[Frage] DSL-Geschwindigkeit Alice-DSL

M

mikrogigant

Guest
Ein klares "Nein", mir wurde der Anschluss nur mit der Freischaltung bestätigt und ich wurde auch nicht gefragt ob ich auch mit weniger Bandbreite zufrieden bin.
Dann muss Alice dir mindestens 5 MBit/s liefern. Genau so steht es im von Rohrnetzmeister zitierten Abschnitt 2.5.3 der Leistungsbeschreibung. Selbige ist Vertragsbestandteil, also etwas, an das sich Alice halten muss. Du kannst also Nachbesserung verlangen und, wenn diese nicht innerhalb einer angemessenen Frist erfolgt, außerordentlich kündigen. Allerdings wird dir ein Anbieterwechsel nichts nützen, denn offenbar liefern auch andere Provider inklusive der Telekom nicht mehr Bandbreite.

Etwas erstaunt bin ich noch über die Aussage der Alice-Hotline, dass RAM prinzipiell verfügbar sei. Das bedeutet entweder, dass Alice in deiner Gegend auch Anschlüsse auf Basis von Telefonica-Technik schalten kann (dort ist RAM schon seit längerer Zeit Standard) oder es ist schlicht gelogen. Die Telekom bietet RAM derzeit wenn überhaupt nur eigenen Kunden an. Für Telekom-Reseller ist RAM dagegen noch nicht verfügbar, d. h. kein Telekom-Konkurrent, der die Telekom als Vorleister nutzt, kann RAM anbieten. Einzige Ausnahme: DSL 16000- und VDSL-Anschlüsse. Die werden auch als Resale-Produkte mit RAM geschaltet. Du hast aber als Alice-Kunde einen ADSL-Anschluss, der auf Telekom-DSL basiert. Und da gibt es kein RAM, auch wenn Alice noch so sehr mit dem Fuß aufstampft.

Man muss auch keine 2 MBit/s für VoIP reservieren. Es reichen 80-100 kbit/s pro Sprachkanal, und die müssen auch nur dann reserviert werden, wenn telefoniert wird.

@Sandra: selbstverständlich macht auch Alice ganz konkrete Bandbreiten-Zusagen. Die hat Rohrnetzmeister zitiert, und sie sollten ziemlich unmissverständlich sein.

Grüßle

Der Mikrogigant
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

VivaLaBam

Neuer User
Mitglied seit
22 Mai 2011
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Also es gibt mal wieder was neues, nachdem dies die letzte Aussage vom Kundenservice war: "Guten Tag Herr XXX,vielen Dank für Ihre E-Mail.
Wir bemühen uns immer, Ihnen die bestmögliche Bandbreite zur Verfügung zu stellen. Tatsächlich ist die Leitungsqualität von sehr vielen Faktoren abhängig, auf die wir teilweise keinen Einfluss haben.
Das gilt leider umso mehr in Ihrem Fall. Sie nutzen nämlich derzeit eine Leitung der Deutschen Telekom. Aufgrund der Infrastruktur vor Ort war das die beste Möglichkeit, um Ihren Anschluss zu realisieren. Die Deutsche Telekom stellt Ihnen die bestmögliche Leitung zur Verfügung – in einer ausgewogenen Balance zwischen Höchstgeschwindigkeit und Ausfallsicherheit."
, obwohl nochmals auf die AGBs von mir verwießen wurde !.

Also nochmal bei der Telekom angefragt und nun einen Call & Surf Comfort/Standard (Analog) Tarif abgeschlossen mit einem DSL6000 RAM. Also irgendwie geht es wohl doch ;) ! Hierzu nochmal eine Frage, da ich der Telekom gestern den Portierungsauftrag zugefaxt haben und bei Alice 4 Wochen Kündigungsfrist habe, kann ich ja leider erst zu ende Juni kündigen bedeutet noch 2 Monate auf Telekomanschluss warten, bekomme ich denn vielleicht ne außerordentliche Kündigung auf Basis der hier nicht bereitgestellten Bandbreite von Alice ? Der Call & Surf Comfort IP Tarif wäre laut Telekom auch bei mir nicht mehr verfügbar aufgrund der geringen Bandbreite von 3072 kbit/s.

