.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Eingehender Anruf nur einmal möglich

Dieses Thema im Forum "XLite/ XPro/ eyeBeam" wurde erstellt von iTob, 10 Okt. 2005.

  1. iTob

    iTob Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich kann mit x-Lite hinter einer Hardware-Firewall mich bei SIP-Providern anmelden und auch telefonieren.
    Das Problem ist, sobald ich einmal angerufen wurde, ist das Telefon von außen nicht mehr erreichbar. Es ist egal ob ein Gespräch geführt wurde, es reicht auch ein anklingeln. Bei mehreren eingetragenen Anbietern sind dann auch alle blockiert. Es hilft nur ein Neustart von X-Lite und wieder ist ein eingehender Anruf möglich.
    Hatte schon jemand ein ähnliches Problem? Kann ich mich mit X-Lite auch ab- und wieder anmelden ohne das Programm neu zu starten?
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Das ist eindeutig ein Konfigurationsfehler in Deiner Firewall,denn X-Lite kann immer neu gestartet werden,oder auch die ganze Zeit online sein,ohne daß solch ein Problem auftritt.
    Ein-und abgehende Gespräche sind jederzeit möglich ohne Neustart!
    Hast Du alle erforderlichen Ports freigegeben?
    Welche Provider nutzt Du?
    Gruß von Tom
     
  3. iTob

    iTob Neuer User

    Registriert seit:
    5 Sep. 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich glaube ich habe den Grund gefunden. Die Firewall hat eine Funktion zur SIP-Transformation und setzt da interne SIP-Pakete in externe um. Nur scheint diese Funktion fehlerhaft zu sein. Wenn ich das rausnehme und nur über NAT und Portforwarding gehe funzt es. Nur bei freenet mußt ich noch nachhelfen, da freenet eine Anmeldung als meinaccount@192.168.0.2 nicht akzeptiert. Da darf keine interne IP mit rausgesendet werden...
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Siehst Du,im Zweifelsfall liegt es immer an der Firewall und Portforwarding bringt einen weiter!
    Freut mich,daß es jetzt klappt bei Dir,viel Spass noch.
    Gruß von Tom