FRITZ!Box 6890 07.19 Labor Serie

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,060
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Neue Features: - WLAN: Unterstützung für WPA3 [1]
- Mesh: Erweitertes Mesh-Steering verbessert die WLAN-Leistung mobiler Geräte [2]
- USB/Speicher: Unterstützung von aktuellen SMB-Versionen (SMBv2/v3) [3]
- Telefonie: Unterstützung für verschlüsselte Telefonie
- Telefonie: Unterstützung für Online-Telefonbücher von Apple (iCloud), Deutsche Telekom (Telekom Mail) sowie von CardDAV-Anbietern
- FRITZ!Fon: Smartes Telefonbuch zeigt passende Vorschläge bereits während der Nummerneingabe
- Internet: Gerätesperre zum schnellen Aus- und Einschalten des Internetzugangs für einzelne Geräte in der Kindersicherung
- Internet: DNS over TLS zur verschlüsselten Auflösung von Domain-Namen
- Internet: Übertragungsgeschwindigkeit von VPN-Verbindungen deutlich verbessert

------------------------------------------------------------


I. Neue Funktionen, Verbesserungen und Änderungen in diesem Labor
=================================================================

Mobilfunk:
• Verbesserung Neue Software für das Mobilfunk-Modem mit verbesserter Stabilität der Mobilfunkverbindung
• Verbesserung "Neu verbinden" meldet vor dem Abbau der bestehenden Internetverbindung alle Rufnummern ab
• Verbesserung Verschieben der Zwangstrennung in eine beliebige Stunde des Tages unterstützt
• Verbesserung MTU-Size für die Mobilfunkverbindung konfigurierbar
• Änderung Bestehende Sessions nach Re-Fallback für maximal weitere fünf Minuten auf der sekundären Internetverbindung aufrecht erhalten
• Änderung "Neu verbinden" forciert den Bezug einer neuen IPv6-Adresse
• Behoben Vermeidung von Ausfällen bestimmter SIM-Karten, die ein SIM-Toolkit mit geringer Fehlerrobustheit verwenden
• Behoben Keine Mobilfunkverbindung bei SIM-Karten mit Tarifen ohne LTE-Unterstützung über UMTS/HSPA+ möglich

DSL:
• NEU Unterstützung für VDSL Long Reach
• Verbesserung VDSL-Supervectoring-35b-Interoperabilität mit Broadcom 192.85 und 192.218 verbessert

Internet:
• NEU Erweiterung der Kindersicherung um eine Gerätesperre zum schnellen Aus- und Einschalten des Internetzugangs für einzelne Geräte
• NEU Vereinfachte Einrichtung für Internetanbieter 1&1 durch automatisches Ermitteln der Zugangsdaten
• NEU Bei aktivierter Kindersicherung werden Einstellungen und Ticketeingabe für das aufrufende Gerät beim Aufruf der Benutzeroberfläche angezeigt
• NEU Anzeige gesperrter Geräte in der Kindersicherung
• NEU Unterstützung verschlüsselter Auflösung von Domain-Namen zu IP-Adressen (DNS over TLS)
• Verbesserung Optimierte Darstellung der DSL-Informationen in der Benutzeroberfläche
• Verbesserung IPv6-Prefix-Delegationen und IPv6-Subnetze werden in "Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkeinstellungen" angezeigt
• Verbesserung Zur Vereinfachung Abfrage zur Konfiguration des Internetzugangs über einen WAN-Port aus dem Einrichtungsassistenten entfernt
• Verbesserung Zulassen von NetBIOS individuell für einzelne VPN-Verbindung einstellbar
• Verbesserung Stark verbesserte Leistung für VPN
• Verbesserung Systemereignis zu fehlgeschlagener Ticketeingabe (Kindersicherung)
• Verbesserung Anzeige und Änderungsmöglichkeit der IPv6 Interface ID unter Heimnetz / Netzwerk / Netzwerkverbindungen
• Verbesserung Zur Adressierung einer VPN-Gegenstelle können beliebige, nicht nur MyFRITZ!-, Domain-Namen verwendet werden
• Verbesserung Fehlkonfiguration durch Verwendung derselben Netzadresse auf beiden Seiten einer VPN LAN-LAN-Kopplung verhindert
• Verbesserung IP-Adressbereich für das Gastnetz vergrößert auf bis zu 253 Geräte
• Verbesserung Zugriff aus dem lokalen Netz auf die myfritz.net-Domain einer bei MyFRITZ! registrierten nachgeschalteten FRITZ!Box erlaubt, Ausnahme für den DNS-Rebind-Schutz der Master-Box automatisch hinzugefügt
• Verbesserung Darstellung der Interneteinstellungen überarbeitet
• Verbesserung Ticketeingabe für die Kindersicherung bereits vor Beginn der Sperre ermöglicht unterbrechungsfreie Verlängerung der Nutzungszeit
• Verbesserung Unterstützung mehrerer DNS-Anfragen über eine einzige TCP-Verbindung
• Änderung Änderung des Zugangsprofiles für ein Gerät in der Kindersicherung über den Button "Zugangsprofile ändern" am Seitenende
• Änderung Protokoll "Emule" aus Portfreigaben entfernt
• Änderung IP-Kompression (Datenkompression) wird in VPN-Verbindungen nicht mehr unterstützt
• Behoben kein automatisches Wake on LAN (WoL) über VPN
• Behoben Priorisierungseinstellungen für Geräte mit dem Zugangsprofil "Alles außer Surfen und mailen" wurden nach Reboot nicht mehr angewendet