Gruß Oliver
 

Beavmatz

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2011
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Zusammen,

da ich ein ähnliches Problem habe wie der Themenersteller, dachte ich mir ich poste mal hier hin, anstatt einen neuen Thread aufzumachen.
Ich versuche mich kurz zu fassen.
Ich lebe in einem Reihenhaus und war bis vor kurzem noch bei der Telekom. Die konnten mir aber nur DSL 2000 + Analog Telefon bieten, obwohl meine FritzBox 7270 eine mögliche Datenrate von über 6Mbit anzeigte. Daher bin ich zu Alice gewechselt. Die haben mir bei Vertragsabschluss gesagt, das mindestens 10Mbit bei uns möglich seien. Nun steht der Anschluss und es werden nur 2Mbit geliefert. Zudem ist es dieser komische VoIP Anschluss ohne Analoges Telefon, der mir auch noch diese blöde IAD 3221 Box aufzwingt.
Nun steht die Leitung und von den versprochenen 10Mbit sind nur noch 2Mbit übrig.
Inzwischen habe ich auch schon mehrmals versucht, das Problem telefonisch sowie per Mail zu klären. Aber ohne Erfolg.

Warum glaube ich, dass auf meiner Leitung mehr möglich ist? Dazu gibt es folgende Gründe.
- Meine direkten Nachbarn links und rechts von mir haben auch DSL und bekommen Datenraten zwischen 5-6Mbit. Einer ist bei der Netcologne, bei dem Anderen weiß ich es nicht mehr. An der Leitungslänge meiner Leitung kann es also kaum liegen. Ich glaube nicht das die an einem anderen Verteiler hängen als ich, ist ja eine Reihe.
- Die IAD 3221 Box zeigt in einer versteckten Website ebenfalls eine deutlich höhere Mögliche Bandbreite. Und zwar über 7Mbit. Davon bekomme ich aber nur 2Mbit.
- Meine Schwester wohnt nur eine Straße weiter, ebenfalls in einem Reihenhaus und ist ebenfalls vor kurzem zu Alice gewechselt. Also im Grunde eine sehr ähnliche Situation zu meiner. Trotz ähnlicher Werte in der Versteckten Seite der IAD Box (bis auf den Signal Rausch Abstand, der ist bei Ihr etwas besser) bekommt sie aber 6Mbit geliefert.

Hier sind noch zwei Pics der versteckten IAD Box Seite. Einmal von mir und ein mal von meiner Schwester.
IAD3221.jpg

Habt ihr vielleicht eine Idee, was ich da machen kann?
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
25,043
Punkte für Reaktionen
372
Punkte
83
Du könntest bei der Telekom anfragen, welche DSL-Geschwindigkeit sie dir schalten können (mit RAM)?
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Nützt ihm nichts mehr. Es ist Alice vorhanden. Was für eine Laufzeit hat dein Vertrag?
 

Beavmatz

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2011
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Richtig, müsste sich nicht die Alice um solche Dinge kümmern. Bin ja schließlich nun deren Kunde und nicht mehr bei der Telekom. Somit ist Alice doch alleiniger Ansprechpartner was sowas angeht, oder verstehe ich da etwas falsch.

Mein Vertrag hat übrigens keine Laufzeiten und ist jeder Zeit kündbar (yes ;) )
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
25,043
Punkte für Reaktionen
372
Punkte
83
Deshalb sagte ich ja, frag mal bei der Telekom nach, was sie dir bieten können. Da geht es jetzt bestimmt schneller mit RAM.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Bei Alice wirst du sicherlich kein Glück haben eine höhere Geschwindigkeit zu erhalten. Dann nimm mal den Gedanken von Kunterbunter auf und frage die Telekom wegen RAM Schaltung an deinen Anschluss.
 

Beavmatz

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2011
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Die Telekom kann oder will keine RAM Schaltung an meinem Anschluss durchführen. Das habe ich leider schon versucht und das war auch einer der Gründe, warum ich den Telekom Vertrag gekündigt habe. Der andere Grund ist das ich noch nie so schlecht von einem Unternehmen behandelt worden bin wie bei der Telekom und das über ein Jahr lang. Mit denen will ich im Leben nichts mehr zu tun haben.

