.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

"Du bist Deutschland" - eine alte Nazi-Parole ?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von betateilchen, 24 Nov. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
  2. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
  3. RealHendrik

    RealHendrik Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2005
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Jo, ist doch bekannt! Mal abgesehen davon, dass die Initiatoren ziemlich glaubwürdig versichern, mit nationalsozialistischem Gedanken nichts zu tun haben, halte ich die ganze Kampagne für dumm und geschmacklos. (Passt in gewisser Weise doch zu Deutschland, nicht wahr?)

    Gruss,

    Hendrik
     
  4. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Mir ist die Kampagne bis zum Lesen der beiden Artikel oben gar nicht bekannt gewesen. Mir ist der Slogan nur in verschiedenen Signaturen hier im Forum begegnet, da war ich jetzt doch etwas verwundert.
     
  5. Rovin

    Rovin Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich finde die ganze Kampagne schwachsinnig. Erstens - wir sind nicht Deutschland, nur wenn es ums Zahlen geht. Oder konnte jemand von euch persönlich schon etwas politisch erreichen (man wird ja persönlich angesprochen)? Zweitens versucht die Kampagne von allesamt reichen Menschen (in der Werbung sind es alles reiche und berümte persönlichkeiten) "positive Stimmung" unter den Menschen zu verbreiten. Aber wie soll es gelingen? Indem ich jetzt Deutschland sein soll? Plötzlich? Bisher hat sich keiner für mich interessiert, bis auf das Finanzamt. So kann es doch nicht funktionieren, die Werbung, die ganze Initiative ist einfach schwachsinnig und geschmacklos. Sie passt aber zu heutigem Deutschland, leider. Anstatt konkrete Lösungen aufzuzeigen, werden Sozialhilfeempfänger vollgelabert, dass sie Deutschland sind. Was können sie sich dafür kaufen? Werden sie davon satt? Die Werbemacher von "Du bist Deutschland" schon.
     
  6. lamgo

    lamgo Mitglied

    Registriert seit:
    30 Sep. 2005
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich finde die Kampagne eigentlich ganz gut.
    Ob die Nazis den Kram auch schon gebraucht haben ist mir auch egal.
    Man darf halt nicht jede Formulierung auf die Nazi-Waage legen.
    Die Kampagne soll einfach mal wieder zu einer positiven Stimmung in Deutschland führen. Die permanente Nörgelei auf hohem Niveau bestimmt die Stimmungslage in unserem Land.
    Klar haben Hartz-4-Empfänger die Schnauze voll vom Politiker-Gelaber, wie toll sie doch regieren könnten.
    Anders herum müssen wir mal wieder für eine positive Stimmung sorgen.
    Die Sparquote in Deutschland ist dramatisch hoch. Dieses gesparte Geld fließt nicht in den Konsum. Und schon machen wieder einige Händler ihre Schotten dicht, was die Arbeitslosenzahl erneut erhöht.
    Sollen wir Deutschen auf nach dem Motto der Engländer agieren?
    Buy british?

    "Du bist Deutschland" sagt auch, dass die vielen freiwilligen Helfer in Vereinen und wohltätigen Organisationen einfach einen tollen Job machen.

    Warum müssen Kommunen nach Gesetzeslage alle x-Monate den Sand in Sandkästen austauschen lassen? Warum können dies nicht die Leute im Umfeld von Kinderspielplätzen oder Schulen auf freiwilliger Basis tun?
    Die gesparte Kohle könnten die Kommunen viel sinnvoller für andere Dinge ausgeben. Modernes Unterrichtsmaterial oder für den Erhalt der Schwimmbäder, oder ....

    In diesem Sinne sollte man eine solche Kampagne nicht mit Nazi-Vergleichen oder 'Ist doch alles Scheiße'-Parolen kaputt machen.

    Gruß
    lamgo
     
  7. ich1234

    ich1234 Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2004
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Anhänge:

  8. haeberlein

    haeberlein Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2004
    Beiträge:
    1,712
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36

    Gegenfrage:

    Warum muss jedesJahr die Miete steigen?
    Warum muss jedes Jahr der Strom steigen
    Warum muss jedes jahr die bahn und Benzin teurer werden?
    Warum muss jedes Jahr Geld (Steuergelder) verschwendet werden und die Verantwortlichen werden nicht bestraft?
    Warum müssen die Diäten der Politiker immer mehr werden und mein Reallohn jedes Jahr um 5 % sinken?

