.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Freetz Developer 2911 + FRITZ!Box 7170 Final 29.04.67 - Kein USB-Speicherzugriff

Dieses Thema im Forum "Freetz" wurde erstellt von TimeTurn, 30 Nov. 2008.

  1. TimeTurn

    TimeTurn Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 TimeTurn, 30 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 20 Dez. 2008
    Hallo allerseits.

    habe gestern Freetz Developer 2832 + Labor 29.04.63-13038 compiliert - jedoch habe ich mit dem neuen Image probleme mit dem Zugriff auf den USB-Stick an der Box - beim FTP-Zugriff kommt "access denied" und die Freigabe des Sticks (uStor01) ist nicht sichtbar. Fernzugriff funzt - nach deaktivieren des Fernzugriffs erscheint im Webinterface aber der Hinweis, das der Datenträger ein nicht bekanntes Format habe.

    Automount ist aktiviert für ext2 / ext3 und NTFS - Stick ist aber FAT32 formatiert

    Wenn ich das Original Image der Labor-Firmware einspiele is alles wieder schick. hab ich eventuell irgend eine Komponente übersehen die für FAT32 / USB-Speicher wichtig ist - welche könnte das sein? Danke :)
     
  2. matze1985

    matze1985 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2007
    Beiträge:
    1,537
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bist du sicher, dass du 2665 hast?
    Damals war noch 54.04.63-12461 die aktuelle Firmware.

    Versuche doch einmal nen neuen checkout.
     
  3. sf3978

    sf3978 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Dez. 2007
    Beiträge:
    7,655
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich bekomme mit der Labor-Version 29.04.63-13038, im WebIF der FritzBox, den Hinweis: Ein USB-Speicher konnte nicht eingebunden werden. Weitere Informationen.
    Der USB-Stick wird aber richtig erkannt und gemountet:
    Mit der Version 29.04.63-13014, gab es diesen Hinweis nicht.
     

    Anhänge:

    • fb1.png
      fb1.png
      Dateigröße:
      156.8 KB
      Aufrufe:
      118
  4. matze1985

    matze1985 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2007
    Beiträge:
    1,537
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist dies vielleicht dein swap device auf der gleichen platte?
     
  5. sf3978

    sf3978 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Dez. 2007
    Beiträge:
    7,655
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Kann sein. War aber mit der Labor-Version 29.04.63-13014 nicht so.
    Die Swap-Partition ist auch auf dem USB-Stick.
     
  6. TimeTurn

    TimeTurn Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #6 TimeTurn, 1 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 12 Dez. 2008
    Sorry, 2665 ist tatsächlich alt :confused: die habe ich im Oktober gebaut, da hat es noch mit gefunzt. Hatte das Image schon gemeuchelt, mit dem ich die Probleme hatte. habe es mal mit Revision 2832 probiert - leider keine Änderung. Aber seht selbst - ich hab' ja die Option von Freetz im Verdacht, die USB-Namen zu verändern!? Werde das nachher mal ohne die Option compilieren, mal schauen was es dann sacht...

    Update 2: Das entfernen der Option zum umbenennen der USB-Speicher hat leider nichts bewirkt - lediglich der FTP-Zugriff geht dann wieder, und das auch erst wenn man ein Passwort gesetzt und dann wieder deaktiviert hat - hat noch jemand eine Idee? sieht fast so aus, als ob der Samba Server der Box mit Freetz probleme hat, denn die Box ist in der Netzwerkumgebung dann nicht mehr sichtbar.
     
  7. matze1985

    matze1985 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2007
    Beiträge:
    1,537
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Funktioniert der FTP-Zugriff auf den Stick?
    Wurde der stick eingbunden?

    Wenn ja,
    nutzt du den Freetz-Samba? Falls nein, AVM lädt den SAMBA in der aktuellen AIO als plugin nach, dies geht allerdings nicht, wenn man den versionsstring nicht entfernt.
     
