FB 6591 verschiedenes

teufel2k

Neuer User
Mitglied seit
16 Okt 2006
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
8
@PeterPawn @Flole
Ich bin beeindruckt von eurem Fachwissen, da ich aber aktuell keinen Zugang mehr zur Box per ssh hatte kam für mich nur der Versuch der Werkeinstellung mit anschließendem Sicherung zurück spielen in Frage.

Hast du die Box einmal auf Werkseinstellungen gesetzt?

@guidox Vielen Dank, das hat funktioniert. Habe nun eine saubere Box und habe das Gefühl ohne Risiko die AVM Updates einzuspielen!

Vielen Dank an euch alle für die Details und Mühe mit der ihr das Fritz OS analysiert. Großartig!
 
Zuletzt bearbeitet:

PeterPawn

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
13,919
Punkte für Reaktionen
1,298
Punkte
113
Da es dann kein TFFS-Node ist, hilft bei den Puma7-Modellen offenbar doch auch das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen ... dabei bleiben ja TFFS-Nodes < 100 unangetastet und daher funktioniert das bei anderen Modellen SO eben gerade nicht. Aber hier wird dann wohl beim Factory-Reset auch das "regular file" (das ist es lt. @Chatty ja) gelöscht - damit unterscheiden sich die Geräte da dann doch erheblich ... auch ggü. den Puma6-Boxen, die da definitiv noch TFFS-Node 87 verwenden (wobei ich unterstelle, daß die anderen Puma6-Boxen sich wie eine 6490 verhalten, bei der ich das "geprüft" habe). Aber das werden die Leute mit Shell-Zugriff (für das Setzen dieses "Makels" ist ja (primär) ar7login zuständig) auch nicht regelmäßig machen wollen ... damit bleibt das "Überschreiben" zumindest für diese noch eine gangbare Alternative (auch wenn man das dann nach JEDEM Login machen müßte, wenn einen die Message stört - am besten dann gleich in die .profile integrieren).
 

Flole

Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2013
Beiträge
235
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
wobei ich unterstelle, daß die anderen Puma6-Boxen sich wie eine 6490 verhalten, bei der ich das "geprüft" habe
Diese Unterstellung ist zumindest auch für die 6590 korrekt, von daher würde ich das erstmal auch so unterschreiben. Da war die Welt noch in Ordnung, aber ich sags ja immer wieder: Die Puma 7 Modelle sind eine wahre Wundertüte, da gibt es so viele Dinge die nur darauf warten entdeckt zu werden.....
 

dary

Mitglied
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
203
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hi zusammen, ich habe die 7.26 drauf und SSH lief wie zuvor mit 7.22 mit dem user root und dem FB Passwort.
Dann habe ich mal auf Werkseinstellungen zurückgestellt und nun braucht die FritzBox Oberfläche wieder das Passwort vom Aufkleber unter der Box, aber Telnet/SSH verlangen nun nach dem Neustart der Box einen Benutzernamen, hat jemand eine Idee?
Habe root probiert und als Passwort das alte sowie das vom Auflkleber, aber ich komm nicht mehr rein...
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,324
Punkte für Reaktionen
593
Punkte
113
Ich habe die Idee, einen Benutzer in der Fritzbox unter System -> FRITZ!Box-Benutzer einzurichten.
 

dary

Mitglied
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
203
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Gute Idee :)
Da gabs oh Wunder schon einen Nutzer: fritzxxxx (4 numern), hab den User genommen und das FritzBox Passwort vom Aufkleber und damit ging es :)

LG Dary
 

Flole

Mitglied
Mitglied seit
23 Dez 2013
Beiträge
235
Punkte für Reaktionen
18
Punkte
18
Das steht übrigens auch im Changelog drin ;)
 

Chatty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2006
Beiträge
1,777
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
@fesc: Was mache ich falsch?
Code:
# git clone --branch 6591 https://bitbucket.org/fesc2000/ffritz.git; cd ffritz; cp conf.mk.dfl conf.mk
# make
# make atom-brconfig
make[1]: Entering directory '/home/user/ffritz/packages/x86/buildroot-2020.02'
cp: cannot stat 'build/configs/ffritz_defconfig': No such file or directory
make[1]: *** [/home/user/ffritz/mk/buildroot.mk:94: userconfig] Error 1
make[1]: Leaving directory '/home/user/ffritz/packages/x86/buildroot-2020.02'
make: *** [Makefile:247: atom-brconfig] Error 2

Workaround:
Code:
ln -s ../../mod/ffritz_defconfig packages/x86/buildroot-2020.02/build/configs/
 
Zuletzt bearbeitet:

Chatty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2006
Beiträge
1,777
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
@fesc: Ich möchte nodejs als ffservice einrichten, um anschließend homebridge automatisch in br auszuführen.

