.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FB7170 + FBFWLan als Repeater, Probleme

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von exxes, 29 Okt. 2006.

  1. exxes

    exxes Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Düren
    #1 exxes, 29 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 29 Okt. 2006
    Hallo, ich habe folgendes Problem:

    Ich betreibe im Keller eine FB7170 Wlan 2+ mit 5dbi Antenne. Als Repeater habe ich genau 1 Stockwerk höher eine FBF WLan als Repeater aufgestellt, damit ich auch noch im 2. Stock Empfang bekomme.

    Ich bin mir nicht ganz sicher ob das alles so richtig funktioniert. Im Wohnzimmer
    ( 4m von der FBF WLan Repeater ) entfernt, habe ich nur noch 24MBit und eine gute Verbindung. Normalerweise sollte es aber doch auf diese Entfernung 54 MBit
    sein. Ich denke mir das mein Notebook sich trotzdem mit der 7170 im Keller verbindet und nicht mit der FBF WLan.

    Die 7170 ist als Master betrieb eingebunden und die FBF WLan als Repeater.
    Im Log von der 7170 ist der Repeater auch aktiv mit 73% Empfang und 54 MBit.

    Wie bekomme ich denn mein Notebook dazu sich automatisch mit dem Repeater zu verbinden ? Wenn ich nach Drahtlosen Netzwerken suche, wird natürlich nur die 7170 im Keller gefunden.

    Weiterhin habe ich im Wohnzimmer trotz der guten Verbindung alle 2min Verbindungsabbrüche, so das keine dauerhafte Verbindung zustande kommt.

    Die Verschlüsselung zwischen den beiden Boxen ist aktiviert, und funktioniert auch Problemlos. Ebenso die Verbindung ( Verschlüsselt WPA2) zwischen der Box und meinem Notebook.

    Weis vielleicht jemand abhilfe ?

    Danke bereits für die Hilfe
     
  2. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wieso natürlich? Wenn alles richtig laufen würde, würden natürlich beide Geräte gefunden! :)

    Spaß beiseite, wenn du erzwingen willst, dass immer nur mit einer bestimmten Box verbunden wird, gibt es FritzBox-seitig zwei Möglichkeiten:

    - In der FritzBox im Keller "Keine neuen WLAN-Netzwerkgeräte zulassen" auswählen und alle Geräte ausser dem Repeater aus der Liste der erlaubten Geräte löschen. Dann kann/darf sich kein Client mehr mit der Box verbinden.
    - Beiden FritzBoxen unterschiedliche SSID's geben. Dann funktioniert der Repeater-Betrieb immer noch. Da du aber an den Clients ein Profil mit einer bestimmten SSID auswählen kannst oder sogar musst (je nach verwendeter Software), kannst du dich explizit mit der einen oder der anderen Box verbinden.

    Dann kannst nur in der Client-Software auf dem Notebook ggf. bevorzugte Netzzugriffspunkte (Access Points) auswählen. Das hängt aber davon ab, welche WLAN-Karte in dem Notebook verbaut ist und welche Software du dort für die Konfiguration des WLAN verwendest.
     
  3. exxes

    exxes Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Düren
    Ich glaube ich habs falsch verstanden. Ich dachte das Notebook würde sich automatisch dem stärksten bzw. dem Nächstgelegenen Access Point suchen. Die Reichweite soll doch per Repeater erweitert werden ;) Von daher war mir das nicht ganz klar.

    Ist das die normale Betriebsart sich dann an den Repeater separat anzumelden ?

    Irgendwie einleuchtend.
     
  4. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Normalerweise sollte das Notebook beide Access Points finden und sich mit dem, zu dem die bessere Verbindung besteht, verbinden.
    Warum das bei dir nicht funktioniert, kann ich dir nicht sagen. Wenn du dich aber nur mit einem der beiden Access Points verbinden kannst, ist jedenfalls irgendwas definitiv falsch konfiguriert.
     
  5. Mr.Luke

    Mr.Luke Neuer User

    Registriert seit:
    4 Nov. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wie kann man bei der Fritz Box Fon WLAN...?

    Wie kann man bei der Fritz Box Fon WLAN einstellen das sie als Repeater arbeitet?
    Bei meiner neuen Fritz Box 7141 kann man es einstellen, aber bei der alten nicht?
    Kann mir jemand helfen?

    Vielen dank!
     
  6. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Über WDS gibt es ein sehr gutes How to: WDS mit 2 Fritzboxen WLAN (inkl. VOIP + Drucker).

    Wenn du keine Repeater-Einstellung sehen kannst, entweder erstmal ein Firmware-Update machen (alle WLAN-fähigen FritzBoxen haben meines Wissens in der aktuellen Firmware die Repeater-Option drin) und ggf. noch die Expertenansicht aktivieren.
     