  8. TimeTurn

    TimeTurn Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, FTP-Zugrff geht auch nicht. Mit der Originalfirmware ist aber alles OK.

    Nein, das Freetz-Samba habe ich später auch mal hinzugefügt, dort geht dann der FTP-zugriff mit - mit dem AVM-Samba dagegen geht auch der nicht (siehe Screenshot oben).
     
  9. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hast du wirklich wie auf dem Screenshot die Option "automount filesystems" abgewählt? Das solltest du nicht tun.

    MfG Oliver
     
  10. TimeTurn

    TimeTurn Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #10 TimeTurn, 1 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 7 Dez. 2008
    Schon klar, aber damit wähle ich auch das Umbenennen der USB-Speicher aus (Update: in aktuelleren Builds kann man das nun auch separat auswählen - war damals aber noch nicht so) - und das wollte ich ja mal testweise deaktivieren - es macht leider aber keinen Unterschied ob Automount aktiv ist oder nich - ich hatte sogar ext2 / ext3 und NTFS als Automount ausgewählt (also alles was ging - und das obwohl der Stick FAT32 formatiert ist) und trotzdem gabs die Probleme.
     
  11. TimeTurn

    TimeTurn Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das problem mit dem USB kenne ich leider auch nur zu gut, aber auch mit der aktuellen Revision (gerade eben probiert, Trunk 2849) ist dem noch so bei meiner FB 7170. Ich hoffe, die jungs bekommen das bald in den Griff ;)

    @SaschaBr - bei Dir hat das gefunzt? ich hab die Updates immer über die AVM-Oberfläche gemacht. oder hab ich jetz was übersehen (sollte wohl besser schlafen gehen :D )
     
  12. SaschaBr

    SaschaBr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1 Mai 2007
    Beiträge:
    2,232
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    Jepp, jetzt läufts. Irgendwas scheint da beim flashen über die Freetz-Oberfläche schief zu gehen. Zweimal versucht, zweimal das gleiche Problem. Im dritten Anlauf dann über die AVM-Oberfläche hats anstandslos geklappt. Die Startbedingungen waren immer die selben.
     
  13. TimeTurn

    TimeTurn Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hmmm flashen war bei mir nur dann ein Problem, wenn ich brandings entfernt habe, sonst ging das immer - nur der USB-Anschluß war ausschließlich per USB-Fernanschluss nutzbar - aber die Entwickler hatten schon bei Freetz 1.0 angedeutet, das es oft Probleme gibt, wenn AVM den Kernel ändert :mad: - na hoffen wir mal dass das bald funzt.

    Vermutlich gibts das Problem nur in den Entwicklerversionen - wollte nämlich nicht so gerne auf die Labor-Firmware verzichten, da die dort den USB-Durchsatz merklich erhöht haben - gerade bei dem eh langsamen USB 1.1-Anschluß der FB 7170 bin ich für jedes bißchen dankbar. vermutlich bleibt mir nur zu warten, bis die jungs das gefixt haben oder die nächste Final der Firmware raus is, auf die dann die nächste Freetz-Version aufsetzen kann.
     
  14. hermann72pb

    hermann72pb IPPF-Promi

    Registriert seit:
    6 Nov. 2005
    Beiträge:
    3,564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @mzwandula: Welche Jungs sollen da was in Griff bekommen? Ich verstehe die Problematik nicht. Und wie kann plötzlich das Performance von FAT-Treiber steigen? AVM nutzt doch die OpenSource-Treiber? Oder sehe ich da was falsch? Und soweit ich weiß, werkeln sie gar nicht dran. Höchstens was ich mir vorstellen kann: Irgendwas anderes verbraucht bei deiner Box Leistung, wenn du Freetz drauf hast. Daher ist dein USB langsam.

    MfG
     
  15. matze1985

    matze1985 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2007
    Beiträge:
    1,537
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @mzwandula: nutzt du einen frischen checkout, oder welche freetz-version nutzt? (Signatur! :) )
    Wenn du mdev aktiviert hast, deaktviere es mal (Package -> Testing glaub ich) und mache mal ein
    Code:
    make mdev-dirclean
    auch wenn du es vorher nicht aktiviert hattest.
     
