.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Festplatte als Zwischenspeicher für 1&1 Smartdrive

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von Ilchi, 3 Jan. 2009.

  1. Ilchi

    Ilchi Neuer User

    Registriert seit:
    14 Feb. 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ist es möglich, dass man eine an der FritzBox (7270) angeschlossene Festplatte als Zwischenspeicher für das 1&1 Smartdrive nutzt? Hintergrund ist, dass man z.B. bei einer Sicherung diese schnell an der hausinternen Festplatte durchführen könnte. Anschließend könnte sich dann die Festplatte mit dem Smartdrive syncronisieren, wofür ja eigentlich kein lokaler Rechner mehr nötig sein müsste.
    Gibt es hierzu Lösungsansätze?

    Vielen Dank für eure Tipps,
    Ilchi
     
  2. shinebar

    shinebar Neuer User

    Registriert seit:
    14 Mai 2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Würde es Dir reichen, die Daten einfach nachts zu kopieren? Dann könntest Du ohne Probleme mit cron arbeiten.

    Tagsüber: Kopie auf USB-HDD
    Nachts: Kopie von USB-HDD auf Smartdrive

    Das sollte ohne Probleme zu lösen sein.

    Viele Grüße
    Danny
     
  3. Elsi29

    Elsi29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,789
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Lingen
    Ich weiss nicht wie groß (in MB oder GB) deine Sicherung ist, aber bedenke bitte die Uploadgeschwindigkeit (NICHT Downloadgeschwindigket) deines 1&1 Tarifes. Wenn du z. B. nachts 2 GB zu deinem Smartdrive senden möchtest bekommst du ein Problem.
     
  4. shinebar

    shinebar Neuer User

    Registriert seit:
    14 Mai 2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja, wenn ein reines kopieren zu viel ist, kann man sich ja mit rsync behelfen. ;)
    Irgendwo hier im Forum hab' ich's auch schon als binary gesehen.
     
  5. Ilchi

    Ilchi Neuer User

    Registriert seit:
    14 Feb. 2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Derzeit nutze ich Synctoy, um meine veränderten Daten nach einem Arbeitstag auf die Festplatte an der Fritzbox zu kopieren. Insgesamt sind es ca. 50 GB, täglich sind die Änderungen aber nicht so immens (ca. 100 - 1000 MB). Leider funktioniert der direkte Abgleich zwischen Synctoy und dem Smartdrive sehr instabil, hier hängt sich die Syncronisation immer wieder auf. Außerdem hat man dann den Nachteil, dass es wirklich langsam ist und man den Rechner nicht einfach mal vom WLAN nehmen kann.

    Mein optimales Szenario wäre also, dass man wie bisher die Änderungen auf die AVM-Festplatte synct und anschließend z.B. mit dem oben beschriebenen Cron die Änderungen auf das Smartdrive übertragen werden. Ein normaler Copy-Befehl geht dann natürlich nicht, da nur die Änderungen übertragen werden sollen. Optimal wäre es, wenn man zusätzlich auch noch die Sync-Zeit oder/und die maximal zur Verfügung stehende Datenrate beschränken könnte.

    Jetzt kenne ich mich leider nur sehr rudimentär mit Linux aus. Eine einigermaßen fertige Lösung für dieses Problem gibt es nicht, oder? Bin ich der einzige, der das gerne hätte?
     
  6. Elsi29

    Elsi29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,789
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Lingen
    Anstatt es doppelt zu kopieren, könntest du doch mal ein anderes Programm probieren.

    Ich habe vor einiger Zeit Allway Sync gekauft, war sehr günstig aufgrund des guten Dollar Kurses (ca. 12-13 Euro).

    Das Programm aktualisiert regelmäßig mehrere Ordner, auch Netzlaufwerke oder Server sind kein Problem.

    Das Programm ist sehr vielseitig und für 12-13 Euro kann man auch nicht viel verkehrt machen.
     
