehmer 1 geführt wurde, dann wurde per Relais die andere Leitung platt gemacht.
    1979 waren die Zeiten des Sparens vermutlich vorbei und man hat diese Schaltung einfach ausgebaut.

    Gruß
    lamgo
     
  9. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo,

    Das ist keine spezial Methode, diese Schaltung wurde früher von der UR-Bundespost gemacht wenn die Adenrzahl in einem Mehrfamilienhaus nicht ausreichte um alle Teilnehmer mit zwei A/B Adern analog zu versorgen. Ich kenne diese Schaltung auch noch aus meinem Elternhaus. Ich würde an deiner Stelle ein normales Telefonkabel 2x 2x 0,6 aus deiner Wohnung zum Postverteiler( Hausübergabepunkt) ziehen und die Telekom bitten Ihren Mist zu bereinigen. Bei meinen Eltern haben sie damals auch unentgeldlich gemacht, da diese Anschlußart heute nicht mehr standeskonform ist.

    mfg Holger
     
  10. Ameise

    Ameise Neuer User

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ok, vielen Dank, damit wird die Sache klarer. Problem ist nur, dass ich seit kurzem nicht mehr bei der Telekom sondern bei Hansenet/Alice bin. Da wird die Telekom wohl nicht kulant sein.
    Dass von den drei Adern inzwischen eine abgeschaltet wurde, kann nicht sein?
    Könnte ich das ausprobieren, indem ich eine Ader aus dem Postverteiler ziehe und dann teste, ob ich noch ein Amt habe?
     
  11. Ameise

    Ameise Neuer User

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich habe eine Rauschtoleranz von -4. Der Rekord war mal +5. Meist ist sie aber bei exakt 0. Das kann ich schlecht so lassen.
    rauschtoleranz.jpeg
    Jetzt wird erstmal der Splitter ausgetauscht, denn der hat auch ein merkwürdiges Verhalten an den Tag gelegt. Falls das nicht hilft, muss ich wohl eine neue Telefonleitung legen. Aber der Anschluß durch einen Techniker wird wohl teuer werden. Weiss jemand wieviel das ungefähr kosten wird?