Ich hatte daher gehofft, dass die Alice da etwas ausrichten könnte und das Ihr mir vielleicht ein paar Tips geben könntet, wie ich das am besten anstellen kann. Aber jetzt sieht es wohl schlecht für mich auch oder?
 

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wenn Alice Telekom Produkte einkaufen muss, sind die auf deren Vorleistung und Willen angewiesen. Und Reselle stehen in der Prioritätenliste bei den meisten Netzbetreibern ziemlich weit unten...

Gruß
Sandra
 

VivaLaBam

Neuer User
Mitglied seit
22 Mai 2011
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@Beavmatz: Ich bin ja aktuell auch noch bei Alice und habe bei der Alice Technik zwei Störungsticket aufmachen lassen wegen zu geringer Bandbreite. Die Telekom hat die Tickets immer mit der gleichen Begründung geschlossen :"Leitung ist in Ordnung keine Störung" ! Alice meinte immer es liegt an der Telekom die würden die RAM-Anschlüsse kaum für Reseller schalten, jedenfalls da wo Alice auf die Technik der Telekom angewießen ist. Ich wollte ja eigentlich auch nicht zur Telekom wechseln, da ich flexibel bleiben wollte (Vertragszeit), aber da ich die Bandbreite benötige (mach eine Ausbildung zum Fachinformatiker) bin ich nun doch zur Telekom und habe bei der Bestellung direkt einen RAM-Anschluss buchen können.
Aber vielleicht hast du mehr Glück ;) !

Gruß Oliver
 

Beavmatz

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2011
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das würde in meinem Falle aber nichts bringen. Ich war ja schon bei der Telekom und bin da mit läppischen 2 Mbit durch die Gegend gedümpelt. Als ich um eine RAM Umstellung gebeten habe, sagte man mir, dass dies bei uns nicht möglich sei. Ich habe sogar versucht, auf den nächst höheren Vertrag umzusteigen. Aber an der Geschwindigkeit hat sich trotzdem nichts geändert.
Und nach all dem was ich bei der Telekom schon durchgemacht habe, bin ich mir 100% sicher, dass die mir das absichtlich nicht umschalten wollen.
Ich habe jetzt noch mal bei Alice angerufen und ein neues Ticket aufmachen lassen. Ich denke zwar nicht, dass das was bringt, aber wer weiß...
 
M

mikrogigant

Guest
Mein Vertrag hat übrigens keine Laufzeiten und ist jeder Zeit kündbar
Dein Vertrag ist völlig unabhängig von der Mindestlaufzeit fristlos kündbar, wenn Alice vertragsbrüchig wird. Und genau das ist im Augenblick der Fall, denn die dir in der Leistungsbeschreibung verbindlich zugesagte Mindestbandbreite von 5 MBit/s wird nicht erreicht. Alice muss also nachbessern oder, wenn das nicht möglich ist, dich aus dem Vertrag lassen.

Dass deine Nachbarn auf höhere Bandbreiten kommen als du, erklärt sich dadurch, dass sie bei anderen Providern Kunde sind. Die nutzen ihre eigene DSL-Technik, mit der sich in der Regel höhere Bandbreiten erzielen lassen als mit dem schon etwas antiquierten Telekom-DSL (auf dem offenbar auch dein Alice-Anschluss basiert). Ich würde das Experiment Alice daher beenden und zu Netcologne wechseln. Soweit ich weiß, basieren deren Anschlüsse auf eigener Technik. Du kannst also sicher sein, dass du es bei Netcologne nicht mehr mit dem lahmarschigen Telekom-DSL zu tun bekommst. Auch Vodafone könnte möglicherweise schnelleres DSL liefern. Das allerdings nur dann, wenn sie nicht wie Alice auf Telekom-DSL zurückgreifen müssen, sondern den Anschluss mit eigener Technik realisieren können. Das ist dann der Fall, wenn an deiner Adresse die Option "Komfort-Anschluss classic" (echtes ISDN) verfügbar ist, was sich durch einen Verfügbarkeitstest auf http://www.vodafone.de herausfinden lässt. Wenn du Wert auf echtes Festnetz legst, solltest du ggf. diese Option auch bestellen. Dann bekommst du zwar (echtes) ISDN, aber dazu ein Anschlussgerät, an das sich auch Analogtelefone anschließen lassen.