    Ich kann weder sparen noch was ausgeben. Von was denn? Die meisten Leute sparen nur deshalb weil Sie nicht wissen ,was in Zukunft passiert und wo Sie der Staat und andere Verbrecher (Strom ect) noch abzocken werden?
    Oder kaufst du ein Haus auf Kredit ,wenn du weisst ,das du morgen Harz 4 Empfänger wirst?

    Ein "ewig" meckernder "Ossi"
     
  9. Rovin

    Rovin Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Warum denn wohl??? Vielleicht, weil die meisten Angst um ihr Einkommen haben und nicht wissen, ob sie in einem Jahr noch einen Job haben? Ich würde aber nicht in der Bank sparen (kaum jemand kennt sich aus und spart fälschlicherweise auf dem Sparbuch - übrigens die schlechteste Art, wie man Geld anlegen sollte), sondern zu Hause in der Matratze, wie früher. Lieber etwas Geld durch die Inflation verlieren, als alles durch das Sozialamt, wenn man in Not gerät.
     
  10. supasonic

    supasonic Admin-Team

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    1,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was 'ne herrlich verlogene Kampagne. Wahnsinn, mit einem Volumen von 30 Mio Euro. Klar, die Werbezeit hätte man ohnehin nicht verkauft. So lässt sich wenigstens noch damit Imagepflege betreiben. Und das ausgrechnet von einer Branche wo tausende Menschen als Praktikanten o.ä. für lau arbeiten - in der Hoffnung auf einen "echten" Job. Und dann steht der nächte Jahrgang an willigen Praktikanten vor der Tür ...

    Sehr schön beleuchtet wurde diese Kampagne vor Monaten bereits hier: Ihr, nicht ich.
    *unterschreib*
     
  11. Rovin

    Rovin Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Auf der Webseite der Initiative Du bist Deutschland steht eine Emailadresse zu Kontaktzwecken. Vielleicht würden die sich darüber freuen zu erfahren, dass wir in einer Demokratie leben und dass nicht jeder von uns Deutschland ist?
     
  12. lamgo

    lamgo Mitglied

    Registriert seit:
    30 Sep. 2005
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau dies ist das Problem.
    Ich kann ja verstehen, dass man nicht massiv in den Konsum investiert, wenn gleichzeitig 5 Mio Leute arbeitslos sind.
    Wie ich aber schon formuliert habe : Wir sparen uns kaputt. Geiz is geil!
    Also kaufe ich das billigere Produkt, egal ob mein Nachbar das gleiche Produkt in deutscher Fertigung herstellt. Ist ja meine Kohle, und der Arbeitsplatz von meinem Nachbarn ist mir scheiß egal.

    Warum sind die Deutschen weiterhin Reiseweltmeister? Offensichtlich ist die Kohle ja doch vorhanden, um zum Kurztrip nach Malle zu fliegen.

    Es ist doch an uns selbst die Stimmung umzudrehen.
    Warum stehen wir nicht auf, und schreiben dem Vorstand von Conti, dass wir keine Conti-Reifen mehr kaufen, wenn er die Produktion in Hannover schließt.
    Warum kaufen wir noch bei Lidl oder Schlecker, wenn die in ihren Unternehmen keine Betriebsräte akzeptieren.

    Wir können in völliger Depression darauf warten, dass DIE uns aus der Scheiße holen. DIE werden es aber nicht tun.

    Ich möchte hier nicht den Politikern das Wort reden, die uns jahrelang versprechen : "Die Rente ist sicher".

    Aber DU bist Deutschland. DU kannst der Deutschen Bank die Meinung sagen, dass Dein Konto zur Konkurrenz wechselt, wenn sie bei 25% Rendite in Deutschland noch Leute entläßt.
    DU bist der Verbraucher, der die Waren danach aussuchen kann, ob Dein Nachbar davon lebt.

