[Info] FRITZ!App Smart Home

C-3POP3-C

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2020
Beiträge
105
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,021
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Ich habe sie gerade mal kurz getestet. Wie andernorts erwähnt, wird weder ein opt. Tür-/Fensterkontakt noch der Wandtaster der Telekom unterstützt. Die Bulbs in einem interessanten GUI-Layout, nur bewirkt ein Ein-/Ausschalten, dass die Helligkeit auf 0% zurückfällt und nichtmehr angeht? Ein Taster respektive die Bulb selbst erinnert sich an die Farbe und Helligkeit. Zugegebenermassen hatten die Bulbs mit Helligkeitswerten <10% (das reicht mir z.T. als Orientierungshilfe im Dunkeln allemal) in div. inhaus-Versionen ihre Probleme.
U.U. lesen die APP-Macher hier mit. Solche Texte im Playstore/Handy zu verfassen wären eine Strafe :D
LG
P.S.: SM G900FD Android 6.0.1
 
Zuletzt bearbeitet:

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
280
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,021
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Schon gelesen? Über die Rubrik lässt sich natürlich Streiten ;) Nur umfasst Smarthome bei AVM wohl aussschliesslich das DECT-Protokoll?
LG
 

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
280
Punkte für Reaktionen
51
Punkte
28
Ja guck. Wohl trotz vorheriger Suche übersehen um Doppelposting zu vermeiden.
DECT hin oder her. Ich nutze einige Fritz!DECT201 um Gartenbeleuchtung und Pool zu automatisieren. Funktioniert tadellos und den Stromverbrauch bekomme auch angezeigt. Für das kleine SmartHome völlig ausreichend.
 

Marlow

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2005
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
Installiert und hat alles erkannt.

Mit dem Magenta Taster kann man in der App nichts machen, aber die Birnen hat er gefunden.

/M
 

C-3POP3-C

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2020
Beiträge
105
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Leider kann man nicht, wie in der MyFritz, Bilder zuweisen. Aber ansonsten funktioniert alles (auf Tablet installiert).
Noch kein Knaller, aber warten wir mal ab.
 

zorro0369

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
28

Marlow

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2005
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
Mann könnte z.B. die Batterie auslesen. Das er Bescheid sagt, wenn die fast alle ist. Macht OpenHAB ja auch durch die API.

/M
 

zorro0369

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
28

elch

Mitglied
Mitglied seit
1 Mai 2005
Beiträge
279
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Bei den DECT200 geht bisher nur ein- und ausschalten, oder habe ich da was übersehen?

Hatte da doch schon mal zumindest die Einstellungen der Zeitschaltfunktion erwartet. :rolleyes: Naja, warten wir´s ab, wird hoffentlich noch werden. :)
 

Ralf-Fritz

Mitglied
Mitglied seit
27 Sep 2016
Beiträge
381
Punkte für Reaktionen
67
Punkte
28
Naja, warten wir´s ab, wird hoffentlich noch werden. :)
Ich denke in der App ist noch viel Luft nach oben aber es ist ja auch erst eine Labor und wird bestimmt noch ausgebaut.
 

C-3POP3-C

Neuer User
Mitglied seit
6 Jan 2020
Beiträge
105
Punkte für Reaktionen
13
Punkte
18
Da hilft nur ... konstruktives Feedback an AVM geben :D
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,021
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Die Coexistenz mit der My!Fritz-APP scheint auch noch ein Problem darzustellen, wenn es darum geht innerhalb des eigenen WLANs zu agieren oder auch via Mobilfunk/VPN-User.
Das schnelle An-/Aus-Schalten der DECT200 reagiert nicht wirklich auf Anhieb.
Bei den DECT200 geht bisher nur ein- und ausschalten, oder habe ich da was übersehen?
Für weitergehende Einstellungen werde ich zum Browser-GUI geführt? Nach meinem Darfürhalten muss/sollte der Benutzer ja auch nur zu den rudimentären SmartHome-Funktionen Zugriff haben und nicht als admin in sämtlichen Untermenues rumfuhrwerken? Der Gruppenfilter könnte ein Hinweis sein, dass ein abgestuftes Benutzerkonzept dahintersteckt/geplant ist, damit nicht jeder APP-UserIn vollumfänglich Zugriff auf sämtliche SmartHome-Devices hat? Zudem kann die Anzahl der zu händelnden Devices mit dem einsetzenden Vertrieb der DECT500 sprunghaft zunehmen inkl. Taster (DECT400/440).

