.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

EInrichtung Sipgate und Speedport W700V

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von holta, 27 Okt. 2006.

  1. holta

    holta Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    habe heute meinen Speedport W700 V bekommen.
    Dort habe ich probiert die Einstellungen vorzunehmen, es wird aber immer mit einer Fehlermeldung quittiert.
    Ist es überhaupt möglich mit dem Gerät über Sipgate zu telefonieren oder ist das Gerät irgendwie "gebrandmarkt"?

    Danke
    Stefan
     
  2. erbze

    erbze Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    ja, es ist möglich.
    Du musst nur jeweils Deine SIP-ID (nicht Deine Rufnummer) in die Felder "Internetrufnummer" und "Benutzername" eintragen.
    Als Registrar sipgate.de und natürlich das Passwort. Den Rest kannst Du frei lassen.

    Gruß erbze
     
  3. crus4der

    crus4der Neuer User

    Registriert seit:
    19 Apr. 2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    ich habe auch das Problem. Bei mir kommt immer die Meldung das er das Internet nicht finden konnte. Aber das ist ja definitiv da. Hatte auch zuerst meine Nummer dort eingetragen aber mit der ID funzt es leider auch nicht.

    Unter Übersicht steht bei DSL Telefonnummer: Fehlerhafte Zugangsdaten.

    Gruß crus4der
     
  4. Umpf

    Umpf Neuer User

    Registriert seit:
    13 März 2006
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    SP W700V hinter Router + Sipgate ?!

    Hallo,

    wie genau(!) muss ich die Daten von Sipgate denn nun im SP W700V eintragen?
    Habe sowohl als Rufnummer wie auch Benutzernamen meine SIP-ID eingetragen, Passwort + Registrar-Port 5060, STUN-Server ist leer.

    Zudem auch nur mit Rufnummer (also die SIP-ID) angemeldet (Haken bei Benutzer herausgenommen), Rest so gelassen.

    Die Kiste hängt mit LAN1/WAN an einem Router, welcher die eigentliche Verbindung managed. Dieser wird benötigt, da an seinem Printserver der Netzdrucker hängt.

    Per WLAN kann ich über den Speedport surfen, er wird also korrekt über den anderen Router ins Netz vermittelt.

    Muss ich im anderen Router Ports freigeben? Ich habe eingehend (also DSL ins interne Netz) lediglich die 5060 durchgelassen (Standard-SIP).

    Problem nun: Der Sipgate-Account (eingetragen als "Anderer Anbieter") kann nicht anmelden ("Fehlerhafte Zugangsdaten" in der Status-Übersicht).

    MUSS das Ding direkt am DSL-Netz hängen, also über das interne Modem verbinden und es kann nicht über einen bereits vorhandenen routen???

    Das nervt...

    Danke schonmal,

    UMPFi aka Manuel
     
  5. teletubby

    teletubby Neuer User

    Registriert seit:
    14 Dez. 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Internetrufnummer: Rufnummer mit Ortsvorwahl
    Benutzername: SIP-ID
    Passwort: SIP-Passwort
    Registrar: sipgate.de
    Port Registrar: 5060
    Proxy-Server: sipgate.de
    Ortsvorwahl: AUS
    DTMF: outband

    Wenn er gebraucht wird : "stun.sipgate.net" ohne Portangabe
     
  6. Sip-User

    Sip-User Neuer User

    Registriert seit:
    30 Okt. 2005
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ich habe sipgate (Sipgate plus) folgendermaßen eingetragen (läuft natürlich auch ;-) )

    Internetrufnummer:94xxxxxe0 (e0= Erweiterung für Sipgate plus, zweite Nummer dann e1 etc..), keine Ortsvorwahl

    Benutzername: 94xxxxxe0
    Passwort: xxxxxxxxxxx
    Passwort wiederholen: xxxxxxxxxxx

    Registrar: sipgate.de
    Port Registrar: 5060

    STUN Server : kein Eintrag

    Sprechpausen-Erkennung VAD: kein Haken
    Bandbreitenoptimierte Spachkompression: Haken / kein Haken
     
  7. -DaG-

    -DaG- Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juni 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich habe auch den W700V (an 300HS mit VDSL) und mit Sipgate hatte ich schwierigkeiten, die Konfig die bei sipgate.de für den W700V angegeben wird funktioniert bei mir nicht. Diese funktionierte auf Anhieb:

    Telefonnummer verwenden: Haken gesetzt
    Internetrufnummer: (Das was bei Sipgate Benutzername genannt wird)
    Benutzername: KEIN Haken / NICHTS eingetragen
    Passwort: (wie sipgate)
    Passwort wiederholen: (wie sipgate)
    Port Registrar: 5060 (wie sipgate)
    Ortsvorwahl: KEIN Haken / NICHTS eingetragen
    DTMF: Haken bei inband
    STUN Server: stun.sipgate.net (wie sipgate)
    Sprechpausen-Erkennung (VAD): KEIN Haken
    Bandbreitenoptimierte Sprachkompression: KEIN Haken