  7. shinebar

    shinebar Neuer User

    Registriert seit:
    14 Mai 2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Doch doch - cron & rsync ist genau das, was Du brauchst - nur der initiale Sync wird natürlich erstmal ewig dauern ;)

    Im Grunde brauchst Du dann nur noch per Cron einen

    rsync -a /mnt/platte1 /mnt/webdav

    laufen lassen. Setzt allerdings auch voraus, dass Du das 1&1 Smartdrive über das Freetz-WebDAV-Mod gemounted hast.

    Das mag sich jetzt ein wenig kompliziert anhören, ist aber viel einfacher als Du glaubst, da bin ich mir sicher :)

    Edit: Wieso AlwaySync gekauft? Das ist für Privat doch free? (naja, bei mir hat's irgendwan gemeckert, das es so viele Dateien sind, da hab' ich mir's auch gekauft...)
     
  8. Elsi29

    Elsi29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,789
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Lingen
    Privat ist es glaub ich nicht frei!?!

    Aber bei mir war es ganau so, hat auch gemeckert wegen den vielen Dateien, da hab ich es mir gekauft für 19,99 $, das waren so um die 12 Euro. Für den Preis kann ich meckern!
     
  9. henfri

    henfri Mitglied

    Registriert seit:
    21 Sep. 2005
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #9 henfri, 10 Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 10 Jan. 2009
    Hallo,

    eigentlich mache ich genau sowas mit meinen Fotos:

    1) Meine Fotos kopiere ich erstmal von der Kamera auf den Laptop.
    2) Regelmäßig kopiere ich die Fotos auf die FritzBox, auf dem Laptop verbleiben nur die 10 aktuellsten GB.
    3) rsync kopiert die Fotos ins Smartdrive.

    Dabei gibt's folgende Probleme:

    1) 50 GB vs DSL 1000. Ich brauch noch ca 26 Tage für den initialen sync.
    2) manchmal hängt die webdav Verbindung.
    3) noch klappt es nicht rsync mit dem cron zu starten. Aber daran bin ich auch erst seit 5 minuten. Wie gesagt: Ich hab noch 26 Tage bis es klappen muss ;-))

    Das Cron-Skript soll alle 3 Stunden rsync neu starten und zweimal täglich webdav neu mounten.

    P.S: Hier mal mein Cron-Problem:
    Code:
    cat /var/spool/cron/crontabs/*
    03 * * * * screen -dm sh -c "/var/media/ftp/ext_5/backup_pictures.sh"
    (übers webinterface gesetzt)
    
    cat /var/media/ftp/ext_5/backup_pictures.sh
    #!/bin/sh
    killall rsync
    echo starte >> /var/media/ftp/ext_5/rsyncstart.log
    sleep 5
    cd /var/media/ftp/ext_5
    ./rsync --progress  --log-file=./backup_pictures.log -a -u /var/media/ftp/ext_5/pictures/ /var/media/ftp/1und1/bilder/
    
    cat  /var/media/ftp/ext_5/rsyncstart.log
    starte
    
    Das Skript wird also gestartet. Aber ein 'ps | grep rsync' ergibt trotzdem nix. Rsync läuft nicht. Wer sieht das Problem?
    Edit: der webdav mount war gescheitert. Wie kann ich vorher abfragen, ob der webdav-mount ok ist?

    Gruß,
    Hendrik
     
  10. henfri

    henfri Mitglied

    Registriert seit:
    21 Sep. 2005
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    so, läuft:
    Code:
    backup_pictures.sh
    #!/bin/sh
    echo "----------------------" >> /var/media/ftp/ext_5/rsyncstart.log
    echo "Starte upload zu 1und1" >> /var/media/ftp/ext_5/rsyncstart.log
    status=`/mod/etc/init.d/rc.davfs2 status`
    echo "WebDav Status:" >> /var/media/ftp/ext_5/rsyncstart.log
    echo $status >> /var/media/ftp/ext_5/rsyncstart.log
    
    killall rsync
    
    if [ !  $status = "running"  ]
    then
      echo "Versuche neu zu mounten. Ergebnis:"
      /mod/etc/init.d/rc.davfs2 restart >> /var/media/ftp/ext_5/rsyncstart.log
      sleep 5
    fi
    
    cd /var/media/ftp/ext_5
    
    ./rsync --progress  --log-file=./backup_pictures.log -a -u /var/media/ftp/ext_5/pictures/ /var/media/ftp/1und1/Hendrik/bilder/
    