OT: - Wer vor geraumer Zeit mal mit einem einzelnen Heizungsthermostaten begann, hat sicherlich im Lauf der Jahre, als die Handhabung/Unterstützung besser/stabiler wurde "nachgerüstet/erweitert"-

So gesehen ist gerade eine einfache/schlanke/schnell zu bedienende APP für die DECT500/Telekom-Bulbs zum Ein-/Ausschalten nebst Helligkeit+Farbe schon ein immenser Fortschritt.
LG and my2cent
 
  • Like
Reaktionen: zorro0369

Marlow

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2005
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
auch beim telekom taster?... bietet der dies an?
Ich hatte das in Erinnerung, das er es tut. Aber hast Du recht. Tut er nicht. Noch nicht mal in der Fritz!Box Oberfläche. Mein ganzer Philips Hue Kram tut das und die AVM Sachen natürlich.

Naja .. halt noch ein Gerät von dem ich mir nicht mehr holen werde. Ich warte eh nur auf die Fritz!DECT 440.

/M
 

zorro0369

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
28
Ich warte eh nur auf die Fritz!DECT 440
ich genauso, doch für die 3 anderen positionen, die ich habe, benötige ich nicht eine batterie erkennung, sind reine wechseltaster fürs treppenhaus. dafür stimmt das preis-leistungs verhältnis absoltut

lg zorro
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,021
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Persönlich kenne ich den DECT400 bzw. 440 nicht wirklich. Der Telekomtaster ist ja eigentlich ein 2fach-Taster für zwei unabhängige Schaltszenarien, was ich bemerkenswert finde. Taster mit Erhebung/Nippel und ohne. Dass diese per APP bzw. GUI nicht Zentral "übersteuerbar" sind in Bezug auf das assoziierte/zu schaltende Device ggfs. Group (e.g. DECT200/201, Bulbs usw.) macht für mich absolut Sinn, wenn ich das Zieldevice (u.U. eine Group e.g. Bulbs) doch per APP direkt aus-/einschalten kann? U.U. übersehe ich spezielle Anwendungsszenarien mit meiner einfältigen Phantasie?
Eigentlich finde ich persönlich die Wandtaster der Telekom (ich habe zwei Stck. erst seit Pfingsten in Betrieb) wirklich taff, da für mich auch der BAT-Wechsel einen entscheidenden Vorteil bietet (AAA versus spezieller CR-Schlagmichtot) die im Ausland und/oder "nachts-um-halb-eins" ggfs. auch an einer Tanke/ beim freundlichen NachbarnIn leicht zu bekommen sind.
OT: Die umsichtige Hausfrau hat im Normalfall immer einen kleinen Vorrat an AA/AAA-BATs zuhause verfügbar, auch wenn wie jüngst -für mich persönlich kaum vorstellbar- Hamsterkäufe bei Klopapier/Kondomen zu leidvollen/temporären Versorgungsengpässen führen können :D
LG and my2cent
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Olaf Ligor

Marlow

Neuer User
Mitglied seit
26 Jan 2005
Beiträge
43
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
8
Ich hatte mir auch den Telekom Taster geholt weil er:

a) standard Batterien verwendet
b) da nicht gross "Fritz!" drauf gedruckt ist, sondern schön anonym ist.
c) die Idee mit der Doppelfunktion des einzigen Knopfes der DECT!400 nicht wirklich schön ist. Ich finde 2 Knöpfe besser
d) er in OpenHAB unterstützt wird.

Der DECT!400 ist nämlich nicht in OpenHAB unterstützt weil es wohl etwas kompliziert war aus irgendwelchen Gründen und der Entwickler sich noch nicht dazu durchgerungen hat es zu machen und/oder keinen DECT!400 hat.

Ich habe mir das Thema DECT Taster aber abgeschminkt, zumindest wenn es an die Integration in OpenHAB geht, weil der Interval von dem Informationsaustausch zwischen OpenHAB und Fritz!Box doch dermassen gross ist und nicht geändert werden kann, das das mal locker 5-10 Sekunden dauern kann, bevor was passiert. Innerhalb des AVM Ecosystems ist das natürlich alles zeitnah.

