.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Festplatte an Fritz-Box 7170 im Windows-Explorer

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von herculesultra80, 21 Jan. 2007.

  1. herculesultra80

    herculesultra80 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Jan. 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi zusammen,
    hab die Fritz Box 7170 (Firmware 29.04.29) und möchte meine ext. Platte per Fritz!-USB über ein Netzwerkbuchstaben im Windows Explorer ansprechen. Da ich von der Materie nicht viel Ahnung habe: Kann mir jemand weiterhelfen?? Lt. AVM soll es möglich sein, bekomme das ganze aber einfach nicht ans laufen.


    Danke.
     
  2. smiley2

    smiley2 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was ich bisher rausbekommen habe:

    Im Windows Explorer kann man die Daten angzeigen, z.B.
    "ftp://192.168.178.1/xxxx-Partition-0-1/"
    in die Adressleiste eingeben. ("xxxx" bezieht sich auf den Namen der Platte, den vergibt die Box).
    Das Ordnersymbol läßt sich auf den Desktop ziehen, und dann reagiert das ähnlich wie eine Laufwerksverknüpfung.

    Gleiches Resultat beim Ziehen des Links aus dem IE in der Weboberfläche der Box, zu finden unter "USB-Zubehör"

    Das ist aber eine "GUI" um einen ftp Server herum, und mehr als ftp hergibt, kann man hierbei nicht rausholen.

    Mit der "Labor"-Firmware wird ein "Samba" Server möglich, das wird wohl sein was AVM meint.
    Das wäre eher ein vollwertiges Netzlaufwerk.
    Der beta Status hat mich bisher davon abgehalten, das zu nutzen.

    Abgesehen davon dürfte die Performance von USB 1.1 bei einer Platte nicht immer Begeisterung hervorrufen.

    hth, ;-)
     
  3. Hapeess

    Hapeess Neuer User

    Registriert seit:
    21 Nov. 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Mit dem Programm NetDrive bekommst du sowas hin und kostet nichts. Hier ist auch gleich der Link dazu:
    http://www.rz.fh-ulm.de/rz/projects/netdrive/
    Es stimmt, die USB1.1 Schnittstelle der FB ruft natürlich keine große Begeisterung hervor. Aber das ist was anderes.

    Gruß Heinz
     
  4. MicAlter

    MicAlter Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2006
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Oder Du nutzt die von Windows mitgelieferte funktion "Netzlaufwerk verbinden...", um eine temporäre oder permanente Laufwerksverknüpfung zu erzeugen:

    1. Windows Explorer öffnen
    2. Menü "Extras"->"Netzlaufwerk verbinden..."
    3. Im Dialog "Netzlaufwerk verbinden" unten den Link "Onlinespeicherplatz anfordern oder mit einem Netzwerkserver verbinden" anklicken
    4. Im Dialog "Assistent zum Hinzufügen von Netzwerkresourcen" auf "Weiter" klicken
    5. In der Liste der Dienstanbieter den Eintrag "Eine andere Netzwerkresource auswählen" auswählen und auf "Weiter" klicken
    6. Nun die FritzBox-FTP-Url eintragen, z.B.:
    ftp://fritz.box/xxxx-Partition-0-1/
    und auf "Weiter" klicken
    7. Als Benutzernamen gibst Du "ftpuser" ein und klickst auf "Weiter"
    8. Nun kannst Du noch eine Bezeichnung eingeben und klickst wieder auf "Weiter"
    9. Nun nur noch auf "Fertigstellen" und fertig :)
    10. Deine Verknüpfung hat leider keinen Laufwerksbuchstaben, Du findest diese aber im Explorer unter "Netzwerkumgebung"->"Deine Bezeichnung"

    Unter 6. kannst Du auch Deine Anmeldedaten direkt in die URL mit aufnehmen, dann sparst Du Dir den Anmeldedialog:
    ftp://ftpuser:passwort@fritz.box/xxxx-Partition-0-1/

    wobei "ftpuser" Dein Benutzername und "passwort" das dazugehörige Passwort ist. Solltest Du einen Link in dieser Form eingeben, überspringt der Assistent ein paar Dialogseiten und Du gelangst direkt zu Punkt 9.

    Gruss,
    MicAlter
     
  5. staubsauger-nono

    staubsauger-nono Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Apr. 2005
    Beiträge:
    1,518
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    48°42'5",11°00'44"
    IMO kann man mit einer FTP-Verbindung kein Windows-Lw erstellen.
    Man kann nur über den Explorer/FTP-Client auf diese Dateien zugreifen.
    Für einen Lw-Buchstaben wäre ein Samba-Server nötig (z.B. mit dem DS-MOD)
     
  6. Kolja_

    Kolja_ Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Aachen
  7. smiley2

    smiley2 Neuer User

    Registriert seit:
    28 Mai 2005
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Hapeess
    Das Betriebssystem ist nicht bekannt, aber ab W2K ist WebDAV mit enthalten, steht so auf dieser Webseite
     
  8. herculesultra80

    herculesultra80 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Jan. 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen und vielen Dank für die regen Ántworten. Ich habe das USB Laufwerk nach der Beschreibung von MicAlter eingerichtet und das läuft auch. Trotzdem hab ich kein Laufwerksbuchstaben. Ich möchte gerne einen eigenen laufwerksbuchstaben, wie z.B. bei meinem Server, dass ich über den Explorer oder den Total Commander ansprechen kann. Lt. AVM soll das gehn, aber wie??

