FB7170 mit schnellem WLAN?

holgip

Neuer User
Mitglied seit
16 Jan 2012
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich habe eine FB 7170 Fon und will diese auf schnelles WLAN (300Mbit/s) umrüsten. Da die FB eine WLAN-Karte mit Mini-PCI-Slot hat, sollte es doch ein Leichtes sein, dort eine andere Karte einzustecken. Kann die Firmware (ich habe die neueste draufgespielt) eine andere Karte ansprechen, oder müsste man die Firmware anpassen?
Mit anderen Worten: lässt sich die 7170 überhaupt auf schnelles WLAN umbauen?

Grüße

Holgip
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,824
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Hallo und willkommen im Forum,

Mit anderen Worten: lässt sich die 7170 überhaupt auf schnelles WLAN umbauen?
Nein.

Selbst bei nachfolgenden Fritten (FB 7270, FB 7390) ist das ab Werk verbaute WLAN N nicht sonderlich schnell. Grund hierfür ist der zu schwache Prozessor der Fritten.

Wenn du ein schnelles WLAN haben möchtest, schau dir das doch mal genauer an.

Bedenke bitte: Gerade für WLAN gibt es (genügend) Störquellen, dass das von dir erhoffte Ergebnis (evtl.) ausbleiben könnte.
 

holgip

Neuer User
Mitglied seit
16 Jan 2012
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Elsi29,

vielen Dank für deine schnelle Antwort.
Der Grund für das schnellere WLAN ist folgender: Ich habe an der FB über LAN-Kabel eine NAS-Festplatte angeschlossen und sende die (hauptsächlich DVD-Filme) über WLAN an meinen HTPC im Wohnzimmer um dort via Beamer die Filme schauen zu können. Mit der jetzigen Konfiguration bleiben die Filme ab und zu hängen (ca. 1 Sekunde). Es stört nicht allzusehr, aber ich habe gehofft mit wenig Aufwand (jeweils eine 300Mbit/sek schnelle Karte in der FB und im HTPC) einen besseren Datendurchsatz zu bekommen. Wenn natürlich der Prozessor der FB zu schwach ist, hat das keinen Sinn. Vielleicht warte ich noch, bis mein jetziger Vertrag ausläuft und ich günstig an einen neuen Router rankomme.

Grüße

Holgip
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,824
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Wenn du eine wirklich anstandlose Lösung haben möchtest, gibt es nur die Möglichkeit ein LAN Kabel zu legen. Die 2. Alternative wäre eine DLAN Verbindung. Die 3. und störanfälligste Methode wäre dann WLAN.
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,824
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Na ja, das ist die edelste Lösung.

Verdammte Axt, das wäre noch mal wieder was zum Spielen ;)
 

holgip

Neuer User
Mitglied seit
16 Jan 2012
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Jou, aber wie alle anderen Möglichkeiten mit Löcherbohren und Kabelkanallegen verbunden (schwitz).
 

tamad

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2012
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wird die WLAN verbindung schneller wenn man ein WLAN access point mit 300Mbit/s per LAN kabel direkt an 7170 anschliesst (ich weiss das per LAN nur 100 Mbit/s möglich sind), oder lohnt sicht der aufwand nicht ?
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,824
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Hallo und willkommen im Forum,

doch, das bringt etwas. Trotz der versprochenen 300 MBit (Brutto) kommen viele WLAN N Router meist eh nicht über 100 MBit Netto. Bedenke allerdings, dass WLAN viele Störquellen haben kann, sodass am Ende evtl. nur noch ein Bruchteil davon übrig bleiben kann.
 

tamad

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2012
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hallo und danke für die antwort !
muss man dann wlan am router abschalten, damit keine interferenz mit dem wlan des access points entsteht ? oder reicht evtl. einen anderen kanal zu benutzen ? ich würde ungern auf wlan am fritzbox router verzichten, da ich dann nicht mehr per web interface den router konfigurieren kann (ich habe kein PC der mit dem router per LAN verbunden ist, nur über WLAN).
und noch eine frage: kann man gleichzeitig zwei fritzbox repeater in WLAN netz verwenden (mein router liegt in EG, und ich würde zusätzlich jeweils ein repeater in keller und im ersten stock anschliessen -> sternförmig und nicht in reihe)
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,666
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Warum kannst du nicht über den WLAN-Accesspoint das Web-Interface der Fritzbox erreichen?
Zwei Repeater gleichzeitig sind möglich, die Übertragungsrate sinkt dann auf ein Drittel, da alle Daten dreimal gesendet werden.