    So wird's aufgerufen:
    Code:
    01 06 * * * screen -dm sh -c "/mod/etc/init.d/rc.davfs2 restart"
    01 18 * * * screen -dm sh -c "/mod/etc/init.d/rc.davfs2 restart"
    03 * * * * screen -dm sh -c "/var/media/ftp/ext_5/backup_pictures.sh"
    
    Dazu fehlt dann nurnoch die rsync binary (s.Anhang)

    Gruß,
    Hendrik
     

    Anhänge:

    • rsync.zip
      Dateigröße:
      428.1 KB
      Aufrufe:
      31
  11. henfri

    henfri Mitglied

    Registriert seit:
    21 Sep. 2005
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    nee, so recht läuft das noch nicht:
    Heute morgen liefen fünf Rsync Jobs. Das killall hat also nicht funktioniert.
    Wenn ich an der Kommandozeile killall rsync ausführe, gibt's keine Fehlermeldung, aber die prozesse laufen weiter...

    Woran kann das liegen?

    Gruß,
    Hendrik
     
  12. shinebar

    shinebar Neuer User

    Registriert seit:
    14 Mai 2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eigentlich unüblich. Wenn rsync sich beharrlich weigert, vielleicht mal mit killall -9 probieren? Hier wird's aber schon mit einem normalen killall beendet.
     
  13. henfri

    henfri Mitglied

    Registriert seit:
    21 Sep. 2005
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    jetzt läuft's... (nach einem reboot).

    Gruß,
    Hendrik
     
  14. shinebar

    shinebar Neuer User

    Registriert seit:
    14 Mai 2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ein Problem hab' ich im Moment noch - meine Rsync-Version legt temporäre Dateien mit einem Punkt am Anfang an - das geht jetzt beim 1&1 - Smartdrive nicht mehr.

    Kann man das irgendwie ausschalten? Im MOment sicher ich deshalb wieder mit tar.

    Viele Grüße

    Danny
     
  15. Poowbaer

    Poowbaer Neuer User

    Registriert seit:
    21 Nov. 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann mal einer genau erklären,wie man das macht?Ich meine ,wo füge ich so einen Code ein??Würde auch gerne über Nacht meine Daten vom USB-Stick auf das Smartdrive schieben...

    :confused:
     
  16. noleck123

    noleck123 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Dez. 2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    würde auch gern gern meine Daten von USB Stick etc auf das Webdrive sichern.

    Wie muß ich vorgehen ?

    Es wäre sehr nett wenn mir jemand dabei hefen könnte ...
     
  17. phon.er

    phon.er Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist echt ne super Funktion!

    Kennt jemand ein Tut. wo beschrieben wird wie man das umsetzt?
     
  18. booster

    booster Neuer User

    Registriert seit:
    9 Jan. 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mit der AVM-Firmware Labor.54.04.74-14371 geht das mit einem Klick.
    Auf der Platte befindet sich dann der Ordner
    "FRITZ/webdav/cache/sd2dav.1und1.de+****@***"

    Desweiteren ist per FTP und SMB "Online-Speicher" verfügbar.
    Schiebst du jetzt Daten nach ftp://fritz.box/Online-Speicher oder smb://fritz.box/Online-Speicher landen die im o.g. Verzeichniss auf der Festplatte und werden bei Zeiten hochgeladen.
     
  19. phon.er

    phon.er Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist ja Spitze!:D
    Bin aber bis jetzt immer etwas skeptisch gegenüber Labor Firmwares gewesen und habe nie eine installiert. Habe immer irgendwie schiss dass dann irgendwas anderes nimmer geht wie der LCR...
    Aber ne Überlegung ist's auf jeden Fall wert.
     
  20. mediatuxi

    mediatuxi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Nov. 2008
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    die Labor hat schon noch einige Macken. Das wird aber nicht mehr lange dauern, bis die nächste offizielle FW rauskommt. Da wird die Funktion wohl auch drin sein. Gleichzeitig gibt es nun eine Spin-Down-Unterstützung für USB-Festplatten.