Fax an die Fritzbox fon wlan 7050 anschliessen ?

Kunde

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

wollte mich mal hier informieren was ich beachten muss wenn ich ein fax an meiner Fritzbox anschliessen möchte.

In den letzten tagen habe ich mir ein Siemens gigaset 3070 gekauft das ich an die Fritzbox hängen möchte um meine 4 Rufnummern die ich von 1und1 habe nutzen zu können.
(Hierbei sollte ich erwahnen das unser Telefon über einen analoganschluss an der Fritzbox hängt)
Jetzt würde ich mir gerne ein Fax (Brother MFC 8840 D) kaufen und dieses über die Fritzbox betreiben.
Brauche ich eine spezielle Software oder wird das Fax nur angeschlossen ?
Würde mich super freuen wenn Ihr mir ein paar tipps geben könntet da ich totaler Leihe bin.

Danke schon mal im Voraus für eure Mühe.

Gruß
Kunde
 
P

pento

Guest
Hallo,

dass Faxgerät kannst du direkt anschliessen, brauchst also keine zusätzliche Software. Problem ist jenes, dass man über VOIP nicht "zuverlässig" Faxe versenden kann. Ich kann z.B. über GMX keine Faxe versenden, was bei mir über Sipgate und Voipbuster problemlos funktioniert.

Greetz
pento
 

Kunde

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich möchte das fax auch nicht über gmx oder web.de ect. betreiben.
Ich benötige es für mein office. Und es sollte eine ganz normale faxnummer verkörpern ;-)

Muss ich das Fax dann nur anschliessen ? Und wie läuft es mit der Nummer ab ? Kann ich dem Fax auch eine der 4 1und1 Rufnummern zuweisen ?

Sorry wenn ich so blöd frage, ich kenne mich aber in der Materie überhaupt nicht aus.

Thx
Kunde
 

RudatNet

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
25 Jan 2005
Beiträge
15,064
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kunde schrieb:
ich möchte das fax auch nicht über gmx oder web.de ect. betreiben.
...
Kann ich dem Fax auch eine der 4 1und1 Rufnummern zuweisen ?
1und1 ist genau das Gleiche wie "GMX oder web.de etc", nämlich VoIP! ;)

Also geht das schonmal nicht!
 

Kunde

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
und wie wird dann meine Faxnummer aussehen ??

etwa so : 01212-5-72865321 ? zb. ist die von web.de

Wie muss ich es dann machen wenn ich eine "normale Faxnummer will" ? über Telekom ?

gruss
Kunde
 

Wheeljack

Neuer User
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
177
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Jop, Telekom, Festnetz.
 

Kunde

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
und wie funzt des dann ? festnetz ist ja bei der Telekom .... muss ich dann isdn beantragen oder wie läuft des alles ?

währe euch sehr verbunden wenn ihr mir kurz schildern könnte wie das alles so ablaufen wird und was auf mich so zukommen wird.

Danke für die Mühe schon mal im Voraus.

Gruss
Kunde
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Kunde schrieb:
Wie muss ich es dann machen wenn ich eine "normale Faxnummer will" ?
Wenn Du eine separate Faxnummer willst, wirst Du wohl um ISDN nicht herumkommen. Erst recht nicht für einen professionellen Einsatz. Für den privaten Einsatz kannst Du es über VoIP versuchen. Da die Fritz nicht den für den Faxbetrieb notwendigen Codec verfügen ist die störungsfreie Faxfunktion auch nicht gewährleistet, auch wenn die Freenet-Werbung etwas anderes glauben machen will und auch einige User anderes berichten. Bei VoIP wird das Signal mehr oder minder komprimiert, und das ist einem sicheren Faxbetrieb abträglich. Das sind nun mal die Fakten.

Unabhängig davon kannst Du das Gerät sicher auch zusammen mit der Fritz an einem Analoganschluß unter einer gemeinsamen Rufnummer betreiben. Hier und hier und hier wurde das Problem schon mal ausführlich behandelt. Die Suchfunktion des Forums wird Dir auch noch eine Menge weiterer Threads zu diesem Thema aufzeigen.

Meine Empfehlung lautet: eine UMS-Nummer für den Empfang und der Versand über die eigene Festnetzleitung.

Gruß Telefonmännchen
 

detg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Aug 2006
Beiträge
1,498
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich wollte nochmal auf ein weiteres technisches Problem beim Anschluß eines Faxgerätes an die Fritzbox hinweisen.

Die A/D-Wandler der analogen Anschlüsse sind nicht gerade die hochwertigsten. Deswegen kommt es bei vielen Faxgeräten zu Problemen. Das ist unabhängig davon, ob man über Festnetz oder VoIP faxen will und auch unabhängig davon, ob man Analog oder ISDN-Festnetz hat. Das ist ein internes Problem der Fritzbox.

Das Problem ist inzwischen sogar von AVM bestätigt. Allerdings schiebt man die Schuld auf die betroffenen Faxgeräte, die angeblich nicht normkonform sind - was natürlich Käse ist, da auch Markengeräte betroffen sind.

Das Problem (falls es in Verbindung mit dem Brother Faxgerät auftritt) liese sich aber umgehen, indem man das Fax an das Siemens 3070 anschließt.
Nachteil: Beim Faxen wird einer der beiden ISDN-Kanäle zwischen Fritzbox und Siemens 3070 belegt.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Wenn du analoges Festnetz hast, kommt das Faxgerät direkt ausserhalb der Firtz!Box an N vom Splitter. Im Fax macht man dan ndie passive Faxweiche an.

An der firtz!Box muss ein Telefon mit AB auf die Festnetznummer reagieren.
Nimmt man am Telefon oder AB ab, lauscht das Faxgerät in das Gespräch. Ist es ein Fax übernimmt das Faxgerät und man kann wieder auflegen.
 

detg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Aug 2006
Beiträge
1,498
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
mega schrieb:
Im Fax macht man dan ndie passive Faxweiche an.
Das ist ja eine nette Funktion. Habe aber bisher noch nie ein Faxgerät besessen, das das konnte.
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Die Brother-Dinger können das wohl alle.

MAnche haben zusätzlich noch ne aktive. Das ist aber doof. Der Anrufer zahlt da fürs warten und CLIP geht verloren. Und bei Brother ist die auch noch umständlich zu Handhaben.

Also immer schön die passive Weiche benutzen. In der Anleitung heisst das nur nicht so. Da ist einfach die Funktion der verschidenen Möglichkeiten beschrieben.
 

Kunde

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2005
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielen Dank für die Infos und eure Tipps.

Werde es so machen das ich das Fax bei meinem Partner ins Büro stelle da er auch ISDN schon hat.
Aber trotzdem vielen Dank.

Gruss
Kunde
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,158
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,303
Beiträge
2,032,584
Mitglieder
351,854
Neuestes Mitglied
djfoxy