    Vielleicht hilft ja zur Verdeutlichung mein Bild.

    Danke. Ach so, ja. Betriebssystem ist XP.

    Jens
     

    Anhänge:

  9. Kolja_

    Kolja_ Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Aachen
  10. herculesultra80

    herculesultra80 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Jan. 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wie oben gecshrieben ist meine Firmware die 29.04.29. Gehe ich recht in der Annahme, dass ich die Beta 29.04.28-5744 installieren soll? Die ist doch älter?

    Jens
     
  11. Kolja_

    Kolja_ Mitglied

    Registriert seit:
    20 März 2005
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Aachen
    Ob die älter ist oder nicht, kann ich Dir nicht sagen. Ich würde davon ausgehen, daß eine Laborfirmware immer neuer ist als die aktuelle stable. Denn da sollen ja neue Features getestet werden, die in der kommenden stable integriert sein sollen.
    Selbst wenn sie älter ist: Die labor-FW bietet Dir genau das, was Du willst. Ich würde sie also zumindest mal antesten. ;) Notfalls kannst Du sie ja auch wieder durch die .29 ersetzen.
     
  12. herculesultra80

    herculesultra80 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Jan. 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und meine ganzen VoiP einstellungen gehen beim Update verloren..... Sagt der Firmwareupdater. Mist. Riskante Sache.
     
  13. herculesultra80

    herculesultra80 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Jan. 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das wollte ich haben. Hab die Beta aufgespielt. Netzlaufwerk ist ohne Probleme einzurichten. Tolle Funktion. Kann ich nur jedem empfehlen. Bis jetzt ist mir auch noch nichts negatives mit VoiP und den restlichen Features aufgefallen.

    danke an alle.

    Jens
     
  14. Hapeess

    Hapeess Neuer User

    Registriert seit:
    21 Nov. 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Schön, dass es so läuft wie du es dir vorgestellt hast. Aber du hättest mit NETDRIVE alles ein bisschen einfacher haben können. Ohne Beta-Version der FB FW und nix mit SAMBA-Server. Du bekommst deinen gewünschten Laufwerksbuchstaben und kannst auch ein WebDAV-Server benutzen, falls du auch dein Webspace (z.B. 1&1 MediaCenter) in deine Explorer-Datei-Strukture einbinden willst.
    Gruß
    Heinz
     

    Anhänge:

  15. herculesultra80

    herculesultra80 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Jan. 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    klingt auch gut, aber wie sieht es mit der Formatierung der ext. Platte aus. Geht da auch nur FAT bzw. FAT 32 ????

    Jens
     
  16. Hapeess

    Hapeess Neuer User

    Registriert seit:
    21 Nov. 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Der USB Host Controller der FritzBox unterstützt nur die Dateisysteme FAT und FAT32. Leider. Hat nichts mit NetDrive zu tun.

    Heinz
     
  17. herculesultra80

    herculesultra80 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Jan. 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schade eigentlich. Und Netdrive ist ein einfaches Gehäuse mit einer bzw. mehreren Festplatten, welches im Netzwerk per Lankaben eingebunden wird?? Somit muss ich keinen Rechner laufen lassen und habe trotzdem ein Netzlaufwerksbuchstaben? Es gibt doch auch ext. Platten mit 100´er LAN Anschluss......was ist denn besser???

    Danke
     
  18. Hapeess

    Hapeess Neuer User

    Registriert seit:
    21 Nov. 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Nein, NetDrive ist keine Hardware, sondern ein kostenloses Programm von Novell mit dem du FTP-Server oder WebDAV-Server in deine Windows-Ordner-Strukture einbinden kannst. Die Festplatte schließt du per USB an die FB, aber ich denke die hast du bereits am Laufen. NetDrive wäre halt eine Alternative zu dem Samba-Server von der Betaversion 29.04.28-5744, den du jetzt vermutlich verwendest. Klick doch einfach mal den Link der FH Ulm an, dann wirds klar.
    http://www.rz.fh-ulm.de/rz/projects/netdrive/
     
  19. ober24

    ober24 Neuer User

    Registriert seit:
    14 Aug. 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich hatte die Firmware Betaversion 29.04.28-5744 installiert. Leider wurden nach einem Trennvorgang fast alle Daten auf der Festplatte gelöscht (konnte sie allerdings mit easy recovery über direkten USB an PC überwiegend wiederherstellen). Ich kann derzeit nur alle warnen vor dier USB Laborversion !

    Jetzt habe ich das kostenlose Programm Netdrive in Verwendung und bin sehr zufrieden. Laufwerksbuchstabe steht sofort nach Start zur Verfügung, die verschiedenen Partitionen sind dann in Unterverzeichnissen.

    Vielen Dank für den Tipp an Hapeess !

    ober24
     
  20. joma1967

    joma1967 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Wie sieht es denn bei Netdrive mit dem Trennen bzw. Ausschalten der Platte aus ??

    Wenn ich meinen Rechner heruntergefahren habe und die Festplatte an der Fritz Box vorübergehend nicht benötige, kann ich dann die externe Festplatte ausschalten ???