    Ich selbst bin im KarstadtQuelle Konzern, und erlebe aktuell die Verlogenheit von Politik und Management.
    Die Politiker erlauben auf der grünen Wiese eine Discounter-Ansiedlung nach der anderen. Anschließend beschweren sie sich dann, dass Karstadt Leute entlassen muß, weil keine Sau mehr in die Innenstadt kommt.
    Es sind aber dieselben Politiker, die die Autofahrer beim Parken in der Stadt abzocken. Unsere Innenstädte veröden.
    Ein Geschäft nach dem anderen schließt in der Innenstadt, da die Leute der "Geiz ist geil"-Welle fröhnen und zum Discounter auf der grünen Wiese fahren, wohl wissend, dass ein Bauer die Milch nicht zu den Preisen produzieren kann, wie sie die Discounter per Marktmacht einkaufen. Aber DU bist Deutschland. Du kaufst das billigste aller Milchangebote.

    Und genau deshalb finde ich eine solche Aktion auch gut.

    Frei nach dem Motto von Bap : Arsch huh, Zäng ussenander.

    @haeberlein
    Mit der neuen Bundestussi und dem Platzek seit Ihr doch jetzt prima vertreten.
    In Gelsenkirchen gehen die Lichter aus, aber wir pumpen weiter Geld in überdimensionierte Kläranlagen im Osten.
    Und genau deshalb steigen Steuern.

    Wollen wir hoffen, dass damit auch mal endlich Arbeitsplätze geschaffen werden, egal ob im Osten oder Westen.
    Denn WIR sind Deutschland.

    Gruß
    lamgo
     
  13. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Solche Ost-West-Hetzparolen möchte ich aber hier nicht lesen :motz:
    Ich habe als gebürtiger Karlsruher die letzten 13 Jahre in Leipzig gelebt. Deshalb nehme ich mir das Recht zu behaupten, daß ich inzwischen beide Seiten kenne. Und solange solche Sprüche wie der eben zitierte kommen, wird sich auch nichts ändern. Eigentlich solltest Du Dich schämen :!:

    Warst Du in den neuen Bundesländern ? Und das nicht nur zu einem Kurzbesuch, um z.B. den "schönen" Leipziger Bahnhof anzuschauen ? Wenn nicht - verkneife Dir solche Hetzpropaganda einfach. Und wenn Du doch schon dagewesen bist, dann dürftten solche Sprüche nicht kommen.
     
  14. lamgo

    lamgo Mitglied

    Registriert seit:
    30 Sep. 2005
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Sorry!
    So war das nicht gemeint!
    Ja, ich war für zwei Jahre beruflich in Dresden.
    Haeberlein hat die Frage gestellt, warum die Steuern steigen.
    Und eine Antwort dazu habe ich gegeben.
    Fakt ist, dass seit Jahren massive Transferleistungen in die neuen Bundesländer gegeben werden.
    Zum gleichen Zeitpunkt geht es aber auch den Städten im Ruhrgebiet bescheiden. Schau Dir mal die Schulen im Ruhrpott an.

    Dafür, dies zu benennen, muß ich mich nicht schämen,dies ist so.
    Und um nochmal auf den Ausgangspunkt der Diskussion zurückzukommen.
    DU (WIR) sind Deutschland, dass war das Thema hier.
    Und nur mit Nörgelei an allem und jedem kommt Deutschland nicht aus der Krise.
    Zielsetzung muss es sein Arbeitsplätze zu schaffen,egal wo in Deutschland.
    Aber dafür ist es auch notwendig eine positive Stimmung im Land zu haben. Oder welche Motivation soll ein Firmengründer bekommen, wenn das ganze Land formuliert wie schlimm doch alles ist, ist wie schlimm alles noch wird.
    Bedeutet für mich : In Depression untergehen, oder als Deutschland mit positivem Geist gestärkt aus einer Krise kommen.

    In diesem Sinne!

    Gruß
    lamgo
     
  15. kittenffm

    kittenffm Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juni 2005
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Accounting Specialist
    Ort:
    Ennis, Co. Clare

    Jo, klasse!!! *auch unterschreib und noch hinzufüg*

    IHR, die ihr den Bundesbeamten NUR ein halbes Weihnachtsgeld streicht, den armen Zivis und Wehrdienstleistenden aber, die eh nur 355 Euro im Monat bekommen, das GANZE !?!

    IHR, die ihr den Pensionären noch immer 13 mal im Jahr Pension zahlt (wo die doch eh nix eingezahlt haben), aber den Rentnern nur 12 mal Rente, und denen auch noch Null-Runden aufzwängt Jahr für Jahr!?!

