Empfehlung eines Media-Servers - Videos vom NAS abspielen

Marl

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2005
Beiträge
192
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Jo...das Ganze ist nun wie eine Art Trennung von SMART und TV ;) So könnte man sogar einen TV ohne Smart kaufen...das wär billiger und man behält das, was bewährt ist und funktioniert...so ist der weitere Plan in meinem Kopf...
 

mdkeil

Neuer User
Mitglied seit
27 Nov 2018
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Wobei die shield ja auch zum daddeln gedacht ist; wenn Du sie aber nur als reinen Mediaplayer "missbrauchst" ist das für mich rausgeschmißendes Geld.. Wie gesagt, meine ganz persönliche Meinung.. Und mit Ausnahme vom Raspi sind die anderen hier gebrachten Empfehlungen eigentlich keine Bastellösungen und brauch auch nicht viel KnowHow.. Aber schlussendlich ist die Shield ja auch eine sehr gute Empfehlung, für deinen Einsatzzweck aber eher mit Kanonen auf Spatzen.. Aber ausprobieren würde ich sie natürlich auch mal gerne ;)

EDIT: Glaube einen modernen TV ohne Smart-Features gibt es leider nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,532
Punkte für Reaktionen
211
Punkte
63
Immerhin, die Herausforderungen sind gestiegen.
1. Zuviel (ungewolltes) Smart sicher/stabil/dauerhaft deaktivieren
2. Sicherheit durch Individualisierungen einbauen oder gar...
man behält das, was bewährt ist und funktioniert
... die Nutzung von "Hardware Token" ;)
 

Marl

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2005
Beiträge
192
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
@ mdkeil
Ist sicher richtig. Ich denke auch nochmal gründlich nach, überstürzt ist ja schnell. Es eilt auch nicht momentan...daher kann ich alles nochmal sacken lassen. Ich habe aber eine gute Richtung bzw. einen Ansatzpunkt :cool:
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
971
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
ich habe mir einen gebrauchten Samsung Player BD-J6300/ZG für 40 € gekauft, der kann alles und hat dann noch viele Apps um die Sendungen von den Sendern aus dem Archive zu sehen
 
Zuletzt bearbeitet:

mdkeil

Neuer User
Mitglied seit
27 Nov 2018
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Bei diesen Geräten hat man aber auch das Problem, dass die Hersteller irgenwann den Support für gewisse Apps einstellen..Ob das nun Samsung / Sony / Panasonic / oder whatever ist.. Das gleiche gilt natürlich für alle Smart-Geräte, solange sie nicht nativ auf Android laufen.
 

Marl

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2005
Beiträge
192
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Und genau DAS ist das Kern-Anliegen dieses ganzen Threads, mdkeil :cool: Ich hätte es nicht besser ausdrücken können...
 
Zuletzt bearbeitet:

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
1,923
Punkte für Reaktionen
42
Punkte
48
Ich würde mir das stark überlegen. In der nächsten Kodi-Version fliegt Nvidia raus soweit ich weiss. Ich habe hier eine alte ZBOX Bluray 3D die bei mir alles übernimmt. Da werde ich dann nicht mehr updaten da sonst wohl der Grafikprozessor wegen fehlendem Treiber die Arbeit einstellt un die CPU das übernehmen muss.
NOchmals - mit einem Raspberry Pi machst du nichts falsch, zumal mit einem aktuellen und der kostet ca. 35 €. Zudem kannst du den noch für ganz anderes verwenden. Das ist keine Bastellösung. Libreelec auf die Micro-SD aufgespielt, reinstecken verbinden, starten und begeistert sein.
 

Marl

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2005
Beiträge
192
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
In der nächsten Kodi-Version fliegt Nvidia raus soweit ich weiss
Eine solche Aussage hatte ich schon beinahe befürchtet o_O Kann man das evtl. wo nachlesen? Gibts dafür Gründe? Mal sehen, ob einer der anderen was dazu schreibt...
Thema Raspberry Pi ... nun, hier ergibt sich doch wieder die Frage, wie "komfortabel" das am Ende wird. Ich habe zB die Nachrichten im TV geschaut und nun will ich einen Film vom NAS gucken. Muss ich da aufstehen, um den Pi einzuschalten und den Film zu starten? Das Telefon klingelt, wie halte ich da den Film schnell an? Kann mir das nicht so recht vorstellen...
 

mdkeil

Neuer User
Mitglied seit
27 Nov 2018
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Das kann man einfach beantworten..Ich habe es bei mir so geregelt, obgleich ich aktuell an meiner Glotze keinen Rasp mehr betreibe, sondern den vero4k.. schlussendlich ist es aber gleichzusetzen.

(1) TV und vero4k (Rasp) an einer schaltbaren Steckdose.. "Alexa, schalte den Fernseher ein.." Beide Geräte gehen an, wobei der vero4k / Rasp über ein magic paket /WoL meinen media-server/NAS startet, da dort auch meine zentrale KODI-Datenbank läuft.. Wobei der Rasp auch dauerhaft laufen könnte, da der Stromverbrauch gering ist.

(2) Gesteuert wird der vero4k/Rasp (bzw. KODI) via HDMI-CEC über die Fernbedienung des Fernsehers, also ist das pausieren des Filmes auch problemlos möglich.. ;) Also vom komfort her sollte es keine Einschränkungen geben.
 