WLAN:
• NEU Verschlüsselung "WPA2 + WPA3" (SAE) auch für den privaten WLAN-Gastzugang einstellbar
• NEU "Zero Wait DFS" (keine Wartezeiten bei Radar-Ereignissen) auch bei Kanalbandbreite von 160 MHz möglich (5-GHz-Band)
• NEU Unterstützung für Kanalbandbreiten von 160 MHz immer aktiv (5-GHz-Band) [5]
• NEU Unterstützung für WPA3 (SAE) hinzugefügt
• NEU OWE/Enhanced Open (Opportunistic Wireles Encryption) ermöglicht verschlüsselte Verbindungen am WLAN-Gastzugang (öffentlicher WLAN-Hotspot)
• NEU WPA3 (transition mode) auch für Verbindungen zu Repeatern
• Verbesserung Druckausgabe der Information zum WLAN-Gastzugang überarbeitet
• Verbesserung Meldungen zu WLAN ("System / Ereignisse") verbessert
• Änderung Die Unterstützung der WPS-PIN-Methode wurde entfernt
• Änderung Überarbeitung der Meldungen zu WLAN unter System > Ereignisse
• Behoben Unpassender Eintrag in den Ereignissen, wenn an einem FRITZ!Repeater 3000 einzelne WLAN-Bänder manuell de-/aktiviert werden, erscheint nicht mehr

Mesh:
• NEU Erweitertes Mesh-Steering verbessert die WLAN-Leistung mobiler Geräte
• NEU Hinweis in den Ereignismeldungen, wenn eine Netzwerkschleife besteht
• NEU Verbesserter Autokanal der FRITZ!Box berücksichtigt von anderen Produkten im Mesh erkannte WLAN-Störer (z.B. Radar, Babyphone..)
• NEU Mesh-Steering bewertet und berücksichtigt Verbindungsart und Geschwindigkeit verschiedener Verbindungswege ("Pfade") bei der Steering-Entscheidung
• NEU Benachrichtigung in den Ereignissen der FRITZ!Box, wenn eine Netzwerkschleife (z. B. gleichzeitige LAN- und WLAN-Verbindung zum selben Gerät) besteht
• Verbesserung Verbesserter Text für die Einrichtung einer FRITZ!Box als Mesh Repeater
• Verbesserung Darstellung von DHCP-Hostname, Mediaserver- und SMB-Namen auf Mesh-Repeatern verbessert
• Änderung Die Option zur Übernahme der Einstellungen im Mesh wird auf einer FRITZ!Box, die als Mesh Repeater eingerichtet ist, erst angeboten, wenn diese für Mesh aktiviert wurde
• Behoben In bestimmten Fällen konnte ein FRITZ!Repeater in der Mesh-Übersicht der FRITZ!Box doppelt angezeigt werden