    IHR, die ihr Euch die Diäten hochsetzt Jahr für Jahr, in wer-weiß-wievielen Aufsichtsräten sitzt und Euch die Taschen vollstopfen laßt dafür, aber vom Otto Normalo verlangt, den Gürtel enger zu schnallen!

    IHR, die ihr Euch wundert, dass keiner mehr Kinder bekommt, wo sich das in diesem Land gar keiner mehr leisten kann?!?

    *unendlich lange fortfahr*

    Also ich warte ja nur noch auf den großen Knall. Vielleicht ne Revolution? Volksaufstand? Schaun wir zurück auf 1933, da waren die Arbeitslosenzahlen auch so wie heute (die NICHT geschönten, sondern die TATSÄCHLICHEN von heute meine ich damit).

    *seufz* Armes Deutschland! :cry:

    P.S. heißt "Diät" nicht eigentlich "weniger" ?? *zynisch*
     
  16. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Das ist der Jojo-Effekt... :-(
     
  17. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Eine sehr interessante Diskussion hier, finde ich gut! Weniger gut finde ich allerdings, wenn es sich zu einem West-/ Ost-Konflikt entwickeln sollte, denn das bringt nun wirklich nichts - und ist nebenbei auch noch total offtopic, denn hier geht es ja um Deutschland und entweder wir sind alle Deutsche oder keiner, so!. :p Aber das hat sich ja auch eigentlich schon geklärt. :)

    Es wird immer gerne zum einzelnen gesagt: "Mach Du das oder das, dann bewegst Du was!" Schöner Aufruf, aber was bringt das? Wenn ich der DB schreibe, dass ich bei der nächsten Entlassungswelle zu einer anderen Bank gehe, sagen die: "Schade, auf Wiedersehen!" Da fehlt mir als einzelner das nötige Guthaben (oder die nötigen Schulden :hehe:), um mir Gehör zu verschaffen.

    Die Telekom will 30.000 Stellen abbauen, was tut das mit Euch? Freut Euch das, weil Ihr sie eh nicht mögt (wo ist dann der Unterschied zur DB?), oder wählt Ihr nun doch mal lieber wieder Festnetz statt VoIP? Aber Ihr voipt doch alle, um zu sparen, nicht? Und weil Ihr voipt, entstehen neue Arbeitsplätze bei den VoIP-Firmen - jedenfalls bei den deutschen Anbietern, denn die operieren ja von hier. Bei der Hardware sieht das schon wieder anders aus, da müssten dann schon alle auf Fritzboxen setzen, denn nur die sind von hier, alles andere (natürlich) aus Fernost. Eine "Ich-kaufe-nur-deutsch"-Mentalität führt aber auch ins Abseits, denn dann wäre es bald essig mit "Deutschland Exportweltmeister".

    Zu sparen bedeutet mehr zu übrig haben. Das gesparte Geld wandert dann doch aber meistens trotzdem wieder in den Konsum, weil dadurch z.B. ein Abendessen mehr drin ist. Schwieriger sieht es natürlich bei höherwertigen Gütern aus, wenn z.B. die Neuanschaffung eines Autos um mehrere Jahre hinausgezögert wird. Schaut man sich aber mal auf den Straßen um, wundert man sich über doch überwiegend recht junge Autos...

    Urlaub ist auch so ein Thema. Da wundere ich mich ebenso, wie es angehen kann, dass bei jedem Ferienbeginn, ja selbst wenn nur ein Feiertag ansteht, allumgreifendes Verkehrschaos herrscht, Flughäfen kollabieren oder man z.B. für Winterurlaube schon mindestens 6 Monate im Voraus buchen muss. Das halte ich aber noch für typisch deutsch, dass auf vieles andere verzichtet wird - um dann das Geld ins Ausland zu tragen... Urlaub/ Reisen ist des Deutschen Heiligtum.

    Das kann man ellenlos fortführen, was auch sicher interessant ist, aber ich will nun erst mal wieder lesen. ;-)

    P.S.: Hier dazu noch was in der Spaßrubrik. ;-)
     
  18. kittenffm

    kittenffm Mitglied

    Registriert seit:
    27 Juni 2005
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Accounting Specialist
    Ort:
    Ennis, Co. Clare

    *nick* wird wohl so sein! :shock:

    Hab eben noch was schönes gelesen zu diesem Thema. Ich kopier's mal zur allgemeinen ... äh.... naja, ist ja eher traurig als lustig...


