Empty HDLC or bad CRC - Mal wieder

heinzelrumpel

Neuer User
Mitglied seit
4 Apr 2006
Beiträge
172
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

wollte Asterisk auf nen neuen Server packen. Installation etc. lief auch ohne Problem mit der pre von bristuff und Asterisk 1.2.10. Habe von meinem alten Asterik die extensions.conf, sip.conf, iax.conf, zapata.conf und zaptel conf auf den neuen Server kopiert. Asterisk startet auch. Rein- und rausgehende Gespräche, über zap, sip und iax2 funktionieren wunderbar.

Einziges Problem ist, sobald der Interne S0 in Benutzung kommt, wandern diese besagten Fehlermeldungen durch den Bildschirm. Sehr nervige Angelegenheit. Dachte natürlich gleich an ein Interruptproblem. Ist es aber nicht, da beide Karten jeweils einen eigenen haben.

Habe auch 5 verschiedene HFC Karten in allen möglichen Kombination gestestet, aber ohne Wirkung. Hinzukommt, dass ich in der CLI des öfteren steht "D-Channel ..... down" Meine mich zu erinnern, dass auf dem alten Server diese Meldungen nicht kamen. Es war dort aber auch ne ältere Asterisk Verson(1.10) drauf.

Beim kompelieren der bristuff Pakete kam irgenwann mal nen Hinweis, der sinngemäß irgendetwas besagte, dass die Karte o.ä nicht mit 1000 irgedwas tickt. Bekomme den genauen Wortlaut nicht mehr zusammen. Sorry für diese wage Aussage.

Ich weiß gerade nicht mehr, wo ich den Fehler suchen soll. Habe es auch schon mit dem Florz Patch probiert, obwohl ich mir gar nicht sicher war, ob er richtig angewendet wurde, da eine Fehlermeldung kam. Diese sollte aber laut meiner gefunden Installationsanleitung aber nicht relevant sein. Da stand irgendetwas mit "garbage" :noidea:

Was kann ich denn noch zur Fehlereingrenzung unternehmen?
 

stefanwillmerot

Neuer User
Mitglied seit
6 Okt 2006
Beiträge
115
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0

frank.g

Neuer User
Mitglied seit
30 Sep 2006
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin zusammen!

Stefan: Danke für das Kompliment :D

Heinz: Das Problem riecht m.E. nicht nach Software, sondern nach Abschlusswiderstand. Meine HFC-Karte braucht einen, und zwar direkt in der ISDN-Buchse an der Karte selbst (es ist ein steckbarer Abschlusswiderstand aus dem rosa T-Laden, der mit der einen Seite in die Karte passt und an den auf der anderen Seite das ISDN-Kabel gesteckt wird). Lasse ich den Abschlusswiderstand ganz weg oder bringe ich ihn an einer anderen Stelle an, kommen bei mir die gleichen Meldungen. Die HFC-Karte scheint diesbezüglich besonders empfindlich zu sein, auch bei sehr kurzen Leitungen.

Wenn du doch einen Abschlusswiderstand an genau der beschriebenen Stelle benutzt, miss ihn mal durch, ob er vielleicht kaputt ist. Es sollten 2x100Ohm sein.

Grüße,
Frank
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,904
Beiträge
2,028,015
Mitglieder
351,047
Neuestes Mitglied
sboom