Einige Fragen zum FFTH-Angebot der Deutsche Telekom

NanoBot

Mitglied
Mitglied seit
27 Jun 2005
Beiträge
345
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Hallo Leute,

ich wohne in einem Gebiet, welches laut der Seite https://www.telekom.de/netz/glasfaser/ftth?wt_mc=alias_jetzt-glasfaser im Laufe diesen Jahres für FTTH erschlossen wird.
Auch wenn mir die angeboteten Tarife derzeit preislich noch zu hoch sind, habe ich die folgenden Fragen dazu, welche jemand, der schon einen solchen Anschluß hat, eventuell beantworten kann:

1.) Sind diese Anschlüsse unverändert echtes Dual-Stack, wie es bisher bei den VDSL-Anschlüssen der Telekom der Normalfall ist ?
2.) Hat man bei einem solchen Anschluß die Möglichkeit, per PPPoE-Reconnect eine neue IPv4-Adresse zu bekommen ?
3.) Erlaubt die Telekom die Nutzung eines eigenen Routers, wie zum Beispiel der FRITZ!Box 5530 Fiber ?

Denn unabhängig von der zukünftigen Preisgestaltung sind dies für mich unabdingbare Eigenschaften.

Danke im Vorraus, Nanobot
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,830
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
3x ja. Es gibt diesbezüglich keine Unterschiede bei der Telekom zwischen xDSL und xPON (FTTH).

Auch wenn mir die angeboteten Tarife derzeit preislich noch zu hoch sind,
Dann schau doch mal ob dir die O2-Angebote besser gefallen.
 

NanoBot

Mitglied
Mitglied seit
27 Jun 2005
Beiträge
345
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Na im Moment ist der Asubau ja sowieso erst in der Planung. Und sobald er fertig gestellt ist, hat die Telekom vermutlich ja wieder einen bestimmten Zeitraum, innerhalb dessen sie die Anschlüße alleine vermarktet. Die Frage ging eher in die Richtung, ob ich das Internet nach einem hypothetischen Wechsel auf FTTH weiterhin wie gewohnt nutzen kann.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,830
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Und sobald er fertig gestellt ist, hat die Telekom vermutlich ja wieder einen bestimmten Zeitraum, innerhalb dessen sie die Anschlüße alleine vermarktet.
Hat sie nicht. Es gibt keine Regulierungsferien. Und zwar schon seit 2010 nicht mehr.
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
434
Punkte für Reaktionen
85
Punkte
28
Hat sie nicht. Es gibt keine Regulierungsferien. Und zwar schon seit 2010 nicht mehr.
Zumindestens nicht wenn es die Telekom betrifft. Bauen Andere aus geniessen die entweder ne Zeit lang einen Welpenschutz oder ein komplettes Alleinstellungsmerkmal. Es sei denn die Telekom geht auf diese Provider zu und versucht sie zu einer Zusammenarbeit zu bewegen. Was nicht immer von Erfolg gekrönt ist.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,830
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Zumindestens nicht wenn es die Telekom betrifft.
Um die geht es hier in dem Thema auch.

Bauen Andere aus geniessen die entweder ne Zeit lang einen Welpenschutz oder ein komplettes Alleinstellungsmerkmal.
Das liegt in der Entscheidung des ausbauenden Netzbetreiber. Aber auch da gibt es keine Regulierungsferien, da es dann keine Regulierung gibt (uns somit dann auch keine Ferien davon). Von geförderten Ausbauten abgesehen. Ist hier aber so oder so OT.
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
237,879
Beiträge
2,102,242
Mitglieder
360,374
Neuestes Mitglied
ffwit

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse