.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FBF 7170 und Downloadrate supermies

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von Fritz Boxer, 21 Okt. 2006.

  1. Fritz Boxer

    Fritz Boxer Neuer User

    Registriert seit:
    21 Okt. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hessen
    Guten Tag und zunächst einmal großes Lob für dieses Forum.

    Leider konnte ich bisher keinen Tip finden, der mir weitergeholfen hat (die HowTo's habe ich - soweit es mir möglich war - durch).
    Das Problem ist Folgendes:

    Ich habe seit ca. 3 Wochen eine neue Fritz!Box FON WLAN 7170, die mir standhaft einen vernünftigen Internetzugang verwehrt. Kurze Zeit nach einem Neustart der Box (reproduzierbar ist immer wieder ein Zeitraum von ca. 6 bis 10 Minuten) brechen die Übertragungsraten derart dramatatisch ein, dass an ein vernünftiges Surfen, geschweige denn Arbeiten oder Telefonieren über VoIP nicht mehr zu denken ist.
    Ich habe DSL 6000 von 1 & 1 (3DLS) am analogen T-COM Anschluss. Die Übertragungsraten reichen an guten Tagen mal an die 1.200 kBit/s ran, normal sind aber Durchschnittswerte um die 500 kBit/s - Ausreißer bis hinunter zu 64 (!!!) kBit/s waren aber auch schon da.
    Alle Upload-Werte sind mehr oder weniger OK (alles gemessen mit dem Speedtest unter www.wieistmeineip.de - andere Test liefern vergleichbare Werte).

    Nach etlichen Telefonaten mit der 1 & 1 - Hotline mit den unterschiedlichsten Tips (Kabel, Anschluss, PC, Betriebssystem, Beta-Firmware für die Box etc) wurde vor einigen Tagen die Box getauscht - mit demselben Ergebnis.

    Das Interessante an der Geschichte ist, dass ich mit meinem "alten" DrayTek Vigor 2500WE keinerlei Probleme habe. Downloadraten liegen hier im Mittel bei 5.300 kBit/s - egal zu welcher Tages- oder Nachtzeit. Also darf man doch eigentlich davon ausgehen, dass die Hausverkabelung, TAE-Dose, Splitter und das Kabel zum Modem OK sind - oder ??? Ist die Fritz!Box eventuell doch auch wieder defekt oder ist sie nur so empfindlich? Die SR- und Dämpfungswerte sind nicht berauschend, wenn man den Angaben der Fritz!Box glauben darf: SR 6 / 21 und Dämpfung 16 / 7 mit dem Original-Y-Kabel. Mit einem CAT5 liegen die Werte bei 6 / 15 und 16 / 7.
    Leider kann ich beim Vigor diese Werte nicht sehen - gibt es hier externe Programme für den Hausgebrauch?

    Hat jemand eine Idee, was das sein kann? Wie gesagt, bis auf einen vergeblichen Hardwaretausch kam von der 1 & 1 - Hotline nicht wirklich etwas hilfreiches und auch wenn ich kein Telekomiker bin, der täglich mit SR-Werten, MTU, RWIN und dergleichen hantiert halte ich mich in IT-Fragen nicht für ganz unbeleckt - bin aber jetzt am Ende meines Lateins.

    Vielen Dank vorab für jeden hilfreichen Tip.

    Gruss
    Torsten
     
  2. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo, willkommen im Forum! :D

    Wenn du nach Problemen mit 1und1 gesucht hättest, wärst du sicher auch fündig geworden. Denn zu vermuten ist im Moment, das die Serverprobleme haben.
    Ändere mal die Einstellungen in der Box auf
    anderen Anbieter - Benutzername: 1und1/benutzername
    und schau mal ob das besser wird. Hier hat Lamyron das erklärt->
    http://www.ip-phone-forum.de/showpost.php?p=710693&postcount=13

    EDIT: Ansonsten mal von der Telekom die Verbindung von dir zur Vermittlungsstelle prüfen lassen.
     
  3. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    an der Leitung sollte es ja nicht liegen, wenn der Vigor korrekt funzt.
    Genauso wenig am PC, wenn es mit dem Vigor korrekt funzt.
    Ich würde da am ehsten auf ein Problem mit der Netzwerkkarte tippen, dass sich diese nicht mit der Friztbox versteht. Stell mal im Gerätemanager unter den Eigenschaften der Karte einen festen Speed ein, notfalls nur 10MBit/Halb-Duplex, was für 6000er DSL voll reichen sollte. Oder wenn die Möglichkeit besteht mal einen Switch zwischen PC und Box hängen, mag genauso helfen.
    Hast du lokal noch andere PCs ? wie ist es denn mit der lokalen Lan-Verbindung via Fritzbox ?
     