Telefonie:
• NEU Weitere Telefonieanbieter für Land Italien hinzugefügt
• NEU Vermitteln mit IP-Telefonen mit Rückfrage (Rufannahme am Rückfrageziel vor dem Vermitteln erforderlich)
• NEU Vermitteln mit IP-Telefonen ohne Rückfrage
• NEU Die Push Service Mail "Anrufe" erweitert um Rufe von Türsprechstellen (inkl. Bild)
• NEU Unterstützung für verschlüsselte Telefonie (TLS und SRTP) für Telekom, Easybell und dus.net
• NEU Unterstützung für Online-Telefonbücher von Apple (iCloud), Deutsche Telekom (Telekom Mail) sowie von CardDAV-Anbietern
• Verbesserung Kompatibilität zur Voice-Plattform des Anbieters sipcall erhöht
• Verbesserung Anmeldung neuer Mesh-Telefonie-Clients optimiert
• Verbesserung Rufnummern können mehreren Anrufbeantwortern zugeordnet werden und damit sind für diese Rufnummern via Zeitschaltungen bis zu 5 unterschiedliche Aufnahme- und Ansagemodi verwendbar (der jeweils erste für eine Rufnummer gerade aktive AB erhält den Ruf)
• Verbesserung Maximale Länge für die Warteansage von 8 auf 30 Sekunden erhöht
• Verbesserung Erweiterte Konfigurationsoptionen für den internen s0-Bus
• Verbesserung Eigene Registerkarte für abgewiesene Anrufe in der Anrufliste
• Verbesserung Neue VoIP-Anbieterprofile hinzugefügt
• Verbesserung Option "Anmeldung immer über eine Internetverbindung" bei vordefinierten SIP-Trunk Profilen hinzugefügt
• Verbesserung Detailliertere Systemereignisse für sicherheitsrelevante Einstellungsänderungen
• Verbesserung CLIPnoScreening für SIP-Trunks und SIP-Anlagenanschlüsse konfigurierbar (verbessertes Verhalten für Tarife ohne CLIPnoScreening)
• Verbesserung Internes Faxgerät unterstützt das Senden von bis zu 10 Seiten Text (bisher max. 2 Seiten)
• Verbesserung Diverse Textoptimierungen
• Verbesserung Telefonieanbieterprofile komplett überarbeitet und optimiert
• Verbesserung Internes Faxgerät legt gesendete Faxe auf lokalem Speicher ab
• Verbesserung Neue Methode zur Rufumleitung an externe Ziele für bestimmte Telefonieanbieter hinzugefügt (302 - Moved Temporarily)
• Verbesserung Robustheit der Telefonie gegen Teilausfall von Netzinfrastrukturen bei Nutzung des Internetprotokolls TCP erhöht
• Änderung Anpassung an verändertes Rufnummernformat bei automatischer Einrichtung durch Anbieter Telekom
• Änderung Verpasste Anrufe wurden nur am Telefoniegerät selbst angezeigt
• Behoben Beim Versenden eines Faxes über das integrierte Faxgerät wurde nach Auswahl eines Telefonbucheintrages und Wechsel auf ein anderes Eingabefeld der Inhalt im Feld “An” gelöscht
• Behoben Rückruf von ISDN-Telefonen zu internen Anrufbeantwortern war ohne Funktion

DECT/FRITZ!Fon: *)
• NEU Klangeinstellung für das Abspielen von Internetradio-Stationen: Höhenbetont/Tiefenbetont/Normal
• NEU Klangeinstellung zur Verbesserung der Sprachverständlichkeit (Telefonie)
• NEU Bei der Eingabe von Telefonnummern werden dazu passende Telefonbucheinträge vorgeschlagen
• NEU Startbildschirm zur Temperaturanzeige eines ausgewählten Sensors
• NEU Anzeige der FRITZ!Box Systemereignisse mit OK-Taste im Startbildschirm FRITZ!Box
• Verbesserung Durchblättern von Bildern auch mit Wippe hoch/runter
• Verbesserung Einrichtung einer neuen Rufnummernsperre im Handgerät vereinfacht
• Verbesserung Beschleunigte Telefonbuchanzeige für die FRITZ!Fon Handgeräte C4, C5 und C6

Smart Home:
• NEU 24-Monate-Verbrauchsanzeige für Smart-Home-Geräte
• NEU Gruppe mit Fritz!DECT 301 wird zu einheitlicher Heizeinheit **)
• NEU Überarbeitung der Smart-Home-Seiten

Heimnetz:
• NEU FRITZ!Box unterstützt DECT-ULE/HAN-FUN-Rollladenprofil
• NEU Kennzeichnung gesperrter Geräte in den Heimnetzübersichten für Mesh und Netzwerkverbindungen
• NEU Ändern des Netzwerkkennworts für das Powerline-Netz am direkt (per LAN) angeschlossenen FRITZ!Powerline ermöglicht
• Verbesserung Erweiterung der Eigenschaften um "Mesh" in der Übersicht der Netzwerkverbindungen
• Verbesserung Zuverlässige Anzeige von neuen AVM-Powerline-Produkten im Heimnetz der FRITZ!Box
• Verbesserung zuverlässigere Angabe niedriger Powerline-Datenraten im Heimnetz der FRITZ!Box
• Verbesserung Verschiebung der Mesh-Eigenschaft (Symbol) in der Mesh-Tabelle von der Spalte "Verbindungen" in die Spalte "Eigenschaften"
• Änderung Verschiebung des Menüs für Smart Home in die oberste Ebene und des Menüs DECT in den Bereich Telefonie

System:
• NEU Einstellung für Zeitzone und Sommerzeit ermöglich
• NEU Zeitraum für die Durchführung automatischer Updates festlegbar
• NEU Laborbegrüßungsseite mit Hinweisen zu Neuigkeiten
• NEU Sprach- und Landesauswahl hinzugefügt
• Verbesserung Erweiterung der Übersicht zugriffsberechtigter Apps im Bereich "System / FRITZ!Box-Benutzer" um die Berechtigungen und den Zeitpunkt der letzten Anmeldung
• Verbesserung Der vergebene Gerätename wird im Mesh an unterschiedlichen Stellen einheitlich angezeigt
• Verbesserung Push Service FRITZ!Box-Info um "Heimnetz"-Option erweitert
• Verbesserung Neue Menü-Icons für Übersicht und Smart Home
• Verbesserung Zurücksetzen-Funktion in den Details von Netzwerkgeräten zum Löschen aller Einstellungen für dieses Gerät
• Verbesserung Funktionsdiagnose erweitert in den Bereichen Internet, Mesh, DECT und WLAN
• Verbesserung Maximale Anzahl der Ereignisse im Push Service FRITZ!Box-Info erweitert
• Verbesserung Ereignisprotokoll wird um eine Update-Information erweitert (sichtbar erst mit dem nächsten Update)
• Verbesserung Updatevorgang bei automatischen Updates optimiert
• Verbesserung Nach dem ersten Neustart wird das Aktivieren komplett automatischer Updates angeboten
• Verbesserung Warnhinweis auf der FRITZ!Box-Übersicht zu ausgewählten nicht empfohlenen Einstellungen
• Änderung Update-Einstellung ab Werk ist jetzt Auto-Update Stufe III (Updates werden automatisch installiert)
• Änderung Menüreihenfolge unterhalb von System geändert
• Änderung Default des WAN-Ports geändert auf WAN-Port (Update lässt die Einstellung als 5. LAN-Port unverändert)
• Änderung Das Warten auf die zusätzliche Bestätigung einer Änderung wird durch das Blinken aller LEDs angezeigt

USB:
• NEU Unterstützung von aktuellen SMB-Versionen (SMBv2/v3)
DSL Version: 1.180.131.54
LTE Version: 02.01.16
DECT: 5.99

Download: https://avm.de/fileadmin/user_upload/DE/Labor/Download/fritzbox-6890-labor-80103.zip
Feedback: https://avm.de/fritz-labor/frisch-aus-der-entwicklung/ihr-feedback-lte/

Infos und Eindrücke hatte ich bereits geschrieben
 
Zuletzt bearbeitet:

Rappelsack

Mitglied
Mitglied seit
29 Aug 2008
Beiträge
360
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Danke!

Sehe ich das richtig, dass diese Labor hier 7.19 heißt, aber eigentlich die Features der 7.20 der 7590 hat?
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,060
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Jop, 7.19 ist Labor/Inhouse, und 7.20 die Finale oder 7.21 wird sich zeigen, wie lange AVM sich Zeit lässt. Ist halt erstmal nur 7590 raus, damit Marketing sagen kann neue Funktionen sind verfügbar. ;)
 

Rappelsack

Mitglied
Mitglied seit
29 Aug 2008
Beiträge
360
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Na dann installiere ich mal...

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Sie scheint ganz rund zu laufen. Bisher habe ich nichts negatives feststellen können.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Watofritz

Neuer User
Mitglied seit
26 Okt 2018
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hatte die Labor auch installiert, Die Übersichtsseite hatte keine Einträge. Nach ein Werksreset wird dann alles richtig dargestellt .Dann die Sicherung eingespielt und wieder waren keine Einträge in der Übersichtsseite.Habe alles probiert,Fritzbox Stromlos gemacht anderen Browser probiert. Auch auf Tablet und Handy ist das Problem. Fehler an AVM gemeldet und zurück zur 7.13 ,da lief wieder alles ohne Probleme. Schade hätte gern mehr getestet aber so ist die Labor für mich unbrauchbar.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,060
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Was sollen immer diese unnötigen Beiträge in Form von "Update läuft" "ich installiere mal" "Keine Fehler". Dann noch mehrere Beiträge hintereinander statt nen Edit usw.

Es geht um Inhalte zur Firmware, ob ihr in Nase popelt oder ein Update startet eure Sache, muss man hier nicht mitteilen. Wenn es Fragen, Probleme oder Erkenntnisse gibt kann man diese gerne mitteilen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: NDiIPP

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,060
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Update ist verfügbar.

--- Weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen in FRITZ!OS 7.19-80420 ---

Mobilfunk:
Verbesserung Höhere maximale Datendurchsätze über LTE erreichbar
Behoben Mobilfunk-Modem reagiert nach Unterbrechung eines Modem-Updates in seltenen Fällen nicht mehr - es werden u.a. auch keinerlei SIM-Karten mehr erkannt; mit dieser FRITZ!OS-Version wird der Fehlerzustand der betroffenen Mobilfunk-Modems nach dem nächsten Reboot erkannt und korrigiert

Telefonie:
Behoben Leere Übersichtsseite beim Vorliegen automatisch eingerichteter Rufnummern von Anbietern, die nicht in der Telefonie-Anbieterliste enthalten sind
Behoben Automatisch eingerichtete Rufnummern für Anbieter Vodafone-LTE wurden beim Bearbeiten fehlerhaft dargestellt
Behoben Fehlende Einstellung für die mögliche Nutzung einer bestimmten Rufnummer über "nur Mobilfunk", "nur DSL/WAN" bzw. beide Verbindungsarten

System:
Verbesserung Stabilität
Behoben Prüfung der Mindestanforderung für Kennwörter unvollständig
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,060
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Ich habe eine Pushmail bekommen bei LTE Fallback zumindest in einem von drei Fällen, bin erstaunt, kam seit 7.01 nichts mehr. Unterbrechung muss wohl mindestens bei 2-3 Min. sein bis da was kommt, obwohl Fallback ja schon aktiv war. bei kurzen Unterbrechungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rappelsack

Mitglied
Mitglied seit
29 Aug 2008
Beiträge
360
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Jetzt, nach einiger Zeit mit der neuen Beta, besteht bei mir (wie seit Anfang an schon), noch immer das Problem, dass nach einer unbestimmten Zeit ohne Neustart die Verbindung im Dual-Modus (DSL + LTE), unter 3-2MBit fällt.
Nur ein Neustart hilft dann wieder. Ich denke, AVM wird das nie mehr in den Griff bekommen.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,060
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Wie schaut es bei euch aus? Bei mir schwankt seit Labor Datenrate stärker, und kommt wohl zu vermehrt Fehler, egal ob aktuelle oder vorherigen DSL Treiber.

