.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Free-Call-Service JAJAH sprengt Millionen-Grenze

Dieses Thema im Forum "Nachrichten" wurde erstellt von Redaktion, 9 Jan. 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Redaktion

    Redaktion IPPF-Reporter

    Registriert seit:
    20 Aug. 2004
    Beiträge:
    1,888
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Free-Call-Service JAJAH sprengt Millionen-Grenze: weltweit kostenlos telefonieren

    - Mit über 1,2 Millionen Nutzern ins neue Jahr
    - Tarife zu über 200 Destinationen bis zu 80% gesenkt
    - 10 neue Länder GRATIS über JAJAH erreichbar
    - alle Kontinente abgedeckt, Afrika erstmals kostenlos erreichbar

    München, 10. Januar 2007 - Mit über 1,2 Millionen Nutzern ist der globale Telefondienst JAJAH ins neue Jahr gestartet. Er hat damit sein selbst gestecktes Ziel, bis Ende 2006 die Millionengrenze zu sprengen, deutlich übertroffen. Allein im Monat Dezember haben sich über 300.000 Nutzer für JAJAH entschieden.

    JAJAH verbindet die Kostenvorteile des Internets mit dem Komfort des Telefonierens von jedem Festnetzanschluss oder Handy aus. Das Wählen erfolgt im Web bzw. per Handysoftware, das Gespräch führt man wie gewohnt am Telefonapparat oder Mobiltelefon. Man benötigt weder eine Software, noch ein Mikrofon, Headset oder sonstige Zusatzgeräte. Lediglich eine einmalige kostenlose Registrierung unter www.jajah.com ist erforderlich. Dort gibt es auch die JAJAH-Software fürs Handy zum Download.

    Der entscheidende Vorteil: Obwohl man sein bisheriges Telefon oder Handy unverändert nutzt, profitiert man von den niedrigen Kosten der Internet-Telefonie. Die Tarife beginnen bei Null: Gespräche unter registrierten JAJAH-Nutzer sind ins deutsche Festnetz ebenso kostenfrei wie Gespräche zu Festanschlüssen in fast allen europäischen Ländern, Nordamerika und weiten Teilen Asiens. In einigen Staaten, darunter die USA, China inkl. Hongkong, sind sogar Mobiltelefone kostenlos erreichbar. Vom eigenen Handy aus lassen sich für nur 15 Cent pro Minute Festnetzanschlüsse im europäischen Ausland sowie in Nordamerika, Australien/Neuseeland und Asien erreichen.

    Für 2007 setzt JAJAH auf weiter Expansion. Schon zum Jahresbeginn wurden zehn neue Staaten in die Liste der kostenfrei erreichbaren Länder aufgenommen. Dazu gehören Chile, Brasilien, Estland, Guam, Hawaii, Kolumbien, Panama, Puerto Rico sowie Sambia als erstes afrikanisches Land. Damit ist der JAJAH-Service erstmals in allen Kontinenten vertreten.

    Wer jetzt noch viel Geld fürs Telefonieren ausgibt - egal wohin -, ist selber schuld.

    Quelle: Pressemitteilung

    Über JAJAH: JAJAH ist eine innovative und userfreundliche Lösung, um kostenlose oder günstige Telefonate über das Internet zu führen - ohne Headsets, Mikrofone oder Software Downloads. JAJAH nutzt die bestehenden Telefone der Nutzer - Festnetz oder Mobil. Die Internetverbindung ist nur nötig, um das Telefonat im Web zu aktivieren, danach kann der Computer verlassen bzw. ausgeschaltet werden. JAJAH führt so das Beste aus beiden Welten, der traditionellen Telefonie und VoIP zusammen. JAJAH wurde von den Gründern Roman Scharf und Daniel Mattes entwickelt. JAJAH hat Büros in München, Mountain View, Californien und Luxemburg. Im Vorstand von JAJAH sind der ICQ Instant Messaging Pionier Yair Goldfinger, Haim Sadger von Sequoia Capital und Venky Ganesan von Globespan Capital.
     
  2. Thymian

    Thymian Neuer User

    Registriert seit:
    19 Okt. 2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo
    heute, am 9. Januar lese ich:

    München 10. Januar...

    Wie geht das denn?
     
  3. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Keine Ahnung, frag Jajah bzw. deren Pressenbüro. Die haben uns das so geschickt.
     
  4. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Ganz einfach: Die sind der Zeit voraus! ;)


    Gruß,
    Wichard
     
  5. tibele

    tibele Mitglied

    Registriert seit:
    8 Juni 2005
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da dreht sich aber der Einstein im Grabe um ;)
     
  6. compuboy1010

    compuboy1010 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #6 compuboy1010, 3 März 2007
    Zuletzt bearbeitet: 3 März 2007
    Leute ich verstehe das immer noch nicht.

    Meine japanische Freundin will nach Japan telefonieren. Ich lande über google.de immer wieder auf jer jahja Seite, auf der man angeblich kostenlose Telefonate führen können soll.

    Klicke ich dann aber auf Registrierung steht dort:

    War das also nur ein Einführungsangebot? Entweder ist der Webmaster extrem schlecht oder mein Hirn zu klein.

    Könnte mich bitte jemand aufklären, wie das funzt? Ich habe mir bereits alles auf der jajah.com Seite durchgelesen.

    Und as ist ein VAT-ID ?
     
  7. robspr

    robspr Neuer User

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn beide Rufnummern bei JAJAH registriert sind und beide Konten "aktiv", dann kannst du kostenlos telefonieren.

    Japan ist in der grafischen Übersicht in der Gruppe B (oder Zone 2?) aufgeführt, also sollte das mit den kostenlosen Gesprächen funktionieren.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.