  7. Mr.Luke

    Mr.Luke Neuer User

    Registriert seit:
    4 Nov. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke

    Danke für die Antwort, ich hab jetzt aber das Problem das ich nicht auf die FBFWLAN zugreifen kann, auch nicht mit ip-addressen.
    hast du einen Tip?
     
  8. Cnecky

    Cnecky Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2006
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Perle des Vorharzes
    Moin moin,

    @Mr. Luke: Meine Stolperfalle beim Einrichten der FB mit WDS:
    -Die Einstellung "Repeater > Sicherheit > WPA2 aktivieren" habe ich "gern" übersehen. Hier in der Basisstation und im Repeater den gleichen Netzwerkschlüssel eingeben.

    IP-Adresse des Repeaters muss 192.168.178.2 lauten. Subnetz: 255.255.255.0
    Standard-Gateway, primärer und sekundärer DNS-Server: 192.168.178.1

    Verbinde den Repeater per LAN oder USB mit deinem PC, rufe die Benutzeroberfläche mit 192.168.178.254 auf und prüfe die Einstellungen.

    @exxes: Im WLAN-Monitor des Repeaters müsstest du doch sehen können, ob das Notebook mit diesem verbunden ist!?

    Viele Grüße!
    Rainer
     
  9. exxes

    exxes Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Düren
    Ja, ich kann sehen das der Repeater sowie auch das Notebook auf der 7170 aktiv sind. Sobald ich im Wohnzimmer bin, sollte doch der Empfang des Repeaters besser möglich sein, als der zur Box im Keller !?!

    Also ist der Repeater zwar aktiv, jedoch steht er im Moment nur nutzlos dort ohne irgendwelche Daten weiterzuleiten ? Wenn ich das richtig verstanden habe, muss ich am Notebook expliziet angeben auf welcher Box das Notebook zugreifen soll.

    Gruß Thomas
     
  10. Ostholländer

    Ostholländer Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schwalmtal/Ndrh.
    Hallo exxes,

    irgendwie blicke ich gerade nicht durch.

    Du willst dich mit dem Notebook im Haus bewegen und immer im selben WLAN-Netz bleiben, ohne dass du am Notebook (WLAN-Client) irgendetwas einstellen musst?

    Dann bist du interessiert am so genannten "roaming". Roaming meint, dass es mehrere APs mit gleicher SSID den angeschlossen Clients ermöglichen, sich zwischen diesen "frei zu bewegen".

    WDS erlaubt zwar auch die Vergabe unterschiedlicher SSIDs, aber damit ist (IMHO) roaming nicht möglich.

    Kurz und gut: Master und Slave identische SSIDs funken lassen (und auch nicht verstecken!), sowohl bei Master und Slave im MAC-Adressfilter die MAC-Adresse des Notebooks eintragen ...

    ... und du solltest dich einfach zwischen Master und Repeater können.

    Was vielleicht auch noch sein könnte: Du kannst zwar die WDS-Strecke anders verschlüsseln als die WLAN-Verbindung zu einem Client/den Clients, aber die Verschlüsselung von Master und Repeater zu einem Client/den Clients muss für roaming natürlich identisch sein.

    Soweit mal mein Mosterd dazu.

    Viel Erfolg
    en tot ziens
     
  11. exxes

    exxes Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Düren
    Hallo Ostholländer,

    ja irgendwie verstehe ich die ganze Sache noch nicht so ganz. Ich dachte bislang ein repeater wäre dazu da, die Reichweite meines Wlan´s zu erhöhen.
    Natürlich möchte ich mich gerne in meinem Haus frei bewegen mit dem Notebook.
    Ich möchte an unterschiedlichen Orten im Internet surfen können. z.B. im Sommer im Garten. Was ist denn nun für mich die korrekte Art zu erweitern ? Roaming oder WDS ? Bis jetzt war ich der Annahme die Wlan erhöhung durch einen Repeater wäre die korrekte Art, um mein Problem zu lösen.

    Danke
     
  12. Cnecky

    Cnecky Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2006
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Perle des Vorharzes
    Hallo exxes,

    ich hatte das gleiche Problem, das WLAN-Signal von der Basisstation war im Garten sehr schlecht. Mit einer FB als Repeater, aufgestellt am nächsten Fenster zum Garten, habe ich die Reichweite erhöht. Es funktioniert hervorragend.

    Wenn ich vorher mit dem Notebook im Haus an der Basisstation angemeldet war, muss ich im Garten über die Fritz!WLAN-Software den Repeater auswählen. Roaming wird von AVM nicht unterstützt, aber von Microsoft!

    Wenn du wirklich während des Surfens zwischen Haus und Garten "pendelst", dann schalte um auf Microsoft WLAN. Dann bucht sich dein Notebook automatisch in das stärkste WLAN-Netz ein.