In Statistik kommt es vermehrt zu korrigierte DTU in 5-6 stelliger Höhe, teils auch etwas unkorrigierte DTU, ES und CRC.

Es kommt seit der Labor gelegentlich zu DSL Resync.

Der Support schreibt auch was vonwegen "Wir konnten vor allem Verbindungsabbrüche bei Ihrem MAC-Book Pro feststellen. Diese Probleme mit Apple-Geräten sind uns in der aktuellen Laborversion bekannt." jedoch kam dann auch unpassend nen Hinweis wie "WPA3 wird bei Apple-Geräten erst ab iOS 13 bzw. iPadOS 13 unterstützt. Aktualisieren Sie das von Ihnen eingesetzte Apple-Gerät, wenn Sie diesen Modus nutzen wollen oder ändern Sie den WPA-Modus wieder zurück auf WPA2.". Nur läuft auf nem Mac kein iOS, und ob Verbindung abbricht, oder generell nicht zustande kommt, sind verschiedene Punkte.
 

cbeckstein

Mitglied
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
385
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Bei mir (LTE als Fallback) die exakt gleichen Beobachtungen in Bezug auf DSL Datenrate, Fehler und gelegentliche DSL Resyncs (ärgrlich wg. Entertain).

Und WPA2+WPA3 musste ich wieder deaktivieren, weil sich meine beiden Elgato Keylight Air da sofort aus dem Netz verabschieden (ist aber ein Keylight-Problem, Elgato redet sich damit raus, die Dinger seien ausdrücklich nur WPA2-kompatibel)
 
Zuletzt bearbeitet:

Grisu_

Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
688
Punkte für Reaktionen
112
Punkte
43
Aber nach WPA3-Aktivierung und darauffolgenden Problemen habt ihr vorher schon die Verbindung am Client komplett gelöscht und wieder neu einzurichten versucht?
Meine PC mit Intel AC9260 merkt sich auch ob WPA2 oder 3 und schaltet nicht automatisch um, muß dazu die Verbindung kappen und neu einrichten damit es dann wieder geht nach Rückstieg auf WPA2.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,060
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Es kommt auf den Client an, ein iPhone und Macbook hat kein Problem mit, der nutzt dann einfach WPA3 statt WPA2 ohne etwas geändert wird.

Bei Windows braucht man zudem WPA3 fähige Treiber, was teils nicht der Fall ist, Windows 10 hat zwar WPA3, wenn der Treiber es aber nicht unterstützt bleibts bei WPA2.
 

cbeckstein

Mitglied
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
385
Punkte für Reaktionen
17
Punkte
18
Aber nach WPA3-Aktivierung und darauffolgenden Problemen habt ihr vorher schon die Verbindung am Client komplett gelöscht und wieder neu einzurichten versucht?
ja... die Elgato Keylights Air schaffen damit (nach dem Löschen) nicht mal den Neu-Anmeldungsprozess wenn der WPA2+WPA3 transition mode an der 6890 aktiv ist (obwohl sie da ja, wenn sie WPA3-unfähig sind, einfach alle WPA3-Aushandlungsanfragen ignorieren und sich schlicht wie WPA2 verhalten sollten, in der 6890 sind sie kurzzeitig sichtbar, aber mehr nicht)

Update vom 10.8.20:

Auf meinen Bug-Report an den Elgato-Support gibt es mittlerweile eine fehlerbereinigte Firmware für die Keylight-Airs (zusammen mit einem Update des Elgato Control Centers auf Version 1.1.3 (765), erhältllich über den Elgato-Support), mit dem die Keylights problemlos auch im WPA2+WPA3 transition mode der 6890 (mit aktueller 7.19 Laborfirmware 80420) arbeiten
 
Zuletzt bearbeitet:

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,060
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Probleme scheint es hier wohl auch zugeben mit DoT, am besten deaktivieren und FB neustarten.

