.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Faxen unter Linux

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von bootmaker, 13 Nov. 2006.

  1. bootmaker

    bootmaker Neuer User

    Registriert seit:
    29 Nov. 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    Ecommerce Servicepartner
    Hi und Hallo!

    Ich habe das Problem, dass ich keine ISDN-Karte besitze. Ich hatte früher zwar mal eine, aber seit ich DSL habe, habe ich meine ISDN-Karte weg gegeben. Wenn ich was zu Faxen hatte, habe ich dieses unter Windows mit meiner TK gemacht.

    Jetzt bin ich aber vollständig auf Linux => KUbuntu umgestiegen. Jetzt habe ich diesbezüglich schoneinmal nachgefragt, ob ich auch mit meiner FBFon 5012 faxen kann. Dieses wäre wohl möglich, aber nur mit Asterisk und Veränderungen an der FBFon. Leider habe ich für mein Kubuntu bzw. Ubuntu keine vernünftige anleitung bezüglich Asterisk gefunden und auch in den entsprechenden Foren von Ubuntu habe ich leider keine vernünftige Hilfe erhalten.

    Es ist zwar so, dass in den Quellen Asterisk vorhanden ist, ich die auch installiert habe, jedoch ich jetzt nicht mehr weiter weiss.

    Jetzt habe ich mir überlegt, ob ich nicht wie früher über meine T-Eumex 504 USB (aber ist über den Seriellen-Port angeschlossen) Faxen kann. Leider scheigt sich Google dadrüber effektiv aus!

    Meine Frage lautet nun - kann mir jemand Helfen, dass ich wieder Faxen kann? Es ist für mich schon recht wichtig, da ich hin und wieder wichtige Faxen zu versenden habe!

    Gruß Björn
     
  2. geriom

    geriom Mitglied

    Registriert seit:
    7 Okt. 2004
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    ich würde dir auf jeden Fall empfehlen eine FritzCard oder besser eine AVM B1 Karte zu ersteigern, diese sind billig und vermutlich die Beste Lösung unter Linux zu faxen.
    Bei der B1 braucht man keine Treiber zu compilieren, soweit ich weis gibt es unter Ubuntu auch Binärtreiber für die FritzCard. Als Faxprogramm bietet sich Hylafax an.
     
  3. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Ja, Binärtreiber sind bei Ubuntu im Repository (Multiverse oder Restricted) drin. Asterisk fertig kompiliert übrigens auch.
    @Björn:
    Mach mal Adept auf (System->Adept) und gib' dort als Suchbegriff "Asterisk" ein. Der sollte Dir dann etliche Pakete rausschmeißen. Tut er das nicht, folge bitte dieser Anleitung und füg' das Universe-Repository hinzu.
     
  4. bootmaker

    bootmaker Neuer User

    Registriert seit:
    29 Nov. 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    Ecommerce Servicepartner
    @Ghostwalker
    Ich habe Asterisk installiert und funktioniert auch :) Wunderbar!!

    Bezüglich der ISDN-Karte - Momentan geht das leider finanziell nicht. Hab alles genau berechnet - bin halt AZUBI! Deswegen will ich ja die Möglichkeit mit der Fritz!Box Fon nutzen, unter Windows ging es ja auch! Ich finde es echt ... das primär von den Firmen nur Windows unterstützt wird und alles andere nur der Kneifzange angefasst wird! Echt traurig!!

    Die Box läuft auch unter Linux. Wieso kann man dann nicht direkt Clients auf Linux und Windows paralel entwickeln. Der Sprung von Linux zu MacOS X dürfte dann auch nicht mehr so groß sein ...

    Meine DBOX II läuft auch unter Linux! Ich hab also 3 Systeme mit Linux laufen! tztztz

    Naja Danke trotzdem!

    Greetz bOOt
     
  5. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Naja, falls irgendwer einen Capi-over-IP-Treiber für Linux hat, sollte auch das Faxen auf die gleiche Weise funktionieren wie unter Windows. Das würde mich übrigens auch reizen.
    Unter Ubuntu habe ich allerdings keine solchen Treiber gefunden.

    Da Asterisk aber - glaube ich - T.38, also Fax over IP, kann, solltest Du eigentlich auch mit einem passenden Anbieter (u.a. Dus.Net) vernünftig faxen können. Anleitungen diesbezüglich sollten eigentlich in den Asterisk-Foren zu finden sein.
     
  6. bootmaker

    bootmaker Neuer User

    Registriert seit:
    29 Nov. 2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    Ecommerce Servicepartner
    Hallo!

    Inwiefern mit dus.net? Kann man mit denen FoIPen - und das Problemlos? Ich bin zur Zeit bei GMX ...

    Greetz bOOt
     
  7. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Wie das aktuell aussieht, weiß ich nicht zu sagen - einfach mal deren Hotline anrufen. Ich habe nur einige Threads im Dus.Net-Forum gesehen, die sich um T.38 gedreht haben.

    Niemand zwingt Dich, von GMX weg zu gehen. Du kannst ohne Probleme Dus.Net und GMX parallel in Deiner Fritz!Box bzw. im Asterisk konfigurieren.
     
  8. jwm@gmx.at

    jwm@gmx.at Neuer User

    Registriert seit:
    20 Jan. 2006
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0