.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FB 7170 FW 29.04.31-5938 Massenspeicher an USB-Fernanschluss-Problem

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von Fritzman46, 5 Feb. 2007.

  1. Fritzman46

    Fritzman46 Mitglied

    Registriert seit:
    1 Dez. 2006
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moers
    #1 Fritzman46, 5 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 5 Feb. 2007
    Hallo,
    leider wird meine Platte Freecom FHD-2 PRO 40 GB USB 2.0/1.1 nicht erkannt. Das Problem war auch bei den Vorgänger-Firmware-Versionen so.

    Die Platte ist mit FAT32 formatiert und in 2 gleich große Partitionen aufgeteilt. In der FB-Übersicht wird noch verbunden angezeigt und die Kontrollanzeige leuchtet grün. Unter Einstellungen / USB-Zubehör / Geräteübersicht steht "Kein Massenspeicher an der FRITZ!Box angeschlossen".

    Aktiviere ich nun den USB-Fernanschluss wird die Platte erkannt.
    "Der USB-Fernanschluss ist für an der FRITZ!Box angeschlossene Massenspeicher aktiviert. USB-Gerät Verbunden mit Freecom Technologies FHD-2pro".

    Ich kann jetzt über das USB-Fernanschluss-Tool an meinem Rechner eine Verbindung herstellen. Ein Zugriff auf die Platte geht dann leider nicht, weil der erforderliche USB-Treiber nicht gestartet werden kann.
    USB Massenspeichergerät:
    "Das Gerät kann nicht gestartet werden. (Code 10)".

    Mit meinem 256 MB USB-Stick funktioniert alles einwandfrei!

    Weiß jemand Rat. Vielen Dank im Voraus.
     
  2. joma1967

    joma1967 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Fritzman,

    ich habe zwar eine andere Platte, aber genau das gleiche Problem.

    Auch wenn ich noch keine Lösung dafür habe..., schau mal hier: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=126695

    ... und immer wieder an AVM melden, damit die Unterstützung für mehr Plattentypen in zukünftige Firmwaren implementiert werden kann ....

    Gruß
    Jörg
     
  3. Fritzman46

    Fritzman46 Mitglied

    Registriert seit:
    1 Dez. 2006
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moers
    Das gab es als Antwort von AVM.

    Sehr geehrter Herr,

    vielen Dank für Ihre Anfrage.

    1) Bei der eingesetzten USB-Festplatte bzw. bei dem eingesetzten USB-Gehäuse handelt es sich nach meinem Wissen um ein 2,5" Modell, dass nicht mit einer eigenen Stromversorgung ausgestattet ist. Solche Festplatten verbrauchen bekannterweise über 0,5 A Strom während der "Spin up" Phase und da die USB-Spezifikation maximal 0,5 A vorsieht, könnte dies die Ursache für das geschilderte Problem darstellen. In der Regel sind solche Gehäuse mit einem zweifach USB-Stecker(Y-Kabel) ausgestattet, so das der Strom von zwei USB-Ports bezogen werden kann. Da die Fritz!Box Fon WLAN 7170 aber nur einen USB-Host besitzt, muss für den zweiten USB-Stecker des Y-Kabels der Strom anderweitig bezogen werden. Dies könnte, wie in Ihrem Fall, über einen aktiven USB-Hub realisiert werden.

    2) Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass AVM keine technische Unterstützung (Support) für eine Beta-Firmware leisten kann.

    Das gilt auch für eine Beta-Firmware aus FRITZ! Labor. Diese wurde von AVM vor der Veröffentlichung in Standardumgebungen getestet, kann aber eventuell zu Fehlfunktionen führen, siehe den "Wichtigen Hinweis zur Verwendung der Labor-Version" unter http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Service-Portal/Labor/labor_hinweis.php

    Sie erhalten jedoch Support, wenn Sie eine reguläre Firmware in der Fritz!Box Fon WLAN 7170 einspielen. Prüfen Sie daher im Downloadbereich der AVM-Internetseite (www.avm.de), ob für Ihre Fritz!Box Fon WLAN 7170 eine Firmwareversion zur Verfügung steht, die größer ist als die der Beta-Firmware. Ist das der Fall, führen Sie ein Firmwareupdate durch wie im angehängten Dokument "Wie wird ein Firmwareupdate für Ihre Fritz!Box Fon WLAN 7170 durchgeführt?" beschrieben.

    Wenn noch keine größere Firmwareversion zur Verfügung steht, können Sie mit Hilfe des Wiederherstellungsprogramms eine Firmware installieren, für die wir Support leisten. Gehen Sie dazu bitte wie im angehängten Dokument "Ausführen des Wiederherstellungsprogrammes" beschrieben vor.


    Mit freundlichen Grüßen aus Berlin



    Es klappt immer noch nicht mit der USB-Platte.:(
     
  4. schlaflos1971

    schlaflos1971 Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2006
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Renchen
    @Fritzman46

    was aus Deinem Post allerdings nicht klar wird ist ob Du den Rat bezüglich der Stromversorgung ausprobiert hast.

    mit besten Grüßen schlaflos1971
     
  5. Fritzman46

    Fritzman46 Mitglied

    Registriert seit:
    1 Dez. 2006
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Moers
    Doch habe ich. Läuft auch nicht.