Grüßle

Der Mikrogigant
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Beavmatz

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2011
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Dass deine Nachbarn auf höhere Bandbreiten kommen als du, erklärt sich dadurch, dass sie bei anderen Providern Kunde sind. Die nutzen ihre eigene DSL-Technik, mit der sich in der Regel höhere Bandbreiten erzielen lassen als mit dem schon etwas antiquierten Telekom-DSL (auf dem offenbar auch dein Alice-Anschluss basiert). Ich würde das Experiment Alice daher beenden und zu Netcologne wechseln. Soweit ich weiß, basieren deren Anschlüsse auf eigener Technik. Du kannst also sicher sein, dass du es bei Netcologne nicht mehr mit dem lahmarschigen Telekom-DSL zu tun bekommst. Auch Vodafone könnte möglicherweise schnelleres DSL liefern. Das allerdings nur dann, wenn sie nicht wie Alice auf Telekom-DSL zurückgreifen müssen, sondern den Anschluss mit eigener Technik realisieren können. Das ist dann der Fall, wenn an deiner Adresse die Option "Komfort-Anschluss classic" (echtes ISDN) verfügbar ist, was sich durch einen Verfügbarkeitstest auf http://www.vodafone.de herausfinden lässt. Wenn du Wert auf echtes Festnetz legst, solltest du ggf. diese Option auch bestellen. Dann bekommst du zwar (echtes) ISDN, aber dazu ein Anschlussgerät, an das sich auch Analogtelefone anschließen lassen.
Hm das ist doch mal ne Aussage.
Dann verstehe ich aber eines nicht. Warum bekommt meine Schwester dann DSL RAM zur Verfügung gestellt, obwohl sie auch bei Alice ist?

Die Vodafone bietet nur den Classic, nicht aber den Komfort Classic Anschluss an. Scheint also als wäre Netcologne wirklich die letzte Möglichkeit. Dann warte ich aber noch bis mir Alice den 150¤ MM Gutschein zuschickt bevor ich kündige :)

Und übrigens, Ewetel und M-Net sind in Kölle nicht verfügbar :D
 
M

mikrogigant

Guest
Warum Netcologne, und nicht Ewetel oder M-net?
Beavmatz schreibt, einer seiner Nachbarn sei bei Netcologne. Also wohnt er in einem Gebiet, wo Netcologne verfügbar ist. Das wiederum bedeutet, dass weder Ewetel noch M-Net verfügbar sind, denn die Ausbaugebiete dieser 3 Provider überlappen sich nicht.

@Beavmatz: Deine Schwester bekommt vermutlich deshalb DSL RAM, weil sie in einem Gebiet wohnt, in dem Alice nicht auf die Telekom als Vorleister zurückgreift, sondern eigene Technik oder die von Mama Telefonica einsetzt. Beides ist DSL RAM. Andere Möglichkeit: der Anschluss deiner Schwester basiert zwar auf Telekom-DSL, allerdings auf DSL 16000 (weil die Leitung das im Gegensatz zu deiner hergibt). Telekom-DSL 16000 ist auch DSL RAM, und zwar im Gegensatz zu den "kleineren" Anschlüssen auch dann, wenn es die Telekom als Vorleistungsprodukt über einen Reseller verkauft.

Apropos Vodafone: teste mal auf http://www.vodafone.de/business.html, ob dir der "Komfort-Anschluss classic" zusammen mit einem Business-Anschluss angeboten wird. Ich glaube, Vodafone bietet diese Option bei Privatkundenanschlüssen nicht mehr an. Ohne "Komfort-Anschluss classic" bekommst du auch bei Vodafone kein echtes Festnetz und musst außerdem damit rechnen, dass wieder die Telekom den Vorleister spielt und deine DSL-Bandbreite weiterhin bei 2 MBit/s bleibt.