Mein Dyson Ventilator hatte keine Statistik mehr gemeldet wegen Verlauf der Messungen, und Wetterstation hatte auch nur noch unregelmäßig gesendet.

Option sollte also nur unter Beobachtung getestet werden.
 

Daniel Lücking

IPPF-Promi
Mitglied seit
18 Apr 2008
Beiträge
3,642
Punkte für Reaktionen
183
Punkte
63
FRITZ.Box_6890_LTE-07.19-81754-LabBETA.image ist auffindbar.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,060
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
--- Weitere Verbesserungen und Fehlerbehebungen in FRITZ!OS 7.19-81754 ---

Mobilfunk:
Behoben Gelegentlich fehlerhafte Anzeige des Mobilfunkanbieters auf der Übersichtsseite
Behoben Instabilität bei aktiver Debug-Analyse

Internet:
Verbesserung Stabilität
Behoben VPN-Probleme in speziellen Szenarien
Behoben Konfigurationsseite für Anbieter-Dienste wurde nie angezeigt

Telefonie:
Verbesserung Fehlende DSCP-Markierungen für Priorisierung von Telefoniepaketen bei Nutzung von TCP bzw. TLS
Behoben Bei Bearbeitung einer Rufnummer wird "Anderer Anbieter" nicht angeboten
Behoben Inkonsiste Anzeige von automatisch eingerichteten Rufnummern von Anbietern, zu denen Eintrag in der Liste der Telefonieanbieter existiert
Behoben Weiße Übersichtsseite infolge von inkonsistenten Konfigurationsdaten bei einzelnen Telefonnummern
Behoben Telefonieprofile für Post Luxemburg und Telenor fehlerhaft

WLAN:
Verbesserung Stabilität

System:
Verbesserung Stabilität
Quelle: http://download.avm.de/labor/PSQ19/6890/infolab.txt
 

Rappelsack

Mitglied
Mitglied seit
29 Aug 2008
Beiträge
360
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Seit der FRITZ!OS 7.19-81754 wird bei mir im Download nicht mehr "gebündelt". Es wird immer nur DSL genutzt.
Das ist tragisch, denn so bin ich wieder auf 10MBit im Down, anstatt 35. Der Upload wird hingegen von LTE genutzt (20MBit).
 

Rappelsack

Mitglied
Mitglied seit
29 Aug 2008
Beiträge
360
Punkte für Reaktionen
12
Punkte
18
Es ist zum "Aus der Haut fahren".

DSL: 10Mbit Ping 25ms
DSL + LTE (1800MHz, guter Empfang, 600m Entfern, Sync. mit 72MBit): 5MBit, Ping 200-300
LTE: 3MBit, Ping 50

In den LTE Einstellungen bei "Empfang" ist der Haken vor "vorherige Modemsoftware benutzen". Und den bekomme ich da auch nicht raus. Egal, wie oft ich ihn weg klicke und auf Übernehmen klicke.

Also die FW ist absoluter Murks. Ich kann die FB so nicht gebrauchen. Ich hoffe sehr, dass AVM endlich mal aus den Puschen kommt.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
16,060
Punkte für Reaktionen
332
Punkte
83
Hab da langsam auch kein Bock mehr, sowas wie Autoupdate bekommen die ja auch ned gefixt, wobei es nicht nur JUIS Abfrage betrifft sondern auch Zugriff auf https://service.avm.de nicht geht.

Bin echt am Überlegen die 6890 an Amazon zu retournieren, dafür nen Vigor 166 + UniFi Dream Machine + UniFi 24 Port Switch + UniFi Redundant WAN PRO over LTE und dann meine 7412 als IP Client für Telefonie.