.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FB7170v2 + Concept XI 521 und durchleitung von *111#

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon mit internem ISDN-S0-Bus" wurde erstellt von finital, 4 Dez. 2006.

  1. finital

    finital Neuer User

    Registriert seit:
    4 Dez. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    habe seit kurzem die 7170v2 an die Concept XI521 angeschlossen und surfen funktioniert soweit ohne Probleme.

    Da ich alle Festnetznummern auch für VOIP hab freischalten lassen, war die Einrichtung kein Problem und funktioniert soweit. (Gibt es durch die doppelten Nummer irgendwelche Einschränkungen oder Probleme?)

    Lediglich ein analoges Telefon konnte ich nicht aktivieren, aufgrund fehlender Tonwahlbestätigung (gibt es hier eine andere Möglichkeit, die Nummer freischalten zu lassen?).

    So, mein eigentliches Problem ist aber, dass die Umgehung von VOIP durch die *111# nicht funktioniert, so wie die anderen *xxx# Kombinationen.
    Ich bekomme zwar den Ton, dass über Festnetz telefoniert wird, dann aber "keinen Anschluss unter dieser Nummer".

    In der FB-Box in der Telefonie-Übersicht wird mir dann als Eintrag angezeigt:
    +49 ORTSVORWAHL 111 RUFNUMMER

    Das kann natürlich nicht funktionieren, aber welche Einstellungen muss ich ändern? Hängt das doch mit den doppelten Nummern zusammen?

    Danke für alle Tipps

    finital
     
  2. herges

    herges Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16 Aug. 2005
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Student
    Das heißt das deine Telefonanlage # und * nicht an die Fritz weitergibt.
    Das kann man aber meist einstellen.

    edit: Einfach die Nummer halt kurz einem anderen Telefon zuweisen,
    und das nach dem freischalten wieder rückgängig machen.
     
  3. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo finital,

    Du musst in der XI 521 die automatische Amtsholung deaktivieren, sonst funktioniert die Keypad-Funktion nicht.
    Schau mal ins Handbuch der XI521 seite 45 dort ist alles erklärt.

    mfg Holger
     
  4. FlatVirus

    FlatVirus Neuer User

    Registriert seit:
    29 Sep. 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo.
    Ich habe die selbe Telefonanlage und das mit #*111# realisiert. Also einfach immer ein # an erster Stelle, alles danach wird direkt an die Fritzbox geleitet.
    :cool:
     
  5. finital

    finital Neuer User

    Registriert seit:
    4 Dez. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    also via Keypad-Funkion und Abschaltung der automatischen Amtsholung funktioniert es.

    Jetzt muss man aber auch für normale Telefonate via VOIP die 0 vorwählen. gibt es denn keine Möglichkeit, die Amtsholung aktiviert zu lassen? (Die internen Gespräche sind bei uns unwichtig)

    Das zweite Problem was sich ergeben hat, ist das ein Telefon nach aussen jetzt eine ganz andere nummer anzeigt und auch wird bei einem Telefon (Amtsholung aus / Keypad ein) nicht korrekt gewäht und es wird Ortsvorwahl 111 Nummer gewählt.

    Naja, wenigstens schon einen kleinen schirtt weiter. Für weitere Infos vielen Dank!

    Finital
     
  6. sz54

    sz54 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    26 Mai 2006
    Beiträge:
    3,162
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    ziemlich in der Mitte
    Hallo!

    nein!

    zu Deinen anderen Fragen:
    wenn ich diese Funktion nutze, wähle ich (bei deaktivierter automatischer Amtsholung):
    0 *11# [Rufnummer]
    Auf diese Weise bleibt die abgehende MSN erhalten. Wenn Du statt der *11# z.B. eine *112# eingibst, wird die zweite ISDN-MSN der Fritzbox genommen, egal, was in der Telefonanlage programmiert war. Die dritte Ziffer gibt also die Ausgangs-MSN an.