  4. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Damit meinst du bestimmt diese beiden:
    Howto: Geschwindigkeitsprobleme ins Internet
    Howto: Was tun bei DSL-Verbindungsproblemen


    Erst nach einigen Minuten? Davor geht es gut? Benutzt du P2P Software (Bittorrent, eMule)?

    Verlasse dich nicht auf Speedtests, siehe meinen ersten Link.

    Das ist sehr wenig. Was sagen die Fehlercounter unten auf der Seite? Hänge am besten einen Screenshot von der ganzen Seite "DSL" der DSL-Informationen an, dann sieht man alles wichtige.

    Er zeigt sie aber an, im "Online Status", ganz unten, Loop.Att und Noise Margin (wenn ich mich recht erinnere).

    Viele Grüße

    Frank
     
  5. Fritz Boxer

    Fritz Boxer Neuer User

    Registriert seit:
    21 Okt. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hessen
    Danke für die raschen Antworten und die Tips. Habe jetzt einiges ausprobiert - hier die Ergebnisse:

    @doc456

    Mit dem Benutzernamen hatte ich schon mal einen Tip von der 1&1 Hotline bekommen, allerdings ohne Nennung von Hintergründen:

    anderer Internetanbieter
    T1und1/Benutzer@online.de
    1und1/Benutzer mit und ohne das "@online.de"

    --> keine Änderungen feststellbar.

    @JSchling

    Netzwerkkarte - möglich, aber glaube ich nicht. Vigor funktioniert ja in allen Lebenslagen und mit sehr stabilen Werten. Habe hier in den letzten Minuten mal die verschiedenen Möglichkeiten durchgestetet, die Werte sind wie folgt (mit Speedtest - sorry frank_m24 ;-)

    100 Mbps Vollduplex
    (Uhrzeit - kBits/s)
    16.11 - 4023 (unmittelbar nach Neustart der FBF)
    16.13 - 4152
    16.14 - 2744
    16.16 - 982
    16.19 - 888
    16.21 - 514
    16.25 - 3361
    16.27 - 3934
    16.28 - 2789
    16.32 - 981
    16.34 - 585
    16.37 - 3973

    dann 1.000 Mbps Vollduplex
    16.40 - 1553
    16.41 - 1057
    16.42 - 924

    dann Auto
    16.43 - 5026
    16.45 - 473
    16.46 - 697
    16.49 - 297
    16.52 - 342
    16.56 - 646

    dann 10 Mbps Vollduplex
    16.59 - 489
    17.01 - 258
    17.03 - 416
    17.06 - 769

    Wie man sehen kann, ist von super bis *brech* alles dabei - tendenziell aber eher *brech*.

    Schließe ich den Vigor an, sieht es so aus:
    17.34 - 4342
    17.35 - 4162
    17.36 - 4903
    17.37 - 5578
    17.38 - 4906
    (alle Werte mit 100 Mbps Vollduplex in den Netzwerkkarten-Einstellungen, mit denen ich bisher immer gearbeitet habe)

    Einen Switch habe ich zunächst mal nicht verfügbar, habe nur den einen PC (WIN 2000) an der Box angeschlossen. Gelegentlich habe ich mal mein Firmen-Notebook dabei (WIN XP SP2), aber mit dem bekomme ich dieselben Werte. Die Verbindung zwischen PC und Notebook über die FBF habe ich allerdings nicht gestestet.


    @frank_m24

    Diese beiden HowTo's meinte ich, genau. P2P SW habe ich nicht im Einsatz, die Speedtests sind immer bei vergleichbaren Bedingungen gemacht worden (keine weiteren Programme offen, nichts was die Downloads ausbremsen könnte).
    Screenshots sind unten angefügt, sowohl von der FBF als auch vom Vigor.

    Danke und Gruss
    Torsten
     

    Anhänge:

    • fbf.jpg
      fbf.jpg
      Dateigröße:
      79.5 KB
      Aufrufe:
      36
    • vigor.jpg
      vigor.jpg
      Dateigröße:
      78.3 KB
      Aufrufe:
      34
  6. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hmmmm, bin zwar nicht der DSL-Freak, aber bei mir sieht es mit 6000 so aus:
    Signal/Rauschtoleranz 11/26
    Leitungsdämpfung 27/12
     
  7. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    ich persönlich vernute als Ursache für die stark schwankende Bandbreite die auftretenden Fehler mit der Fritzbox (siehe die Error Counter in den beiden unteren Zeilen des Fritz Screen Shots). Obwohl auch der Vigor keinen großen SNR anzeigt, scheint er damit besser zurecht zu kommen, er meldet nur 25 CRC Fehler.