Ich verwende das verlinkte Binary um schnell die Version wechseln zu können. Als erstes habe ich die modifizierte 7.26 installiert, dann das App-Image, dann BR_USER_COPY=... gesetzt. Dann habe ich:
Code:
# br
/ # mkdir -p /usr/lib/nodejs; cd /usr/lib/nodejs
/.. # curl -k https://unofficial-builds.nodejs.org/download/release/v16.2.0/node-v16.2.0-linux-x86.tar.xz | unxz -c | tar x
/.. # export PATH=$PWD/node-v16.2.0-linux-x86/bin:$PATH
/.. # npm install -g --unsafe-perm homebridge homebridge-config-ui-x
/.. # hb-service run &

Info: Damit [email protected] in Home hinzugefügt werden kann, muss man den Advertiser auf Ciao stellen.
  1. Was brauche ich alles für einen ffdaemon/ffservice?
    • /nvram/ffnvram/etc/init.d/40homebridge
    • ...?
  2. homebridge ruft z.B. bei der Installation weiterer Plugins sudo -E -n npm ... auf, worauf die Meldung Error: forkpty(3) failed. - Eine Idee?
  3. Restart über homebridge-UI beendet letztlich den Prozess und er müsste von ffdaemon neu gestartet werden. Wie?
 
Zuletzt bearbeitet:

tobit6795

Neuer User
Mitglied seit
20 Dez 2018
Beiträge
23
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
[Edit Novize: Überflüssiges Fullquote auf das Notwendige reduziert - siehe Forumsregeln]
Dank Unterstützung von @fesc habe ich nun das kdg-Branding entfernt.
[...]
wie genau ist es euch gelungen das kdg branding zu entfernen? freetz-ng hab ich bisher auf meine 6591(kdg) bekommen, aber das branding selbst konnte ich bisher nicht entfernen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

prisrak1

Mitglied
Mitglied seit
14 Mai 2017
Beiträge
421
Punkte für Reaktionen
37
Punkte
28
@tobit6795 hast du alles gelesen und ausprobiert? Hier scheints auch zu gehen:
Ich gehöre zu denjenigen DAUs, die davon profitiert haben, da ich heute erfolgreich das Branding von einer VF 6591 entfernen und anschließend mit Hilfe dieses Posts zum direkten IP-Client machen konnte. Damit habe ich mein WLAN um einen leistungsstarken AP erweitert, der nun auch WLAN-Empfang in den Keller gebracht hat. Also nochmals: VIELEN, VIELEN DANK dafür !!!
 

jha4711

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2020
Beiträge
97
Punkte für Reaktionen
31
Punkte
18
@tobit6795 hast du alles gelesen und ausprobiert? Hier scheints auch zu gehen:
Achtung: Nicht dass Ihr auf eine falsche Fährte geführt werdet. Ich habe den alten, zitierten Artikel gerade aktualisiert. Damals dachte ich, ich hätte das Branding entfernt. DAS IST ABER NICHT DER FALL, wie ich mittlerweile gelernt habe! Ich habe "lediglich" geschafft, die 6591 mit einer modifizierten Firmware zum Laufen zu bringen, bei der das Branding eben nicht mehr zur "Boot-Loop" oder zu Einschränkungen durch den Provider führt.
Also noch einmal zur Sicherheit ganz deutlich - NEIN - ich habe das Branding nicht wirklich entfernt! Wusste damals also nicht wirklich, was ich da eigentlich erreicht hatte ;-)
 
  • Like
Reaktionen: PeterPawn

McKnopf

Neuer User
Mitglied seit
1 Jun 2021
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo Zusammen

Vielen Dank für Eure tolle Beschreibung zum Umgang mit einer 6591 mit Vodafone Branding.

Darf ich bitte eine Frage stellen: Ich habe das Prozedere von fesc einmal durchgemacht und habe die Möglichkeit (unter der neuen 7.27 Firmware), mich via SSH mit der FB zu verbinden(d.h. die Verbindung wird nicht abgelehnt).

Ich habe jetzt schon alle für mich sinnvollen Kombinationsmöglichkeiten für User/Passwort durchprobiert: root, fritzXXXX (jeweils mit dem gedruckten PW der Fritz!Box), einen neuen User mit PW in der Fritz!Box angelegt... Leider kann ich mich nicht verbinden... Hat bitte jemand noch einen Tipp für mich? Soll ich das ganze Prozedere nochmals durchlaufen?

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe

Viele Grüße

Michael
 

jha4711

Neuer User
Mitglied seit
1 Feb 2020
Beiträge
97
Punkte für Reaktionen
31
Punkte
18
... Hat bitte jemand noch einen Tipp für mich?
Ich weiß nicht mehr genau wann ich das gemacht hatte, aber Fakt ist, dass ich eine ~root/.ssh/authorized_keys auf die Box gebracht hatte (ggf. über den telnet daemon, der 5 10 min. läuft). Dann klappt das ssh ja ohne Passwort.