Grüßle

Der Mikrogigant
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

VivaLaBam

Neuer User
Mitglied seit
22 Mai 2011
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@mikrogigant: Habe gerade nochmal mit Alice gesprochen, eine außerordentliche Kündigung wäre auch auf Grund der nicht geleistet Bandbreite nicht möglich ! Das einzige was ich nun bekommen habe ist 1 Monat Grundgebührerlass, aber trotzdem noch 2 Monate bei Alice und auf den T-Com Anschluss warten ;(

Gruß Oliver
 
M

mikrogigant

Guest
@mikrogigant: Habe gerade nochmal mit Alice gesprochen, eine außerordentliche Kündigung wäre auch auf Grund der nicht geleistet Bandbreite nicht möglich !
Selbstverständlich ist die möglich, sofern Alice nicht die gemäß Leistungsbeschreibung, Abs. 2.5.3 vertraglich vereinbarten 5 MBit/s liefert. Auch Alice steht nicht über dem Gesetz, genauer: dem BGB oder noch genauer: §434 (1) BGB in Verbindung mit §437 BGB.

Bei einem Vertrag mit nur 1 Monat Mindestlaufzeit hat es aber wenig Sinn, das durchzusetzen, weil das viel aufwendiger wäre als eine normale, fristgerechte Kündigung.

Grüßle

Der Mikrogigant
 

Beavmatz

Neuer User
Mitglied seit
15 Mai 2011
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Beavmatz schreibt, einer seiner Nachbarn sei bei Netcologne. Also wohnt er in einem Gebiet, wo Netcologne verfügbar ist. Das wiederum bedeutet, dass weder Ewetel noch M-Net verfügbar sind, denn die Ausbaugebiete dieser 3 Provider überlappen sich nicht.
Kölle alaaf alaaf, Kölle alaaf :D

@Beavmatz: Deine Schwester bekommt vermutlich deshalb DSL RAM, weil sie in einem Gebiet wohnt, in dem Alice nicht auf die Telekom als Vorleister zurückgreift, sondern eigene Technik oder die von Mama Telefonica einsetzt. Beides ist DSL RAM. Andere Möglichkeit: der Anschluss deiner Schwester basiert zwar auf Telekom-DSL, allerdings auf DSL 16000 (weil die Leitung das im Gegensatz zu deiner hergibt). Telekom-DSL 16000 ist auch DSL RAM, und zwar im Gegensatz zu den "kleineren" Anschlüssen auch dann, wenn es die Telekom als Vorleistungsprodukt über einen Reseller verkauft.
Hm, also wie gesagt, meine Schwester wohnt nur eine Straße weiter. Luftlinie vielleicht 200 m, daher dachte ich, dass sie am gleichen Verteiler angeschlossen sei und damit ähnliche Vorraussetzung bestünden. DSL bekommt sie übrigens auch nur maximal 6Mbit. Und die Werte die Ihre Alicebox ausspuckt sind ja auch nahezu identisch mit denen von meiner Box (siehe Bilder etwas weiter oben). Daher war ich davon überzeugt, dass es bei uns ebenfalls möglich sein müsste, "etwas schnelleres" DSL von der Alice zu bekommen.
Naja, ich hab jetzt bei der Alice noch ein Störungsticket aufmachen lassen und warte nun auf Antwort. Mal sehen was das gibt.


Apropos Vodafone: teste mal auf http://www.vodafone.de/business.html, ob dir der "Komfort-Anschluss classic" zusammen mit einem Business-Anschluss angeboten wird. Ich glaube, Vodafone bietet diese Option bei Privatkundenanschlüssen nicht mehr an. Ohne "Komfort-Anschluss classic" bekommst du auch bei Vodafone kein echtes Festnetz und musst außerdem damit rechnen, dass wieder die Telekom den Vorleister spielt und deine DSL-Bandbreite weiterhin bei 2 MBit/s bleibt.
...ich muss zugeben ich habs nicht gefunden ... :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sandra-T

IPPF-Promi
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
3,266
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die tatsächlichen Leitungswege gehen manchmal ganz anders, als man es logischerweise vermuten würde. Und oftmals stehen mehrere DSLAMs nebeneinander bzw. werden mit unterschiedlichen Lincards bestückt. Alles das bringt Abweichungen.

Gruß
Sandra
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
236,505
Beiträge
2,077,739
Mitglieder
357,983
Neuestes Mitglied
Hayn1986