  16. TimeTurn

    TimeTurn Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #16 TimeTurn, 7 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 7 Dez. 2008
    Ich hatte das bei einer labor-Firmware in einem changelog gelesen (finde es aber nicht mehr auf der AVM-Labor-Changelog-Liste) und subjektiv geht auch wirklich gerade das einlesen von Bilderverzeichnissen unter XP sehr viel flüssiger (Vorschaubilder kommen schneller). Freetz habe ich momentan nicht drauf (wegen der USB-Probleme). Ich zieh mal die letzte Final Firmware rauf und dann die aktuelle Labor und lass mal einen Benchmark drauf los, kann ja sein dass das wirklich nur subjektiv schneller ist.

    Ich habe es schon diverse male probiert - meist mit einer ganz frischen Freetz-Trunk "Installation", also gar nicht erst Freetz 1.0.1 entpackt, sondern gleich mit

    svn co http://svn.freetz.org/trunk/ freetz-trunk

    den aktuellen trunk (zu dem Zeitpunkt 2849, letzte Nacht) geladen und konfiguriert ("make menuconfig") - oder eben "svn up". Die "Testing" und "Experimental"-Sachen hab ich extra mal nich angefasst. Musste noch an einer Quellcode-Datei fummeln, da unter Ubuntu 8.10 sonst kein compilieren möglich ist - siehe hier - das hat aber keinen Einflüß darauf, denn auch unter StinkyLinux is genau das gleiche - dort muss man nich am Quelltext fummeln.

    Ergebnis: Einspielen der Image-Datei geht problemlos, funzt auch alles wunderbar, DSL steht - jedoch ist scheinbar der AVM Samba-Server nicht sauber oben, denn die FRITZ!Box erscheint gar nicht erst in der Netzwerkumgebung. Leider kenne ich mich mit Linux nicht besonders aus um da in irgend welchen Logfiles nachschlagen zu können was da schief läuft :(
     
  17. matze1985

    matze1985 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2007
    Beiträge:
    1,537
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wird denn der Stick nicht erkannt? (gemounted?)
    Oder läuft nur der Samba nicht?
     
  18. TimeTurn

    TimeTurn Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, das Web-Interface zeigt den an - auch der USB-Fernzugriff geht. FTP-Zugriff geht aber z.B. nicht, der will dann plötzlich Benutzername/Kennwort haben, obwohl in "USB-Speicher" der Kennwortschutz deaktiviert ist.
     
  19. matze1985

    matze1985 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Feb. 2007
    Beiträge:
    1,537
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    du weißt aber, dass du fernzugriff und ftp nicht gelichzeitig nutzten kannst, oder?
     
  20. TimeTurn

    TimeTurn Neuer User

    Registriert seit:
    27 Okt. 2006
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Klar weis ich das - habe den Fernzugriff nur kurz zum testen scharf gechaltet - eben um zu sehen ob die Box den USB-Stick sieht - und dann den fernzugriff abgeschaltet. Natürlich habe ich nich versucht per FTP daruf zuzugreifen, während der Fernzugriff aktiv war, bin ja nich blond :rolleyes:

    Hab das mit der Datenrate mal gecheckt - warum auch immer mir das schneller vorkam - ich habe gerade mal knapp 100 kB/s mehr mit der Labor-Firmware - und da die Messung via Perfmon erfolgte fällt das wohl in die Messgenauigkeit. Hmpf! naja, dann kann ich ja auch auf die Developer-Versionen erstmal verzichten, denn die wichtigen Dinge wie Fax gehen ja auch in der letzten offiziellen Release und die Box synchronisiert auch damit mit 17300 kBit/s, tut sich nich viel zu der Labor-Firmware (soviel zu verbesserte DSL-Treiber ;) )