    Wenn du Novizes Howto schon durch hast, dann versuche doch mal, den Vigor als Modem vor die Fritzbox zu hängen. Nimm die Zugangsdaten aus dem Vigor raus und aktiviere die PPPOE Passthrough Funtkion für LAN. Dann die Box mit "LAN 1" an den Vigor und "Internet über LAN 1", "Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP)" und "Zugangsdaten werden benötigt (PPPoE)".

    Viele Grüße

    Frank
     
  8. Fritz Boxer

    Fritz Boxer Neuer User

    Registriert seit:
    21 Okt. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ähhhm, stehe ich jetzt auf dem Schlauch? Verstehe ich nicht so recht....

    Sollte nicht der Vigor der aktivere Part sein, sprich als DSL-Zugang agieren? Also hier die Anmeldedaten rein und FBF als besserer Hub/Switch hinten dran? Also letztlich die (offensichtlich doch nicht so tolle) FBF doch nur für die VoIP-Funktionen nutzen, die ich dann doch ganz gern hätte....

    ?????
    Sorry, wenn ich jetzt so dämlich frage.
    Gruss
    Torsten
     
  9. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    nein, die Box kann weiterhin den Internetzugang managen und kann auch VoIP bereitstellen. Aber man kann trotzdem ein anderes Modem vor die Box hängen.
    Dieses Modem kann auch der Vigor sein. Die DSL Modems der Fritz sind nicht die besten, und gerade bei Leitungen im Grenzbereich wird hier im Forum (u.a. in Novizes Howto) empfohlen, ein externes DSL Modem vor die Fritz zu hängen.

    Eine Howto in Kürze:
    • Hänge den Vigor mit deinem DSL Port an den Splitter
    • Nimm die DSL Zugangsdaten aus dem Vigor raus
    • Aktiviere PPPOE Passthrough für LAN
    • Verbinde einen der LAN Ports des Vigors mit LAN 1 der Box mit einem ganz normalen LAN Kabel.
    • aktiviere die Expertenansicht in der 7170
    • aktiviere folgende Einstellungen in der Fritzbox:
      • Internetzugang über LAN 1
      • Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP)
      • Zugangsdaten werden benötigt (PPPoE)

    Für die PCs kannst du dann nur noch LAN 2 - 4 und WLAN benutzen. In dem Augenblick baut die Fritz die DSL Verbindung auf und benutzt den Vigor als DSL Modem. Vielleicht wird es damit besser.

    Es gibt auch die Möglichkeit, den Vigor die DSL Verbindung aufbauen zu lassen (er hat die Zugangsdaten) und trotzdem die Fritz so einzustellen, dass sie VoIP über die Vigor Verbindung machen kann (NAT Router over IP oder IP-Client), aber dazu kommen wir, wenn du das wirklich willst. Das hätte den Vorteil, dass du z.B. die VPN Server und Clients des Vigors weiterbenutzen könntest und trotzdem VoIP mit der Fritz machen kannst.

    Viele Grüße

    Frank
     
  10. Fritz Boxer

    Fritz Boxer Neuer User

    Registriert seit:
    21 Okt. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ah OK. Vielen Dank für Deine Bemühungen.
    Werde es heute abend, wenn ich wieder zu Hause bin, mal austesten.

    Welche Firewall wird dann die aktive sein - die im Vigor oder die der FBF?

    Gruss
    Torsten
     
  11. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    die in der FBF. Der Vigor ist nur noch "dummes Modem" in dem Fall.

    Viele Grüße

    Frank
     
  12. Fritz Boxer

    Fritz Boxer Neuer User

    Registriert seit:
    21 Okt. 2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Hessen
    Jaaaaaa - funktioniert und die Datenraten sind auch stabil und sehr akzeptabel. VoIP funktioniert auch, jetzt muss ich in den nächsten Tagen nur mal mit der Drahtschere das Kabelgewirr lichten ;-)

    Muss ich im Vigor noch irgendwas mit den Firewall-Einstellungen anstellen? Habe die Konfiguration jetzt dahingehend noch nicht angefasst.

    Nochmals - vielen Dank für Deine Hilfe bisher.

    Viele Grüße
    Torsten
     
  13. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Da der Vigor nur noch als Modem arbeitet, ist seine Firewall nicht mehr aktiv. Darum kümmert sich nur noch die Fritzbox.

    Viele Grüße

    Frank