Nachtrag: Hey @McKnopf, schau mal in die README.md im Repository von @fesc. Da steht was Du brauchst ...
Code:
First use
---------

After first installation, ssh login needs to be set up:

- Log in to the box using console, or telnet and the web password within
  the first 10 minutes after startup.
- For password authentication, call "passwd" to change the root password
- For pubkey authentication, put your public key(s) to /.ssh/authorized_keys
 
Zuletzt bearbeitet:

fesc

Mitglied
Mitglied seit
14 Mai 2016
Beiträge
317
Punkte für Reaktionen
65
Punkte
28
@fesc: Ich möchte nodejs als ffservice einrichten, um anschließend homebridge automatisch in br auszuführen.

Ich verwende das verlinkte Binary um schnell die Version wechseln zu können. Als erstes habe ich die modifizierte 7.26 installiert, dann das App-Image, dann BR_USER_COPY=... gesetzt. Dann habe ich:
Code:
# br
/ # mkdir -p /usr/lib/nodejs; cd /usr/lib/nodejs
/.. # curl -k https://unofficial-builds.nodejs.org/download/release/v16.2.0/node-v16.2.0-linux-x86.tar.xz | unxz -c | tar x
/.. # export PATH=$PWD/node-v16.2.0-linux-x86:$PATH
/.. # npm install -g --unsafe-perm homebridge homebridge-config-ui-x
/.. # hb-service run &

Info: Damit [email protected] in Home hinzugefügt werden kann, muss man den Advertiser auf Ciao stellen.
  1. Was brauche ich alles für einen ffdaemon/ffservice?
    • /nvram/ffnvram/etc/init.d/40homebridge
    • ...?
  2. homebridge ruft z.B. bei der Installation weiterer Plugins sudo -E -n npm ... auf, worauf die Meldung Error: forkpty(3) failed. - Eine Idee?
  3. Restart über homebridge-UI beendet letztlich den Prozess und er müsste von ffdaemon neu gestartet werden. Wie?
Etwas spät .. :

cp /tmp/ffnvram/etc/init.d/template /tmp/ffnvram/etc/init.d/40homebridge

Dann "ffservice edit homebridge". Alles mit DAEMON2 loeschen (ist nur Beispiel) und z.B. so aendern:

Code:
DAEMON1=hb-service
DAEMON1_ARGS=run
DAEMON1_CONFIG="-o /tmp/br"


# Override with user configuration
#
test ! -z $2 && . $2

DAEMON1=daemon1

DAEMONS="$DAEMON1"

(-o /tmp/br sorgt dafür dass es in der buildroot umgebung gestartet wird).

mit "ffservice start homebridge", "ffservice status homebridge" testen, mit "ffservice enable homebridge" aktivieren fuer boot.

Wenn sich der prozess beendet wird er von ffdaemon automiatisch neu gestartet (ausser -l ist gesetzt).

Bzgl. Error: forkpty(3) failed:
Liegt wohl daran dass der kernel keinen support für legacy ptys hat (CONFIG_LEGACY_PTYS). Vielleicht kann man homebridge dazu überreden /dev/ptmx zu verwenden (irgendeine configure-option ..?).
Wobei ich mich frage warum ein daemon pty support braucht ..
 

Chatty

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Mrz 2006
Beiträge
1,777
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
Homebridge Config UI X setzt an dieser Stelle node-pty ein, um ein Pseudoterminal zu öffnen. Ich habe mal nachgefragt, ob sie es nicht ersetzen können.
An welcher Stelle muss ich denn `export PATH=...` in `40homebridge` einfügen?
 

Bergdoc84

Neuer User
Mitglied seit
24 Aug 2015
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Lieber @fesc , lieber @guidox,

ich sitze im selben Boot:
Habe gutgläubig eine gebrauchte FB Cable 6591 über ebay Kleinanzeigen erworben und erst bei Empfang herausgefunden, dass es sich um eine gebrandete "Vodafone Edition" (kdg) handelt. Würde diese gerne an meinem Pyur (TeleColumbus) Anschluss betreiben und das Branding entfernen, um den vollen Funktionsumfang zu nutzen inkl. SIP, DVB-C.

Ich habe die Anleitung von @fesc befolgt und mir ein gepatchtes (user-oem patch) Image der neueste stock-FW erstellt (7.27). Nun würde ich aber gerne das Branding entfernen, auch wenn das mit Risiko verbunden ist. Den erwähnten Patch dafür (SPI-Partition) kann ich aber nirgends dokumentiert finden. Hat einer von euch eine konkrete Anleitung für mich, wie ihr das bei @guidox funktioniert hat?

Danke!
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
238,408
Beiträge
2,112,005
Mitglieder
361,136
Neuestes Mitglied
ulikoehler

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via