Btw In diesem Forum wird auf Groß-und Kleinschreibung Wert gelegt.
 

tamad

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2012
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich kann das Web-Interface der Fritzbox schon erreichen. Die Frage war, ob es besser wäre das WLAN auf Fritzbox abzuschalten, falls man ein Access Point an Fritzbox per LAN verbindet. Weil dann könnte ich nicht mehr die Fritzbox per WLAN erreichen
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,666
Punkte für Reaktionen
331
Punkte
83
Genau das wollte ich auch wissen: Warum könntest du dann nicht mehr die Fritzbox per WLAN erreichen?
Der Accesspoint ist doch an die Fritzbox angeschlossen.
 

tamad

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2012
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich dachte dass man nur die anderen Access Point WLAN Clients erreichen kann. Wenn aber die Fritzbox immer noch erreichbar wäre (aus deiner Antwort verstehe ich dass die WLAN Abschaltung auf der Fritzbox notwendig wäre), dann wäre die perfekte Lösung.
Würdest du von zwei Repeter abraten ? Vielleicht reicht ein Repeater, falls ich ein Access Point mit 802.11n an der Fritzbox 7170 anschliesse.
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,824
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Selbst wenn dein Laptop / Rechner in dem WLAN des Access Points / WLAN Routers deiner Wahl bist, kannst du die Fritzbox erreichen unter http://fritz.box

/Edit:
Du kannst natürlich beide WLAN's parallel betreiben, dann aber bitte auf unterschiedl. Kanälen. Erklärst du uns auch den Sinn für 2 WLAN's!?
 
Zuletzt bearbeitet:

tamad

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2012
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Erklärst du uns auch den Sinn für 2 WLAN's!?
Mir war nicht klar dass man den Router über das WLAN des Access Points via LAN doch erreichen kann, daher dachte ich dass ich doch beide WLANS evtl. brauchen kännte. Habe aber schon alles in meinen Postings erklärt.
Die URL "http://fritz.box" bringt nichts, falls die Router IP Adresse von einem WLAN Client nicht erreichbar ist.
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,824
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
Du kannst auch die IP Adresse der Fritte nehmen, das sollte funktionieren.
 

tamad

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2012
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Gibt es auch von AVM 802.11n Access Points ? Oder, wenn nicht, was würdet Ihr empfehlen ?
Danke im Voraus.
 

Elsi29

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Dez 2008
Beiträge
2,824
Punkte für Reaktionen
11
Punkte
38
AVM verkauft keine Access Points. Die WLAN N Leistung bei den AVM Routern (z. B. Fritzbox 7270, 7390, 7240, etc.) ist ziemlich bescheiden, da der Prozessor dafür zu schwach ist. AVM ist in Sachen Komplettausstattung und Produktpflege erste Sahne, das bietet in dieser Hinsicht kaum ein Hersteller.

Falls du einen schnellen WLAN N Router suchst, schau doch mal hier.
 

tamad

Neuer User
Mitglied seit
23 Jan 2012
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@Elsi29
Danke für die Info.
Lohnt sich ein 802.11n Dual-Band Router als Access Point neben der FB 7170 einzusetzen ? Falls man dann 2 Repeater anschliesst, für 2.4 MHz und 5 Mhz jeweils einer, sinkt die Übertragungsrate dann nur jeweils auf die Hälfte statt auf ein Drittel, stimmt das ?
Welche maximale Entfernug kann man mit 5 MHz WLAN stabil erreichen ?
 
Zuletzt bearbeitet: