.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FON belohnt seine Community

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Redaktion, 21 Dez. 2006.

  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    FON belohnt seine Community
    Aktive Foneros können ihren Freunden den WiFi Router La Fonera schenken

    Madrid / München, 21. Dezember 2006 – FON (www.fon.com), die mit über 200.000 Mitgliedern weltweit größte WiFi Community, startet eine beispiellose Aktion, bei der alle FON-User in Europa und den USA, die bereits einen FONspot online haben, ihren Freunden und Bekannten noch kurzfristig ein exklusives Weihnachtsgeschenk bereiten können.

    Unter dem Motto „Fonero gets Fonero“ können alle FON-User (Foneros), die einen aktiven Access Point (FONspot) betreiben, ihre Freunde einladen, sich völlig kostenlos den WiFi Router La Fonera zu bestellen. Damit können diese ebenfalls Foneros werden und einen Teil ihrer Bandbreite der FON Community zur Verfügung stellen. Im Gegenzug erhalten sie Internet-Zugang an zehntausenden FONspots auf der ganzen Welt. Auf diese Weise wächst die FON Community von Innen heraus und wird ein weltweites Netzwerk von Freunden.

    Jeder, der von einem Freund als neuer Fonero eingeladen wurde, erhält den WiFi Router La Fonera kostenlos und ohne Versandgebühren. Dieser muss dann nur noch angeschlossen und registriert werden - und schon kann man weltweit gratis an allen FONspots WiFi nutzen und ins Internet gehen. Darüber hinaus hat La Fonera auch noch ein privates, WPA verschlüsseltes WiFi Signal, über das jeder Fonero sicher und getrennt von den Besuchern per WiFi online gehen kann.

    Auch beim besten Freund kostenlos mit FON ins Internet: ganz einfach
    Die Kampagne „Fonero gets Fonero“ startet am 21. Dezember 2006, also noch rechtzeitig vor Weihnachten. Sie wird dazu beitragen, die rasant wachsende FON Community noch attraktiver zu machen. Allein in den vergangenen zwei Monaten sind knapp 7.000 neue FONspots in Deutschland sowie mehrere Tausend in der ganzen Welt hinzugekommen. Mit jedem weiteren Zugangspunkt haben die Mitglieder mehr Möglichkeiten, unterwegs kostenlos zu surfen.

    Freunde als neue Foneros zu werben, ist sehr einfach und in drei Schritten erledigt:
    1. Jeder Fonero darf einen Freund oder Bekannten per Email zu FON einladen
    2. Sobald der eingeladene Fonero diese Email erhält, kann er sich von dort zu einer speziellen Website weiterleiten lassen, auf der die "Fonero gets Fonero" erklärt wird.
    3. Hier gibt es einen Link zum FON Shop, wo der WiFi Router La Fonera bereits für 0 Euro inklusive Liefergebühr bestellt werden kann.

    Robert Lang, Europachef von FON, sieht die Kampagne „Fonero gets Fonero“ als ein Geschenk an die Community: „Es ist Weihnachtszeit. Daher möchten wir uns bei unseren treuen Foneros bedanken und ihr Vertrauen und Engagement belohnen, indem wir ihnen die Möglichkeit geben, neuen Community Mitgliedern ein Weihnachtsgeschenk zu machen. Sie entscheiden dabei gleichzeitig aber auch darüber, bei welchen Freunden sie denn am liebsten surfen würden – und erweitern so die Community um gefragte Zugangspunkte.“

    FON ist weltweit weiterhin ungebremst auf dem Vormarsch. Momentan gibt es über 200.000 eingetragene Mitglieder in mehr als 144 Ländern, die auf die WiFi-Lösung von FON setzen.

    Quelle: Pressemitteilung

    FON
    FON wurde im November 2005 in Spanien gegründet mit dem Ziel, die weltweit größte WiFi Community aufzubauen. Über WiFi können Mitglieder der FON Community nicht nur über ihr Notebook, sondern auch mit anderen mobilen Geräten an FONspots breitbandig online gehen. FON WiFi Router verfügen über eine spezielle Software, die es den FON Mitgliedern ermöglicht, ihre Bandbreite der FON Community zur Verfügung zu stellen. Derzeit hat FON über 200.000 registrierte Nutzer und wächst rasant. Bis zum Jahresende 2007 sollen eine Million WiFi Access Points zur FON Community gehören. FON wird unter anderem durch die Investoren Google, Skype, Index Ventures und Sequoia Capital unterstützt. www.fon.com
     
  2. noto

    noto Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 noto, 23 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23 Dez. 2006
    Sobald der eingeladene Freund seinen La Fonera registriert u. in Betrieb genommen hat, darf meinen einen weiteren Freund einladen.

    Quelle: FON Blog

    Im Januar gibt es neue Router mit USB Anschluss. Daran kann man eine USB Festplatte o. USB Stick anschliessen. So hat man weltweit Zugriff auf seinen 'Speicher'. Upload u. Download lassen sich steuern. So kann man sich z.B. über Nacht ein Video auf USB Festplatte saugen.
     
  3. noto

    noto Neuer User

    Registriert seit:
    31 Aug. 2006
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    wende dich an den FON Support. Es wird sich sicher eine Lösung finden lassen. Man kann den Router auch an FON zurückschicken mit Angaben von Anschrift, eMail.
     
  4. Moonbase

    Moonbase Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Krumbach (Schwaben)
    #4 Moonbase, 11 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 11 Jan. 2007
    Na, dann wollen wir doch mal schauen, ob man bei dem Teilchen Kanäle wählen und Bandbreite begrenzen kann, damit es sich nicht mit dem WLAN-Router prügelt... und ein paar Leutchen finden, die in und um Kaufbeuren (vielleicht am Stadion, an Freibädern und Cafés?!) kostenfreie Access Points betreiben :)

    Ich fang denn mal damit an...

    Aktuelle Tipps, um an einen "La Fonera" zu kommen:
    PC-WELT-Aktion bis 03.02.2007: http://www.pcwelt.de/fon-box/
    Looopy-Aktion bis 10.000 Stück bzw. 31.01.2007: http://looopy.de/projects/fon/
     
  5. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Bandbreite begrenzen: Ja, geht. Das stellst Du über die Fon-Webseite ein.
    Kanalwahl: Macht La Fonera automatisch. Wie intelligent die Wahl ist, muss ich noch schauen.
     
  6. Moonbase

    Moonbase Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Krumbach (Schwaben)
    #6 Moonbase, 11 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 11 Jan. 2007
    Danke für die Info!

    "Automatische" Kanalwahl? Da hab' ich in meiner WLAN- und DECT-verseuchten Ecke hier ja echte Bedenken... Musste meine FB schon "händisch" auf Kanal 7 "feintunen", da hier 'ne Menge Nachbarnetze rumstrahlen...

    Weisst Du zufällig auch, ob das "My Place-" und das "FON_AP"-Netz auf dem gleichen Kanal senden oder ob die auch noch einzelne Kanäle brauchen? Ich meine mich zu erinnern, dass das Kanalraster 5 MHz sind, damit müsste man dann ca. 5 Kanäle Abstand halten - da wird's hier eng mit FB, Repeater und "La Fonera"... zumal ich vermutlich den "La Fonera" mit reduzierter Bandbreite hinter eine 7050 (die als Repeater läuft) stellen müsste, um auf "Strassen-Ebene" zu kommen... Hm.
     
  7. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Kanalwahl geht "automatisch", oder manuell Kanal 1 bis 11. Da es nur eine Option dazu gibt, gehe ich davon aus, dass beide auf dem gleichen Kanal senden, auch das FON-Handbuch sagt nicht viel dazu aus. Ich nutze Windows-WLan-Konfig, da sieht man die verwendeten Kanäle leider nicht:(
    Speed lässt sich für den FON-Port auf der Webseite von Fon konfigurieren, keine Ahnung, wie gut das wirklich funzt. Also für den privaten WLan-Port lässt sich der Speed nicht beschränken
     
  8. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Hmm, meine FBF arbeitet auf 1, eine andere auf 11 und noch irgendein AP auf 6. Fonera hat sich hier 2 ausgesucht.

    Ja, "My Place" und "FON_AP" liegen auf dem selben Kanal. Ich hab's gerade mit NetStumbler geprüft. Wäre anders auch schwer zu machen, vor allem in der Preislage des La Fonera.

    Stimmt, fünf Kanäle Abstand wären äußerst hilfreich bei der Übertragungsqualität. und vor allem der Bandbreite.

    @JSchling: Wie kann ich denn den Kanal über die offizielle Webseite vorgeben? Oder muss ich mich dazu durch den LaFonera-Hack arbeiten?
     
  9. inquisitor

    inquisitor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,482
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    #9 inquisitor, 12 Jan. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 13 Jan. 2007
    Die beiden (virtuellen) SSIDs laufen bei la Fonera auf demselben Kanal. Damit haben übrigens so manche WLAN-Geräte ihre Probleme.


    Das Kanalraster beträgt tatsächlich 5 MHz und man muß wie in folgender Grafik dargestellt fünf Kanäle Abstand halten:
    [​IMG]
    Ist das wegen anderer WLANs nicht möglich, so ist es besser einen bereits benutzen Kanal zu verwenden, denn dann erkennen sich die beiden APs und handeln eine Teilung des Kanals aus. Verwendet man dagegen abweichende, sich berührende Kanäle geschieht das nicht (zumindest nicht zuverlässig) und durch die Interferenzen wird der Datendurchsatz noch stärker beeinträchtigt.
     
  10. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Änderung des Wlan-Kanals geht über das normale LaFonera Webinterface. Ich hab mein USB-Adapter gerade nicht dran und der Zugriff auf LaFonera geht ja nur aus dem privaten WLan-Netz herraus. Aber da findet es sich links im Menü glaub ich ganz unten, da gibts ja WLan-Konfiguration
     
  11. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,115
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Sehe ich das richtig, dass man nur den Download begrenzen kann, nicht aber den Upload?
     
  12. inquisitor

    inquisitor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,482
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    @dm41

    Bingo!
     
  13. Moonbase

    Moonbase Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Krumbach (Schwaben)
    #13 Moonbase, 2 Feb. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 2 Feb. 2007
    Wenn ich mich recht entsinne, stellt Fonera ein Viertel der eingestellten Download-Bandbreite als Upload-Bandbreite ein. (Kann aber sein, dass ich mich täusche, werde bei Gelegenheit nochmal checken.)

    Viel schlimmer für den "unsuspecting user" ist ein kleiner Bug:
    La Fonera wird augenscheinlich ohne Bandbreitenbegrenzung ausgeliefert, das hat bereits dazu geführt, dass jemand über einen FON-Hotspot ca. 10 GB "gesaugt" hat und der arme Fonera-Betreiber nun mit 64 KBit/s surfen muss, da er dadurch bei weitem sein Download-Volumen überschritten hat.

    Tipp: Unbedingt auf der FON.com-Website unter "Router Configuration" einmal bei Bandbreitenbegrenzung etwas Falsches einstellen, dann "Submit", dann den richtigen Wert einstellen und nochmal Submit.

    So scheint es dann richtig zu funktionieren.

    Wie FON schreibt, kann die Änderung bis zu 24 h dauern, daher anschliessend sicherheitshalber den Router mal vom Strom nehmen, eine Minute warten, wieder einstecken. Beim Neustart sollte er geänderte Einstellungen neu von FON laden. (Habe das allerdings für Bandbreite noch nicht verifiziert. Manche Parameter gehen sofort (alles, was über den RADIUS kommt), manche erst beim nächsten "Update".)

    Dunkel erinnere ich mich, dass das aber wohl eine Funktion von Chilispot ist, daher wird es wahrscheinlich über Radius kommen und gleich wirksam sein.

    EDIT: Siehe auch Einstellung der Bandbreite - "future expansion"? bei fonboard.de.