    Rechtsklick in der Taskleiste auf Fritz!WLAN > Microsoft WLAN

    Roaming bedeutet nur, dass sich der Client automatisch mit dem stärksten WLAN-Netz verbindet. Aber wer hat in einem Privathaushalt die Situation, dass sich Basisstation und Repeater in ähnlicher Reichweite befinden!?

    Viele Grüße!
    Rainer
     
  13. Ostholländer

    Ostholländer Mitglied

    Registriert seit:
    17 März 2006
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schwalmtal/Ndrh.
    Und vielleicht abschließend, was man bei AVM zu diesem Problem findet.

    Tot ziens
     
  14. exxes

    exxes Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Düren
    #14 exxes, 14 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 15 Nov. 2006
    @ Cneky

    Hallo erstmal wieder,

    Ich habe jetzt mal folgendes geändert, wie es auf der AVM Seite beschrieben wird. Habe WDS ganz normal aktiviert. 7170 ist Master (im Keller) und FBF ist Slave (im Wohnzimmer) Die Boxen habe ich untereinander mit WPA2 verschlüsselt, und den Zugang mit dem Notebook zu den Boxen mit WEP128bit. Mit WPA 2 gabs da Verbindungsprobleme und jede Menge Abbrüche nach wenigen Sekunden. Die Masterbox hat die 178.1 als IP und die FBF 178.2. Die verbindung zwischen den beiden boxen besteht, kann ich also jeweils auf beiden Boxen einsehen. Nur irgendwie finde ich auf dem Notebook nur eine Box in der Drahtlos Netzwerkanzeige. Ich kann aber auf die Repeaterbox vom Notebook aus zugreifen über IP angabe 178.2. Jetzt muss ich nur noch mein Notebook dazu bewegen, das es sich auf der Stärkeren Box ( vom Signal her) anmeldet.

    Habe es probiert, und mich ins Wohnzimmer 2 Meter neben den Repeater begeben. Jedoch bleibt das Notebook auf der Basis angemeldet mit 11Mbit sehr niedrige Verbindung.

    Hat noch jemand Ideen ? Sizte jetzt beriets seit Stunden hier dran und verzweifle bald.

    Ach ja, auf beiden Boxen befindet sich jeweils die neueste Firmware.

    Das Notebook hat eine integrierte Wlan Karte von Intel (ProWireless2200BG)
    Auch ein Versuch mit AVM Wireless lan Stick bringt da keine Abhilfe, leider ;-(((
     
  15. exxes

    exxes Neuer User

    Registriert seit:
    27 Juli 2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Düren
    @All

    Entwarnung, irgendwie hab ichs jetzt hinbekommen, und das Notebook verbindet sich nun endlich Automatisch mit dem Stärksten Netz. Ich danke allen die geholfen haben mein Problem zu lösen.

    Gruß Exxes
     
  16. scalpel

    scalpel Neuer User

    Registriert seit:
    18 März 2006
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Baden
    Und wie?

    Vielleicht kannst du mit deiner Lösung anderen helfen?
     
  17. Postpeter

    Postpeter Neuer User

    Registriert seit:
    11 Apr. 2005
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Oberfranken
    #17 Postpeter, 16 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 17 Nov. 2006
    ich hab jetzt hier mal mitgelesen, ich versuch auch gerade eine FBF als Repeater
    an einer 7170 als Master zu laufen zu bringen, naja es läuft ja auch alles bis auf ein kleines Problem.
    Ich möchte gerne die Verbindung zwischen Master und Slave mit WPA2 verschlüsseln, aber wenn ich WPA2 einstelle kommt keine Verbindung zwischen den beiden Boxen zustande.
    Schalte ich aber die Verschlüsselung ganz ab oder auf WEP dann verbinden sich die beiden Boxen miteinander, nur eben mit WPA2 klappt das nicht.
    Was könnte das Problem sein?
     
  18. Cnecky

    Cnecky Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2006
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Perle des Vorharzes
    Hallo Postpeter,

    hast du den gleichen "Stolperstein", wie ich ihn mal hatte?
    Nicht nur die WPA2-Verschlüsselung zwischen den Boxen und den Clienten muss eingerichtet sein, sondern auch die, zwischen der Basisstation und dem Repeater.

    Rufe die Benutzeroberfläche auf > Repeater > Reiter Sicherheit. Dort müssen bei beiden Boxen die Eingaben bei WPA2 identisch sein.
     
  19. Postpeter

    Postpeter Neuer User

    Registriert seit:
    11 Apr. 2005
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Oberfranken
    Die WPA2 Verschlüsselung zwischen den Boxen und den Clienten habe ich sowieso eingestellt. Aber die WPA2 Verschlüsselung zwischen den 2 Boxen funktioniert nicht. Da verbinden sich die Boxen nicht miteinander. Bei WEP bzw ohne Verschlüsselung keine Probleme.
     
  20. Cnecky

    Cnecky Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2006
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Perle des Vorharzes
    Das ist allerdings sehr merkwürdig und deutet auf einen Defekt hin!