Marl

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2005
Beiträge
192
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hmm...das liest sich aber schon wie ne Bastellösung... Es ist sicher toll, wenn man das dann im Einsatz hat und alles geht wie man möchte, aber sowas ist in meinem Fall nicht das Ziel. Allein schon, dass ich "HDMI-CEC" googlen mußte, was das ist, schreckt mich schon ab ;) Früher war ich auch ganz wild auf sowas...warum teuer kaufen, wenn mit weniges Tricks auch viel günstiger zum Ziel kommt, aber sowas mag ich nicht mehr. Für dauerhafte Freude muss man immer am Ball bleiben...an ähnlichen Stellen basteln, um auf dem laufenden zu bleiben, über neue Möglichkeiten zu "stolpern", die ein "Oh, DAS ist ja geil!" bewirken. Das ergibt sich ganz von allein, wenn man das MAG...aber wenn man, wie ich, nicht mehr sooo seeehr am Basteln und Rumfummeln interessiert ist, dann sucht man in halt in weniger tiefen Gewässern nach Bademöglichkeiten :p
 
  • Like
Reaktionen: mdkeil

mdkeil

Neuer User
Mitglied seit
27 Nov 2018
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Beim Vero4k+ liegt auch eine separate FB mit bei ;) ..da muss dann eigentlich nix mehr gebastelt werden.. einfach via hdmi anschließen und loslegen.. via LAN / WLAN an das heimische Netzwerk anbinden und die eigene NAS als Videoquelle wählen und schon kann der Videoabend beginnen.. Auch keine anderen Schritte wie bei der Shield.
 

Marl

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2005
Beiträge
192
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Okay, hab mir den Vero4k+ angeschaut. Es scheint ja durchaus sowas zu sein, was ich suche. Aber er ist nicht Android-basiert und damit wieder nicht so "kompatibel"...Für Android wird es immer was Schnuckeliges in Google-Play geben (Beispiel-Stichwort "TV-Now"...das gibts bei Samsung nicht), was man "verwenden" kann...wie ist es HIER?

--edit--
Ich weiß, sowas hatte ich vorher nicht erwähnt...es ist so ein "Wennschon, dann richtig"-Ding ;-)
 

mdkeil

Neuer User
Mitglied seit
27 Nov 2018
Beiträge
29
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
3
Was eventuell auch noch eine Alternative sein könnte, ist der Fire TV Cube von Amazon, der demnächst rauskommt.. dort dann zusätzlich KODI installieren und los geht es.. Das Teil spielt dann natürlich seine Stärken aus, wenn man sich einen aktuellen Fernseher kauft, den man zusätzlich darüber steuern kann.. sonst wäre mir wahrscheinlich der Mehrpreis gegenüber dem FireTV Stick 4K nicht gerechtfertigt.. ok, man bekommt auch noch einen integrierten Alexa-Lautsprecher ontop.
 

avm_7170

Aktives Mitglied
Mitglied seit
4 Jun 2015
Beiträge
971
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28

Marl

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2005
Beiträge
192
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Ich überlege mir das alles mal in Ruhe. Es brennt ja auch noch nicht...schaun mer mal. Fest steht offenbar nur, dass nichts fest steht :rolleyes: Alle Eventualitäten werde ich wohl nicht abgedeckt bekommen. Also muss ich mir den besten Kompromiss überlegen...
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
11,532
Punkte für Reaktionen
211
Punkte
63
Vor allem brauchst auch Übung mit Kodi, da gibts Tricks und Kniffe und Drum und Dran.
...und schön in Ruhe, auch mal Foren lesend besuchen, einlesen e.t.c.
Wirst sehen, als "Mediacenter" sag ich unverblühmt: Unschlagbar

Beispiel:
Als Quelle für Videos und Musik hab ich bei 1&1 4TB Online-Speicher den ich global ( Around the World ) nutzen kann.
Auch in Kodi.
Screenshot_20180922-082833.png <--<< ohne extra Addon
( Endlich sinnvoll nutzbar mit schnellen Up/Downs )
Und nicht nur als Quelle, denn mit Kodis Dateimanager ists kein Problem den in Beide Richtungen zu nutzen.
:cool: "Nach Hause telefonieren" mal anders
 
Zuletzt bearbeitet:

Marl

Neuer User
Mitglied seit
18 Sep 2005
Beiträge
192
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Das ist sicher gut gemeint und ich danke für solche Hinweise natürlich, aber ich WILL mich nicht einlesen müssen :cool: Das IST doch der Punkt...schaut mal....ich war früher da echt anders, konnte mich stundenlang in sowas verlieren und so, aber Zeiten ändern sich nunmal. Was ich brauche, ist was Solides, wo ich allenfalls ein Manual lese und dann flutscht das. Gleichzeitig soll es aber auch was sein, was nicht in 1 Jahr schon wieder grundlegend veraltet ist! Daher habe ich diesen Thread ja eröffnet... Stundenlanges Vergraben in diversen Foren möchte ich nicht mehr machen. Und ich hoffe, ihr wisst, dass es hier nicht um Faulheit geht ;-) Wäre ich noch wie früher, gäbe es diesen Thread nicht, dann hätte ich längst alle Infos beisammen und würde mehr "forschen", als Filme und Serien zu schauen :D
 

chilango79

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14 Apr 2010
Beiträge
1,923
Punkte für Reaktionen
42
Punkte
48
Wenn du ein fertiges Produkt willst dann musst du wohl in den Mediamarkt und dann mit den Unzulänglichkeiten leben.
Kodi ist kein Hexenwerk
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
232,608
Beiträge
2,024,693
Mitglieder
350,448
Neuestes Mitglied
herrrrh