FBF70550 als Netboot-server?

chriwi

Mitglied
Mitglied seit
14 Nov 2005
Beiträge
705
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich würde gern versuchen in meinem Netzwerk eine Netboot-Server (DHCP + TFTP) für meine Dreambox500 (mit leerem Flash soll die Netboot probieren) einzurichten. Da der DHCP-server im zusammenhang mit Namensauflösung und DNS (DS-Mod DNSmasq) am besten auf der Fritzbox aufgehoben ist und die Dreambox DHCP und TFTP auf dem selben Gerät erwartet fehlt hier also nur noch der TFTP-Server. Die Quelle für die zu bootenden File ist kein Problem ich habe auf der FBF den DS-Mod mit NFS laufen und kann da ne share von meinem NSLU2(NAS) mounten.
Wichtig ist mir nur:
1. Wie kriege ich nen TFTP-Server auf die Fritzbox?
2. Wie krige ich den DHCP (möglichst DNSmasq vom DS-Mod) so konfiguriert das er Netboot unterstützt und auf den TFTP-Server verweist?

tschüs

chriwi
 

dl9ekd

Neuer User
Mitglied seit
7 Jun 2005
Beiträge
73
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hi
also ich würd sagen es ist möglich.

--dhcp-option=66,"1.2.3.4"
http://www.thekelleys.org.uk/dnsmasq/docs/dnsmasq-man.html

man kann auch noch weiter bootp-einstellungen machen.
für debian-mipsel gibts den tfptd-hpa, welcher run 90kb groß ist und nur von libc6 abhängt. den bekommt man bestimmt auch auf der fbf ans laufen.

wie man das ganze dann zusammen basteln kann hab ich keine ahnung ... :)
nur es sollte möglich sein.

aber reicht es nicht auch, wenn du den tftp server der nslu2 angibst? ich weiß nicht warum die dreambox nicht den dhcp-kram auswerten sollte, den man ihr schickt.
aber ich hab auch weder ne dreambox noch ne nslu2...

gruß daniel
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,920
Beiträge
2,028,165
Mitglieder
351,083
Neuestes Mitglied
deckling