.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritz 7050 scannt beim Neustart automatisch alle Ports?!

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von Liquidium, 27 Mai 2005.

  1. Liquidium

    Liquidium Neuer User

    Registriert seit:
    22 Mai 2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!
    Wenn ich die Fritzbox neu starte und ich einen Portscanner auf meinem Rechner laufen lasse, dann scannt die Fritz Box alle Ports an meinem Rechner ab! So wie ich das grade sehe, sollte das nur beim Neustart der Box passieren, da momentan alles ruhig im Portscanner ist! Ist das normal? Und wenn ja, wieso?
    Liquidium
     
  2. CaptainCrunch

    CaptainCrunch Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Irgendwie versteh ich nur Bahnhof...und vermute, dass deinerseits ein kleiner Denkfehler vorliegt...
     
  3. Liquidium

    Liquidium Neuer User

    Registriert seit:
    22 Mai 2005
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hmmm... was hab ich denn so komisch geschrieben? starte einfach mal die fritzbox neu und guck dir mal die ports an deinem rechner an! die werden bei mir alle nacheinander von der fritzbox angesprochen!
     
  4. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Meines Wissens ist ein Portscanner ein aktives Programm, mit dem ich eine IP oder IP-Range abscannen kann und schauen, ob auf irgendwelchen Ports Dienste angeboten werden. Daß eine FBF einen Portscanner ansprechen soll ist mir eher unverständlich. Es wäre vielleicht nützlich, wenn Du mal ein paar technische Daten wie Progamm (und Version), benutztes OS, Netzwerkaufbau (LAN, WLAN, USB), Firmwareversion, angesprochen Ports u.ä rüberwachsen läßt. Denn so ist alles Glaskugelmodus.

    Es ist durchaus möglich daß ein Gerät einen Bootrequest beim Start rausläßt um evtl. übers Netz zu booten. Gleiches ist mir aber bei meinen Boxen noch nicht aufgefallen. Bei mir sendet nur eine Box so einen Request und das ist die dBox (und das ist auch so gewollt).

    Ich denke mal, daß Dein "Portscanner", oder was das auch immer ist, hier eine Fehlermeldung ausgibt, weil er irgendetwas im Netz nicht zu interpretieren weiß. Übrigens dauert ein kompletter Portscan immer einige Zeit, ich glaube nicht, daß die FBF sich diese beim Booten nimmt. Ich bekomme UDP-Anfragen von meiner Box (zu sehen auf meiner Firewall), aber das habe ich auch so konfiguriert um den Trafic mit dem entsprechneden Tool etwas im Auge zu haben. Aber das ist nur ein Port, wenn ich mich recht erinnere.

    Also Input bitte.

    Gruß Telefonmännchen.
     
  5. Maladjez

    Maladjez Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2005
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Liquidium

    Lass doch mal Ethereal auf Deinem Rechner laufen und poste mal die Ergebnisse, würde mich auch einmal interessieren...
     
  6. CaptainCrunch

    CaptainCrunch Neuer User

    Registriert seit:
    8 Apr. 2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Alleine deine Aussage, dass dein Portscanner mitbekommt, das die Kiste, auf dem er läuft (vermeintlich) "gescannt" wird, stimmt mich halt einfach mehr als nur misstrauisch. Es passt einfach nicht zusammen.
    Man beachte im übrigen das kleine Wörtchen "aktiv" in Telefonmännchens Post dazu.
     
  7. StonyBrook

    StonyBrook Neuer User

    Registriert seit:
    10 Juni 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich glaube Liquidium meint eine desktop firewall...
    die zeigt naemlich wirklich an das von der ip der Box aus sämtliche Ports eines am Netz hängenden Rechners gescannt werden sobald die box gestartet wird
     
  8. Taba

    Taba Neuer User

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So wird es sein... Das nervt ziemlich, denn die Firewall meldet jedesmal einen "Angriff" - kann man das abschalten?

    Gruß
    Taba
     
  9. malicious

    malicious Mitglied

    Registriert seit:
    20 Dez. 2005
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Spdtkfm + Schiffbauer
    Ort:
    Aurich/Ostfr.
    Dazu sollte die Anleitung deiner FW doch etwas aussagen, zumal hier nichts über besagte FW steht. Da gibt es reichlich von und alle unterscheiden sich in der Konfiguration. Weshalb überhaupt das Teil, wenn es mit der nachvollziehbaren Konfiguration scheinbar nicht klappt?
     
  10. LinuxDoc

    LinuxDoc Neuer User

    Registriert seit:
    25 Feb. 2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ja macht deine nutzlose Firwall aus (lass mich raten Norton ?), wenn die schon beim zuteilen der IP Addressen per DHCP einen "Angriff" (lol) meldet, dann ist diese nicht zu gebrauchen.

    Eine fritzbox die "angriffe" auf Desktop Rechner fährt ....
     
  11. Taba

    Taba Neuer User

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zwar inzwischen von Norton gekauft aber Sygate!

    Aussagen wie "Firewalls sind sinnlos" halte ich für ziemlich fragwürdig! Für vermeintliche Profis, die immer die grenzenlose Kontrolle über alles haben, was auf ihren Rechnern läuft und sendet mag es stimmen aber für den Normaluser der hier vorbeiliest ist es Blödsinn!

    Mir ist eine "sinnlose" Firewall jedenfalls deutlich lieber als keine, und sie hat mir schon den einen oder anderen merkwürdigen Gast auf meinem Rechner gemeldet.

    Das Problem mit den Portscans habe ich natürlich und ohne die freundliche Hilfe dieses Forums hier gelöst.

    Also Dank nochmal!

    Gruß
    Taba