    "Also wenn DIE DA endlich als Firmenwagen einen Polo fahren, keine Haushälterinnen mehr von der Steuer absetzen, nicht nach 4-8 Jahren Tätigkeit lebenslange Pensionen bekommen, nicht für bescheuerte Werbekampagnen wie "DU BIST DEUTSCHLAND!" 30 Milionen Steuergelder verschwenden, keine Autobahn-Brücken mehr ins Nichts bauen, etc pp, DANN will ich vielleicht wieder Deutschland sein. Bis dahin: Drauf gesch*******! "

    So, ich geh mal ins Bett und träum mir ne Revoluzze zusammen :wink:

    Nacht, allesamt! *winke*

    LG,
    kitten
     
  19. lamgo

    lamgo Mitglied

    Registriert seit:
    30 Sep. 2005
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vor einigen Jahren war der Privatkunde bei der Deutschen Bank wilkommen. Nannte die Bank24. Dann war die Bank24 nicht wirtschaftlich genug, und die DeutschBänker haben sie schlichtweg wieder eliminiert. Und nun setzt die Deutsche Bank wieder auf den Privatkunden, da sich wohl doch Geld damit verdienen läßt.
    Banken gibt es wie Sand am Meer. Warum also nicht mit viel Lärm die Bank wechseln.
    Du hast sicher recht, ein Kunde wird es nicht ausmachen. Aber : WIR sind Deutschland, oder in diesem Fall Deutsche Bank Kunden.
    Wenn plötzlich 10.000 Leute drohen die Bank zu wechseln, dann kann es auch den Vorständen nicht mehr egal sein.

    Na ja, die Briten haben das erfolgreich praktiziert. Die waren auch vor einigen Jahren in der Krise und haben sich u.a. damit reorganisiert.
    Dies wird natürlich nicht für alle Waren funktionieren, habe ich doch noch keinen deutschen Bananen-Bauern gesehen :)
    Aber was spricht gegen die Miele Waschmaschine aus Gütersloh und für die Beko aus der Türkei?
    Ja, ist klar, der Preis.
    Und genau da beißt sich die Katze in den Schwanz.
    Miele zu teuer, deshalb Beko, deshalb nicht genug Arbeit für Miele-Arbeiter in Gütersloh, deshalb mehr Arbeitslose, deshalb weniger Kaufkraft,....
    Wir müssen, neben dem Exportweltmeiste, auch die Binnennachfrage ankurbeln. Und dies passiert leider nicht mit Sparen.
    Aber Sparen ist angesagt, da WIR Angst haben.


    GENAU :!:

    Und warum nicht in die Lausitz?
    (Um hier nicht als Ossi-Beschimpfer gesteinigt zu werden) :) .
    Damit können wir in Deutschland Arbeitsplätze sichern!

    "Also wenn DIE DA endlich als Firmenwagen einen Polo fahren, keine Haushälterinnen mehr von der Steuer absetzen, nicht nach 4-8 Jahren Tätigkeit lebenslange Pensionen bekommen, nicht für bescheuerte Werbekampagnen wie "DU BIST DEUTSCHLAND!" 30 Milionen Steuergelder verschwenden, keine Autobahn-Brücken mehr ins Nichts bauen, etc pp, DANN will ich vielleicht wieder Deutschland sein.[/quote]

    Falsche Reihenfolge!
    DU bist Deutschland, und nicht die Politiker.
    DU kannst die Verschwendung in Deiner Gemeinde öffentlich machen.
    Aber auch DU bist es, der im Sportverein eine ehrenamtliche Position übernehmen kannst.
    Veränderung in Deutschland beginnt m.E. an der eigenen Nasenspitze.

    DU bist Deutschland, und wenn Dir was nicht paßt in diesem Lande, dann steh auf und tu was dagegen.

    Gruß
    lamgo
     
  20. Rovin

    Rovin Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eben nicht. An mich erinnert man sich nur, wenn es ums Geld geht, wenn SIE mir wieder Geld aus der Tasche ziehen wollen, nach IHRER Misswirtschaft.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.