Ich setze nur DECT Birnen für die Aussenbeleuchtung an den Eingangstüren an, weil hier alles andere E14 Fassungen sind. In der Hinsicht habe ich innerhalb des Hauses nur Zigbee Birnen verbaut. Ist auch billiger, wenn man die z.B. bei Ikea kauft. Und daher ist das Schalten per DECT komplett Unfug (bei mir).

Die DECT!440 sind für mich halt zur Heizungssteuerung innerhalb des Fritz!Box Mesh interessant. Zum einen, da sie die Temperatur im Raum messen können, wo es Sinn macht, die Temperatur im Raum auch anzeigen können und ich mal vermute, das wir sie auch zum manuellen Steuern der Temperatur einsetzen können (Temp hoch/runter).

Ich habe wie gesagt keinen DECT!400, aber ich würde erwarten, das man da den Batteriestand auslesen kann, wenn das ja bei den DECT!301 auch implementiert ist. Und das selbe erwarte ich auch vom 440er.

/M
 
Zuletzt bearbeitet:

zorro0369

Mitglied
Mitglied seit
25 Mrz 2018
Beiträge
247
Punkte für Reaktionen
50
Punkte
28
Eigentlich finde ich persönlich die Wandtaster der Telekom (ich habe zwei Stck. erst seit Pfingsten in Betrieb) wirklich taff
sehe ich genauso, deswegen hab ich ja den 400ér von avm wieder außer betrieb genommen (dessen doppelfunktion ist einfach nur nervig). beim 44ßér (so wie angepriesen) wird dies natürlich etwas anderes sein, doch der wird sich auch garantiert in anderen preisregionen bewegen, mein tipp ca 50€

lg zorro
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
4,021
Punkte für Reaktionen
225
Punkte
63
Ich hatte mir auch den Telekom Taster geholt weil er:

a) standard Batterien verwendet
b) da nicht gross "Fritz!" drauf gedruckt ist, sondern schön anonym ist.
c) die Idee mit der Doppelfunktion des einzigen Knopfes der DECT!400 nicht wirklich schön ist. Ich finde 2 Knöpfe besser
d) er in OpenHAB unterstützt wird.
Die genannten Punkte unterschreibe ich sofort, wobei b)-tens mich nicht sonderlich stören würde. ;) Die Grösse per se und Anbringungsmöglichkeit fände ich noch als e)-tens erwähnenswert.

OpenHAB steht sicherlich auch auf meiner persönlichen To-Do-Liste, da ich eh einen PiHole auf einem Raspi betreibe ... so ganz trivial ohne profunde Linux-Kenntnisse ist so ein Doppel-Projekt auf einem Raspi dann auch nicht für ambitionierte Einsteiger ;)

deswegen hab ich ja den 400ér von avm wieder außer betrieb genommen (dessen doppelfunktion ist einfach nur nervig). beim 44ßér (so wie angepriesen) wird dies natürlich etwas anderes sein, doch der wird sich auch garantiert in anderen preisregionen bewegen, mein tipp ca 50€
Seit ich vor geraumer Zeit und den ersten Hinweisen bzgl. Unterstützung (FW 7.19er-Reihe) der Telekom-Bulbs und opt. Türkontakt mir UVP und Strassenpreise (letztere nicht täglich aber gelegentlich) anschaue, so bewegen sich (gefühlt) Händlerofferten und auch Gebrauchtpreise auf Kleinanzeigen-Plattformen doch verdächtig nahe der UVPs des Herstellers.
Das eher unbekannte Problem -falls ich an die Cometen und deren Unterstützun in der Historie denke- ist für mich persönlich, ob ggfs. der Geldfluss Hersteller->AVM stattfindet zw. Unterstützung oder AVM an DECT-HAN-FUN-Hardwarehersteller herantritt, um deren Device einbinden zu dürfen?
Bei den Thermostaten würde ich auf eine Fifty-Fifty-Vereinbarung tippen, da die DECT300/301 wohl zum grossen Teil auf Euronics-Knoff-Hoff basieren.

Ähnliche Symbiosen sind sicherlich beim DECT500/DECT4xx wiederzuerkennen? wobei andere/möglich unterstützte Devices wie Bewässerung-/Rolladensteuerung eher futuristisch/ominös anmuten. ;)
LG und sorry, falls meine Phantasie mit mir durchging :D
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
235,961
Beiträge
2,068,324
Mitglieder
357,026
Neuestes Mitglied
TomTom92