.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Faxen per FritzBox von ausserhalb des lokalen Netzes

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von PhilippB, 2 Feb. 2009.

  1. PhilippB

    PhilippB Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juni 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist es möglich, dass man über die FritzBox Faxe versendet, auch wenn man sich mit dem sendenden PC ausserhalb des lokalen Netzes (sprich irgendwo im Internet) befindet? Herkömmliche Faxserver bieten z.B. die Möglichkeit, dass man an eine definierte Mail-Adresse eine Mail schickt und der Faxserver macht daraus ein schönes Fax mit einem vorher zu definierenden dynamischen Deckblatt. Die Mailadresse ist dann z.B. 0511123456@faxmaker.com, wobei 0511123456 die Faxnummer des Empfängers ist. Der Faxserver bekommt die Mail direkt vom lokalen Mailserver rübergeschoben und versendet das Fax.
    Auf der FritzBox müsste man entsprechend einen Mailserver aufsetzen (scheint es ja schon zu geben für den Versand der eingehenden Faxe), der von definierten Absendern Mails für die Faxweiterleitung akzeptiert oder man müsste via VPN einen sicheren Kanal aufbauen, über den man das Fax (wie auch immer - ginge da Fritz!Box ??) auf die Box schiebt, die es dann versendet.

    Hat jemand von Euch damit Erfahrung und das schon ausprobiert?

    Vielen Dank und viele Grüsse

    Philipp
     
  2. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Philipp,

    mit dem FRITZ!Fax in der Box kannst Du nur Faxe schicken, die aus den lokalen LAN/WLAN kommen.

    Was Dir noch zu einem FAX über die FB aus dem Internet helfen könnte, wäre eine VPN-Verbindung oder eine DYNDNS-Verbindung.
     
  3. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Der Faxversand funktioniert mit der FritzBox grundsätzlich anders. Hier wird nicht das Fax auf die Box geschoben und dort versendet sondern streng genommen versendet es das auf dem PC laufende Programm unter Zuhilfenahme der CAPI-Schnittstelle der Box. Diese Schnittstelle wird über das Netzwerkprotokoll direkt angesprochen. Theoretisch könnte dieses auch über eine VPN-Lösung gehen. Kann aber sein, daß das nicht funktioniert, weil die Kommunikation mit der NetCAPI glaube ich etwas zeitkritisch ist.

    Gruß Telefonmännchen

    EDIT: zu lange getippt.
     
  4. PhilippB

    PhilippB Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juni 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das heisst, ich müsste im lokalen Netz einen Rechner laufen haben, mich von aussen via VPN und RDP auf diesem einloggen und dann von aus das Fax verschicken? Die Box ist doch eigentlich super schlau und müsste das doch selber können...

    Vielleicht sollte ich das mal als Weiterentwicklung bei AVM vorschlagen, als so eine Art Webfax, welches über die neuen Webtools direkt zugänglich ist: einfach nur Dokument als pdf in den Webtools uploaden, Empfänger-Faxnummer eingeben und los gehts.

    Habt Ihr Erfahrung, ob AVM auf solche Vorschläge reagiert? Was haltet Ihr von einem solchen Vorschlag?

    Gruss Philipp
     
  5. zirkon

    zirkon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Aug. 2008
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Warum versuchst du es nicht erst einmal mit der VPN-Variante?
     
  6. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    @zirkon, aber nur, wenn die Software auf der Maschine zuvor per LAN im internen Netz installiert wurde!